Jump to content
titanicmax

Kommentare zur Mary Stanford

Recommended Posts

Hallo Max, 

wirklich interessante und nicht alltägliche Bauvorhaben findest Du da immer wieder :) - ich bin gespannt auf Deine Umsetzung der "Mary Stanford". 

Hier in D sind Modelle von Rettungseinheiten, die nicht zur DGzRS-Flotte gehören, ja eher selten anzutreffen. Und durch die historischen Hintergrundinformationen bekommt man auch als Leser des Bauberichts noch einen näheren Bezug zu dem Modell (zumindest geht mir das so...)

Viel Erfolg und herzliche Grüße
Norbert

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 54 Minuten schrieb Hafenschipper:

wirklich interessante und nicht alltägliche Bauvorhaben findest Du da immer wieder :)

Zweifelsohne. Infektionsgefahr ist bei Max recht hoch. Seine Bestellungen in GB sind schon des öfteren zu Sammelbestellungen ausgeartet. Den nächsten Rumpf bekomme ich dann zum UT geliefert. 

Share this post


Link to post

Hallo Norbert,

freut mich dass dir meine Berichte gefallen! :that:
Für mich gehören Informationen zum Original einfach dazu. Bei der Recherche zu einem Projekt taucht man ja oft richtig tief in die Geschichte eines Bootes, seiner Besatzung, seines Heimathafens usw. ein und damit wird aus einem simplen Modell etwas wirklich Besonderes.

@San Felipe & alle Rettungsbootfreunde

Im Herbst bestelle ich nochmal bei Mountfleet (das 47 ft Watson steht noch auf meiner Wunschliste & das Arun wäre auch verlockend)

Share this post


Link to post

 

vor 18 Minuten schrieb San Felipe:

Das Watson gefällt mir, Arun ist mir zu modern.

Die 47 ft Watson waren die letzten Vertreter der über Jahrzehnte weiterentwickelten Watson-Klasse (benannt nach ihrem Entwickler George Lennox Watson) und wirklich seetüchtige und robuste Boote.
Tragische Bekanntheit erlangte diese Bootsklasse im Dezember 1981 als die Solomon Browne vor der Küste Cornwalls während einer wagemutigen Rettungsaktion von der erbarmungslosen See überwältigt und das Boot in der Brandung zerschmettert wurde. Der genaue Hergang konnte nie geklärt werden, bekannt ist nur dass die Rettungsmänner vier der acht Schiffbrüchigen retten konnten ehe der letzte Funkspruch abrupt abbrach.

SolomonBrowne.jpg

Quelle: Penlee Lifeboat Station

Share this post


Link to post

Füttere mich nur weiter mit Informationen. Du wirst zum absolut perfekten Dealer. OK, ich mir hast du ja auch ein leichtes Opfer gefunden. :ohno:

OK, zum UT werde ich meiner Frau sagen das du an allem Schuld bist. Leider gehe ich davon aus das sie mir nicht glauben wird und dich höchstens nötigen wird eine Tasse Nudelsuppe zu schlürfen :oops: Spülen wir dann mit einem Fläschchen Highland Park runter und fröhen meiner neuen Leidenschaft für Sumatra. 

Share this post


Link to post

Papier :that:

Ich war da doch etwas skeptisch, habe es aber auf die Schnelle mal mit einfachen weißen Streifen probiert. Das geht ja tatsächlich besser als man denkt. 

Share this post


Link to post

Geklebt mit dem Alles-Kleber von Kodi. Versiegeln würde ich das dann wohl einfach mit dünnflüssigen Epoxy. 

Share this post


Link to post

Danke, werd ich probieren :that:

Fehlt nur noch ein Aktenvernichter um das bedruckte Papier bequem in Sreifen zu schneiden

Hab eben noch XPS Hartschaum für den achteren Aufbau bestellt. So wie es aussieht darfst du dich zum UT auf ein paar Bauteile freuen ;)

Share this post


Link to post

Das muss ich natürlich auch noch testen. Normaler Lack dürfte aber nicht so der Bringer sein. 

vor 53 Minuten schrieb titanicmax:

zum UT auf ein paar Bauteile freuen

das freut mich zu hören. Wobei Modellbau ist bei mir i.M. kaum noch..... nur Tonnen und Dreck :ohno:

Share this post


Link to post

Moin, 

mit Farbe auf dem Rumpf sieht es gleich viel weiter fortgeschritten aus :) ... und der Blauton  scheint auch ziemlich nah am Original zu sein. 

Welche Sprühköpfe von Belton benutzt Du denn, sind das die "skinny"? 

