Jump to content
Sign in to follow this  
Schlossherr

Kommentare zu Fördedampfer Albatros (1912)

Recommended Posts

Schlossherr

Hallo Christian,

 

ich habe mir mal die Freiheit genommen und einen Kommentar-Thread zu Deinem neuen Bauvorhaben, dem Fördedampfer Albertros zu erstellen.

 

Denn dieses Modell passt genau in mein Beuteschema.

(schönes Bild übrigens)

 

Hier geht es zum Baubericht von Christian @Seefahrer

 

Aber nun zu meinen ersten Frage:

 

in welchem Maßstab baust Du das Modell ?

In dem Link zu G.Schmidt konnte ich den Rumpf leider nicht finden.

 

Hast Du einen Plan ?

 

wird es ein Fahrmodell ?

 

Freue mich schon auf weitere Bilder von Dir.....und dem dazugehörigen Bericht.

 

:-)

Share this post


Link to post
seefahrer

Moin Michael,

 

auf der homepage von G.Schmidt Modellbau über die Menüführung > Schiffsmodellrümpfe > Dampfschiffe kommst du auf die entsprechende Seite:

 

http://www.g-schmidt.com/schiffsmodellrumpfe/schiffsmodellbau-dampfschiffe.html

 

Ich habe mich - wegen des in etwa zu meinen anderen Modellen passenden Maßstabs - für 1:25 entschieden.

Das ergibt ein Modell mit etwa 160cm Länge, 25cm Breite.

 

Bei der Größe wird es natürlich ein Fahrmodell (für mich käme ein Bau eines Standmodells auch irgendwie nicht in Frage - es hört sich vielleicht bekloppt an, aber es täte mir für das Modell leid, wenn es nicht schwimmen könnte).

Da ich über keine Erfahrungen mit Dampfmaschinen verfüge (und mich nicht in das Thema einarbeiten möchte) wird es mit E-Motor angetrieben.

 

Den Plan habe ich natürlich auch (von G.Schmidt) und außerdem ein paar liebe Leute, die mich mit Zusatzinfos und Bildern versorgen :D

 

Viele Grüße

Christian

Share this post


Link to post
Schlossherr

Hallo Christian,

 

dann wird das ja ein wirklich stattliches Modell mit 1,60 m. Wird bestimmt wieder ein besonderes Highlight auf dem Wasser.

Die Seite von G.Schmidt habe ich jetzt auch gefunden und mir ist eingefallen, dass der Rumpf meiner kleinen Schaarhörn ja auch aus dieser Firma stammte.

 

Matthias:

wie der Kommentar unter die Springer geraten konnte, entzieht sich meiner Kenntnis....ich danke Dir für den Hinweis, wäre mir garnicht aufgefallen.

Aber der zuständige Mod. sollte nicht nur diesen verschieben sondern im Baubericht auch noch den Link auf den Kommentar-Thread für Christian einfügen....das ist auch noch nicht geschehen. Also: Mod. wird schon richten......da habe ich volles Vertrauen :-)

.

Share this post


Link to post
Guest Nils

Moin Christian,

 

das wird ein gaaanz tolles Projekt.

Ich freue mich bereits dein Schiff dann bald in Natura auf dem Wasser zusehen.

 

Und schööön weiterbauen, nej ;)

Share this post


Link to post
LiveSteam

Hallo Christian

Einmal mehr ein tolles Projekt und wie ich Dich kenne zweifle ich auch nicht, dass ein tolles Resultat dabei herauskommt :that:

Viel Erfolg und ich werde den Baubericht natürlich aufmerksam verfolgen! Ich habe mal ein Modell in 1:22.5 auf einer Messe gesehen. Es basierte auf dem Rumpf von Hasse, weiss aber jetzt den NAmen des Besitzers nicht mehr.

Kaspar

Share this post


Link to post
Guest burnie

:that: Sehr schönes Projekt!

Das habe ich bei mir eigentlich auch noch auf dem Zettel, da ich mit dem Dampfer ja fast aufgewachsen bin.

Werde ich auf jeden Fall im Auge behalten Dein Projekt.

Share this post


Link to post
Guest Nils

Moin Christian,

 

das sieht schon wieder nach ganz großem Kino aus.

 

Ich bin mal auf den Baufortschritt gespannt.

Und schön so weiterbauen!

Share this post


Link to post
San Felipe

Kann ja wieder nur ein super Modell werden.

 

Womit hast du die Platten geklebt? Ich hatte bei dem Versuch Platten mit Ruderer zu verkleben ja eine heftige Bauchlandung erlebt.

Share this post


Link to post
seefahrer

Hallo San Felipe,

 

mit dem Ruderer bin ich auch nicht so richtig warm geworden...

