Jump to content
meckisteam

Kommentare zum Blauen Wunder

Recommended Posts

Noch ne Nudelidee. Schön gemacht! Und scheint zu funzen. 

Share this post


Link to post

Sehr schöne Idee zum Bergen.

Ich habe so eine Schwimmnudel auch als Bergeobjekt umgebaut, allerdings zum Ziehen. An der Leine ist ein Gewicht, dadurch senkt sich die Leine ohne Zug ab und mann kann damit unter dem Havaristen hindurch fahren und ihn einfangen. Funktioniert auch prima und kann von fast allen Booten genutzt werden.DSC_0431.JPG.0b0e000464b00ecdd324fb343008507d.JPG

  • Like 3

Share this post


Link to post
Posted (edited)
Von Moderator Steinbeisser bearbeitet

in Kommentare verschoben

Rettungsmöglichkeiten sind schon einer Überlegung wert. So entstand ja auch mein Springer Tug....nun ist der schon mittlerweile 3Jahre alt, aber noch keinen Bergeeinsatz hinter sich. Das ist natürlich possitiv...was ich damit sagen möchte ist...bisher hatte ich egal wo ich war, noch keine Situation die eine Rettungs-/Bergevorrichtung benötigt hätte. Hätte ich mir also den Tug sparen können....ja, aber den habe ich extra gewählt und in mit Licht ausgebaut, um eben auch als Spaßmodell zum Einsatz zu kommen. Bei solch speziellen Gerät, ist es ja schön und gut...aber man mus es auch immer dabei haben, was separaten Staurum benötigt...und ob man alle Eventualitäten abdecken kann....?

 

PS: sehe gerade...gibt auch hier Kommentarthread....bitte also dahin verschieben....DANKE

Edited by Steinbeisser

Share this post


Link to post

Der Witz ist das die Gabel erst 6 Monate alt ist und schon 7 Bergungen hinter sich hat. Schon am ersten Tag der Fahr-Erprobung rief plötzlich einer "ich hab Ausfall, kannst du mich mal raus schieben". Ich wollte ganz bewusst auf eigene Technik im Berge-Gerät verzichten. Was nicht da ist kann auch nicht kaputt gehen. Und weil da so gar nichts dran ist was kaputt gehen kann fliegt die Gabel zu 90% bei mir im Auto rum, ist also im Ernstfall auch verfügbar.

Trotz des Erfolgs beim Prototyp werde ich die Gabel demnächst nochmal neu bauen. Zum einen (wegen besserer Sichtbarkeit) in orange. Dann mit LED Beleuchtung für Abend-Einsätze und außerdem mit einem "Trichter" vorne. Und ich überlege den Teil wo der Schubser eingefahren wird in der Breite verstellbar zu machen.

Share this post


Link to post

Hallo in die Runde...

die Poolnudeln sind wirklich klasse !!! und Eure Lösungen auch - habe eine ähnliche Lösung wie das "Rettungs-H" vom meckisteam - allerdings aus Leisten zusammengenagelt......ich werde denn auch auf Alu umsteigen....und ja - ich habe mir für das Schubboot die Dalben links und rechts einfach mit einem Winkel oben / unten und Langlöchern begrenzt verstellbar gemacht.....die Beleuchtungsvariante funktioniert im übrigen mit Beleuchtungsschienen für den LKW Modellbau - Sylvia von ruhrmodell hat da was feines im Angebot - ich hab die einfach in ein langes Plexi-Rohr und mit Kabelbindern "aufgespannt".....und ich brauch mich vor allem nicht mit Vorwiderständen rumärgern.....sobald die neue Variante fertig ist - melde ich inkl. Bild - aber Danke für die Anregung...

P.S. Bislang hab ich nur den eigenen Havaristen gerettet - und immer bei relativ glatter See - Hat jemand Erfahrungen wenn die Wellen mal bischen höher kommen ?

Share this post


Link to post

Deine Gabel ist ein überzeugendes Konzept. Natürlich kommt man auch damit irgendwo an Grenzen aber das kann man nicht ändern. Ich überlege gerade eine Kombination deiner Gabel und dem Nudelboot. 

Share this post


Link to post

Da hast du natürlich Recht, man wird es eh nicht schaffen die ultimative Lösung für ALLES zu bauen. Irgendwelche Grenzen wird es immer geben. Ich wollte halt bewusst so bauen das JEDES Modell schieben kann. Denn auch mein Modell kann man ausfallen. In dem Video schiebt das kleine Graupner DGzRS Boot, das ist nicht von mir. Das gehörte auch zum "Lastenheft" das jedes Modell das von der Breite her passt in der Lage sein sollte damit zu arbeiten.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb Steinbeisser:

Sehr schöne Idee zum Bergen.

Ich habe so eine Schwimmnudel auch als Bergeobjekt umgebaut, allerdings zum Ziehen. An der Leine ist ein Gewicht, dadurch senkt sich die Leine ohne Zug ab und mann kann damit unter dem Havaristen hindurch fahren und ihn einfangen. Funktioniert auch prima und kann von fast allen Booten genutzt werden.

