Jump to content

Empfohlene Beiträge

Bericht vom Besuch der Spielwarenmesse 2019 in Nürnberg

large.Messe00.JPG.4f709c3583268ea257549e6be16c1677.JPG

Hier gebe ich meinen persönlichen Eindruck vom Besuch der Spielwarenmesse 2019 in Nürnberg wieder.

Der Gesamteindruck zum Bereich Modellbau, speziell Schiffsmodellbau war sehr ernüchternd. Gegenüber meinem letzten Messebesuch 2017 ist der Bereich Modellbau und Schiffsmodellbau extrem verkleinert. Firmen wie Graupner, Multiplex, Futaba/Ripmax, Jeti RC, Hacker Schiffsmodelle, Simprop electronic waren nicht vertreten. Auch im Bereich der Flugmodelle und der Drohnen war es ähnlich.

 

Aber nun hier meine Eindrücke:

Krick:

Am Stand von Krick waren die bekannten Modelle von romarin (alte robbe Modelle) zu sehen. 

Weiterhin einige neue Modelle der norwegischen Firma modell-tec die über Krick vertrieben werden.

Eines davon ist ein Modell des Hurtigrutenschiffes M/S Finnmarken .

Ein eindrucksvoller Baukasten in Holzbauweise. Das Modell ist in Spantbauweise und muss beplankt werden. Auch der weitere Aufbau inklusive der Inneneinrichtung der oberen Decks ist aus gelaserten Holzbauteilen aufgebaut. Es hat auf mich einen sehr guten Eindruck gemacht.
Das Modell hat eine Länge von 135 cm und ist im Maßstab 1:60.

large.Messe01.JPG.ca661bca160fe8c20130253b792db485.JPG

large.Messe02.JPG.f0cd35f62a74a7654b8c33dec3ae32ac.JPG

 

 

large.Messe03.JPG.242a3fffc5d637abfe2234fa775996bf.JPG

large.Messe04.JPG.687614475c791503606ac38ef142e7e6.JPG

 

Weiterhin drei Fischkutter von Modell-tec.
Alle in der selben Bauweise wie die M/S Finnmarken: Spantbauweise  und lasergeschnittene Holzbauteile.
Die Fifie.

Ein schottischer Fischkutter im Maßstab 1:33 und 70cm Länge. Ein hübsches Modell das mal einen anderen Baustil darstellt und Abwechslung auf die Modellgewässer bringt.

large.Messe05.JPG.dcb0c5c305ec77d1a385a5221f2fc3ba.JPG

large.Messe06.JPG.c3de5a9e883fdb98a74f1a2cdb92a5cc.JPG

large.Messe07.JPG.654766c73494d157c0a6cb9b46d7761f.JPG

 

Die anderen beiden sind der norwegische Fischkutter Follabuen:
1:25, 75cm Länge

large.Messe08.JPG.e9e526ccae76ad385bf906826c27fa6c.JPG

 

Und der Garnelenkutter Conny, auch 1:25 und 62 cm Länge
(kein Foto)

Weiterhin gibt es bei den historischen Standmodellen viel Neues und es ist im Vertrieb von Krick ein Schlafwagen des Orientexpress in Spur 1 von Amati.

Bei den Werkzeugen gibt es einige interessante neue Werkzeuge. Zum Beispiel ein kleiner Akkuschraubendreher der über USB aufgeladen werden kann.

Und Krick stellt sich auf die alternde Generation der Modellbauer ein und hat mehrere Lupenlampen im Programm.:lol:

 

Torro:

Die Firma hat ihren Schwerpunkt bei RC Modellen auf Militärfahrzeugen im Maßstab 1:16.