Die Platten klebe ich mit Uhu Allplast (kleine Glasflasche, Deckel mit Pinsel), lässt sich gut auftragen - allerdings muss ich relativ fix sein und die Stelle gleich treffen - viel korrigieren ist nicht. Und ich muss aufpassen, dass es nicht zuviel Kleber ist, die 0,3mm sind fix schwabbelig.

Für hochstehende Kanten habe ich noch so einen anderen mit feiner nadelförmiger Spitze (mir fällt gerade der Name nicht ein :keineIdee:)

 

Viele Grüße

Christian

Share this post


Link to post
San Felipe

Danke. Werd ich den mal testen. Bei großflächigen Verklebungen werde ich den Ruderer nicht mehr einsetzen, ansonsten ist das ein prima Zeug.

Share this post


Link to post
MatthiasR

Hallo,

 

bei der Lackierung muß man aber ganz genau hinsehen, ob das Modell oder Original ist! :that:

Das sieht wirklich aus wie mindestens 20 Schichten alte Farbe...

 

Grüße

 

Matthias

Share this post


Link to post
Ümminger Kapitän

Das sieht mal richtig gut aus, Christian :that:

 

Wobei, ... wir müssen da vorsichtig sein mit Alterung und Gebrauchsspuren es soll da Zeitgenossen geben die behaupten, dass die Modellbauer damit nur ihr Unvermögen kaschieren wollen.

 

Wobei Glatt keine Kunst ist. Das was du da machst sieht echt aus.

Share this post


Link to post
taucher

Eine fantastische Arbeit.

 

Ich meine aber das da schon zu viel Mühe reingesteckt wurde.

 

Weil, ein paar genietete Schiffe fahren ja noch und bei denen fallen ab und zu einzelne Nieten raus. Dann haben die Schipper eine kleine Fontäne im Maschinenraum 8).

Es wäre für mich sehr einfach an einem Plattenstoß der Nietenreihe tauchend zu folgen biss ich das Loch gefunden hätte. Is aber nich, die Eimer sind untenrum glatt wie moderne Schiffe. Also Laschen von hinten nicht gekröpft, keine Halbrundköpfe sondern Senkköpfe.

 

Wobei ich die Albatros natürlich nicht untenrum kenne.

 

Einen falsch gesetzten Niet beim Seefahrer zu finden ist aber auch schon eine Sensation ;)

 

Ich denke ich kleb die einfach nur.

 

Ralph

Share this post


Link to post
Guest Hein
Das sieht mal richtig gut aus, Christian :that:

 

Wobei, ... wir müssen da vorsichtig sein mit Alterung und Gebrauchsspuren es soll da Zeitgenossen geben die behaupten, dass die Modellbauer damit nur ihr Unvermögen kaschieren wollen.

 

Wobei Glatt keine Kunst ist. Das was du da machst sieht echt aus.

 

 

 

Darauf würde ich nichts geben :mrgreen:

 

 

Christian ... weiter so :that:

Share this post


Link to post
Arno Hagen

Moin Christian!

 

Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen: Ganz großes Kino! :respekt:

 

Ich weiß jetzt schon, wie ich mein nächstes Arbeitsschiff lackiere! :D

 

Danke für die Beschreibung und das Bild von diesem wichtigen Bauabschnitt! :that:

Share this post


Link to post
Guest burnie

Tolle Arbeit, da gibt es nichts.

Nur hast Du dir die Arbeit eigentlich umsonst gemacht, weil die Albatros keine Nietenplatten hat.

Aber sehr schon die Fortschritte zu beobachten. :that:

Share this post


Link to post
seefahrer

Moin,

 

danke für eure positiven Kommentare. Das freut mich und motiviert (noch mehr).

 

Mir sind die Nieten eigentlich auch etwas zu erhaben, also mit einem zu runden Kopf. Etwas weniger dominant wäre da eigentlich mehr, aber ich scheue ein wenig davor zurück die noch ein bisschen platt zu schleifen.

 

Die Albatros wie sie heute in Damp zu sehen ist, ist von der Optik leider nur noch ein müder Abklatsch der ursprünglichen Dampfers. Es war allerdings mit der Farbgebung schon mal schlimmer. Nach dem Einsanden in Damp war durch mangelnde Pflege die Stabilität des genieteten Rumpfs schon so angegriffen, dass man das Aufschweißen glatter Stahlplatten auf den Rumpf als "Ultima-Ratio" empfand. Für einen Nostalgiker wie mich natürlich ein absolutes "no-go".

 

Ich bin allerdings in der unbeschreiblich glücklichen Lage, dass mir sw-Fotos zur Verfügung gestellt wurden, die auch eine entsprechend gute Auflösung haben. Da sieht man zwar nicht jeden Niet, aber der Verlauf der Plattengänge und Nietreihen kommt auf den Bildern gut.

