Jump to content
Chris DA

Kommentare zum Lobsterboat "Snooze U Lose"

Recommended Posts

Moin Chris,

mir kommt so der Gedanke, dass die Gemeinsamkeit deiner Boote die Endgeschwindigkeit ist 8-)

Bei den Originalen frag ich mich immer ob sich das Fischen damit nur im Land der (noch relativ) niedrigen Spritkosten lohnt.

Ist aber eine schöne Idee, den Plan hab ich mir auch schonmal angeschaut, aber bei meiner Baugeschwindigkeit dauerst ewig bis der Hummerkahn in der Prioritätenliste oben an kommt.

Bin schon gespannt auf den Antrieb.

VG

Joerg

 

Share this post


Link to post

Nananaaaa….könnte sein:p
Zwecks Spritkosten: Als wir im Juni auf so einem Boot gefahren sind und dann zum Tanken: Passt einiges rein :shock:...300 ist schon ein Wort! Wohlgemerkt Gallonen und nicht Liter..... für 3 Stunden Ausfahrt!

Zwecks Antrieb: liegt schon im Keller....BL!

Warte noch auf die Welle etc

Chris

Share this post


Link to post

HallChris,

schönes Projekt! Ich mag ja die amerikanischen Bootsformen und habe auch noch eine Holzbausatz von Midwest liegen.Eigentlich ein Standmodell, aber es sollte groß genug für RC-Betrieb sein. Allerdings wird es noch etwass sauern bis ich dazu komme.

Gruß

Jörg

Share this post


Link to post

Hey Chris,

 

deine Ideen/Projekte immer wieder Top....auch das werde ich verfolgen. Hatte bei einem unserer Schaufahren mal ein Lobsterboat, in etwas kleinerer Dimension, begutachten können und war von dessen Fahrstabilität/-bild begeistert. 

Share this post


Link to post

Moin,

eine Frage....wenn der Ruderkoker über das Deck hinaus steht, wie lenkst du dann das Ruder an? Ist dann die ganze Mimik offen auf dem Deck.....hast du vielleicht ein Bild, zum besseren Verständnis? 

Share this post


Link to post

Ja, das Gestänge wird über Deck geführt.

Muss ich noch bauen und dann gibt es auch Bilder 8-)

Share this post


Link to post

Moin Chris,

dacht das ist vielleicht auch im Original so und es gibt dazu Bildmaterial ;-)

Share this post


Link to post

Tach Jens,
nee, die machen das unter Deck.....hydraulischer Druck und dann auch noch das Wasser aus der Bilge abpumpen...

:weisnicht:wäre ja auch mal was....mit maximalem Aufwand das Boot trocken bekommen.....:muahaha:

Share this post


Link to post

Hallo Chris,

ach so. Aber da würde ich, wegen der KWL nicht das Ruder über Deck führen, da gibt's Möglichkeiten das abzudichten. Aber was ich mir gut vorstellen könnte, wenn du die Anlenkung unter Deck führen würdest und wie hier auf dem Bild es dann verdeckst. 

15794459568392147546280957114509.jpg

Edited by JB007

Share this post


Link to post

Das wäre eine Idee - Danke für die Skizze :that:

Ich wollte eigentlich ne Kiste einfach drüber setzen und die Anlenkung über Deck führen.......  Deine Idee ist aber noch eleganter, löst aber nicht das Problem mit dem wasserdruck und damit verbundenen Wasser im Boot....

Nochmals vielen Dank 

Gruss

Chris

Edited by Chris DA

Share this post


Link to post
vor 32 Minuten schrieb Chris DA:

...Problem mit dem wasserdruck...

Da hilft nur Passgenauigkeit. Ich weiß jetzt nicht, welchen Durchmesser du für die Ruderwelle genommen hast, aber einmal angenommen es ist einer für den es eine passende Reibahle gibt, dann sollte eine damit aufgeriebene Bohrung zusemmen mit einem leichten Fettfil ausreichen, das Eindringen von Wasser zu vermeiden. {Ist in etwa so, wie bei der Welle die du mir für mein Segelboot empfohlen hast: Das sind Welle und Bohrung am Ende des Stevenrohr recht passgenau und verhindern damit Wassereintritt)

Share this post


Link to post

Danke Jürgen, 

Hatten wir ja in FN so angesprochen und ich habs mal probiert...... :ohno:mit ner Pumpe Druck drauf und das Fett kam mit dem Wasser raus! Wahrscheinlich ein Problem meinerseits, Zwecks GROBMOTORIKER! 

