Jump to content
Lolly82140

Boot mit Impeller welcher Regler

Recommended Posts

Posted (edited)

Ich benötige Hilfe für ein Boot mit einem Impeller verbaut.

Der Impeller hat einen Durchmesser von 80mm, 12Blatt und einen Motor mit einem Durchmesser von 36mm.

Den Impeller kann bis max. S5 betrieben werden und der Regler sollte zwischen 70A bis 100A haben.



Zu dem Boot es ist 107cm lang und 33cm breit bei einem Gewicht von ungefähr 2,6kg ohne Akku.



Ich dachte an einen Pichler Regler S-CON 125A und hat auch noch reserven (Leistung) , oder der Pichler Regler S-CON 155A und der Regler hat auf jedenfall genügend reserven (Leistung) . Wenn nicht zu viel.

Kann mir jemand helfen welcher der Regler S-CON 125A oder S-CON 155A welcher der Regler am besten passt?

Bin mir unschlüssig welchen Regler von Pichler.

$_71.JPG

$_72.JPG

$_73.JPG

$_74.JPG

Edited by Lolly82140
fehlten Worte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es müssten noch genaue Angaben zum verwendeten Motor gemacht werden, sonst wird es schwierig mit Empfehlungen.

Brauchst du denn überhaupt einen Vor-Rück-Regler für den Impeller?

125A für eine Luftschraube kommt mir irgendwie etwas viel vor.

Ich habe ein Airboot mit 20cm Propeller, da komme ich mit einem 40A Regler hin ohne das er warm wird.

 

Gruß,

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahre aktuell mit einem 80A Regler ist mir nur zu wenig, da der Regler bei 5min Fahrt richtig Hanwarm wurde. 

Ich möchte keine Vor-Rück Regler, der 80A ist zu wenig wenn ich mit S4 und S5 Akku fahre. 

Das hilft mir nicht weiter, werde mich wohl selber entscheiden müssen.

Das ist ein Impeller und keine Propeller wie üblich. Der brauch mehr Amper!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bei Pichler auch nachgefragt und die meinten der Pichler S-CON 125A passt und nicht weniger. Bin mir nur nicht sicher ob der S-CON 125A oder S-CON 155A. 

Es wird auf jeden Fall ein der kleinere von Pichler mit 125A. 

Es kann aber auch der 155A werden, deswegen frage ich nach. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Wenn der Impeller an 5s mit einem Regler von 70-100A betrieben werden soll, ist 80A erst mal korrekt. Wenn das Ding nach 5 Minuten handwarm ist, ist auch alles Ok.

Aber sinnlos Geld ausgeben kann man immer, ist schließlich Modellbau.

Zumal ein Impeller auf einem Boot wegen ultimativer Fehlanpassung zwischen Strahl- und Bootsgeschwindigkeit eh schon komplett sinnlose Energieverschwendung ist, also eindeutig Modellbau.

Edited by MiSt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich suche hier Empfehlungen. Ich fande die Idee sehr gut weil mal was ganz anderes und nicht immer das gleiche mit Schraube oder Jet Antrieb. 

Ich wollte nur fragen ob sich die 155A lohnen oder ich besser auf die 125A setzen sollte, was ich im Kopf habe. Der 155A Regler kostet nur 20€ mehr was jetzt nicht viel ist und ich bei dem 155A Regler mehr Reserven habe. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was Michael versucht hat zu erklären ist, dass der vorhandenen 80A Regler absolut ausreichend ist. Warum also einen neuen kaufen?

Wenn Du trotzdem, warum auch immer, einen neuen kaufen möchtest reicht für die Anwendung offenbar der kleinere 125A Regler.

Hier im Forum wird sehr oft die Sinnhaftigkeit von Fragen bezüglich der Auswahl von Komponenten hinterfragt. Es soll den Fragesteller am Ende weiter bringen. Manchmal ist etwas Ironie dabei....

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja sehe ich auch so das der Regler mit 80A den ich habe reichen sollte. 

