Jump to content
Schiffsmodell.net

Aus Trümmern ein neuer Segler!


Guest Seebär Harry

Recommended Posts

Guest aufluschi

@Skipper

 

:bäh:, da hab ich Dich aber schön dran gekriegt! Das mit dem "selbstgestrickt" war ja nur ein Scherz :fies:. Ich werde das auf jeden Fall nachbauen.

 

:mosern: Das mit dem Aufwickeln habe ich immer noch nicht verstanden :dontknow:. Warum muss ich den das Seil zwanzig mal um die Trommel wickeln, wenn ich doch gar nichts auf- und abwickeln möchte? Ich will doch die Wäscheleine nur im Kreis drehen! Was ich aufwickle, wickle ich doch zur gleichen Zeit wieder ab! Ich muss an der Trommel ja nur so viel "Reibung" erzeugen, um die Wäscheleine vor und zurück zu bewegen! Da müssten doch ein oder zwei Umwicklungen genügen!?

 

Bei Variante 1, mit dem Gummispanner verstehe ich das mit dem Aufwickeln der Schotlänge + Reserve! Aber bei Variante 2 oder 3 verstehe ich das nicht! :mosern:

 

Bitte klärt mich auf :cry:

 

Gruß

 

Markus

Link to comment
  • Replies 720
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Ümminger Kapitän

    12

  • commodore

    24

  • Hartmut Wlodarczyk

    9

Guest Klabautermann
da hab ich Dich aber schön dran gekriegt

 

Yepp :wink:

 

Das mit dem Aufwickeln habe ich immer noch nicht verstanden

 

Verzeih mir, ich vergesse manchmal, das Selbstverständlichkeiten nicht unbedingt für jeden selbstverständlich sind. :roll:

 

Schau dir mal das Bild an:

 

10107.jpg

 

Die Trommel ist zweigeteilt und sagen wir mal so, du hast zwei Trommeln, die fest miteinander verbunden sind. Ein Teil wickelt die Umlaufschot (besser Führungsschot) auf, die andere wickelt ab.

 

Wenn du jetzt lediglich eine einzelne Trommel nimmst, kannst du das dann nur so lösen, dass du zwei- bis dreimal die Schot um die Trommel legst und das ganze dann auf Spannung setzt. Ausschließlich durch Reibung auf der Trommel wird die Führungsschot angetrieben. Aber dieser Variante habe ich noch nicht gesehen. Es kann passieren, dass, wenn sich die "echte" Schot verhakt, deine Trommel unter der Führungsschot wegrutscht. Dann stimmt aber dein Weg nicht mehr, es kann passieren, dass du das Segel nicht mehr ganz dicht holen kannst.

 

Du hast also ein fehleranfälliges System, wenn auch nur marginal.

 

Anders bei der Doppeltrommel. Da bohrst du in jede Trommelhälfte ein Loch.

 

Dann fährst du die Winde auf "komplett gefiert", fädelst z.B. in die untere Trommelhälfte ein Ende der Führungsschot durch das Loch, machst ein Knoten, damit es nicht wieder ausrauschen kann.

 

Nun holst du die Winde dicht, dabei wickelt sich die Führungsschot auf. Ist die Winde komplett dicht geholt, hast du also z.B. fünf Lagen Schot auf der einer Trommelhälfte. Jetzt wickelst du noch ein zusätzlich Lage als Reserve auf.

 

Nun fädelst das andere Ende der Schot durch den Umlenkblock und durch das Loch in der anderen Trommel und ziehst das Ende solange durch, bis auf der kompletten Führungsschot fast Spannung anliegt. Machst wieder einen Knoten und straffst das ganz Systen durch Umlegen einer Wicklung auf die leere Trommelhälfte.

 

Achte darauf das die Wicklung entgegengesetzt zur anderen Trommelhälft geht.

 

Wird die Feder des Schotspanners zu sehr beansprucht, gibst du ein wenig Leine nach. Es sollte ungefährt die Hälfte des Federweges "beansprucht" sein.

 

Jetzt kannst du schauen ob es funktioniert. Setzte die Winde in Bewegung, eine Trommel hälfte wickelt auf, die andere Wickel ab.

 

Die Spannung der Feder ändert sich wenn die Winde halb gefiert bzw. dichtgeholt ist, weil sich der Umfang der Trommel durch die abgewickelte Schot leicht ändert.

 

Im halbgefierten Zustand, sollte die Führungsschot nicht durchhängen, sondern leicht unter Spannung stehen.

 

Da die Führungsschot fest mit den Trommel verknoten ist, kann nix rutschen, also keine funktionalen Fehler.

 

Hab ich wahrscheinlich jetzt so blöd erklärt, dass ich es selber nicht mehr verstehe.

Link to comment
Guest aufluschi

:ohno:

 

Tut mir leid! Aber ich hab halt wirklich :dontknow:.

