Jump to content
Schiffsmodell.net

Rumpfbeplankung


Guest

Recommended Posts

Hallo Modellbauer

 

Ich habe meinen Rumpf, bzw. den Rumpf meines Schiffes

 

mit Mahagonileisten beplankt. Danach auf Baby-popo fein geschliffen.

 

Nach dem absaugen des Schleiffstaubes habe ich bei einzelnen Leisten

 

kleine Lücken entdeckt. Sch.....ade.

 

Ich will nicht den ganzen Rumpf bemalen.

 

Deshalb suche ich nach Ratschlägen, wie ich die Lücken des unbemalten Holzes auffüllen kann. So dass man nach dem lackieren nichts oder fast nichts davon sieht.

 

Wäre das etwas: mit Leim und Schleiffstaub gemisch auffüllen?

 

Herzlichen Dank für eure Vorschläge.

 

Gruss Rolf

Link to comment
Guest Seebär Harry
Nach dem absaugen des Schleiffstaubes habe ich bei einzelnen Leisten kleine Lücken entdeckt. Sch.....ade.

 

Sind die "Lücken im Holz oder zwichen den Leisten???

Link to comment
Guest Black Pearl

Das geht ja wie der Blitz.

 

Die Lücken sind zwischen den Leisten.

 

Sie liegen nicht überall an. vielleicht so 0,1mm

 

Sorry ich kriege das mit meinem Benutzernamen noch nicht so recht hin.

 

Danke für die Antwort.

 

Rolf

Link to comment
Guest Seebär Harry
Die Lücken sind zwischen den Leisten.

 

Sie liegen nicht überall an. vielleicht so 0,1mm

 

Ich würde da Holzkitt in Mahagonifarben nehmen, gibts im Baumarkt.

 

Aber, ich weiß nicht, wie der sich mit dem Lack nacher verträgt.

 

Denn, ich nehme an, das Du noch keinen Lack aufgetragen hast?

Link to comment
Guest Model Mariner

Probier mal dünne Holzspäne (Hobelspäne) in die Lücken (ich nehme an das sind eher Schlitze) einzuleimen. Die Späne machst du am besten keilförmig, tauchst sie in Leim und drückst sie in die Schlitze. Nach Trocknen des Leims überschleifen, das sollte dein Problem lösen (jedenfalls besser als die Methode mit Schleifstaub und Leim oder auch als Holzkitt).

 

Gutes Gelingen

 

Klaus

Link to comment
Guest Klabautermann
Die Lücken sind zwischen den Leisten.

 

Willst du den Rumpf in Naturholz belassen, oder soll er farbig lackiert werden.

 

Im Fall von Naturholz gibt es eine ganz einfache Methode die Lücken zu füllen.

 

Wenn du hast, wenn nicht besorg dir im Baumarkt Firnis. Damit streichst du den Rumpf ein und schleifst ich nochmals im feuchten Zustand, und schon sind dein Lücken verschwunden.

 

Denn indem du das Holz anfeuchtest stellen sich die Fasern auf, auch wenn alles vermeintlich aalglatt ist.

 

Der Vorteil an der ganzen Geschichte du brauchst keinen zusätzlichen Holzkitt und die Späne, die Klaus meint, produzierst du quasi selbst und die haben dann auch noch den gleichen Farbton wie deine eigentlichen Leisten.

 

Wenn du schon Klarlack hast, brauchst du keinen Firnis, du nutzt stattdessen einfach verdünnten Lack, gibt allerdings ein wenig klebrige Finger, funktioniert aber bestens :wink:

Link to comment
  • 3 weeks later...
Hellmut Kohlsdorf

Hallo black pearl

 

Ich habe selber einen Rumpf auf Kieferleisten aufgebaut und getönt, möchte also das die Maserung sichtbar bleibt. Wie hier schon mehrfach diskutiert, ist eine Laminierung mit ganz leichtem GFK und Epoxy, ich habe 29/qm verwendet, aus Festigkeit, gegen Verspannungen durch das Arbeiten des Holzes und nicht zuletzt wegen der Dichtigkeit sinnvoll. Ich würde die Fugen ignorieren, die Leisten mit G4/G8 behandeln und anschließend die GFK auftragen. Man sieht und spürt hinterher nichts mehr von der Laminierung und wird auch von den Fugen nichts mehr sehen. Der Rumpf ist 100% dicht.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.