 

Viele Grüße

Christian

Share this post


Link to post
xoff

Schön, wie sie vorankommt...:that:

 

PS: jetzt gibts es erstmal 2 Wochen Baupause (in der ich mich mit der Blaupause des nächsten Modells beschäftigen werde :lol:)

 

Baupause für Blaupause...wunderbar...:D

Share this post


Link to post
LiveSteam

Schon gesehen? In der Aktuellen (03/11) Ausgabe des Journals "Dampf & Heißluft" ist ein Artikel zur Albatros.

Share this post


Link to post
seefahrer

Hallo,

 

Danke für den Tipp! Mal schauen, ob ich die irgendwo hier mal in die Hand bekomme. Je nach Qualität des Artikels werde ich dann zuschlagen :)

 

Viele Grüße

Christian

Share this post


Link to post
Guest Hein

Moin Christian

 

da werden ja noch einige Hobelspäne fallen bis die Preiserleins sich setzen können. Und schön schleifen, damit sie sich keinen Splitter einfangen :D

 

Genieße das schöne Wetter, damit du dir die Luft für die restlichen 55% holen kannst.

 

Gruß Jürgen

Share this post


Link to post
gelbe post

Hallo und alle Achtung!

Ich bin immer wieder beeindruckt von solchen Fleiss und Geduldsarbeiten. Und bei so einem Endergebnis kann ich nur sagen :respekt:

Weiter so!

Share this post


Link to post
Guest Wassermann

Hallo Christian!

 

Ein wirklich schönes Schiff wird das. Wie ich im Baubericht erlesen habe, bringst Du die Kalfaterung der Decksplanken erst nach deren Verlegung ein. Was für ein Material nimmst Du dazu? Schwarz gefärbtes Epoxy, Farbe, Kleber?

 

Welche Farbe (Herstellsteller) für den Rumpf?

 

Die besten Grüße aus Römerberg

 

Gerhard

Share this post


Link to post
seefahrer

Hallo Gerhard,

 

danke, mir gefällt es auch immer noch (trotzdem bin ich schon gedanklich mit dem nächsten Projekt beschäftigt :oops: ).

 

Die Kalfaterung bringe ich nun seit 6 Modellen so auf:

1. zunächst wird auf das Deck mit Linien in Längsrichtung versehen (bei meinem Maßstab so alle 20mm) - und dann ausgehend vom Aufbau in entsprechende Teilabschnitte zum Bug und Heck ebenso ein paar Hilfslinien deren Abstand sich aus der Länge der Planken und den Versprung zwischen den Planken ergibt. In diesem Fall Maximalplankenlänge in cm : 4 > jeder 4. Plankenstoss ist gleich.

2. dann werden die Leibhölzer aufgebracht

3. Verkleben der Planken nach dem gewünschten System - für die Fugen ggf. Reste der Planken als Abstandhalter nutzen

4. Abziehen der Planken mit einer Klinge (Cuttermesser)

5. Versiegeln der Poren der Planken mit Klarlack (Kunstharzlack)

6. Nach Trocknung wird mit einem Reststück Holz oder Kunststoff der Holzkitt (ich verwende meist Clou, schwarz, wasserbasiert) auf das Deck aufgebracht. Dabei nicht zimperlich über die ganze Fläche verteilen und in die Fugen einarbeiten.

7. Nach Trocknung des Holzkitts mit einer Klinge die überschüssige Menge von den Planken abziehen. Dabei ist es hilfreich das abgezogene Material immer mit Pinsel oder besser Sauger zu entfernen. (beim Abziehen geht auch die Klarlackschicht flöten und damit sind die Poren für Feinstaub wieder offen)

8. Abschließend 3-5 Lackschichten Kunstharzlack seidenmatt mit Zwischenschliff.

 

Für den Rumpf verwende ich den Kunstharzlack* seidenmatt von Obi - also nix wirklich besonderes. Deren Mischung war mal etwas matter als zur Zeit - das ist dann nicht so doll wenn man Macken an älteren Modellen ausbessern will, aber es passt schon, wenn es eben keine "geleckte" Spritzlackierung ist. :lol:

(ich habe dabei festgestellt, dass sich für die "Pinsel-Tupf-Technik" am besten etwas zähflüssigerer Lack eignet - also wenn die Dose schon halb leer ist und das Lösemittel teilweise sich verdünnisiert hat)

 

* mit dem Acryllack von Obi sind die Ergebnisse eher bescheiden, gerade auch was Abriebfestigkeit betrifft.

 

Viele Grüße

Christian

Share this post


Link to post
Schlossherr

Hallo Christian...

endlich wieder mal ein paar Bilder von diesem schönen Modell, wurde ja schon Zeit.

Bin begeistert, zumal diese kleinen Passagierdampfer ja genau in mein eigenes Beuteschema passen. Hervorragender Modellbau ist das !

 

Da bin ich schon auf die ersten Fahrbilder gespannt......

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.