Jump to content
Schiffsmodell.net

Sonderfunktionen mit der MX 20 Hott


Jules218

Recommended Posts

Hallo alle zusammen. 

Ich wende mich an euch da ich mich selbst als ziemlichen Anfänger bezeichnen würde. 

Ich bin momentan dabei ein vor 10 Jahren aufgehörtes Projekt weiter zu verfolgen. Das ganze ist ein Forschungsschiff im Maßstab 1:75( Ähnlich wie Graupenr Seabex One). 

Zwar bin ich noch dabei die Aufbauten zu bauen aber ich plane des weiteren einen funktionsfähigen Kran zu bauen. Dieser soll dann mit 3 Getriebemotoren angetrieben werden. Einer für den Ausleger, einer für links rechts und einer für den Haken. 

Als Fernsteuerung habe ich die MX 20 Hott und ich werde aus der Anleitung nicht schlauer ( habe in älteren Posts gesehen dass ich wohl nicht der einzige bin der mit der, komplett auf Helis und Flugzeuge bezogenen Anleitung Probleme hat :D )

Meine Frage ist folgende. Wie kann ich den Sender so einstellen das die Knüppel einerseits zum Fahren sind und dann andererseits zum Steuern des Krans. Ich müsste die Knüppel praktisch doppelt belegen. Habe schon einiges von Flugphasen und ähnlichem gelesen aber ich werde aus dem Ganzen nicht schlau. 

Vielleicht kann mir das ja hier jemanden für doofe so erklären dass ich das auch verstehe. 

 

Liebe Grüße :) 

Link to comment
Steinbeisser

Hallo Jules,

ob das bei der MC20 direkt geht kann ich dir leider nicht beantworten. 

Aber es gibt eine Alternative dazu, das Kanal Umschalt Modul.

Damit kannst du vier Kanäle am Empfängerausgang umschalten, so dass die Signale für andere Verbraucher genutzt werden können. Dazu benötigst du nur einen freien Kanal zum Anzusteuern des Modules.

Gruß 

Detlef 

  • Thanks 1
Link to comment
Ralph Cornell

Hallo, @Jules218!

Ich kenne die MX20 nicht, vermute aber einmal, daß sie der MC-20 ähnlich ist in der Programmierung. Außerdem habe ich mich für einen Freund ausgiebig mit einer Seabex befasst. Wird schon schiefgehen...

Was Dir Kopfschmerzen bereitet ist der Kran, ja? Die Seabex hat ja auch einen solchen. Da habe ich auch daran gefummelt.

Aber zunächst zum Sender. Da musst Du mal nachsehen, welche Software drauf ist. Die MC-20 hat eine Reihe von Updates hinter sich, die ihre Möglichkeiten erheblich erweitert hat - unter anderem in Bezug auf die Modellauswahl. Bei der MC-20 sind als Möglichkeiten Copter, Bodenfahrzeuge und Boote dazu gekommen, und ich vermute mal, daß es bei der MX-20 ähnlich ist. Ich würde Dir ernstlich raten, dich bei der GH-Lounge anzumelden. Da hat es Spezialisten, die sich mit den kniffligsten Programmierproblemen von Graupner-Anlagen auskennen. Ansonsten sind die Graupner Anlagen an sich "plug and play"-Anlagen, die sofort nach dem Anstecken funktionsbereit sind.

Aus Deinem Post schließe ich, daß Du den Kran mit den Knüppeln steuern willst, die sonst für die Fahrfunktionen gebraucht werden. Da hat der Steinbeisser recht, das geht mit einem Kanal-Umschalt-Modul. CTI hat so etwas. Du fährst das Boot in eine Park-Position, gehst meinetwegen vor Anker, damit der Kahn nicht abtreibt, und legst einen Schalter um - und sofort stehen Dir die Knüppel für die Bedienung des Krans zur Verfügung. So willst Du es doch haben, oder?

Um einiges schwieriger wird das, wenn Du das mit Phasenumschaltung erreichen willst. Es ist ja nicht so, daß Du durch die Verwendung von Phasen zusätzliche Kanäle erhältst. Es gibt da wohl das Feature "Mix aktiv in Phase" - nur musst Du dann die entsprechenden Kanäle 1-4 von ihren normalen Funktionen abkoppeln (das geht mit Nur-Mix) und mit sich selbst mixen. Durch die "Ja/Nein" Logik der Umschaltung kannst Du dann mit einem Schalter alles auf die andere Logik umschalten. Aber dieser Vorgangg kostet Dich dann vier weitere Steckplätze am Empfänger - dann sind 8 davon belegt. Ich halte die Lösung mit dem CTI-Umschalter für besser.