 

Aber genau genommen bist Du ja selbst dran Schuld :mosern:.

 

Und so schnell kommst Du aus der Sache auch nicht mehr raus! So lange die Collie nicht fertig ist klebe ich Dir an der Backe :bäh:.

 

Aber die neue Erkenntnis wirft mir meine Pläne wieder über den Haufen. Dabei hatte ich - in meiner Einfalt - alles schon so schön ausgetüftelt. Zum Glück habe ich keine Rollen bekommen.

 

Aber im Ernst, wären die Rollen von robbe (#1323) als Umlenkrollen unter Deck OK?

 

Das mit dem Stahlseil war übrignes auch geflunkert. Aber da siehst Du mal was man alles tun muss, um Dich aus der Reserve zu locken :wink:

 

Danke und Gruß

 

Markus

Link to comment
Guest Klabautermann
robbe (#1323) als Umlenkrollen unter Deck

 

Ja die kannst du auch nehmen. Allerdings brauchst du noch die Rollen-Richtführung dazu, musst mal bei robbe anfragen, ob das Set noch lieferbar ist.

Link to comment
Guest aufluschi

@Skipper

 

Nein, ich frag jetzt nicht was eine Rollen-Richtführung ist und wie viele man davon braucht und so weiter. Den Gefallen mach ich Dir nicht. Ich kauf einfach mal 5 Stück davon. Wäre doch gelacht, wenn ich die nicht irgendwo im Rumpf unterbrächte :wink:.

 

Gruß

 

Markus

Link to comment
Guest Klabautermann
Den Gefallen mach ich Dir nicht.

 

Schade, schade, schade und ich hätte doch so gern auch noch ein wenig geflunkert. 8)

Link to comment
Guest Deede

@aufluschi

 

warum verwendest du nicht auch einen Servo mit langem Hebelarm und einer Umlenkrolle um die Schoten zu bedienen, das ist doch das Einfachste :roll:

Link to comment
Guest aufluschi

@Deede

 

jetzt fängst Du auch noch an :mosern:

 

Mein Leben war so ruhig, beschaulich und einfach, bis mir Skipper das Edle Holz vermacht hat :mosern:

 

Von da an warÂ?s vorbei mit einfach :cry:

 

Lies doch mal spaßeshalber die ersten 10 Seiten von dem Fred hier.

 

Apropos Fred, ist commodore jetzt auch über Bord gesprungen?

 

Ihr werdetÂ?s erleben, mit meiner dussligen Fragerei schaff ich Euch alle

 

Gruß

 

Markus

Link to comment
  • 2 weeks later...
Guest Seebär Harry
Ihr werdetÂ?s erleben, mit meiner dussligen Fragerei schaff ich Euch alle
Irrtum, ich bin das von Berufs wegen gewohnt. :wink:

 

Geposted nach 10 Tage 2 Minuten 59 Sekunden:

 

So langsam zweifel ich an der Termingerechten Fertigstellung der Colli.

 

Heute, Freitag, erstmal einen Virus entfernt und den Rechner defragmentiert.

 

Morgen Flickzeug kaufen und Hinterrad vom "Moped" flicken.

 

So hab ich schon 2 Tage von den 4 Freien verlohren. :evil:

Link to comment
Guest Klabautermann
Rechner defragmentiert So hab ich schon 2 Tage von den 4 Freien verlohren.

 

Verstehe ich nicht, sowas macht man über Nacht, da muss man ja nicht vor dem Rechner sitzen und zugucken, sprich du hättest ein Tag gespart.

Link to comment
Guest aufluschi

Und ich sitze hier und komme nicht weiter, weil ich die Umlenkrollen zu spät bestellt habe und kann nun die Ostertage nicht für die Collie nutzen. Ich hab zwar genug andere Baustellen, aber das nützt mir ja in dem Fall reichlich wenig. Kann man eigentlich bei KDH auch direkt bestellen? Mein Händler sammelt die Bestellungen und gibt diese erst weiter, wenn er genug zusammen hat. Natürlich hält er sich stets bedeckt was den Lieferzeitpunkt angeht, man könnte ja sonst auf die Idee kommen und wo anders zu bestellen. Und :ohno: gehe ihm regelmäßig auf den Leim.

 

Hat mir jemand zufällig die Homepageadresse von KDH?

 

Viele Ostergrüße

 

Markus

Link to comment
Guest Seebär Harry
Verstehe ich nicht, sowas macht man über Nacht, da muss man ja nicht vor dem Rechner sitzen und zugucken, sprich du hättest ein Tag gespart.
Ne, der muss laufen, das mach ich, wenn es nötig ist dann auch am Tage.

