Jump to content
Schiffsmodell.net

Diskussionen zum Mersey Class Lifeboat von Sievers


JojoElbe

Recommended Posts

Zitat

(komm mir schon fast vor wie Peter, als radfahren und Fußgänger springt mir nur zum Glück nicht ganz so viel in den Kofferraum)

Glückwunsch!

Komisch als ich deine Überschrift gelesen hatte musste ich auch gleich an Peter denken. :muahaha:

Sievers-Bausätze sind sehr speziell :roll:, aber das sollte keine Hürde für dich sein. :that:

Dann bin ich mal gespannt auf den Baubericht. :mampf:

Link to comment
vor 48 Minuten schrieb Tim:

Sievers-Bausätze sind sehr speziell :roll:, aber das sollte keine Hürde für dich sein. :that:.

Ich hab die Lübeck, wenn auch nicht direkt von Sievers (hatte damals Lieferstop)  und das Tyne hat ja gar nix zum Rumpf.

 

vor 49 Minuten schrieb Tim:

Dann bin ich mal gespannt auf den Baubericht. :mampf:

Mal sehen, wie gesagt, Motoren, Wellenanlagen Kielkorrektur brauch ich jetzt schon, aber wenn's juckt, wer weiss....

Link to comment
vor 5 Stunden schrieb JojoElbe:

Soweit zum nächsten neuen Projekt.  (komm mir schon fast vor wie Peter, als radfahren und Fußgänger springt mir nur zum Glück nicht ganz so viel in den Kofferraum).

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Bausatz! Man (Du) braucht neue Herausforderungen! 
Du brauchst kein Auto mit Kofferraum, es gibt Lieferservice!:muahaha:

ich freue mich schon auf unser UT!

  • Like 1
Link to comment

Schau mal in die Erfahrungen von @meckisteamrein: 15A Dauer und 30A Peak.......das reicht zumindest für meine "normalen " Anwendungen locker aus (Thordur und Clark County NICHT! Die haben HeadWay's drin).

Und: die lassen sich schön parallel schalten, dann kommste schon auf 30A Dauer und 60 A peak.

Link to comment

Bin von meine alten Berechnungen ausgegangen, dass ich einen 3536 1000kV  brushless brauche, die haben meist angegeben 30A oder sogar mehr. Alledings würde ich 1000U/min wohl eher mit 6,6V statt mit der max. Voltzahl fahren. Kann ich die 30A max. dann entsprechen runterschätzen?

Wär irgendwie sinnlos wenn das kleinere Boot so viel mehr Saft bräuchte... auch mit kleineren Schrauben ....

Zwei headways wären zu gross, zwei von den kleineren aber vielleicht ein Alternative.

J

Link to comment
vor 6 Minuten schrieb JojoElbe:

3536 1000kV

Der wäre doch auch für die Tyne total übertrieben. Mit 1000KV solltest du auch einen BL in 28mm Bauform finden. Der reicht für einen 30mm Prop allemal aus. Ich denke auch du wirst mit einem 30mm Propeller weit unter 10A bleiben. Wenn du von den 2x280PS des Originals ausgehst wären 3A anzupeilen je Motor. Du wirst die wundern wie klein der Motor sein wird, ich schätze mal kleiner als 22mm aber da wird es schwierig nicht so hochdrehende zu bekommen.

Viele Grüße

Tim

Link to comment
vor 8 Minuten schrieb Tim:

Du wirst die wundern wie klein der Motor sein wird, ich schätze mal kleiner als 22mm aber da wird es schwierig nicht so hochdrehende zu bekommen.

ich hab im 9,5m Boot die Fidi Variante von Bauer  https://www.bauer-modelle.com/epages/Bauer_Uwe46269592.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Bauer_Uwe46269592/Products/3.3230.Fidi.BL

da ist allerdings die Schraube auch noch etwas kleiner.  Die wird auch nicht warm. 

Dann wäre das so die Richtung für 9,9 V

https://www.bauer-modelle.com/epages/Bauer_Uwe46269592.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Bauer_Uwe46269592/Products/4.281575

oder sowas:

https://www.mhm-modellbau.de/part-315078.php

für 6,6V

???