Was die Getriebemotoren angeht, würde ich Dir zu Teilen von der Sol-Expert-Group raten. Die Leute haben Getriebemotoren für 6 Volt und 12 Volt in vielen Untersetzungsverhältnissen im Angebot. Ich nutze sie selbst und bin durchaus zufrieden mit den Möglichkeiten. Für die Krandrehung würde ich dir zu diesem Getriebemotor raten, wenn Du den Kran mit 6 Volt betreiben willst, oder zu diesem, wenn es 12 Volt sein sollen. Wenn Du diese Motoren mit kleinen Fahrtreglern ansteuerst, beispielsweise diesen, kannst Du die Kranbewegungen so langsam und präzise steuern, wie es Dir gefällt.

Link to comment

Hey Ralph. Vielen Dank für deine ausführliche Erklärung. 

Ja genau so möchte ich das machen. Parken, Schalter umlegen und Kran steuern. Wenn ihr Beide meint das ein solches Umschaltmodul die Bessere Wahl ist dann werde ich das wohl so machen.  Dann benötige ich an meinem Empfänger 2 Kanäle richtig? Einer für die 8 Funktionen die ich steuern will und einer um das Modul umzuschalten ?

Vielen Dank auch für die Links. Sind sehr hilfreich1 :) Und von genau diesen Getriebemotoren hat mein Onkel eine Box mit 40 Stück daher war genau ein solcher für die Drehbewegung geplant.

Also ja ich glaube das Umschaltmodul ist die Lösung für mein Problem. Kannst du noch einen anderen, evtl billigeren Fahrregler empfehlen der für die Ansteuerung der Motoren? Da Platz nicht wirklich ein Problem ist wäre auch eine größere Variante möglich. Mein Budget ist Leider nicht das größte :D 

 

Vielen Dank nochmal für eure Antworten! Hat mir sehr geholfen :)

Link to comment
Steinbeisser

Du brauchst 5 Kanäle am Empfänger, 4 für die beiden Kreuzknüppel, die sowieso zum Fahren benötigt werden und einen Kanal, der die vier Kanäle auf andere Verbraucher umschaltet. Das Modul hat vier Eingänge z.B. für Kanal 1-4 vom Empfänger und 8 Ausgänge für je zwei mal 4 Verbraucher. Natürlich noch einen JR Stecker für den benötigten Kanal zum Umschalten.

Link to comment
Steinbeisser

Für die Getriebemotoren reicht aber auch ganz was billiges. Ich nehme die immer für einfache Zwecke. Vorsicht nur zur möglichen Verpolung! Stecker oder Buchsen sind manchmal für Strom oder Motor vertauscht und nicht einheitlich genormt.

Bisher sind die immer heil geblieben.

https://www.amazon.de/TOOGOO-Bustophedon-Gebuerstet-Regler-Fuer/dp/B07F9JDKZF/ref=asc_df_B07F9JDKZF/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=356489591160&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=14804684337921724039&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=1004707&hvtargid=pla-696789247908&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=70244625057&hvpone=&hvptwo=&hvadid=356489591160&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=14804684337921724039&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=1004707&hvtargid=pla-696789247908

 

Und nicht vergessen, immer das BEC abklemmen, sprich das rote Kabel aus dem JR Stecker ziehen!

Link to comment

Ok vielen Dank ! Ja die Fahrregler liegen eher in meinem Budget. Noch als aller letzte Frage. Beim diesem Kanalumschaltmodul steht dabei man braucht noch ein passenden Nautic-Modul oder PS4-Modul. Könnte da jemand eine Empfehlung aussprechen ? :)

Link to comment

Hallo,

Die PS4 Bausteine von cti funktionieren sehr gut. Andere schaltbausteine auch, aber warum "leave a winning team"?

Budget: die Kosten alle ungefähr gleich......  Die schaltbausteine! Nicht die Nautic Module! Die sind sehr teuer!

Gruss

Chris

Link to comment
Steinbeisser

Die PS4 Module sind gut.