Das ist auch eine gute Idee, vor allem auch weil es sehr platzsparend ist. Da stößt man allerdings an die Grenzen wenn der Havarist noch in Fahrt ist. Dann wird es schwierig den einzufangen.

 

Share this post


Link to post

Moin @meckisteam

die Rettungsgabel ist eine gute Idee - nichts dran, was ausfallen könnte, immer bereit und nicht auf ein bestimmtes Berge-Boot festgelegt. Das könnte ein neues Rettungssystem für 'meinen' Verein werden. 

Wie sind denn die Abmessungen von Deiner Konstruktion? Wenn ich mich an der Sleppco und den Bodenfliesen orientiere, könnte der vordere Teil des H ungefähr 35 cm breit und 50 cm lang sein und der hintere Teil ungefähr 25 cm * 50 cm, kommt das hin? 

Zitat

Trotz des Erfolgs beim Prototyp werde ich die Gabel demnächst nochmal neu bauen. Zum einen (wegen besserer Sichtbarkeit) in orange. Dann mit LED Beleuchtung für Abend-Einsätze und außerdem mit einem "Trichter" vorne. Und ich überlege den Teil wo der Schubser eingefahren wird in der Breite verstellbar zu machen.

Meinst Du mit dem Trichter, die beiden Schenkel des H schräggestellt zu montieren, oder zwei zusätzliche nach außen weisende "Hörner" vorne anzubringen? 

Die Breitenverstellung wäre nützlich, würde aber die Konstruktion komplizierter machen. Wie wäre es, den hinteren Teil einfach etwas breiter zu bauen und z.B. aus Schaumstoff-Streifen so etwas wie "Distanzstücke" einzusetzen, um die Gabel an unterschiedlich breite schiebende Modelle anzupassen? 

VG
Norbert

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb Hafenschipper:

Moin @meckisteam

...  Wie sind denn die Abmessungen von Deiner Konstruktion? Wenn ich mich an der Sleppco und den Bodenfliesen orientiere, könnte der vordere Teil des H ungefähr 35 cm breit und 50 cm lang sein und der hintere Teil ungefähr 25 cm * 50 cm, kommt das hin? 

Meinst Du mit dem Trichter, die beiden Schenkel des H schräggestellt zu montieren, oder zwei zusätzliche nach außen weisende "Hörner" vorne anzubringen? 

Moin Norbert !

Mit den Maßen liegst du schon in etwa richtig. Genaue Maße müsste ich morgen mal nachmessen. Die sind so entstanden das ich mit möglichst wenigen Profilstäben ausgekommen bin. Die Querbrücke und die Längsstäbe bestehen übrigens aus 20 x 10 mm Rechteck-Profilen von Bauhaus, die Schrägen waren Winkelprofile aus der Grabbelkiste.

Ja, der "Trichter" soll aus zwei nach außen weisenden "Hörnern" bestehen die den Havaristen leichter in die Gabel hinein führen sollen.

Übrigens : ich habe als Muttern überall selbstsichernde Muttern genommen. Das erschien mir sicherer.

Was die Breitenverstellung angeht muss ich da auch noch mal drüber nachdenken, deine Adapter-Lösung erscheint auch machbar. Mal sehen.

VG, Holger

Share this post


Link to post
Posted (edited)

Moin,

hier auf dem Bild

https://www.schiffsmodell.net/uploads/monthly_2019_03/005.JPG.feebb003cee71e887586ecbdb49d3677.JPG

sieht man ein Holzbrett....ist das jetzt der Modellständer, oder der Rumpfform angepasste Platte, um das

Modell aufzunehmen....?

Im Prinzip würden ja zwei Poller artige Bolzen, auf dem Rettungsschieber reichen, um jedes X- beliebige

Modell daran, als Schubser zu befestigen. Theoretisch müsste man auch gar nicht befestigen, allerdings

würde man sich die bessere Kontrolle und vor allem den Rückwärtsgang, berauben.

Edited by JB007

Share this post


Link to post

Moin Holger, 

vor 7 Stunden schrieb meckisteam:

Mit den Maßen liegst du schon in etwa richtig. Genaue Maße müsste ich morgen mal nachmessen. 

danke - genau nachmessen brauchst Du nicht, ich wollte nur eine ungefähre Vorstellung von der Größe haben (bzw. wissen, ob meine Vorstellung zur Wirklichkeit passt ;)). 

VG 

Norbert

Share this post


Link to post
Am 27.3.2019 um 09:17 schrieb JB007:

Moin,

hier auf dem Bild

https://www.schiffsmodell.net/uploads/monthly_2019_03/005.JPG.feebb003cee71e887586ecbdb49d3677.JPG

sieht man ein Holzbrett....ist das jetzt der Modellständer, oder der Rumpfform angepasste Platte, um das

Modell aufzunehmen....?

Das Brett ist der Transportständer aus der Transportkiste der Sleppco. Das Modell wird in der "Gabel" nicht befestigt. Die beiden Seile zu den Pollern dienen nur zum zurück ziehen.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.