Jump to content
Gast racepumi

Tipps/Fragen/Anmerkungen zum Bau der GRUBEN/HACKMACK/MEYER/FISCHER

Empfohlene Beiträge

Gast racepumi

Hallo!
Ich bin recht neu hier. Bisher hab ich mir nur die Beiträge durchgelesen und die Suchfunktion verwendet. Ja ja !!! Immer schön die Suchfunktion !!! Sonst :cluebat: !!!! :lol:
Aber jetzt muss ich doch was fragen!
Hat jemand eventuell schon eine Zubehörliste für die Bernhard Gruben????
Zur Zeit hab ich die Fidi in Arbeit, aber ich möchte mir langsam aber sicher die ersten Teile für die Bernhard Gruben besorgen.
Muss leider alles bestellen oder jedes Teil aus 50 KM Entfernung holen!! :(
Darum will schon mal anfangen alles zusammen zu bekommen.
Wäre echt nett, wenn ihr mir helfen könntet!!!

Gruß
Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast matzematzematze

Meine am 12.12.2007 bestellte Gruben liegt nun auch bei meinem Händler und wartet auf mich. :lol:

 

Ich habe eben gesehen, dass auch bei ebay schon welche angebotten werden...

 

Frage an die, die den Baukasten schon vor sich haben:

- ist der Aufzug für das Tochterboot auch mit dabei?

- welche Motoren / Regler werden empfohlen?

- welche Schiffs-Schauben sind dabei (Durchmesser)?

- was für Wellen werden mitgeliefert und welche Motorkupplung?

- bitte unbedingt einen paar Fotos einstellen und mir über PN zusenden, dann stelle ich die ein.

 

ach ich bin ja schon sooooooo gespannt ... :keineIdee:

 

Grüße

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast klawi

...mal eben auf die Schnelle - leider ohne Blitz

post-3143-1419861516,166_thumb.jpg

post-3143-1419861516,2691_thumb.jpg

post-3143-1419861516,359_thumb.jpg

post-3143-1419861516,4675_thumb.jpg

post-3143-1419861516,559_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast klawi

Zumindest der Tochterbootaufzug ist schon vorgefertigt - ansonsten hat man einiges zu tun (allein 10 Laserbögen aus Kunsstoff in Fidi Qualität)

 

Von Graupner wird laut Anleitung u.a. folgendes empfohlen:

 

Fahrtregler Navy V40

Segelwinde Regatta eco

Servo C577 2x

Speed 600 BB Turbo 12V 2x

Zahnradpumpe 12V 2x

Micro Speed 10 (für Schottelpumpjet)

Pico 25 für Löschmonitor

 

Schrauben habe ich noch nicht entdeckt

Motorkupplung starr mit Motorträger liegt 2x bei

post-3143-1419861516,6398_thumb.jpg

post-3143-1419861516,7235_thumb.jpg

post-3143-1419861516,8074_thumb.jpg

post-3143-1419861516,8902_thumb.jpg

post-3143-1419861516,9814_thumb.jpg

bearbeitet von klawi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast matzematzematze

Danke für die ersten Bilder+Infos... :that:

 

Ich kanns kaum erwarten, den Bausatz von meinem Händler zu bekommen...

 

Hat noch jemand die Maße von der Welle / Stevenrohr

Stevenrohr-Durchmesser:

Stevenrohr-Länge:

Kugelgelagert oder Sinterlager (?)

Welle-Durchmesser: 5 mm ?

 

Welche hochwertigen Wellen könnte man am besten anstatt der mitgelieferten Standard Wellen/Stevenrohr nehmen?

 

Grüße Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast klawi

Wellendurchmesser beträgt hier 4mm auf einer Länge von 20,3 cm

Lager sind nur einfache Messinglager

post-3143-1419861517,065_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast klawi

Ich muss zugeben beim ersten Öffnen des Baukastens haben mich die vielen tiefgezogenen ABS Teile auch etwas gestört. Hier hatte ich eher mit lasergeschnittenen Teilen gerechnet.