Bei Schiffsmodellbauern wurde sie durch das amerikanische Landungsboot LCM3 bekannt. 
Am Stand habe ich einen Schwimmwagen in 1:16 gesehen der im Lauf des Jahres auf den Markt kommen soll. Er ist aktuell nicht angetrieben und nicht schwimmfähig vorgesehen. Aber Modellbauer können alles.

large.Messe09.JPG.edadd9b550607c302966d0a454bdc812.JPG

 

Carson:
Am Carson Stand waren zwei RTR Modellyachten die sich nur durch die Farbgebung und den Sender (Pistolensender und Knüppelsender) unterschieden.

large.Messe10.JPG.c6120787b5223d6e48e9f0cf5b84528d.JPG

 

Weiterhin mehrere Kleinstmodelle für den Gartenteich oder die Badewanne in RTR Ausführung.
Unter anderem ein Hai der etwas Adrenalin in die Golfischschwärme im Gartenteich bringen wird.

large.Messe11.JPG.d23063a9147952073cff6148b493c916.JPG

Die größeren Carson Pultsender oder anders Fernsteuerzubehör habe ich nicht entdeckt.

 

Robbe:

Den Markennamen Robbe hat Modellbau Lindinger übernommen und ist mit neuen Modellen aktiv. Die Rechte an den alten robbe Schiffsmodellen hat ja Krick übernommen und unter dem Namen romarin im Programm und die Roxxy Motoren und Regler sind zu Multiplex gewandert.

Schwerpunkt der neuen Aktivitäten ist aktuell auf Flugmodellen, aber auch Boote waren am Stand zu sehen.

Der Mitarbeiter am Stand war mit Herzblut Modellbauer und ich denke dass wir da noch interessante Dinge erwarten können.


Ein Jetboot nach amerikanischem Vorbild.
Jet Force Race Boat

Es ist Fertig aufgebaut mit Jet, 35er brushless Motor, Ruderservo und einer wassergekühlten und wasserdichten Regler/Empfängereinheit. Ein Pistolensender ist auch dabei. Nur noch der Akku und Ladegerät sind zusätzlich nötig. Der Zugang ist mit einem zusätzlichen Kunststoffdeckel abgedichtet und macht einen sehr guten Eindruck. Wenn der Akku richtig positioniert ist so ist das Boot ein Selbstaufrichter.

large.Messe12.JPG.2b9a67a655d0c4a138ea3b067cd996a6.JPG

large.Messe13.JPG.20306a33365a2fefdf6bc95384232362.JPG

 

Daneben gibt es noch den französischer Fischkutter ELCANO als ARTR Modell. Da lassen sich sicher noch schöne Sonderfunktionen einbauen.

large.Messe14.JPG.cae2b54a038fde2322caaf5def56b985.JPG

large.Messe15.JPG.68eaad76594d0066951effb9befd299a.JPGWeiterhin waren der Schlepper Fairplay VI und die Yacht St.Tropez II ausgestellt.
In der Technikvitrine diverse Motoren und Regler.

KY Models

Am Gemeinschaftsstand mir Raboesch war die Firma KY Models.

Sie stellt für viele der bekannten Firmen Fertigmodelle und auch Bausätze her.

Die Bilder von der Produktionsstätte ca. 75km nördlich von HongKong, die mir der Inhaber gezeigt hat, waren schon eindrucksvoll. Wenn da ewig lange Reihen von kleinen Schleppern in knalliger Farbe oder lange Reihen von mächtigen Zerstörern stehen.

Einige Boote werden unter der Marke Peba von HobbyLobby vertrieben. Wobei HobbyLobby auch auf die Konstruktion der Modelle stark Einfluss nimmt.

Am Stand waren die Modelle der SRK Harro Köbke und Berlin, der Schlepper Fairplay 1 und Fairplay 30 sowie der Taucher O.Wulf 8.

large.Messe16.JPG.68a97036896d010f79795f35953a52a7.JPG

large.Messe17.JPG.759220763d29ec2eef3ece857c1edf98.JPG


Die O.Wulf 8 ist in 1:50 aus der Reihe Einfach zu bauende Bausätze. In dieser Reihe sind noch einige kleine Fischerboote ausgestellt.

large.Messe18.JPG.16a034023a84009e0c95e6f409742f41.JPG

large.Messe19.JPG.6aa4059ac41913f738496f7f5b31af99.JPG

Und es sind noch einige zu erwarten.
Es soll sie mit und ohne Technik (Motor, Welle und Servo) geben.

