Jump to content
racecard

Restauration / Fertigbau Graupner Gracia

Recommended Posts

Hallo Modellbauer und "Follower",

hab jetzt gerade den Antriebsstrang für die Gracia soweit fertiggestellt - also - Welle und Elektrik / alle Stecker aufeinander angeglichen...usw.

Doch jetzt plagt mich die nächsten Frage...:

Welche Größe von Segelwinde habt Ihr in der Gracia / Vergleichbare eingebaut ? bzw. welche könnt Ihr empfehlen ?

und:

Stimmt es, dass man überschlagsmäßig bei der Stellkraft durch Komaverschiebung von kg auf Ncm schließen kann ? also 3,5 kg wären 35 Ncm.....

Ich wünsch Euch die übliche Handbreit unterm Kiel und freu mich auf...Eure Kommentare 

P.S. Bilder kommen jetzt dann wieder......war alles Moonshining in den letzten Tagen und Wochen...Mittlerweile sind die Wiederlager für die Fockniederholung und die Wanten sowie für den Achterstag gesetzt und härten auch und auch die Decksunterzüge / Spantoberteile entstehen wieder...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb racecard:

Stimmt es, dass man überschlagsmäßig bei der Stellkraft durch Komaverschiebung von kg auf Ncm schließen kann ? also 3,5 kg wären 35 Ncm.....

Hallo racecard, das stimmt überhaupt nicht. Denn die StellKRAFT kann niemals nie eine Gewichtseinheit (wie beispielsweise Kilogramm) haben.
Wenn du aber für solch feingeistige Physikgrabenkriege nichts übrig hast, kannst du durchaus kg in N umrechnen. Und zwar genau wie du schon vor hattest. 3,5kg Gewicht entsprechen grob 35N Kraft.

Ähm - ich muss jetz weg... :pfeif:
Mario

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb mario42:

Hallo racecard, das stimmt überhaupt nicht. Denn die StellKRAFT kann niemals nie eine Gewichtseinheit (wie beispielsweise Kilogramm) haben.
Wenn du aber für solch feingeistige Physikgrabenkriege nichts übrig hast, kannst du durchaus kg in N umrechnen. Und zwar genau wie du schon vor hattest. 3,5kg Gewicht entsprechen grob 35N Kraft.

Ähm - ich muss jetz weg... :pfeif:
Mario

 

Hallo Mario,

danke mal für die Erläuterung - ja - feingeistige Berechnungen schätze ich eigentlich schon........irgendwo war ja auch noch ne Formelsammlung....mit allerhand Erläuterungen - apropos:  ist es eigentlich der Moment an dem man merkt, dass man Alt wird - wenn man lieber in ein Druckwerk guckt als Google frägt ? ;-)

Wie auch immer - jetzt weis ich immer noch net - was für eine Segelwinde ne Empfehlung für die Gracia ist..... :weisnicht:

Dennoch....Danke Dir,

Uli

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Uli 

Schau mal hier rein https://www.bauer-modelle.com/epages/Bauer_Uwe46269592.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Bauer_Uwe46269592/Categories/Segelwinden

Für deine Gracia reichen 6-10kg Zug aus denke ich. In meiner Moonbeam (vergleichbare Segelfläche, eher mehr....) habe ich ne 11kg Winde drin, die zieht auch noch einen Klüger mit 

Gruss

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 21 Stunden schrieb racecard:

Hallo Mario,

danke mal für die Erläuterung - ja - feingeistige Berechnungen schätze ich eigentlich schon........irgendwo war ja auch noch ne Formelsammlung....mit allerhand Erläuterungen - apropos:  ist es eigentlich der Moment an dem man merkt, dass man Alt wird - wenn man lieber in ein Druckwerk guckt als Google frägt ? ;-)

Wie auch immer - jetzt weis ich immer noch net - was für eine Segelwinde ne Empfehlung für die Gracia ist..... :weisnicht:

Dennoch....Danke Dir,

Uli

 

Eigentlich ist die Sache ja noch viel schlimmer:
kg ist die Einheit der Masse

N (Newton) für eine Kraft

und Ncm für ein Drehmoment

Ein Drehmoment ist nun wirklich was anderes als eine Kraft, hier kommt nämlich noch die Hebellänge ins Spiel und dies sollte man wirklich nicht unterschlagen. Beim der "Umrechnung" von der Masse in eine Kraft kommt die Erdbeschleunungung (g) dazu, wobei hier gerne die Masse eines Körpers mit der Gewichtskraft gleichgesetzt wird, was nicht zulässig ist, weil nur auf der Erde gültig. Die Erdbeschleunigung beträgt im Großen und Ganzen 9,81m/s². Man kann also aus der Masse eines Körpers, z.B. 3,5kg und der Erdbescghleunigung 9,81m/s² seine Gewichtskraft bestimmen: 3,5kg*9,81m/s² = 34,335 kg*m/s² = 34,335N. Für diese Rechnung werden aus den 9,81 gerne 10 gemacht, dann kann man es im Kopf rechnen.

