Jump to content
Petrus

Vertragen sich ebay-Verstärkerbaustein und "C"-Soundmodul-Bausatz?

Recommended Posts

Hallo zusammen, mein kleines "Problem" lautet: Kann man den vom Großen "C" erworbenen Soundmodul-Baustein (fertig aufgebaut) :

Bestell-Nr.: 191083 - 62

Hst.-Teile-Nr.: 191083

EAN: 4016138278378

zusammen mit dem bei ebay erworbenen Verstärkermodul namens "TDA 2030 A MONO 18 Watt" mit dem vorgenannten Fertigteil kombinieren, um einen Lautsprecher mit 15 Watt Leistung zu betreiben? Die Ausgänge des TDA 2030 A (Steckplätze) sind wie folgt zu belegen (links nach rechts) : Strom +, Signal +, Strom -, Signal -. Dabei bleibt für Laien offen, was mit Signal gemeint ist. Ich gehe davon aus, dass die vom "C-Baustein" zum Mini-Lautsprecher herausführenden Leitungen die "Signal-Leitungen" darstellen, wobei unklar ist, welche +/- sein soll. Ich habe von Kollegen die Warnung erhalten, dass der C-Baustein bereits zu viel Ausgangsleistung hätte, und damit bei "Einspeisen" in den TDA 2030 A diesen zu Kapitulation zwingen würde (künstlicher Raucherzeuger....:|). Falls die genannten Komponenten also nicht zusammen passen, welches Soundmodul ist denn dann eigentlich für diesen Verstärker geeignet? Vielen Dank für Eure Hilfe!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, das funktioniert wahrscheinlich nicht. Die Platine vom großen C wird schon ein verstärktes Signal ausgeben, was aber nicht zu dem Eingang der Endstufe passen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann/wird schon funktionieren.

"Strom +" an Akkuplus, "Strom -" an Akkuminus ("Masse")

Lautsprecher an den Lautsprecheranschluss des Verstärkers TDA2030.

Conrad-Modul an den gleichen Akku oder zumindest eine Verbindung der beiden Akku-Minusleitungen ("Masseleitungen") herstellen.

Ausprobieren, welche der Lautsprecherleitungen vom Soundmodul an "Signal +" angeschlossen funktioniert. Pegel ist einstellbar auf der Verstärkerplatine, sodass man auch Übersteuerung vermeiden können sollte.

Abrauchen wird da so schnell nix. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Meinungen, die ja leider um 180 Grad auseinander liegen. Da das Verstärkermodul jedoch recht preiswert ist und ich 3 erworben habe, kann man ja eines mal verschmerzen, sollte es verschmoren. Das C-Modul wird natürlich an den gleichen Akku angeschlossen, da der für alles zuständig ist. Da das C-Modul nur 9 Volt verträgt, kommt zwischen dem 12-Volt-Akku und dem Modul ein regelbarer Konstantregler zum Einsatz.

Danke sehr, hat mir geholfen!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, so ist das im Leben.., :D

Ich hoffe, es bricht jetzt kein Glaubenskrieg los, aber da ich beide Kollegen als recht gewiefte Modellbauer kenne, wäre es schön, wenn Du mal vom Ausgang des Versuchs berichten würdest!

Danke!

Torsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Damits vom Sound her etwas besser wird, solltest du trotzdem einenSpannungsteiler
mindestens 1/10 dazwischen schalten.

Hintergrund ist der, dass du damit auch das Rauschen der Endstufe des Soundmodul
verringerst.
Ich würde einfach mal 1 Kohm mit 100 Ohm in Reihe schalten.

Zwischenablage01.jpg

Edited by Achim_LSG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für den Fall, dass es sich um dieses Modul handelt:

image.png.154bf4eab5af2aa0ec727ccf7d91f2ea.png

(Quelle: https://www.ebay.de/itm/TDA2030A-Single-Mono-Audio-Verstarker-Amplifier-Voice-Modul-18W-6-12V-159/122233045522?hash=item1c75a84212:g:YgsAAOSwLdJceVkW)

so kann man einen von mir schon mal erwähnten Einsteller für die Empfindlichkeit (wofür soll der sonst sein?) erkennen (links das Poti ...). Der Spannungsteiler wäre dann obsolet.  

Edited by MiSt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.