Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen

Ich möchte in meine FC-16 B&T ein zusätzliches Poti als Proportional-Modul einbauen. Nun habe ich hier noch eines aus einer Graupner MC-12 rumliegen. Kann ich das verwenden? Ich habe irgendwo gelesen, dass die von Graupner nicht bei Futaba verwendet werden sollen, weil letztere einen zusätzlichen Widerstand in der Signalleitung verwenden. Ist dem So?

Danke und Gruss
Kaspar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kaspar, 

wie es sich bei Graupner-Sendern verhält, weiß ich nicht. Bei Futaba-Sendern ist es tatsächlich so, dass bei Schaltern oder Potis zusätzliche Widerstände eingeschleift werden müssen - siehe hier: 
http://www.jt-yachtmodelle.de/pdf/futaba_sendermodule.pdf 

Selbst ausprobiert habe ich das allerdings noch nicht, d.h. im Zweifelsfall würde ich empfehlen, die Angaben aus dem Dokument per Nachrecherche oder Messung zu verifizieren. 

Viele Grüße 
Norbert

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Norbert

Danke für diese Info, Interessant! Ganz zum Schluss steht da, dass die Widerstände bei den Sendern der FC-Serie nicht nötig seien... Vielleicht probier ich es einfach mal aus...:?

PS: habe die Bilder der ELBE nicht vergessen...

bearbeitet von LiveSteam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Kaspar, 

stimmt, da habe ich mich von den Typenbezeichnungen F-16 und FC-16 etwas verwirren lassen - Du hast ja geschrieben, dass Du eine FC-16 hast... 

Gerade habe ich (weil ich es jetzt doch noch wissen wollte ;)) nach den Potiwerten bei Graupner-Sendern gesucht. Da werden offenbar auch 5 (bzw. 4,7) kOhm verwendet und somit müsste Dein vorhandenes Poti "FC-16-kompatibel" sein. 

VG
Norbert

P.S.: Danke schon mal, aber ist ja wie gesagt nicht eilig :that:

bearbeitet von Hafenschipper
P.S. angefügt
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Hafenschipper:

Gerade habe ich (weil ich es jetzt doch noch wissen wollte ;)) nach den Potiwerten bei Graupner-Sendern gesucht. Da werden offenbar auch 5 (bzw. 4,7) kOhm verwendet und somit müsste Dein vorhandenes Poti "FC-16-kompatibel" sein.

Ich werde es die Tage ausprobieren und dann an dieser Stelle berichten.

Viele Grüss, Kaspar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich hab aufgrund des Beitrags von Norbert die Sache nun ausprobiert und es funktioniert, wenn auch nicht optimal: aus der Mittelstellung genügt eine Drehung von ca. 30 Grad um das Servo komplett ausschlagen zu lassen. Da muss man unter Umständen also etwas feinfühlig zu Werke gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab aus einem anderen RC-Forum eine Doku und Anleitung dazu. Wer sie möchte kann sich per PN bei mir melden und mir seine Emailadresse geben.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.