Jump to content
JojoElbe

Robbe Antje 2 wird zum Ausflugskutter

Recommended Posts

JojoElbe
Posted (edited)

Moin moin, nicht dass ich nicht schon genug Baustellen habe...  (kommt mir irgendwie typisch vor hier)

Vor ca. 14 Jahren hatte ich einen alten, einfach gebauten Antje II Kutter von Robbe in der Bucht erstanden, etwa zu der Zeit als mein Vater sein 1:1 Boot verkaufen musste. Er hat den Kutter dann mit seinen Mitteln (schlechte Sicht und nur noch Grobmotorik) für die Enkel zum Ausflugskutter umgebaut (das Deck war damals voller Playmo Leute). Leider sind wir viel zu selten gefahren).

Etliche Jahre stand der Kutter im Keller, aus gegebenen Anlass werder ich ihn jetzt als Parallelprojekt zu meinen anderen noch einmal zerlegen und von Grund auf als Ausflugskutter neu aufbauen. Dabei werden verschiedene Vorbilder genutzt und ich hoffe am Ende einen Kutter zu haben, mit dem wir beide im Original gerne Leute rumgeschippert hätte. Da wir mit dem Boot oft in Feddewardersiel waren und es mit dem Namen so gut passt wird die Bezeichnung FrED (also ein sehr leines R) xxx (Nummer weiss ich noch nicht - sollte nicht existieren oder existiert haben). Das Schiff selbst bekommt natürlich auch einen Namen, in einem Holzschild auf der Front des Steuerhauses.

IMG_20200311_171756.jpg.3be0efb6faaa492f1038d28902abcf8a.jpg

Steuerhaus und Decksaufbau werde ich wohl völlig neu gestalten.

Das Funier muss runter, sollte aber gehen, denn er hatte das Deck wohl mit Sikaflex ähnlichem Dichtzeugs eingeklebt:

IMG_20200311_173206.jpg.eb07196f0790b631f12ef7bc746ecefd.jpg

Das war die beste Überraschung, so kann ich in Ruhe alles ausbauen, schleifen und den Rumpf dann wieder neu ausbauen. Kann aber dauern, da ja noch andere Boote fertig werden wollen.

Vor dem Deck und Aufbau steht aber noch eine großße Recherche.

VG

Joerg

Zur Diskussion:

 

Edited by JojoElbe
update
  • Like 2

Share this post


Link to post
JojoElbe

Moin moin,

da privat gerade etwas viel ist, fehlt mir die Ruhe weiter zu Arbeiten. Aber am großen Fluß waren gerade Revell Figuren günstig zu bekommen, und der Kutter will ja viele Mitfahrer haben. Auch der Drucker läuft heute mal wieder:

IMG_20200318_172513_1000.jpg.7f32b4385ceb94469f24ed23dad13c8b.jpg

1:20 gehen ja viele von den Vorlagen, standard superfein, support und preview nutzen (kontrolle, da manchmal funktiuoniert es auch nicht).

Auf jeden Fall hab ich schon ein paar Leute zusammen, Kinder fehlen noch...

IMG_20200318_172445-1000.jpg.ff206ae847d8eae5f234e03b339fe3bb.jpg

OK, ich sehe gerade, der Käpt'n ist noch von meinem Vater.

VG

Joerg

  • Like 1

Share this post


Link to post
JojoElbe

Moin moin,

homeoffice, homeschooling machen das Bastelleben nicht gerade leichter, wenn dann auch noch das Mainboard des 'Schul'-Rechners abrauscht....

Statt im Institut rumzulaufen gönn ich mir die Treppe zum Dachboden ein paarmal am Tag.

DSC04295-800.jpg.229ddcbad97b44004c4548e1056f6d2b.jpg

Alles was irgendwie im netzt an nutzbaren Leuten für 1:20 ist hab ich gedruckt. Teilweise auch kleiner skaliert, Kinder sind echt schwer zu bekommen. jewils superfine mit support und alle auf dem Rücken liegend, dann wird das Gesicht meist besser.

DSC04293-1000.jpg.f6671634f91c31ac3417bb19cb8bf3d1.jpg

Tja, zwischenducht die Nivellierung nicht so toll, nach 2Std Drucken bewegt sich das Teil (der Support fehlt auf dem Foto) und man bekommt .....

 

DSC04294-1000.jpg.84704ea3a3013d0225f963b19aabc77b.jpg

Die (noch zu großen) Schollen links mit schlecht eigestelltem Druckbett, rechts schon besser, aber an der Datei muss ich noch was machen.

DSC04291-600.jpg.136f1739de31c0e12dd7946efa9f5d8c.jpg

Wenn alles gut funktioniert, gehen sogar Seesterne (Quadrat hat 1cm Seitenlänge).

