Jump to content
Sign in to follow this  
Guest Seebär Harry

Aus Trümmern ein neuer Segler!

Recommended Posts

Guest Seebär Harry

Moin Moin,

 

ich setze auch die Fragen direkt hier ein, da ich sowiso direkt anfange zu bauen.

 

Wer kennt diesen Schiffstype?

 

Wer kann evt. mit detailaufnamen weiterhelfen, speziell Mastdetails?

 

Soll zum Treffen an die Okertalsperre mitgebacht werden.

 

noname01.jpg

 

Wichtig ist mir, das ich die Takelage richtig setze.

Share this post


Link to post

Hallo Harry,

 

da hast Du eine alte Collie von Graupner aufgegabelt.

 

Da scheint ja noch viel Arbeit drin zu stecken. Wie kann man ein Schiff nur so runterkomen lassen. Kopfschüttel

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Frank

Share this post


Link to post
Guest Seebär Harry
Hallo Harry,

 

da hast Du eine alte Collie von Graupner aufgegabelt.

 

Hallo Frank,

 

Super, dann habe ich schon mal einen ersten Ansatz zum Suchen.

 

Wie man ein Schiff so herrunter kommen lassen kann,weiß nicht da staune ich auch immer.

 

Hat aber den Vorteil, das man Preiswert an die Sachen kommt.

 

Sicher, oft mehr Arbeit wie ein Neubau, aber was solls, wenn es dann fertig ist,

 

vergleiche ich gerne die Bilder, vorher & nachher und Staune dann selber.

Share this post


Link to post
Guest Seebär Harry

Moin Moin,

 

da ich dank Frank jetzt weiß, das es die Collie von Graupner ist, habe ich sowohl

 

bei denen reingeschaut, aber auch die Suchmaschienen gequält, leider ohne

 

Ergebniss.

 

Wenn jemand die Colli hat, währe ich für Bilder dankbar.

 

Gab es die auch im Original??? Dann würden auch solche Bilder helfen.

Share this post


Link to post
Guest Scubamarco

 

Wenn jemand die Colli hat, währe ich für Bilder dankbar.

 

Collie 1

 

Collie 2

 

Bitte schön :D

 

PS: Sind aber nicht von mir

 

Kontakt zum Photographen für weitere Pics villeicht hier

 

efr@gmx.ch

Share this post


Link to post
Guest Seebär Harry
Bitte schön :D

 

Ja danke schön, das hilft auch schon weiter.

 

Werder das Ruder aber Verdeckt ansteuern und die Pinne "mitgehen" lassen.

 

Dadurch entfällt der störende Bowdenzug. Dafür evt. später eine Figur an die Pinne gesetzt,

 

die dann die Ruderbewegungen mitmacht.

 

Ausserdem mal sehen, das ich die Pinne in Holz hinbekomme, sieht Originaler aus.

 

Werde Sonntag wohl den Kiel anbringen und verspachteln und je nach Wetter und Laune

 

(Habe eine Dachgeschosswohnung, jede menge Warm jetzt) werde ich das Deck

 

noch schleifen, die Leisten nachzeichnen und Klarlack auftragen.

 

Da setze ich dann Bilder in den Baubericht.

 

Bei der Norderney muss ich noch in Teile investieren, deswegen wurde die Colli vorgezogen.

 

Liegt schon ca. 2 Jahre bei mir rum, da wird es Zeit. :wink:

Share this post


Link to post
Guest aufluschi

Hai,

 

Die Collie wurde von Graupner (so weit ich weiß) 1968 ins Programm aufgenommen. Leider sind in meinem alten Prospekt (FSP 1968/69) nur wenige Angaben zum Boot. Aber laut Prospekt soll im Neuheitenkatalog N68 eine ausführliche Beschreibung zum Boot und oder Beschlagsatz sein. Diesen Prospekt habe ich jedoch nicht.