Doch dies war nur der erste Eindruck. Leider kommt dieser wohl, durch meine Bilder, welche eher die tiefgezogenen Teile darstellen falsch rüber.

In Kombination mit den reichlich beiliegenden lasergeschnittenen Teilen kann man, meiner Meinung nach, ein top detailliertes Modell herstellen, ohne auf z.B. teuere Ätzteile zurückgreifen zu müssen.

Das einzige was ich nicht vom Baukasten übernehmen würde sind die Wellen, Schrauben und die Seematzscheinwerfer.

Aber ansonsten ist dies der beste Baukasten - was die Detaillierung angeht - den ich bisher in den Händen gehalten habe.

Ich hoffe die Bilder aus der Anleitung geben dies nun etwas besser wieder.

Also an alle die noch kaufen wollen - nur zu - kann man meiner Ansicht nach, wirklich nichts mit falsch machen!!

Von Moderator seegurke bearbeitet

Bilder gelöscht wegen Verstoß gegen Copyright. Bitte beachte die Forenregeln.

bearbeitet von Ümminger Kapitän

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast racepumi

Hallo !!! Ich nochmal!!!

Ich wollte nochmal fragen ob mir jemand sagen kann, was ich neben dem Bausatz der Gruben noch alles an Zubehör brauche!!!

Also nur das was noch für das Schiff und seine Sonderfunktionen benötigt wird.

Ich möchte mir gerne schon mal die ersten Teile besorgen bzw. bestellen. Leider muss ich alles bestellen oder jedes Teil aus 50 KM Entfernung holen. Da ist es immer doof wenn noch etwas vergessen wurde, bzw wenn man gar nicht weiß was man braucht.

Wäre echt super wenn mir jemand helfen könnte.

Auch gerne per PN !!!

Vielen Vielen Dank!!

 

Gruß

Dirk

 

P.S. FIDI im Bau und Gruben im Kopf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann Dir leider keine Auskunft geben. Habe meine Gruben noch nicht bekommen :grummel: Ich hoffe aber sie kommt noch diese Wochw. Werde mich dann bei Dir melden.

 

Sicher ist einzig:

2x Speed 600 BB turbo Best. Nr. 3302

Fartregler Profi V80 R Best. Nr. 7195

2x Segelwinde Regatta eco Best. Nr. 5173

2x Wasserpumpe 12V Nr. 1952

Dazu noch ein Fartregler fürs Bugstrahlruder (Pumpe) vor und rückwärts

und ein Fartregler für den Löschmonitor vorwärts

 

Gruss Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast racepumi

Hallo Martin!

Vielen Dank schon mal für die Info!

Wäre echt nett von Dir wenn Du mir weitere Infos geben könntest!

 

Ich drücke Dir die Daumen, dass Deine Gruben bald ankommt!!!!

 

Gruß

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
I

Dazu noch ein Fartregler fürs Bugstrahlruder (Pumpe) vor und rückwärts

 

By the way, weiß einer wie Graupner das mit dem Pump-Jet gelöst hat? Wenn sie es vorbildgetreu gelöst hätte würde doch ein Regler vorwärts genügen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so viel ich schon mal durchgelesen habe,wird es mit einer normalen Wasserpumpe und einen Fahrtregler gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier die Lösung in Kurzform:

Bugstrahlruderfunktion mittels Wasserpumpe. Auf jeder Rumpfseite eine Spritzdüse. Ansteuerung der Pumpe über Fahrtregler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Funktioniert der Pumpjet so wie ihn Graupner vorschlägt mit den zwei einfachen Öffnungen ?

Was haltet ihr von den zwei 600er Motoren die vorgeschlagen werden ? Sind die für so ein großes Modell nicht etwas schwachbrüstig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und: Seid Ihr alle zufrieden mit Eurer Gruben? Ich jedenfalls bin es.