Und während man wartet ob der Druck vernünftig losgeht, kann man ja schonmal den Kahn leer räumen:

DSC04297-600.jpg.bbc29ba94708c455980008a491ce35a1.jpg

Die Welle ist erstaunlich kurz und das Stevenrohr war nicht gerade eingebaut, so dass die Kupplung doch echt Lärm machte.

Jetzt bin ich also auf der Suche nach einem passenden Bürstenmotor und einer M4 Welle mit ca. 8-10cm Stevenrohr. Hat aber keine Eile....

Und nachdem alles raus ist, so langsam das Deck runter:

DSC04298-1000.jpg.117dccb0cca848522ade67303196c8bd.jpg

Es waren zuviel Lufträume unter, sonst hätte ich das gelassen und nur abgeschlieffen. Holz soll aber wieder rauf,´.

Am WE hoffe ich auf Schleifmaschiene.

VG

Joerg

  • Like 3

Share this post


Link to post
JojoElbe

Moin moin,

gut die Wochen war mehr Arbeit und nicht wirklich Lust an dem Kutter zu arbeiten, daher meist nur Kleinkram.  Das Entfernen des relativ gut klebenden Stabilits ist schon etwas nervig. Der Rumpf ist immer noch nicht ganz sauber.

Dafür ist aber schon die neue Welle eingetroffen, 10cm Stevenrohr wird direkt auf Motor montiert, geplant: 540er Speed (500Umin bei 7,2V) von Mabuchi.  Eine Robbe Kupplung mit Gummi ist bestellt.  Der alte Motor mit getriebe macht es zwar noch, aber irgendwie muss ich das Getriebe nicht mehr haben. Auch wenn der Hauptlärm wohl von der alten Kupplung kommen müsste, weil die Well schief eingeklebt war und heftig schief bei 5cm Welle soll schon was heissen.

DSC04309-1000.jpg.57f7b9226964a1f4671b80d62de60b1f.jpg

Motorhalterrung hab ich gedruckt, es fehlten die Lüftungslöcher und ein klein wenig musste das Mittelloch nachgefeilt werden, aber der Abstand der Befestigungslöcher war perfekt. Gedruckt it 99% Füllung, 100 geht irgendwie nicht.

DSC04310-800.jpg.0fd189cd9a62baaf0ae38d8fa7c61f55.jpg

Lüftungsöffnungen gebohrt und gefräst.

Entweder der erste Erbauer (mein Vater hatte das Boot gebraucht bekommen und nur gemalt und gestaltet, Antrieb usw. so gelassen) hat das Stevenrohr zu tief eingeklebt oder mit meiner Kombi bekomme ich einen zu starken Winkel, auf jeden Fall für eine 35er(oder war es 40er) Schraube muss das Stevenrohr etwas höher aus dem Rumpf.

Das alte Stevenrohr war heftigst mit Stabilit eingeklebt. Lötkolben und warmmachen hat dann recht schnell geholfen, den Rest Kleber musste ich dann heraussfräsen.

DSC04308-600.jpg.6d9bad1e72ea949dfc115dc140fb866e.jpg

Mittlereweile hab ich von innen schon ein PS-Streifen gegengeklebt und von Aussen ein Plättchen in die Lücke eingepasst.

Hier sieht man noch schön das Ruder, viel zu weit hinten, was aber eher am Winkel liegt.

DSC04307-800.jpg.d1fd40d882905def454c11957671b6fc.jpg

In der verlängerung der Achse habe ich einen Pin eingesetzt. Da half nur wieder der Lötkolben ....

DSC04314-1000.jpg.4e6d463eaa4b08f0ca3e06ead94537cc.jpg

Morgen nochmal ein bisschen Schleifen...

Das Ruder wird wie bei der Lübeck, Wilma oder der Gesina wieder eine untere Aufnahme bekommen, die man abschrauben kann, damit das Ruder leicht herauszubekommen ist und auch nicht zu große Hebelwirkungen entstehen können.

Aber wenn man mit stehendem Rumpf arbeitet braucht man einen vernünftigen Ständer. Der Alte passte zwar aber bestand aus den zwei Aufnahmen, dessen Holz quer eingefräst ware und mittlerweile kurz vorm Brechen war, montiert auf einem alten 30x50 Pressspanregal. Also unhandlich schwer und wenig vertrauenserweckend.

Also neu machen. Alu-Reste, Gewindestangen-Rest und ein Holzleiste. Letztere wurd mit den alten Trägern als Schablohne mühsam mit der kleien Proxxon Dekupiersäge ausgesägt. Und dann (wie immer planlos) zusammenmontiert.  Langfristig gibt's enweder einen anderen Ständer oder der Holzteil wird gegen Plexiglas oder Alu ausgetauscht.