 

Ich werde mal ein paar Prospekte rauskramen und schauen was ich finden kann. Leider sind die Bilder in den Katalogen und Prospekten noch Zeichnungen und keine Fotografien, so dass die Qualität nicht sonderlich gut ist.

 

Länge: 710 mm

 

Masthöhe: 850 mm

 

Bestellnummer Schnellbaukasten: 2125

 

Bestellnummer Beschlagsatz: 473

 

Gruß

 

Markus

Share this post


Link to post

Hallo Harry,

 

bei uns hat noch einer die Collie. Er ist nur zur Zeit im Urlaub. Wenn er wieder da ist, mache ich mal ein paar Fotos von seinem Schiff. Vielleicht hat er auch noch den Bauplan.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Frank

Share this post


Link to post
Guest aufluschi

@Harry

 

Ich bin auch an Bildern und evtl. Infos zum Bauplan (Details) intessiert. Bin ja mal gespannt auf Deinen Baubericht/Baufortschritt. Sieht ja ganz schön mitgenommen aus Dein Boot.

 

Gruß

 

Markus

Share this post


Link to post
Guest Seebär Harry
Hai,

 

Forelle :lol: :wink: :lol:

 

Leider sind die Bilder in den Katalogen und Prospekten noch Zeichnungen und keine Fotografien, so dass die Qualität nicht sonderlich gut ist. Länge: 710 mm Masthöhe: 850 mm

 

 

Na, das ist doch schon was, so kann ich den Mast auch schon anfangen.

 

Der soll aus Alurohr gemacht werden, doch an dem alten Masten (habe 2) sind einige Sachen

 

abgebroche, so das man einiges nur ahnen kann.

 

Ich will ihn aus 3 verschiedenen Stärken machen, so das er nach oben jünger wird.

 

Die Stellen, wo die Rohre ineinander gehen, werden Konisch beigefeilt.

 

Durch das Ganze soll dann der Kabel für die Toplaterne durchgezogen werden.

 

Hallo Harry,

 

bei uns hat noch einer die Collie. Er ist nur zur Zeit im Urlaub. Wenn er wieder da ist, mache ich mal ein paar Fotos von seinem Schiff. Vielleicht hat er auch noch den Bauplan.

 

Das ist ja Super, Zeit ist nicht so schlimm, hab noch einiges zu Spachteln.

 

Die Farbe, da werde ich auch einige Tage drauf warten müssen.

 

Dafür das ihm so übel mitgespielt wurde, bekommt er eine Sonderlackierung.

 

Perlmutt-Weiß mit Blauschimmer.

 

Die Kollegen die dann zum nächsten Treffen kommen, können Sie dann im Original "begutachten".

 

@Harry

 

Ich bin auch an Bildern und evtl. Infos zum Bauplan (Details) intessiert. Bin ja mal gespannt auf Deinen Baubericht/Baufortschritt. Sieht ja ganz schön mitgenommen aus Dein Boot.

 

Bilder setze ich auch von den einzelnen Arbeitsschritten rein, so das der Werdegang

 

immer mit verfolgt werden kann.

 

Die Trümmerhaufen haben auch ihren Reiz.

 

Ist doch schön, wenn man wieder ein Schiff vor dem "Abwracken" gerettet hat.

Share this post


Link to post
Guest aufluschi

@Seebär Harry,

 

wenn Du Dich ca. eine Woche zügeln kannst, dann kann ich Dir Details in Form von Bildern und Handskizzen liefern. Pläne habe ich leider keine.

 

Gruß

 

Markus

Share this post


Link to post
Guest Seebär Harry

 

wenn Du Dich ca. eine Woche zügeln kannst, dann kann ich Dir Details in Form von Bildern und Handskizzen liefern.

 

Na, da werd ich doch mal die Zügel anziehen. Ist ja Super. :that:

 

Die Arbeiten, die ich z. Zt. mache, sind eh ohne Pläne möglich.