Gruss nach WUPPI

Chris

Share this post


Link to post
vor 6 Stunden schrieb Chris DA:

Das wäre eine Idee - Danke für die Skizze :that:

Deine Idee ist aber noch eleganter, löst aber nicht das Problem mit dem wasserdruck und damit verbundenen Wasser im Boot....

Nochmals vielen Dank 

Gruss

Chris

Sorry versteh ich jetzt nicht....meine Skizze ändert dein eingebauten Ruderkoker doch nicht, sondern baut darauf auf.....also liegt Ruderschaftausgang über KWL und somit gibt's auch kein eindringen von Wasser. Lediglich die gekantene Anlenkung wird unter Deck geführt. 

Share this post


Link to post
vor 13 Stunden schrieb JB007:

Sorry versteh ich jetzt nicht....

Ich probiers mal mit Ergänzungen zu Deiner Skizze: 

jb.JPG.7e05eedfc7fd63e0b2438a443a46afaa.JPG

a. der Kokker liegt wahrscheinlich unter der Wasserlnie bei schneller Fahrt

b. der Druck durch die Strömung am Rumpf und durch Schraube drückt das Wasser durch den Kokker.

Das könnte man mit guter Dichtung bzw Ausreiben auf "Genau" in den Griff bekommen (wie @JLschon geschrieben hat). Funzte aber bei mir nicht so :ohno:

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Chris DA:

 

a. der Kokker liegt wahrscheinlich unter der Wasserlnie bei schneller Fahrt

b. der Druck durch die Strömung am Rumpf und durch Schraube drückt das Wasser durch den Kokker.

Das könnte man mit guter Dichtung bzw Ausreiben auf "Genau" in den Griff bekommen (wie @JLschon geschrieben hat). Funzte aber bei mir nicht so :ohno:

OK...verstanden! Na da warst zu schnell mit dem einkleben des Ruders :pfeif: ... mach dir selbst ein Gefallen und reiss es wieder raus, ersetze es durch einen längeren Koker mit entsprechenden Dichtbuchsen und gut ist. Auf die Mehrarbeit und paar Euro kommts jetzt auch nicht mehr an....wirst aber sicher mehr Freude später mit haben ;-)

Share this post


Link to post

Hatte ich auch bei meinem Schnellboot. Beim Badewannentest alles pulvertrocken, aber bei Fahrt durch's Wasser drückte es rein. Das liegt wohl in der Natir der Sache, daß bei Halbgleitern das Heck abtaucht und in die Kuhl geht.

Bei mir haben Lippendichtungen geholfen. Ruderkoker gekürzt und einen Becher mit Gummidichtung darauf gelötet. Seither ist Ruhe im Schiff und kein Wasser mehr.

Share this post


Link to post

Hallo Chris,

auch ne gute Idee, mit dem Bowdenzug.....aber funktioniert das bei diesen mit nur einem? Klar auf Zug sowieso, aber auf Druck? Wären da zwei nicht besser?

Klebst du die Kiste, als Süllrand auf.....wenn nicht würde ich da ein kurzes Kabelrohr, als solchen aufkleben. 

Share this post


Link to post

Hallole Jens,

Das geht ganz gut mit den Bowdenzügen. Die Kunststoff Seele hat einen Draht drin, das ist richtig steif.und funktioniert, habe ich in meinem Picketboat auch drin (hier). Zwei geben mehr Stellgenauigkeit, aber dann muss das Servo auch genau sitzen.

Die Kiste hat keinen Süllrand, das Deck wird am Ruderkoker komplett zu gemacht. Die Kiste dann nur drüber gestellt und wahrscheinlich mit kleinen Magneten fixiert. Damit bleibt das Teil abnehmbar

Gruss

Chris

Share this post


Link to post

Solche Magnete gibt es im Tabakwarenfachhandel, als Verschluss für eine Sorte Zigarettenpapier. Weiß aber nicht mehr, welche Marke. Frage mal Deinen Umkreis, wer selber dreht.

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb Chris DA:

Hallole Jens,

das Deck wird am Ruderkoker komplett zu gemacht. Die Kiste dann nur drüber gestellt

Gruss

Chris

Technische Abnahme sagt .... das ist OK  :mrgreen:

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.