DSC04313-1000.jpg.9e2841a72cceb883ec4a4f4ca7b0b627.jpg

DSC04312-1000.jpg.7ddc2ea91a7926df80d198fb2c832d10.jpg

Mal schauen, was morgen klappt....

Das Deck ist mittlerweile frei von Holz, muss noch einmal geschliffen werden.  Die Verstärkung von Innen kommt auch noch. Die Masthalter sind noch mit Stabilit und Streben verklebt, was wohl den Bogen des Decks ganz gut hält, da komme ich vielleicht ohne viel Probieren ganz gut weiter.

Schönen Ostersonntagabend,

Joerg

  • Like 3

Share this post


Link to post
JojoElbe
Posted (edited)

Moin moin,

nachdem ich wegen einder defekten Steckdosenleiste mal mein Regal neben der Werft (unten) leerräumen musste habe ich beim Aufräumen und Staubwischen meine 10cm Wellenanlage wiedergefunden. Keine Ahnung wie die unter das Ladegerät gekommen ist. War zumindest die Erinnerung nicht falsch noch eine zu haben. Dann eben für's nächste Modell....

Rechtzeitig zum Samstag kam auch die Lieferung von HobbyLobby, Lampengehäuse (bin diesmal zu faul und wann ich wieder an den Resindrucker herankomme ist auch nicht klar) also Positionslampen und vielleicht etwas klein, aber noch ok die rot,grün und weißen Leuchten für die spezielle Kutterbeleuchtung.

Leider hab ich vergessen eine Schraube mit zu kaufen, die Originalschraube war entweder altersschwach oder nicht original, jedenfalls ist beim abschrauben ein Blatt abgebrochen.

Kupplung verwende ich nach der Montage die von Robbe mit Gummistück, das müsste für den Motor noch gehen.

Ruder bleibt das Original, wird aber vorn und hinten etwas vergrößert (0.5mm PS drauf .... soweit der Plan). Ein Beiboot ist eventuell auch schon fertig, der Anker ist Blödsinn für den Kitter, lag aber gerade hier rum.

Fahrtenregler der alte Top40C von Conrad, weiss auch nicht wieviele ich davon habe, vielleicht sollte ich mal in die Lübeck schauen ob da noch einer drin ist.... Wäre aber egal, da ich irgendwann den aus der GESINA austauschen werde.

DSC04319-1000.jpg.678166d999193c36637498297e232d94.jpg

Dazu natürlich noch etliche PS und Messing Profile un ein neuer Mastrundstab, sofern ich einen Holzmast bauen werde.

Tja, aufräumen kostet Zeit und dann wohnt man ja auch nicht alleine...

DSC04315-1000.jpg.8f7d5cd540e1f76b757ed69cfde4e7f2.jpg

Nur mal so zum Spaß geschaut wie fest die Holzvertäfelung der 'Reling' ist... 

das führte zu 'besser jetzt als nie':

DSC04316-1000.jpg.f08203ab467b492ca41a95c2d7fe36cf.jpg

Die weisse Farbe vom Ersterbauer hat nur selten gut gehalten. So hab ich alles abschleifen wollen, aber draussen war so 'schön' und der Bootskörper gibt leider auch gut Resonanz, da bin ich dann zu den alt bekannten Methoden übergegangen: Spachte oder Schaber (was beweisst, dass die Farbe nicht so toll gehaftet hat).

DSC04318-1000.jpg.5e0116a2b7320001a824b1a1bf4d1e8f.jpg

So, genug geschabt.... in der Woche wird dann nochmal Krach gemacht.

Schönen Restsonntag,

Joerg

Edited by JojoElbe
  • Like 2

Share this post


Link to post
JojoElbe

Moin moin,

komisch, nur so wenig Fotos, avber egal.  Nach dem Schleifen, ging es daran Motor mit Welle einzukleben. Das wurde erst mit starrer Verbindung (siehe weiter oben) gehaftet, mit Stütze für das Stevenrohr.  Die Welle hat übrigens vorher einen Massingaufsatz zum Schmieren angelötet bekommen. Als nächstes folgte das Ruder. das ging im alten Loch gar nicht. War nicht nur Stb-Bb schief sondern auch viel zu weit hinten. Ruderhacke gebaut, 0.5mm Messingblech und für die untere Aufnahme des Ruders ein Stück Aluminium, lag noch so rum. Dafür die alte Ruderhacke 1cm abgesägt. Jetzt hab ich wie gewünscht eine Ruderaufnahme die mit zwei Schrauben befestigt wird und die zur Not abgeschraubt werden kann um das Ruder auszubauen.