 

Aber eine Frage habe ich dann doch: passt bei Euch das Hauptdeck, oder bin ich zu blöde, oder habe ich die Rückwand inklusive Verstärkunden falsch eingeklebt? Ist es evtl. sinnvoller, erst das Hauptdeck aufzukleben, und dann von innen die Rückwand einzupassen?

Welche Erfahrungen habt Ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß ja nicht wie weit Du schon bist (und meine ist noch auf dem Weg), aber macht es nicht Sinn erstmal das Innenleben zu machen und DANN das Deck aufzubringen ? Wie gesagt, kenne weder die Bauanleitung, noch den Fortschritt Deines Kreuzers.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Thorsten K.

Hallo zusammen,

auch ich habe meine Gruben mittlerweile im Keller zu stehen und glaube, dass man daraus einen schönen Seenotkreuzer bauen kann. Die Qualität der Teile spricht jedenfalls für die Gruben, auch wenn die eine oder andere Kleinigkeit vielleicht nicht ganz so verständlich ist. Warum liegt dem Baukasten z.B. ein Mast der 9,5m Klasse bei und warum mussten wieder die Schwanenhalslüfter der Bermpohl herhalten? Die waren schon damals von der Form her ein Ärgernis, passen aber auch zur Gruben nicht wirklich besser! Aber sonst ist der Baukasten schon einigermaßen gut durchdacht, wenn auch hier wieder so einiges wirklich nicht dem Original entspricht.

Unterm Strich: :that:

Kann mir vielleicht jemand von euch sagen, wo ich gute und passende kugelgelagerte Stevenrohre mit rostfreien Wellen herbekommen kann?

Danke schon mal im voraus!

Gruß

Thorsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast klawi
Und: Seid Ihr alle zufrieden mit Eurer Gruben? Ich jedenfalls bin es.

 

Aber eine Frage habe ich dann doch: passt bei Euch das Hauptdeck, oder bin ich zu blöde, oder habe ich die Rückwand inklusive Verstärkunden falsch eingeklebt? Ist es evtl. sinnvoller, erst das Hauptdeck aufzukleben, und dann von innen die Rückwand einzupassen?

Welche Erfahrungen habt Ihr?

 

 

Habe das gleiche Problem mit den Decks. Insbesondere wenn am Hauptdeck die Holzverstärkungen angebracht sind passt es nicht. Habe daher die Holzverstärkungen erstmal gekürzt. Dann passt es ganz gut, wenn man die Rückwand von innen anpasst. Werde aber wohl zur Sicherheit auch erstmal die Heckklappe bauen, bevor ich es einklebe. Habe auch da die Vermutung, dass dann noch einige Nacharbeiten an der Rückwand notwendig sind.

post-3143-1419861518,3186_thumb.jpg

post-3143-1419861518,4117_thumb.jpg

bearbeitet von klawi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast matzematzematze

Ich habe die Gruben nun auch ENDLICCCHHHHHHHHH ...

 

Kann mir vielleicht jemand von euch sagen, wo ich gute und passende kugelgelagerte Stevenrohre mit rostfreien Wellen herbekommen kann?

 

=> Gundert Modellbau aus Fellbach (die beschaffe ich mir morgen auch, sind mehrfach Kugelgelagert + Schmiernippel ...) und auch mit einer Metallverbindung zum Motor erhältlich :that:

 

=> Schrauben nehme ich die 4-Blatt-Props von Raboesch Typ D / 5 cm. (im Original sollen die Schrauben 99,5 cm Durchmesser haben)

 

 

=> Noch zu dern Rudern: ich nehme die Ruder von Robbe, die die auch in der Belin drin sind. Kosten um die 7 Euro, haben eine sehr gute Dichtung und man spart sich auch Ausscheinde der ABS Teile (mit denen stehe ich auch Kriegsfuß). Die sind von der Höhe her nur um ca. 3 mm kleiner als die ABS Teile.

 

Welche Dinge sind denn bei Graupner anders gelöst als beim Original? Freue mich über jede Anregung.

 

Grüße

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Thorsten K.