Wenn es darum geht nur den Kanalschalter zu betreiben reicht auch der billigste 1-Kanal Schalter um die Minusleitung zu schalten. 

Hat den Vorteil, dass es nicht zu Verwechselungen beim Schalten wie bei den PS4 oder ähnlichen Modulen kommen kann.

Link to comment

Ok Danke euch beiden nochmal für die Hilfe. Wenn ich dann soweit bin mit der Elektronik zu Beginnen werden eure und auch die andere Tips von vorher Gold wert sein :)

 

Link to comment
Ralph Cornell

Ich nehme mal an, Du willst außer den Kranfunktionen noch anderes schalten (Lichter, Wasserspritze etc.)  Bei der MX-20 sollte es auch ein Multikanalmenü geben, bei dem ein Propkanal zu mehreren Funktionen "aufgespreizt" werden kann. Das sollten, wenn die MX-20 derselben Programmphilosophie wie die MC-20 folgt, die Kanäle 5-8 sein.

Wie das Ganze funktioniert, dürfte in der Bedienungsanleitung stehen. Senderseitig sollte damit alles in Ordnung sein, außer einer Sache, die mich schon immer geärgert hat: Zu wenige Schalter an der Funke!

Hat aber auch sein Gutes. Wenn Du am Empfänger ein Vier-Kanal-Schaltmodul (also vier schaltbare Funktionen) hast, kannst Du auch Verbraucher mit etwas gößeren Strömen ein- und ausschalten - bis zu 3 Amperé pro Ausgang. Im Gegensatz dazu vertragen viele Multikanal-Schaltmodule nur Ströme von 1 Amperé pro Ausgang.

Wie gesagt, ich kenne das Innenleben der MX-20 nicht. Es könnte jedoch sein, daß der Sender noch zusätzlich über zwei sogenannte UVR-Buchsen verfügt. Die MC-20 jedenfalls hat so etwas.

An diese Buchsen kann man, mit etwas tricksen, weitere Schalter oder Proportionalgeber anschließen. Wohlgemerkt, man gewinnt damit keine zusätzlichen Kanäle, aber weitere Schalter/Geber, von denen die Sender m.E. sowieso zu wenige haben, um für Funktionsmodellbauer wirklich befriedigenmd zu sein.

Link to comment

Ja das mit den Proportionalkanälen verstehe ich trotz lesen der Anleitung noch nicht ganz. Ich plane noch Licht, Anker und ein soundmodul ist bereits verbaut. Bis jetzt sollten die Kanäle ( Wenn ich das mit dem Schaltmodul mache) eigentlich reichen. 

Vielen Dank aber nochmals ! Und ja vielleicht schaue ich nochmal in der Anleitung. Die ist allerdings, zumindest für mein Verständnis unglaublich kompliziert :/ 

Link to comment
Ralph Cornell

Soundmodul? Welches? Etwa gar ein Beier? Das wäre sozusagen die Königsklasse, denn so ein Ding kombiniert die Funktionen eines Soundmoduls mit denen eines Schaltmoduls.

Zu deiner Frage mit den Prop-Kanälen: Es gibt bei diesen Umschaltmodulen zwei Typen. Bei dem einen Typ wird ein Prop-Kanal dazu benutzt, um zwischen den Schaltzuständen Fahrt/Kran hin und her zu schalten. Damit ist dieser Kanal "verbraucht".

Und dann gibt es den anderen Typ, der in diesem Tread auch verlinkt wurde. Hierbei wird das Umschalten zwischen den Schaltzuständen durch das Ein- und Ausschalten einer Negativ-Spannung erzeugt. Natürlich braucht es hierfür auch ein Schaltmodul, das einen Prop-Kanal belegt. Der Witz dabei ist, daß viele dieser Schaltmodule mit dieser einen Aufgabe eigentlich unterfordert sind. Viele davon (im Thread erwähnt) können neben dieser Funktion, zwischen Fahrt und Kran umzuschalten, noch weitere Funktionen wie Licht und andere Sonderfunktionen schalten. Soweit ich weiß, kann das verlinkte CTI-Modul vier Schaltfunkttionen ausführen. Eine davon wäre dann für die Umschaltung Fahrt/Kran zuständig, die anderen stünden für andere Aufgaben zur Verfügung. Es gibt, wenn eine Multikanal-Lösung möglich ist, Schaltmodule, die bis zu 16 verschiedene Schaltungen ermöglichen.