 

Weiterhin hat KY Models einen chinesischen Lenkwaffenzerstörer des Typ 052D im Massstab 1:150 mit einer Länge von 105 cm im Programm. Davon war allerdings kein Modell am Stand. Mal sehen wann und wie er nach Deutschland kommt.

 

 

large.Messe20.JPG.35189e77da04c9d1a0ac264fee4c7a3f.JPG

 (Quelle: KY Models)

 

Artesania Latina

Am Stand durfte ich nicht fotografieren. Neuheiten gab es keine. Es waren die bekannten Modelle des Schleppers Atlantic und des Fischtrawlers Atlantis ausgestellt. Der Trawler ist ein schönes einfach und schnell zu bauendes Modell das zum heranführen von Nachwuchs aus meiner Sicht gut geeignet ist. 

Als Neuheit das Modell der französischen Bark Belem. Weiterhin wurden für zwei der historischen Modelle die Baukästen aktualisiert und verbessert.

 

Trumpeter

Beim Hersteller von Kunststoffbausätzen für Standmodelle war ein eindrucksvolles Schnittmodell eines U-Boots Typ VII ausgestellt. Kompliment dem Modellbauer aus Österreich der dieses Modell gebaut hat.

large.Messe21.JPG.665cfb1055fd74330e2e729cf64ed9af.JPGlarge.Messe22.JPG.59eb06fa1297d95d0a3ad25c5a97105c.JPG

 

Weiterhin unlackierte Modelle der Titanic und dem Flugzeugträger USS Yorktown (CV-5).

Beide Modelle haben viele Zurüstteile aus Messing die im Baukasten enthalten sind. Eine Ausrüstung als RC Modell ist vom Hersteller aus nicht vorgesehen. 
Aber Modellbauer können alles.

large.Messe23.JPG.860c6b0610e5942ef0b105620d339607.JPGlarge.Messe24.JPG.d4ded3aee9eb8626b82bb71ebd63fc34.JPGlarge.Messe26.JPG.1261a77813b853bb49a69ce2778e8a83.JPGlarge.Messe27.JPG.bb4e7798d6aded15045f6ffa5aafdecd.JPG

 

Revell

Bei Revell war kein größeres Schiff als Neuheit am Stand. Es gibt im RC Bereich einige RTR Spielboote. 

Vielleicht lässt sich aus dem Bausatz des Schnellboots S100 in 1:72 ein RC–Modell bauen.

 

large.Messe28.JPG.08f4a1b676a47d9f832e8045903f214e.JPG

Allerdings habe ich eine sehr interessante Neuheit im Bereich Klebstoffe bei Revell entdeckt:

Ein Kleber der mit einer Kanüle aufgetragen wird und erst nach Bestrahlung mit der beiliegenden UV LED aushärtet. Er soll lt. Revell sehr viele Materialien miteinander verkleben. Am Stand war es am Beispiel von Glassteinen dargestellt. Leider war niemand da der mir ein Probepäckchen zum Testen mitgegeben hat. :( 

large.Messe29.JPG.ae8b830a902c5e4e3fc4d8f1c9d8f55b.JPG

 

Aeronaut

Der Stand von Aeronaut war nicht in der Modellbau/Modelleisenbahnhatte sondern dieses Jahr im Umfeld der Spielzeuge untergebracht. Auch waren nur die kleinen Modelle am Stand da die Zielgruppe Modellbauhändler in Nürnberg immer weniger zum Publikum gehört. Somit soll die Zielgruppe Kinder mit den einfachen Wurfgleitern und den kleinen Booten erschlossen werden.