Wie gesagt ich habe bei Pichler nachgefragt und da giebt es ja auch einen Regler mit 85A aus der gleichen Serie und die haben gesagt das der 125A der bessere sei, weil ich mehr reserven habe und nicht so schnell an die Grenzen des Regler komme. Deswegen die Frage? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

In einem anderen Forum habe ich gelesen das man 20A bis 30A mehr nehmen sollte um den Regler nicht immer an der Grenze zu fahren, was ich für sinnvoll halte. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Regler "Handwarm" wird ist er aber noch lange nicht an seiner Grenze. Solange man sich beim Anfassen nicht weh tut, liegt die Temperatur unter 60°C und das ist OK.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht solltest du einmal messen wieviel A der Motor unter Volllast tatsächlich aufnimmt. Dann hast du einen sicheren Wert. Falls dein Regler ein BEC hat, so produziert das unter Umständen auch einiges an Abwärme.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Lolly82140:

In einem anderen Forum habe ich gelesen das man 20A bis 30A mehr nehmen sollte um den Regler nicht immer an der Grenze zu fahren, was ich für sinnvoll halte. 

Mehr als was? Was und wie hast du gemessen, wie Detlef es vorgeschlagen hat?

Mal angenommen, dein 80A-Regler würde diese Daumenregel "20A-30A mehr" (die ich - nebenbei bemerkt - ebenfalls für Quatsch halte *) nicht erfüllen. Das würde bedeuten, dass mindestens 61A fließen, um den (sinnlosen ...) Kauf eines anderen Reglers zu rechtfertigen. Bei 61A ist ein 5Ah-Akku in 5Ah/61A = 0,08h = 4 Minuten 55s ratzeputz leer, d.h. konkret "angeschossen" bis bei deeeem Strom eher schon kaputt, und 5 Minuten wären das auch nicht.

Handwarm ist lächerlich, speziell zur Zeit.

Es ist dein Geld.

Um genug Reserven für was auch immer zu haben, muss man erst mal wissen, wo die Reise hingehen soll. 

Falls du z.B. vor hast, den Eimer mal wirklich flott und nicht nur laut heulend zu bewegen, also mit einem Oberflächenantrieb, dann reichen 5s und 80A tatsächlich nicht weit, dazu ist er zu groß.   

 

* Es ist in der Technik praktisch nie sinnvoll, eine DIfferenz als Marge zu nehmen. Wenn man Dinge überdimensioniert, dann tut man das seriöserweise prozentual. 20A mehr bei einem 10A-Reglerchen für Slowflyer ist Faktor 3, 20A mehr bei einem 180A-Regler für ein Powerboot ist ein Joke. Die adäquate Faustregel für BL-Regler lautet daher "um die Hälfte mehr oder besser noch doppelt so stark", wenn die Herkunft nicht allzu dubios ist. Sonst noch stärker überdimensionieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wie Messe ich die Amper unter Volllast am Motor, giebt es da Elektronik für Modellbauer? 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe eine SanDiego von Robbe zu Hause und da sind 2x 700Turbo Motoren von Graupner verbaut. 

Fahre mit einem Fahrtenregler von Modellbau-Regler.de mit 75A parallel geschaltet die Motoren und zwei Graupner Schrauben 39mm 1,4Steigung was sehr gut geht. 

Hatte vorher die Original Schrauben verbaut, ist mit nur immer der Regler unterm fahren stehen geblieben (keine Leistung auf die Motoren, abgeschaltet). 

Vermute zu viel Strom gezogen beide Motoren, mit den Original Schrauben von 42mm Durchmesser und Steigung 0,8 bis 1,0. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Have jetzt rausbekommen welcher Impeller es ist. Ein "Freewing Alu 12-Blatt 80mm Impeller mit Motor Außenläufer 3530-1850kV 6s" und der wird mit einem Freewing 100A Regler angeboten, da sollten es doch der Pichler S-COM 125A sein, alles andere ist zu klein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir jetzt den Pilcher Regler S-CON 155A besorgt und der funktioniert wunderbar, so kann ich den Impeller Motor auch bis LiPo 5S oder 6S fahren ohne bedenken zu haben das der Regler kaputt geht.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.