Jump to content
Schiffsmodell.net

Rumpfbeplankung - Kalfaterung andeuten?


staja

Recommended Posts

Moin, ich gerade als reines Holzmodell, also ohne Farbe, den „Zuiderzee-Botter von 1912“ von Artensania Latina. Es läuft auch alles ganz gut, nur zur Oberbeplankung des Rumpfes habe jetzt ich eine Frage: Sollte man die zweite Beplankung einfach Stoß auf Stoß und Kante an Kante aufkleben, oder ist es sinnvoll/ratsam, die Kalfaterung mit anzudeuten? Ich habe das an meinen vorherigen Modellen nicht gemacht, bei der „Cux87“ war das nicht nötig, weil gestrichen, und bei der „Karl und Marie“ (1.Modell überhaupt) habe ich schlicht und einfach daran überhaupt nicht gedacht. Im Internet finde ich haufenweise Tipps zur Decksbeplankung und -kalfaterung, bzgl. der Rumpfbeplankung gibt es offenbar gar nichts. Wie macht Ihr das? Danke für jeden Tipp. Gruß, Jochen

Link to comment

Ich habe mal gehört, Kalfalterung gab es nur auf dem Deck, kann da aber falsch liegen.... Recht intensiv hab ich mir die Boote des Deutschen Museums daraufhin angesehen: Bei der Maria sieht man _keinerlei_ Kalfalterung, weder auf Deck (wo durchaus vielleicht mal eine war - das sieht jetzt alles nach sehr gedunkeltem Holz aus) noch an den Plankenstößen der Seite. Bei der "Natalie" - siehe unten - siehst Du sehr schön die Decksplanken um die Pflicht rum aneinander stoßen - eine (andersfarbige) Kalfalterung sehe ich da auch nicht groß.... am Rumpf ist der erste Plankengang in Natur gelassen, der Rest verschwindet unter Lack.

 

Vielleicht auch interessant in diesem Zusammenhang der Ausschnitt aus dem Video über die Chiemseeplätten - ab Minute 7:30

 

 

Link to comment
Hansen-Bengel

Die Botter waren (sind) durchaus kalfatert, allerdings meist unter der Wasserlinie auch geteert...

Ich mag FB ja sonst nicht so, aber hier sieht man wunderbare Bilder eines gepflegten Oldtimers, welcher dem o.g genannten Modell recht nahe kommt. (das hab' ich übrigens auch in der Werft).

Ich würde auch die Edding-Methode anwenden.

Link to comment

Hallo Staja,

die Kalfaterung der Außenhaut ist meist kaum zu erkennen weil die kalfaterten Plankennähte anschließend meist verkittet wurden. Bei den Decksplanken aber wurden die - im Verhältniss zur Außenhaut breiteren -  kalfaterten Nähte mit Teer ausgegossen. Dadurch sind sie natürlich auch deutlicher sichtbar.

Gruß, Manfred

Link to comment

Danke Euch, das ist ja schon mal eine Hilfe. Die Methode mit dem Edding hatte ich in einem Video schon einmal gesehen, hatte dabei aber befürchtet, dass doch einmal Farbe sich ins Holz verlaufen könnte. Vielleicht tut es ja auch ein schwarzer oder dunkelbrauner Buntstift.  Das mit dem verkitten wusste ich nicht, aber danke für den Hinweis! Ein bisschen heben sich die Stöße ja auch beim späteren Lackieren hervor. Mal sehen. Ich probiere beides mal aus, kann mich bei Erfolg ja hier wieder melden. Gruß, Jochen.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.