 

Ich werde bei der Colli das erste mal auf einen Flautenschieber verzichten.

 

Die Öffnung im Aufbau ist einfach zu klein.

 

Dafür werde ich aber ein Ruder von "Gundert" umstricken.

 

Altes Ruder wird geöfnet und das neue eingeschoben.

 

Am alten Ruder muss nur ein bischen der Sitz für das Neue ausgefeilt werden.

 

Hier sieht man am Ruderkoker, das ein kleines Röhrchen angelötet ist.

 

Da kommt später ein Schlauch drann der über eine kleine Messinghülse nach außen führt.

 

Das verhindert, das über das Ruder Wasser eindringen kann.

 

Der Wasseraustritt, wird natürlich über die Wasserlienie gelegt.

 

ruder.jpg

 

Das Gundert-Ruder hatte ich noch "rumfliegen", also, warum nicht verwenden.

Share this post


Link to post
Guest Klabautermann
Ich habe auch eine Collie.

 

Na wie der Zufall es will, hab ich doch eine nagelnbeue Collie-Rumpfschale bei mir in der Kramkiste gefunden :that:

 

Harry dann sieh mal zu, das du das schöne Teil bis Mai restauriert bekommst und ich bau meine Collie auf und dann können wir bei auf dem Okermeer racen. :wink:

Share this post


Link to post
Guest Seebär Harry
Na wie der Zufall es will, hab ich doch eine nagelnbeue Collie-Rumpfschale bei mir in der Kramkiste gefunden

 

Na, das nenne ich Zufall.

 

Vom Aufbau, habe ich noch Teile, ein Segelsatz ist auch noch da plus 1-2 Holzmasten.

 

Wenn Du was davon brauchst, gib Bescheid, dann setz ich Bilder rein.

 

(Ist natürlich Kostenlos)

 

Was hälst du von der Idee mit dem Grundert-Ruder? Hast du damit Erfahrung?

 

Harry dann sieh mal zu, das du das schöne Teil bis Mai restauriert bekommst und ich bau meine Collie auf und dann können wir bei auf dem Okermeer racen. :wink:

 

Au ja, Du wirst zwar als Profi das Rennen wohl machen, aber davon kann ich trotzdem

 

Profitieren, denn dann sehe ich evt., was ich falsch mache.:wink:

 

Und ein Gaudi wird´s bestimmt. Vieleicht sind ja noch mehr Colli´s vorhanden.

 

Das könnte dann eine Colli-Regatta werden.

Share this post


Link to post
Guest Klabautermann
Wenn Du was davon brauchst, gib Bescheid, dann setz ich Bilder rein.

 

Besten Dank, werde darauf zurückkommen, falls es notwendig wird.

 

Ich habe sogar noch einen Bauplan gefunden Dragen (Drachen) von Billing Boats eines, paßt hervorragend, da es in etwa der gleiche Bootstyp ist und die Abmessungen fast ganz genau übereinstimmen.

 

Und damit wir uns beide anspornen können, werde ich vom Baufortgang hier berichten.

 

Hier schon einmal das Bild des Rumpfes.

 

collie.jpg

Share this post


Link to post
Guest Seebär Harry
[und damit wir uns beide anspornen können, werde ich vom Baufortgang hier berichten.

 

Hier schon einmal das Bild des Rumpfes.

 

Nur gut, das ich kein Neidhammel bin, der sieht so schön Sauber aus.

 

Na, gegen deine Baukünste bin ich zwar ein Weisenknabe, aber ich nehme die Herrausforderung

 

natürlich an.

 

Pläne habe ich zwar nicht, aber die Kollegen sind mich da ja schon mit Bildmaterial

 

am unterstützen.

 

Blöde ist auch, daß das Deck beschädigt ist. So habe ich schon beim Bau ein Handikap.

 

Aber, was soll´s, Phantasie und Motivation, machen das wieder wett.