Viele Grüße

Norbert

Share this post


Link to post

... und noch ein Nachtrag zum Stichwort "das bedruckte Papier in Streifen schneiden": hast Du es schon mal mit einem Rollenschneider (aka Fotoschneider) probiert? Beim Aktenvernichter kann man ja die Streifenbreite nicht regulieren und die gerade Ausrichtung ist auch nicht so einfach :weisnicht: 

Share this post


Link to post
Posted (edited)
vor 13 Minuten schrieb Hafenschipper:

Welche Sprühköpfe von Belton benutzt Du denn, sind das die "skinny"? 

Puh, weiß ich grade nicht auswendig. Werde morgen früh mal nachsehen.

vor 13 Minuten schrieb Hafenschipper:

 ... und der Blauton  scheint auch ziemlich nah am Original zu sein.

Ja, finde auch der kommt gut hin. Auch wegen dieser markanten Farbgebung gefallen mir die englischen Boote besser als zum Beispiel die deutschen Einheiten.

Hm, an einen Rollenschneider hab ich noch gar nicht gedacht. Mit dem Aktenvernichter hast Recht, das Papier gerade ausrichten ist nicht ganz einfach. Hab die Tage mal bedrucktes Papier (aus dem Tintendrucker) mit der Schere geschnitten und die Methode an der Kappe einer Sprühdose getestet. Mit Uhu aufgeklebt und mit Clou Yachtlack versiegelt. Hebt gut, die Farbe verschmiert nicht und scheint ausreichend wasserfest zu sein.

Edited by titanicmax

Share this post


Link to post

Hallo Max

Zwecks der Schrift und der "Flagge": click and print https://www.clickandprint.de/index.php?UID=155927128827275413ACB9BD1AED81F270FE7369585CF097782B86C machen so etwas. Das Logo der RNLI kannste ja runter laden und dann als Aufkleber drucken lassen. Hatte ich bei meiner Thordur auch so gemacht.

Die Schrift kannste nach Grösse,  Font und Farbe wählen

Gruss

Chris

Share this post


Link to post

Individuelle Decals habe ich mir schon einige Male beim Druckeronkel anfertigen lassen. UV-Laserdruck ist dabei das Maß der Dinge. Eine DIN-A4-Seite kostet zwar etwas, aber wenn man die ordentlich vollpackt dann lohnt es sich. Vorteil dieser Decals ist, dass sie sehr dünn sind und weiße Flächen sind auch deckend weiß. Außerdem lassen sie sich sehr gut verarbeiten. Zum Schluss benötigen sie noch eine Schicht Klarlack zum Schutz.

Gruß

Jörg

Share this post


Link to post

Genau, der Druckeronkel. 

Nachteil: relativ teuer und er macht immer eine DinA4. Diese sollte man dann schon voll knallen, so das es sich auch lohnt. Vorteil: Gut und er kann auch Farben drucken (z.B. silber) die andere so nicht hinbekommen.

So einiges bräuchte ich ja auch, da würde es sich anbieten das direkt mit zu drucken (geteiltes Leid, ist halbes Leid) aber eine ganze Seite bekommen wir so auch nicht zusammen (noch nicht). 

Share this post


Link to post

Übrigens danke für eure Tipps zu den Aufklebern! :that:
Click and Print sieht nicht schlecht aus. Fehlt nur noch das passende alte RNLI-Logo - bis 1953 war auf den Flaggen der RNLI eine Tudor-Krone abgebildet und auch das Logo am Bug der Boote sah etwas anders aus:
Auf der Seite der RNLI habe ich eine passende Vorlage gefunden, sobald ich die Grafik ausgeschnitten bzw. freigestellt habe werde ich Schriftzug und Logo drucken lassen.

Share this post


Link to post
vor 9 Stunden schrieb titanicmax:

Sind die Outline Special (Weiß-Gold)

Moin,

bei 1:12 klingt das noch OK, aber bei kleineren Maßstäben? 

Ich hab die Molotow Farben bei kleineren (<68cm) 1:20 Modellen auch verwendet und mit feinen Sprühköpfen (aus dem Architekturbedarf aus dem 'Grabbelglas', da hab ich die Lochgröße nicht bei der Hand). Aber mir hilft das gegen Lecknasen, sprühen ist nämlich nicht wirklich meine Leidenschaft. Da die Nitrofarbe extrem schnell trocknet bekommt man es auch gut deckend (die Farben decken eh gut).

Am besten ausprobieren, was einem besser liegt.

VG

Joerg

 

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.