 

Mein Fazit:

Die Aussagen der Herren von Aeronaut drückt in etwa meinen Eindruck auf der Messe auch aus. Dadurch dass sehr viel über die kleinen Hersteller läuft und die Händler immer mehr aussterben geht das Interesse der Hersteller an der Messe immer mehr zurück. Einerseits kann man es verstehen da die Kosten für einen Messeauftritt (Gebühre, Messestand,... ) hoch sind und die Zielgruppe (Händler) immer kleiner wird.

Der Großteil der Kommunikation der Firmen ist über die großen Publikumsmessen (Dortmund, Leipzig, Friedrichshafen,..) und online zu erwarten.

Dieser Messebericht hat keinen Anspruch auf einen dokumentarisch vollständigen Messerundgang sein sondern meinen Eindruck darstellen. Obwohl ich meine den Großteil der für uns Schiffsmodellbauer interessanten Dinge gesehen zu haben.

  • Like 5
  • Thanks 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, Matthias. Dann habe ich ja nichts verpasst. 

Aeronaut war letztes Jahr schon nicht mehr in der RC Modellbau Kategorie 

bearbeitet von Ümminger Kapitän

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Auch von mir ein Dankeschön für die Übersicht.

Nur eine Sache - im Torro katalog für 2019 steht der Schwimmwagen als ferngesteuert. Die Schiffsschraube soll über die Funke absenkbar sein. Da wäre jetzt nur noch der Preis abzuwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo gelbe Post,

danke für den Hinweis. Allerdings soll er lt. Standpersonal nicht schwimmfähig sein. 

Aber.... ich warte auf den ersten der schwimmt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir für den Bericht. Ausser der Finnmarken, ich mag Holz, und der Titanic ist da wenig dabei was mich reizen würde. Der Schwimmwagen ist auch interessant aber den packt man ja nur aus und ergänzt ein paar Details. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Deinen Bericht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Matthias,

danke für Deinen ausführlichen Bericht ! Sag mal....weist Du zufällig noch was für einen Maßstab die Trumpeter Titanic hat ? und das U-Boot daneben.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Titanic sollte in 1:200 sein, das U-Boot 1:35

Das U-Boot ist aber als reines Standmodell ausgelegt, die Schnitte sind nicht von einem Modellbauer da rein gekommen, sie sind so vorgesehen. Finde ich zwar ausgesprochen interessant, an einem U-Boot ist außen ja wenig los, nur für einen R/C-Umbau natürlich nicht wirklich geeignet. 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Matthias,

Vielen Dank für Deine Eindrücke und Bilder.Und nein das U-Boot von Trumpeter ist in Maßstab 1/48. Was mich Interessiren würde wann die Titanic hier zukaufen gibt ? Wieso die Hornet das Schwesterschiff der Yorktown habe ich als RC-Modell umgebaut... also müßte das auch mit der Yorktown gehen ;)

bearbeitet von Tome
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Tome:

U-Boot von Trumpeter ist in Maßstab 1/48.

Richtig, sorry. Das Boot ist allerdings schon eine Weile auf dem Markt. Inzwischen gibts auch einen Ätzteile-Satz. Es ist aber leider ein Schnittmodell, daher für mich uninteressant.

Die Titanic ist schon eine ganze Weile angekündigt. Da würde ich eine Britannic draus machen wollen. Das die B knapp 50 cm breiter war als die T dürfte in 1:200 vernachlässigbar sein. Bin aber ganz froh, dass das Modell noch nicht verfügbar ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb MatthiasSchumi:

Bericht vom Besuch der Spielwarenmesse 2019 in Nürnberg

large.Messe00.JPG.4f709c3583268ea257549e6be16c1677.JPG

Allerdings habe ich eine sehr interessante Neuheit im Bereich Klebstoffe bei Revell entdeckt:

Ein Kleber der mit einer Kanüle aufgetragen wird und erst nach Bestrahlung mit der beiliegenden UV LED aushärtet. Er soll lt. Revell sehr viele Materialien miteinander verkleben. Am Stand war es am Beispiel von Glassteinen dargestellt. Leider war niemand da der mir ein Probepäckchen zum Testen mitgegeben hat. :( 

large.Messe29.JPG.ae8b830a902c5e4e3fc4d8f1c9d8f55b.JPG

 