DSC04338-800.jpg.05162953948112309f8c567ad6c5a5f7.jpg

 

Stb-Bb sitzt das Ruder exakt, senkrecht hat's eine leichte Versetzung nach hinten. Tja, die Stützen oben am Ruderkoker erst eingeklebt und dann die Hacke unten gemacht. Aber wer schaut schon unter Wasser....  Das Ruder wurde mit zwei 0.5mm PS Stücken etwas vergrößert (vorn und hinten).

DSC04341-1000.jpg.0501889c1425df59060bea8950cc287f.jpg

Motorblock, Ruderkoker und Stützen und Stevenrohstütze mit Epoxy verklebt/vergossen (teilweise mit eingerührtem Baumwollstaub).

DSC04344-600.jpg.9617251518a2813d8e5f92eb6366ae73.jpg

Die Öffnung wird bleiben, auch wenn das Deckshaus umgebaut wird.

DSC04343-100.jpg.6ad23939b8cd73bb96f5818a81aac420.jpg

3 versuche hat's gedauert, bis ein Servohalter den Conrad Servo mit dem ungewohnt hohen Kabelausgang aufnehmen konnte. Das Servo ließe sich so gut durch die Öffnung tauschen. Noch klebt's nur mit Doppelkleber. Die Motorkabel sind mitlerweile ab und senkrecht wieder angelötet, so stören sie den Akku nicht.

Und finall 'ne Runde baden:

DSC04341-1000.jpg.0501889c1425df59060bea8950cc287f.jpg

Wasserdicht und die Gewichtsverteilung ist unproblematisch. Hinten fehlt noch was, aber der Aufbau wird später auch noch Gewicht bringen (ich bau ja eher stabil).

So, nu geht der Kutter ins Regal und der Tug ist wieder dran.

VG

Joerg

DSC04342-1000.jpg

  • Like 3

Share this post


Link to post
JojoElbe

Moin moin,

die Antje lag ja während des Springer Tug Ausbaus etwas abseits in der Werft.  Demnächst soll es aber weitergehen und bevor ich das Deck wieder einklebe, will ich dass Innenleben unter dem Deck möglichst fertig haben.

Da der Kutter ja nur ein Ausflugskutter wird, plane ich auch nur ein kleines Netz (1.-1.50m in 1:1) über Ausleger ins Wasser zu lassen.  

Dafür bräuchte ich zwei Winden. Eine fürs Netz und eine für den Baum. Würden da die 360Grad Servos (~10€) aus der Bucht reichen? Geht ja nicht um Genauigkeit wie beim Segeln.

Grundsätzlich werden die Servos so unter Deck befestigt, dass man sie auch über die Decksöffnung noch austauschen kann.

VG

Joerg

  • Like 1

Share this post


Link to post
JojoElbe

Moin,

als langzeit Parallelprojekt geht's nur langsam voran.

Kurz vorm Urlaub war mal Zeit in der Dachbodenwerft die Speigatten auf gleiches Maß und an die Stb Bb parallel gleichePosition zu bringen. Die alten waren völlig unterschiedlich groß und weit weg von symmetrisch angebracht:

DSC04516-1000.jpg.38e97997dc41debdca4ee19863509eda.jpg

Nach dem urlaub kam der Sommer doch noch und die Dachbodenwerft hat(te) Sommerpause.

Zwischendurch wurde einmal unten eine PS Platte für den Akku bzw. die Akkubox sowie der Servohalter mit 5min EPOXY eingeklebt (Unten-Werft, bzw. Terrasse).

Letztes WE gabs eine kurze Probefahrt:

MPSD8066-1000.jpg.aa94724b014d95ee9362248a2dd35926.jpg

Lief mit dem 540er Mabuchi wie erwartet. Das vergrößerte Ruder gibt einen sehr kleinen Wenderadius.  Wackeldackel ist nicht, aber schwer zu vergleichen mit fertigem Aufbau. Das Deck war mit dem Band gegen Rausfallen gesichert und unter Deck lagen etliche Lufttüten.

Heute hab ich bei der WILMA den Kiel mit dem Stevenrohr mit 90min Epoxy ausgegossen, wie immer viel zu viel angemischt. Da hat der Kutter auch ein paar Reste dazubekommen. unter Unter der Akkuplattform und unter dem Motor sind Holzvierkant mit eingeklebt, damit der kleine Kiel nicht an etlichen Orten Waser speichern kann, hab ich den mit dem Rest Epoxy gefüllt.

DSC04847-1000.jpg.89fd91a2216bf93f84d9d702ad83e7a8.jpg

Auf die Plattform kann eine Akkubox kommen Wie beim SpringerTug oder der Akku bekommt ein Stück Klett drauf.  Ergibt sich wenn das Restliche Zubehör geplant ist. irgendwie fehlen ja noch Winden....

VG

Joerg

  • Like 5

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.