 

Wie sagte schon Rudi Kamell, ach nee, Carell,

 

("Lass dich Überraschen...!) da bin ich mal Verspannt, oder so. :wink:

 

Will sehen, das ich die Colli noch auf unserem "Hausssee" testen kann.

 

Muss mich also sputen. Passt evt. Sogar noch auf das Moped.

 

Ach, da fällt mir ein, ich bringe dann einen Picolo mit, der reicht für 2 Taufen und die

 

Taufrede schreibe ich sobalt der Name feststeht, dann wird aber richtig getauft.

 

Frauen die die Taufe übernehmen, finden sich bestimmt.

 

Ich muss halt nur ein Japanisches Wörterbuch kaufen und Du dir eine Taufrede ausdenken. :lol:

Share this post


Link to post
Guest

Zur Info

 

Harhaus hat die Collie II noch im Programm (Katalogseite 53, #GN-2169). Die Maße sind soweit ich das sehen konnte identisch mit der Collie (Länge, Masthöhe). Harhaus bietet auch einen Beschalgsatz dazu an (#GN-0583), was auch immer der beinhaltet. Es ist aber weder für das Boot noch für den Beschlagsatz ein Preis angegeben.

 

Gruß

 

Markus

Share this post


Link to post
Guest Seebär Harry
Harhaus bietet auch einen Beschalgsatz dazu an (#GN-0583), was auch immer der beinhaltet. Es ist aber weder für das Boot noch für den Beschlagsatz ein Preis angegeben.

 

Hi Markus,

 

danke dir, aber ich will versuchen, mit den Teilen auszukommen, die ich hier habe,

 

währe aber eine "Notlösung. :that:

 

Und schon geht es weiter.

 

Ruder geöfnet und altes ABS weggefräst, damit Platz für das neue Ruderblatt entsteht.

 

Neues Ruderblat, da im Original zu klein, in das Alte geklebt.

 

Hi hi, hab jetzt Ruder im Ruder.

 

ruder01.jpg

 

Ruderkoker mit einer Verstärkung eingebaut.

 

Die "Schmierstellen" vom Kleber sind gewollt, kleinere Schäden im Rumpf damit geschlossen.

 

Wird von aussen noch Verspachtelt und ist dann Unsichtbar.

 

ruderkoker.jpg

 

Fortsezung folgt.

Share this post


Link to post
Guest Seebär Harry

Die Fortsetzung. :wink:

 

 

 

Links im Bild der Servoarm,

 

um Alles Passgenau zu bekommen, habe ich vom Ruderkoker ca. 1,5mm oben Abgetrennt.

 

Rechts im Bild das Ruder musste zum Rumpf hin auch leicht Angepasst werden.

 

Aber, der Erfolg stellte sich ein, es ist Leichtgängig ohne zu schleifen.

 

ruderumlenk.jpg

 

So, da ich jetzt Blau bin, vom Schleifen, nicht vom Saufen, gehe ich jetzt

 

erst mal duschen und dann das Wetter genießen.

 

Fortsezung folgt.

Share this post


Link to post
Guest Seebär Harry

Ups, bin doch nochmal schnell da.

 

Ich kann euch die "schönsten" Bilder von Fehler und Schäden ja nicht vorenthalten.

 

colage01.jpg

 

Trotzdem, ich werde versuchen, das Deck noch zu retten. :roll::roll::roll:

Share this post


Link to post
Guest aufluschi

@Seebär Harry

 

ich will ja nicht Klugscheißen, aber wenn ich den Bericht (Bemerkungen zum RC-Regatta-Segeln " Das Ruder") aus der Zeitschrift Schiffsmodell 11/1982 richtig gelesen habe, dann liegt der Druckpunkt Deines Ruders deutlich vor der Drehachse, was laut Bericht zum Flattern des Ruders führt und somit zu schlechten Fahreigenschaften. Diese schlechten Eigenschaften sollen sich dann bei zunehmendem Wind/Geschwindigkeit verschlechtern.

