Jump to content
Sign in to follow this  
Garfield100

Brushlessmotor falsche Drehrichtung

Recommended Posts

Hallo , ich brauch mal Hilfe . Ich bin ein alter Sack , Schiffsmodellbau mach ich seit Kinder tagen . Nu hat sich über die Jahre die Technik zum Glück weiter entwickelt , Leistungen von E-Motoren haben sich deutlich gesteigert . So das ich auch der Versuchung erlegen bin auf Bruschlesmotoren zu wechseln . Verwendet wird eine Terra Top mit 27MHz , Regler Hobbywing 120A Marine  , 3S Akku u. ein Comet Bruschlesmotor . Problem ist die Drehrichtung des Motors , der Regler gibt in Rückwärtsfahrt nur ca. 1/2 Leistung frei , das ist aber bei 2 Modellen von mir in Verbindung mit den Schiffsschrauben die Vorwärtsfahrtrichtung . Bedeutet also es geht nur langsam voran, das macht keinen Sinn . Also im Netz gestöbert und gelesen das ein vertauschen von 2 Anschlußkabeln am Motor die Drehrichtung ändert . Das funktioniert auch aber warum auch immer verringert sich die Reichweite der Fernsteuerung drastisch , max 20m . Zusätzlich entstehen Störungen die zu einem ruckartigen fahren führen, hört sich an wie Aussetzer . Ich dachte ich bin schlau und löse das Problem über die Programierkarte am Regler . Leider kann man die Drehrichtung des Motors dort nicht ändern auch die Aufhebung der Begrenzug der Leistung ist nicht möglich . Was mach ich falsch , was kann ich ändern? Schiffsschraube ändern ist denke ich keine gute Idee , es besteht dann die Gefahr das sich diese durch die Drehrichtung löst . Ein Robbe Jetski hab ich schon versenkt weil der völlig außer Kontrolle geraten ist . Konnte das Modell aber dank warmen Wassers retten. Bin dann mal baden gegangen . Mein auch mit einem Comet Motor ausgerüstes Riva Boot möchte ich nicht auch noch versenken .

 

Rettet mich , danke

Gruß Micha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Micha,

die Drehrichtung über das Vertauschen von zwei der drei Motorkabel zu machen ist die einzige Möglichkeit, wenn der Regler nicht entsprechend umprogrammiert werden kann. Von daher alles OK.

Aber das Problem der Reichweite musst du als Funkproblem sehen und nicht als Richtungsproblem des Motors. Ich denke mal, der Regler stört deinen Empfänger. Jetzt wo du mehr als Halbgas fahren kannst, ist die Störung einfach größer als vorher bei "Schleichfahrt".
Versuch einen Ferrit-Ring das Anschlusskabel zwischen Regler und Empfänger einzubauen. Je mehr Windungen durch den Ring gehen desto besser.
Und versuch mal den Regler und den Empfänger weit auseinader zu platzieren. Und die Antenne dann in die Richtung weg vom Regler verlegen.

Die Aussetzer könnten auch Akkuüberlastung sein. Der Akku bricht bei Vollgas ein, der Regler erkennt Unterspannung und reduziert die Belastung, der Akku erholt sich und das ganze geht von vorne los. Wie alt ist der Akku und welche Kapazität und C-Rate hat er?

Grüße
Mario

Edited by mario42

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mario , okay das leuchtet ein . Mal schauen wo ich so einen Ferrit-Ring herbekomme , braucht es eine bestimmte Größe ?

 

Gruß M icha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

Ferritring ist die schnellste und billigste Abhilfe....aber bei deinem Update auf neue Technik, würde ich auch über eine neue Funke nachdenken....2,4Ghz Anlagen gibt's mitterweile schon ab 40€ aufwärts 

Edited by JB007

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Garfield Es gibt viele Möglichkeuten, warum Dir der Regler den Empfang stört. Richtig, ein Ferritring könnte Abhilfe schaffen. Falls es an kurzfristigen Spannungseinbrüchen liegt: Graupner hat hat einen Elko, den man auf einen freien Kanalport steckt. Polung beachten, sonst macht es zisch/bum!

Die beste Möglichkeit von allen wäre tatsächlich ein Wechsel auf 2,4 GHz. Die hohe Übertragungsrate macht die modernen Anlagen unempfindlicher gegenüber Störungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde als erstes eine 2,4 GHz Anlage ausprobieren. Vielleicht kannst du dir von einem netten Kollegen mal eine ausleihen. Vermutlich wird das Problem dann verschwunden sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Steinbeisser:

Ich würde als erstes eine 2,4 GHz Anlage ausprobieren. Vielleicht kannst du dir von einem netten Kollegen mal eine ausleihen. Vermutlich wird das Problem dann verschwunden sein.

Moin und Achung, bin im Klugscheißermodus. :mrgreen:

Das Problem bleibt ursächlich bestehen. Nur die Auswirkung in Form der Störungen wird verschwinden.

:mrgreen:
Mario

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Garfield100:

Hallo Mario , okay das leuchtet ein . Mal schauen wo ich so einen Ferrit-Ring herbekomme , braucht es eine bestimmte Größe ?

 

Hallo Micha,

die Größe ist nicht so entscheidend. Praktisch wäre, wenn das innere Loch des Rings so groß ist, dass du einen Servostecker und ein paar Windungen Kabel gleichzeitig durch bekommst.

Grüße
Mario

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde in Ergänzung zu den schon beschriebenen Maßnahmen versuchsweise die Stromversorgungen zu trennen.

Also getrennte Akkus für Antrieb und RX

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm,

also keine Störungen zu haben bei 27 MHz und brushless Regler ist eher die Ausnahme. Als es bei den Cars mit Brushless losging wurden auf den Rennbahnen die Autos direkt reihenweise geschrottet. Und im Boot reicht ein schönes unfachmännisch verlängertes Powerkabel um den Regler zum stottern zu bringen. Aber 27 MHz Funke geht auch alleine oft schief.

Also eine 2,4er Funke und die wichtigste Störquelle ist weg. Aber Du hast nichts zum verwendeten Akku geschrieben. Hier kann auch der Hund begraben liegen. Und welcher Motor ist es genau?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.