Link to comment

Ich würde den Roxxy nehmen. Die 1100Kv sind etwas zu viel, aber noch im Rahmen. Mit den 750KV vom G-power wird die Scale-Geschwindigkeit (nach meiner Berechnung) genau bei 10V erreicht, dann gibt es aber auch keine Reserven. Beim Roxxy sind halt noch deutlich Reserven drin und Leistung habe beide reichlich. Das ganze hängt aber auch von der Steigung der schrauben ab. 900-1000KV wären aber sicher noch passender.

Wer die Wahl hat ... :mrgreen:

 

Link to comment
vor 1 Minute schrieb Steinbeisser:

Dafür ist leider es dann zuwenig.

vonwegen der 'Übermotorisierung' .... macht dann 20kn statt 16.... wäre eh ein etwas längeres Spaßboot als die 9,5m SRB

Link to comment

Und achja (schöner Vorteil nach meiner Ansicht):
Die Roxxy's passen vom Lochkreis genau zu den Wellen Anlagen von Uwe (https://www.bauer-modelle.com/epages/Bauer_Uwe46269592.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Bauer_Uwe46269592/Products/3.3230) und zwar zu den Anlagen mit 2mm Welle und 4mm Prop-Aufnahme. Nur muss man bei Uwe auf eine andere Kupplung anfragen - das ist aber unkompliziert!
Damit wären das für mich "2 tote Fliegen" :muahaha:

Chris

Link to comment

Moin,

sowas hab ich in der Wilma und in M4 in der Lübeck.... ach ja und im Tyne, denke ich :shock:

zwei Motoren zwei bzw. ein doppel Regler ..... ich überlege doch die Wellen von Sievers zu nehmen....  muß mich mit dem Einkaufen mal etwas zurückhalten, das 1/72 Zeugs hat auch schon soviel zusammengesammelt (un da fehlen auch noch Regler)....

Link to comment
vor 20 Stunden schrieb Tim:

900-1000KV wären aber sicher noch passender

Hallo miteinander,

jetzt muss ich mich doch mal wieder als Unwissender outen. Im aktuellen und auch anderen Threads wird regelmäßig von KV-Werten geschrieben.Mir ist diese Abkürzung in keiner Weise bekannt und bitte um Nachhilfe.
Ich kenne naürlich die bekannten Abkürzungen für Volt (V), Ampere (A), Amperestunden (Ah) etc., wenn ich aber nach KV google, erhalte ich zuerst Kassenärztliche Vereinigung und dergleichen. Aber nichts, was mit Elektronik oder Modellbau zu tun hat. :-(

Vielen Dank für Hinweise
Bernhard

Link to comment

U/min pro Volt

muß aber großes K sein. Soweit ich das verstehe haben die das als Vereinfachung eingeführt um Berechnungen einfacher zu machen.

KV= U/min pro Volt   und kV = kiloVolt .... sofern man die Groß- und Kleinschreibung beherrscht :shock:

  • Like 1
Link to comment

k Index V (noch korrekter eigentlich k Index U, das physikalisches Formelzeichen für Spannung) ist korrekt, aber welche Editor-Software kann das schon, gar in Foren.

Ist die "eine" Betriebskonstante eines DC-Motors in der Einheit U/min pro V, wie oben geschrieben wurde.

Die dazu invers proportionale "andere" Betriebskonstante ist k Index I (Formelzeichen für Strom), in der Einheit Nm (Newtonmeter) pro A(mpere), im Modellbaumaßstab eher Ncm pro A.

Ein Motor mit 1000 U/min/V hat ~1Ncm/A, mit 2000 U/min/V ca. 0.5Ncm/A, mit 500 U/min/V ca. 2Ncm/A etc.

  

Edited by MiSt
Link to comment
vor 37 Minuten schrieb MiSt:

....aber welche Editor-Software kann das schon, gar in Foren...

ot-pfeif-sp.gif

Wie wärs mit kU ? Der Editor hier kann Hoch- und Tiefstellen, mus man nur auswählen :mrgreen:

Umin*V kann er auch

ot-pfeif.gif
Link to comment
Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.