Ankerfall und Aufwinschen - ein Kapitel für sich. Gucke mal hier rein. Die dort gezeigten Ankerwinden sind alle für Freifall ausgelegt. Es gibt auch noch die primitivere Variante, bei der die Ankerkette ebenso langsam abgelassen wie aufgewinscht wird, einfach durch Umpolen des Windenmotors. Das kann man auch über das Schaltmodul machen, durch eine Umpolschaltung über Relais oder auch elektronisch. Man kann das aber auch über einen weiteren kleinen Fahrtregler machen.

Und das oben erwähnte Beier-Soundmodul kann dann sogar den dazu passenden Sound liefern... ist aber wirklich nicht billig. Obwohl m.E. das Preis-Leistungsverhältnis angemessen ist. Aber das ist nur meine Bauchmeinung. Es kommt auf den Einzelfall an und darauf, was man sich leisten will. In der "Repsold" ist Elektronik im Werte von mehreren hundert Euro verbaut.

Link to comment
MatthiasSchumi

Hallo Jules,

ich möchte Ralph ein wenig widersprechen. Die Multikanaloptionen gibt es bei Graupner nach meinem Wissen nur bei den Pultsendern (mc- serie). Die MX-   und MZ- Handsender haben es nicht. Ich habe auch eine MX-20HOTT und auch eine MZ-32.

Du hast die beiden Kreuzknüppel und 3 Drehgeber. Fürs Fahren benötigst Du 2 Funktionen (Kanäle) der Kreuzknüppel. Dann hast Du für die Kranbedienung immer noch 2 Bewegungen der Kreuzknüppel frei. Falls Du einen dritten Proportionalkanal benötigst kannst Du einen der Drehgeber dazu nutzen.
Für die Schaltfunktionen entweder die erwähnten 4 fach Schalter von CTI oder einem anderen Anbieter oder je Funktion einen einfachen Schalter/Relaismodul. Das ist zwar 'altmodisch' aber hat den Vorteil dass es , nach meiner Ansicht, übersichtlicher ist.

Falls Du wie Ralph erwähnt ein beier Modul hast dann musst Du Dich dort durch die Anleitung kämpfen ;)
 

Link to comment

Also glaube es ist kein Beier Soundmodul. Das ist schon 15 Jahre her dass das verbaut wurde :D Vielen Dank euch Beiden für die Antworten! Ich verstehe beide Ansätze und glaube die Variante von Ralph ist eleganter aber ja die andere Variante klingt wirklich einfacher. Allerdings ist noch ein Querstrahlruder verbaut für welches ich einen Propkanal brauche.

Und das mit den CTI Schaltmodulen klingt nach einer sehr guten Idee um weitere funktionen anzusteuern. Vielleicht werde ich mir ein solches Modul holen :)

Link to comment
Ralph Cornell
vor 20 Stunden schrieb MatthiasSchumi:

Hallo Jules,

ich möchte Ralph ein wenig widersprechen. Die Multikanaloptionen gibt es bei Graupner nach meinem Wissen nur bei den Pultsendern (mc- serie). Die MX-   und MZ- Handsender haben es nicht. Ich habe auch eine MX-20HOTT und auch eine MZ-32.

Du hast die beiden Kreuzknüppel und 3 Drehgeber. Fürs Fahren benötigst Du 2 Funktionen (Kanäle) der Kreuzknüppel. Dann hast Du für die Kranbedienung immer noch 2 Bewegungen der Kreuzknüppel frei. Falls Du einen dritten Proportionalkanal benötigst kannst Du einen der Drehgeber dazu nutzen.
Für die Schaltfunktionen entweder die erwähnten 4 fach Schalter von CTI oder einem anderen Anbieter oder je Funktion einen einfachen Schalter/Relaismodul. Das ist zwar 'altmodisch' aber hat den Vorteil dass es , nach meiner Ansicht, übersichtlicher ist.

Falls Du wie Ralph erwähnt ein beier Modul hast dann musst Du Dich dort durch die Anleitung kämpfen ;)
 

Ah, das wusste ich nicht. Ich dachte, die MX-20 wäre im Innenleben gleich der MC-20 - auch was die Programmfeatures angeht.