Hallo matzematzematze,

danke für die schnelle Antwort auf meine Frage zu den Wellen und für den Hinweis zu den Propellern. dann werde ich mir die wohl auch bestellen.

Zu den Dingen, die bei Graupner anders als beim Original sind ist mir halt aufgefallen, dass die umlaufende Wasserkante nicht berücksichtigt wurde, die Gridkühlerkästen nicht erwähnt werden (wie beim Tochterboot) und die Fenster im oberen Aufbau vorn schräg seitlich sehr schmal ausgefallen sind.

Das sind aber alles nur relativ kleine Dinge, die mir eben gleich aufgefallen sind. Über den Beschlagsatz kann ich noch nicht viel sagen und die Passgenauigkeit der Bauteile müsste ja eigentlich sehr gut sein, da dies ja ein Hauptgrund der langen Verzögerung war8).

 

Gruß

Thorsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit wird noch keiner sein, aber mal eine Frage zum Löschmonitor:

 

Sieht der dem Original ähnlich ? Auf einem der oberen Fotos sieht das nicht so aus, oder ? :keineIdee:

 

(Da das Original des Feuerlöschbootes Düsseldorf mittlerweile diesselben Monitore wie die 23m- Kreuzer hat, wären die etwas für mein langes FLB... wenn sie denn auch aussehen wie orichinool.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast matzematzematze

=> Gundert Modellbau aus Fellbach (die beschaffe ich mir morgen auch, sind mehrfach Kugelgelagert + Schmiernippel ...) und auch mit einer Metallverbindung zum Motor erhältlich

 

Nachtrag: ich habe heute mit Herrn Gundert telefoniert und bin morgen bei ihm um die besten Wellen raus zu suchen. Von Kugellager wurde abgeraten und Teflon Lager empfohlen; aber mal sehen was ich nach dem Besuch alles mitbringen werde ;-).

 

Welche Motoren plant Ihr ein zu bauen? Wer hat eine Idee für einen langsam drehenden Brushless Motor und hier vielleicht auch schon gute Erfahrungen in Schiffsmodellen?

 

Grüße Matthias

 

PS: mit der nicht optimalen Paßform am Heck kämpfe ich aktuell auch sehr. Wer die Heckklappe fertig hat, kann gerne mal ein Bild reinstellen, denn auch hier ist die Beschreibung ja wirklich nicht optimal und ohne Bilder ;-( (auf den Zeichnungen kann man die Klappenabdeckung und den Ausschnitt der Blende nicht gut erkennen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

Habe schon in einem anderen Thema die Frage nach der Motorisierung der Gruben gestellt.

Ich habe meine Antriebsvarianten heute bekommen.

Eingebaut werden 2 Speed 700 BB 12V, Raboesch Wellen 301-07 und 2 Raboesch 4Blatt-Schrauben Typ D 40 mm.

Habe letzte Woche einen Rohbau einer Gruben ( Selbstbau nach Plan ) fahren gesehen und da waren die Speed 700 eingebaut, super Fahrbild, etwas schneller als original, finde ich persönlich aber in Ordnung.

Akku sollten 12V 10 Ah Nimh werden, aber vielleicht braucht man doch das Gewicht im Modell, damit das Tochterbooot überhaupt auf den Schlitten einhakt.

Ich glaube falls die Gruben zu hoch liegt, wird es nicht funktionieren.

Noch etwas zu den Brushless-Motoren. Die Auswahl ist so groß, da den passenden zu finden wird auf Anhieb sehr schwierig sein, die Auswahl ist einfach zu groß.

Zudem liegen diese Motoren auch preislich um einiges höher als Bürstenmotoren. Ausser vielleicht irgendwelche China oder Hong Kong Produkte.

Die Stromaufnahme bei passender Leistung ist auch nicht zu unterschätzen.

Lipo-Akkus würde ich wohl nicht verbauen, da man das Gewicht aufgrund der Rumpfform wohl brauchen wird.

 

Könnte man nicht ein neues Thema starten, wie z.B. Bau Gruben o.ä. ??

 

Gruß Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.