 

Diesen Kleber kenne ich, habe ihn selbst zu Hause. Aber die beigelegte UV-Leuchtdiode ist ein schlimmer Witz - man kann mit dem Ding draufhalten, bis die Knopfzelle den Geist aufgibt - der Kleber wird nicht richtig hart. Lieber an einem schönen Sommertag in die Sonne legen, das könnte funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die gibts auch unter dem Namen BlueFixx. Das Zeug ist nicht schlecht, verschließt auch kleine Löcher. Die Leuchte ist da aber auch nicht besser. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.2.2019 um 19:19 schrieb San Felipe:

Danke dir für den Bericht. Ausser der Finnmarken, ich mag Holz, und der Titanic ist da wenig dabei was mich reizen würde. Der Schwimmwagen ist auch interessant aber den packt man ja nur aus und ergänzt ein paar Details. 

Peter, noch eine TITANIC..? :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Bericht über die Messeneuheiten.

Der Schwimmwagen sieht in der Tat interessant aus. Bei mir steht dieses Projekt als nächstes in der to do Liste, allerdings in 1:6 mit Allradantrieb, natürlich schwimmfähig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir danke für den Bericht.

Es ist schon interessant, wie sich der Schiffsmodellbau in den letzten Jahren gewandelt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb LiveSteam:

Peter, noch eine TITANIC..? :mrgreen:

1. Kleiner 

2. daraus würde die Britannic. Die 5 seltsamen Davits sollte man hinbekommen und der Rest der Umbauten hält sich in Grenzen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb San Felipe:

2. daraus würde die Britannic. Die 5 seltsamen Davits sollte man hinbekommen und der Rest der Umbauten hält sich in Grenzen. 

Naja, die Unterschiede zwischen Titanic und Britannic waren aber doch um einiges grösser als zwischen Titanic und Olympic. Ich würde wohl die Olympic bevorzugen und hatte das tatsächlich auch schon angepeilt (du kennst den Rumpf...!) Mittlerweile lasse ich solche Riesenprojekte jedoch bleiben, wenn ich nicht mal mit halbwegs "vernünftigen" Modellen über den Arbeitsberg hinwegsehen kann :ot-pfeif-sp:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb LiveSteam:

Naja, die Unterschiede zwischen Titanic und Britannic waren aber doch um einiges grösser als zwischen Titanic und Olympic

Ja, da sind noch ein paar Deckshäuser usw. Das der B Rumpf runde 50 cm breiter war spielt in 1/200 wohl keine Rolle. Bin aber noch keineswegs im Thema, das Teil ist ja ohnehin noch nicht lieferbar. Ich bin auch keiner von denen die so einen Bausatz unbedingt ganz ganz schnell haben müssen. Ein wenig Geduld zahlt sich oft aus. Habe gerade erst wieder ein Zurüstset von Pontos für runde 30% geschossen. Allein damit wäre ich schon ein Weilchen beschäftigt. Habe mein Modellbau-Motto nach einer chinesischen Weisheit hier ja schon öfters zum Besten gegeben. Aber das ist ein anderes Thema.   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ot-pfeif-sp.gif

@LiveSteam: Sehe ich richtig, dass auf deinem Profilbild die "Elbe" aus dem Sievers-Bausatz zu sehen ist?
Wenn ja, hast Du hier oder anderswo im WWW größere Fotos oder evtl. sogar einen Baubericht dazu veröffentlicht? Die "Elbe" ist in meiner Küchentischwerft fest als eins der nächsten Bauvorhaben eingeplant und ich sammle bereits sämtliche Informationen, die ich dazu finden kann... und wäre Dir deshalb dankbar für Infos in Bild- oder Textform :)

Viele Grüße
Norbert

ot-pfeif.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.