Wobei die MC-20 prinzipiell auch ein Handsender ist. Nur die seitlichen Handauflagen machen sie zum Pultsender.

Ich stelle mal zwei Bilder ein.large.DSCN1022.JPG.5cf1f400dddc53fdd698303ffc6b90a2.JPG

Das obige Bild zeigt eine MC-20, die zum echten Pultsender umgebaut worden ist. Die beiden Taster auf der Unterseite sind totgelegt, dafür sind zwei Knüppelschalter verbaut worden - einer davon sogar ein 3-Positions-Schalter.

Im Inneren ist eine der UVR-Buchsen belegt worden, für die Übermittlung der Signale eines Beier EMS, das man auf der linken Handauflage sehen kann. Links neben dem linken Kreuzknüppel sieht man die Kupplung, die vom EMS zur UVR-Buchse im Inneren führt. Das Ganze ist so ziemlich die Grenze dessen, was man aus einer MC-20 machen kann.

large.DSCN1023.JPG.592730fee6ab798efbd163d3dfe6f6ab.JPG

Und hier zum Unterschied dazu meine MC-32. Sie ist voll ausgebaut - alle UVR-Buchsen und Steckplätze für Schalter sind belegt. Rechts erkennt man ein EMS für meinme Beier-Module und einen dritten Kreuzknüppel.

Und nein, ich werde von Beier nicht für meine Lobeshymnen auf die Produkte der Firma bezahlt - es sei denn, daß meine Sonderwünsche mit besonderer Zuvorkommnung behandelt werden. (Zwei meiner Beiermodule besitzen jetzt ein Feature, das selbst eingefleischte Beier-Fans kaum haben werden: Ich kann in den internen Verstärker dieser Module Sounds von außen einspielen! Ich kann mit einem kleinen Walky-Talky Durchsagen machen, die dann von Bord der betreffenden Schiffe erklingen. Das nur nebenbei.

Link to comment
  • 9 months later...

Hallo zusammen 

Ich spiele mit dem Gedanken mir auch eine MC20 oder MX20 zu zulegen.

Mein Modell ist die Faimount Alpine wäre das eine gute Idee?

Mein Modell möchte ich mit vielen Sonderfunktionen bauen.

Also Licht ,Löschmonitore, Soundmodul, Rauchgenerator und später auch mit einem beweglichen Kran ,aber da haben wir ja gute Möglichkeiten mit dem Umschalt Modul von CTI.

LG.

Michael

  • Like 1
Link to comment
Ralph Cornell

@Kossi

MC-20 oder MX-20 sind Semiprofessionell. Es gibt besseres - allerdings sauteuer!

Das, was Du schilderst, kannst Du mit einer MC-20 oder einer MX-20 erreichen.

"Beweglicher Kran" ist allerdings recht unbestimmt. Soll er sich nur drehen können? Das wäre in gewisser Weise durchaus beweglich. Wenn er allerdings voll funktionsfähig sein soll, liegt ein steiniger Weg vor Dir - und ein teuerer.

Ich weiß, wovon ich rede. ich habe einen solchen Kran gebaut und bei zwei weiteren mit Hand angelegt. Letztere waren zwar Seilzugkräne (also nicht auch noch die Kosten für Hydraulik) , aber umsonst waren die auch nicht zu haben! Schiffskräne sind ein teures Vergnügen.

Aber, ahhhhh... die Herausforderung...

Edited by Ralph Cornell
Link to comment

Hallo Ralph

Kannst du mir was empfehlen?

Ja es sollte ein Kran sein mit drehen, schwenken und heben/senken sein.

Ich hab doch Zeit bin jetzt Rentner.

LG

Michael K.

Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Ralph Cornell:

...Es gibt besseres - allerdings sauteuer...

Nö, Einspruch;) FrSky oder Radiomaster kostet weniger und kann mehr. Aber den Tipp hatte Tim schon gegeben...

Link to comment
vor 4 Stunden schrieb Ralph Cornell:

@Kossi

 

Das, was Du schilderst, kannst Du mit einer MC-20 oder einer MX-20 erreichen.

 

Das stimmt so nicht, mit der MX20 geht das nicht, mit der MC20 aber schon.

Ich habe beide und mit der MC habe ich bis jetzt jedes Problem gelöst bekommen.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.