Für das Drehmoment kommt jetzt aber wie gesagt noch die Hebellänge dazu. Wenn Du auf deinem Servo einen Servoarm mit 1cm Länge montiert hast und das Servo mit 35Ncm angegeben ist, wird es die Kraft von 35N eben nur bis zum max Hebel von 1cm aufbringen. Weil die Kraft zur Hebellänge umgekehrt proportional ist, kannst Du einfach nachrechen, dass sich die Kraft bei 5mm Hebel auf 70N verdoppelt und bei 2cm Hebel auf 17,5N halbiert.

Wenn die Hersteller 3,5kg als Stellkraft für ein Servo angeben ist das also eigentlich eine falsche Angabe im Sinne der Einheiten, bedeutet aber, dass das Servo eine Masse von 3,5kg mit einem Hebel von 1cm heben kann.

Und ja, mit für die meisten Fälle ausreichender Genauigkeit kann man eine Masse (kg) multipliziert mit 10 in eine Gewichtskraft (N) umrechnen.

Gruß Frank

Edited by frank-s
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerade eben gesehen (bei den Winden Empfehlungen von Chris)

Betriebsspannung: 4,8 ... 6,0 V
Stellzeit 4,8V ca.: 1,1Sek./360°
Stellzeit 6,0V ca.: 0,9 Sek./360°
Zugkraft bei 4,8V ca. 9,24 kg/cm
Zugkraft bei 6,0V ca.: 10,63 kg/cm
Umdrehungen ohne Trimmung ca.: 5.5
Umdrehungen mit Trimmung ca.: 6
Wickelweg/Umdrehung 7,85cm
Arbeitsstrom ohne Last 0,11-0,12A
Arbeitsstrom mit Last 0,3-0,35A
Gewicht ca.: 55,0 g
Abmessungen ca.:

40,5 x 20,2 x 38mm

 

Die Einheit bei der Angabe der Zugkraft ist so nicht korrekt. Wenn eine Kraft angegeben wird, dann doch bitte in N und nicht in kg/cm. Die Angabe ist also ein Drehmoment. Wenn ich jetzt wissen will, wass die Winde Tasächlich zieht, muss ich den Durchmesser bzw. Radius der Windentrommel berücksichtigen. Netterweise ist der Wickelweg/Umdrehung (=Umfang) angegeben.

Umfang = Durchmesser * Pi  (U = D * Pi)

D = U / Pi

D= 7,85cm / 3,14 = 2,5cm

r(Radius) = D/2 = 1,25cm

Zugkraft bei 6,0V = 10,63 Kg/cm also eigentlich 10,63 * 9,81 = 104,28Ncm

104,28Ncm / 1,25cm = 83,42 N

Wenn man es wieder in die Masse zurückrechnen will, was mir eigentlich widerstrebt dann ergibt sich:
83,42 N / 9,81m/s² = 8,5kg

Mit der verbauten Trommel zieht die Winde also eine Masse von 8,5kg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von Graupner gab es mal eine Segelwinde mit der Bezeichnung Regatta Eco. Die sollte nach meiner Einschätzung vollkommen ausreichen. Der Nachfolger heißt nun Regatta Eco Speed. Diese scheint sogar mehr Leistung zu haben. Etwas in der Größenordnung reicht für die Gracia allemal aus.

Ohne Werbung machen zu wollen, habe ich sowohl die Eco als auch die normale seit Jahren im Einsatz. Keinerlei Probleme und hohe Stellgeschwindigkeiten. Die Rückstellpositionen sind ausreichend genau.

Gruß

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ all: Vielen herzlichen Dank für die einzelnen Beiträge und Berechnungsmodelle.

@Joerg_B & @Chris DA : Klasse !!! Das hat mir jetzt wirklich geholfen - Dem Hinweis auf die hp von Bauer bin ich gerne gefolgt - die wurde bereits ja schon einmal genannt - und ich bin dort auch fündig geworden !!! Die Graupner Regatta Eco war mir dann in der Summe einfach zu teuer und ich will es jetzt zunächst einfach mit der von Uwe Bauer vertrieben versuchen. Teurer Austauschen kann ich am Ende immer noch......

Bilder kommen.....und danke nochmals....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Uli,

über die Drehmomente musst Du dir bei den Winden in aller Regel keine Sorgen machen. Alle Winden die Uwe Bauer im Angeot hat sind diesbezüglich ausreichen dimensioniert. Zwei Aspekte, die Jörg bereits angesprochen hat sind zu Berücksichtigen:
1) Die Stellgeschwindigkeit: ist für ein gemütliches Schiffchen wie die Gracia vielleicht nicht ganz so wichtig.
2) Die Rückstellgenauigkeit: da habe ich schon böse Erfahrungen gemacht. Wen die Schot mal 10mm dichter oder eben weniger dicht geholt wird, macht das keinen Spass. Ich habe von Uwe Bauer die Segelwinde 6114MD, digital und von Modelcraft die RS-22 YMB im Einsatz; beide funktionieren für den "nicht Wettbewerb" absolut zufriedenstellend.

Gruß Frank

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Segler,

ein kurzer Zwischenstand....: ich hab seit heute alle Bauteile bzw. die Inneren Werte für die Gracia zusammen - Einzig das Ruderservo fehlt noch...bzw. kommt dann aus meiner Restekiste... An dieser Stelle schon mal ein Dankeschön für alle guten Tips und auch an Uwe Bauer und Sylvia Stahlschmidt, die entsprechend schnell reagiert und versandt haben !

 

DSC01327 Klein.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.