 

Und ich sitze hier und komme nicht weiter, weil ich die Umlenkrollen zu spät bestellt habe
Na, da bin ich ja nicht der Einzigste, dem die Zeit wegläuft.
Link to comment
Guest Feanor

Ich sag nur willkommen im Club. Also ich zweifel momentan auch arg. Denn die jetzigen 4 freien Tage bin ich voll mit Rechner-modding beschäftigt. Ich lackier momentan fleißig und Dremel was das Zeug hält. In der Woche komm ich auch nicht dazu..

 

Ich glaub ja bald wir müssen ein seperates Collie treffen machen.

 

Also das Treffen ist eindeutig einen Monat zu früh, denn nach dem Treffen bin ich mit dem Zivi durch und hab erstmal 5 Monate frei, ich denk mal da wird dann auch die Collie fertig. Naja ich geb mein bestes und werd auch versuchen so vorbeizugucken. Ich hoffe ihr verscheucht mich nicht wenn ich ohne Collie ankomm... Naja zur Not komm ich mitm Großen, irgendwie über Elbe, Saale, Bode.

Link to comment
Guest aufluschi

Mensch Leute, dass wird ganz schön peinlich. Über Monate ein Irrsinns Gedöns und Geschrei, und nicht eine fertige Collie. Bei mir ist noch nicht einmal sicher, ob ich überhaupt komme, ob nun mit oder ohne Collie. Aber es sind ja noch ganze sechs Wochen, noch ist bei mir keine Panik ausgebrochen.

 

Nächste Woche ist bei uns Anfahren am See, und ich weiß noch gar nicht mit was ich da überhaupt hin soll. Außer einem umgebauten Plastikboot habe ich zurzeit nichts, was sich länger als ein paar Sekunden über Wasser halten könnte.

 

Viele Ostergrüße

 

Markus

Link to comment
Guest Seebär Harry
Ich sag nur willkommen im Club. Ich glaub ja bald wir müssen ein seperates Collie treffen machen.
Tja, 2006 kommt ja auch noch.

 

Ich halte mitlerweile das gewaltsamme fertigstellen auch nicht für so gut.

 

Besser erst zum Jahrestreffen 2006 fertig, dafür aber sauber gebaut.

 

Unter Zeitdruck kommen doch nur Fehler rein.

 

So haben wir die Möglichkeit in ruhe weiter zu bauen.

 

Ich muss nur sehen, das ich ein fahrfertiges Schiff für die Oker habe.

 

Werde mir evt. die Comtess von Rudi-Rohrbruch ausleihen.

 

Also, mal keine Panik. :popcorn:

Link to comment
Guest Deede

Ich werde mit der Collie bis zum Treffen fertig werden :engel: (danke nochmal Harry für das Rigg!)

 

Kann allerdings sein, dass es das einzige fahrtüchtige Boot ist, was ich zum UT mitbringe.

Link to comment
Guest Seebär Harry

@Deede,

 

na, du hast dann wenigstens ein Boot.

 

Da ich die Arashi ja meinem Sohn geschenkt habe, muss ich mir zum Treffen

 

von ihm eins leihen. Ist mir auch noch nicht passiert.

 

Aber, evt. schaffe ich es die "Sea Dolphin" noch zu lackieren, dann hab ich wenigstens

 

ein eigenes Boot dabei. Zumal ich da alles Komplett habe.

 

Aber, die Colli verschwindet nicht in der Schublade, wird mit etwas mehr Ruhe weitergebaut.

 

So brauche ich auch nicht mit einem Behelfsdeck fahren.

 

Wobei ich jetzt nochmal überlege, dem Mast einen festen Punkt an Deck zu geben.

 

Wie ist das bei den Originalen, die haben doch auch keine "Schiene" drauf, oder?

 

Ich hab das im Original jedenfalls noch nicht gesehen.

Link to comment
Guest Feanor

Also kleine Boote haben sowas durchaus mal drauf. Mit dem verstellen des Mastpunktes kannst du dann die Luv oder Leegierigkeit einstellen. Das ist natürlich nur bis zu einer bestimmten Größe und einem bestimmten Gewicht des Mastes möglich. Bei ner "Colliegröße" hab ich das allerdings noch nicht gesehn.

Link to comment
Guest Seebär Harry
Bei ner "Colliegröße" hab ich das allerdings noch nicht gesehn.

 

Doch schon, kuckst du hier 8)

 

Jau, jetzt frag ich mich trotzdem, ob ich mit oder ohne baue?

 

Ich hatte die Schienen zwar schon angefangen, nur möchte ich mich da doch ans Original halten.

 

Wobei ich jetzt wieder zweifel, ob ja oder nein. :dontknow:

Link to comment
Guest Feanor

Bei einem Modellboot würd ich es auf jeden Fall mit einbauen da du dadurch am besten trimmen kannst. Und wie gezeigt gibt es sowas ja auch auf größeren Schiffen. Bis jetzt kannt ich es blos von Ixys.

Link to comment
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.