 

In dem Bericht heißt es, dass bei nicht symmetrischen Rudern die Fläche des Ruders (in Fahrtrichtung) vor der Achse kleiner 1/4 der Gesamtfläche sein soll. Das lässt sich ermitteln, indem man das Ruder auf kariertes Papier aufzeichnet und die Kästchen vor und hinter der Drehachse zählt. Bei Deinem Ruder bracht man keine Kästchen Zählen, das sieht man auch so, dass das mehr als ein Viertel der Gesamtfläche ist.

 

Um Missverständnissen vorzubeugen: ich habe vom Regattasegeln so viel Ahnung wie eine Kuh vom Fliegen :? Habe den Bericht nur zufällig heute nachmittag gelesen und mich an Dein obiges Bild erinnert. Der Bericht ist jedoch schon 22 Jahre alt und vielleicht schon überholt.

 

Gruß

 

Markus

Share this post


Link to post
Guest Seebär Harry
ich will ja nicht Klugscheißen,

 

Neee, :lol::lol::lol:

 

dann liegt der Druckpunkt Deines Ruders deutlich vor der Drehachse, was laut Bericht zum Flattern des Ruders führt und somit zu schlechten Fahreigenschaften. Diese schlechten Eigenschaften sollen sich dann bei zunehmendem Wind/Geschwindigkeit verschlechtern.

 

Das scheint eine Täuschung zu seien, die Achse ist genau da, wo das kleine helle Kästchen im

 

oberen Bereich ist. (Ist ein Lichtreflex) Somit an der richtigen Stelle.

 

das sieht man auch so, dass das mehr als ein Viertel der Gesamtfläche ist.

 

Ja, aber vorne weniger und hinten mehr.

 

Würde ich es Umgedreht machen, dann käme es zum Flattern.

 

Trotzdem, wird nicht als Klugsch... betrachtet. Ist schon OK, wenn (auch vermeintliche) Fehler auftauchen,

 

sind sie jetzt noch zu Korrigieren. Später wenn das Deck zu ist, wird´s ein Problem.

Share this post


Link to post
Guest aufluschi

Wie gesagt, ich hab von Segelbooten so viel Ahnung wie eine Kuh vom Fliegen! Betrachte es als Frage. Ich habe mir einige Ruder angesehen und festgestellt, dass der Drehpunkt umso weiter in Richtung der Vorderkante des Ruders "wandert", desto schneller die Boote sind/sein sollen. Ganz gravierend ist es bei Rennbooten. Allerdings erhöht sich damit auch die erforderliche Stellkraft des Servos.

 

Gruß

 

Markus

Share this post


Link to post
Guest Klabautermann

Mal wieder ein Zwischenbericht unseres zufälligen Collie-Gemeinschaftsprojektes.

 

Um nicht groß zaubern zu müssen, hat mir Harry freundlicherweise seinen Originalkiel zugeschickt und ich habe davon ein Form zum Bleigießen hergestellt.

 

Sparsamkeit hat ja nicht unbedingt etwas mit Geiz zu tun ... :wink:

 

also habe ich einfach in eine alten Pappkarton ...

 

gipsform_01.jpg

 

... ein Plastiktüte eingelegt ...

 

gipsform_02.jpg

 

... den Kiel mit Vaseline eingestrichen und kopfüber in den Karton gestellt. Anschließend wurde etwa 5 kg Gips angerührt und das Ganze ausgegossen.

 

Nach etwa einer Stunde war der Gips soweit abgebunden und konnte aus dem Karton entfernt werden:

 

gipsform_03.jpg

 

Die komplette Form hat derzeit ein Gewicht von etwa 8 kg und muss nun erst einmal richtig durchtrocken.

 

Mit etwas Erstauen habe ich festgestellt, das die Form sich während des Abbindens auf etwa 40 °C erwärmt hat.

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.