Jump to content

Empfohlene Beiträge

Neues Jahr neue Baustelle. OK, nicht ganz neu, der Bausatz von Billing Boats lag schon einige Jahre im Regal. Vor ewigen Zeiten hatte ich mal das Spantengerüst erstellt und das Teil dann vergessen. Der kleine Bausatz rückte durch 2 Zufälle wieder in den Mittelpunkt des Interesses. Zum einen wurde der Plan der "Krabbe" für einen Freund gesucht und der Karton lag genau auf dem der Renown. Zum anderen durch ein Angebot der Firma Lextec. Der Lextec Rumpf wurde zum Nikolaus-Sale erstanden. Das Teil ist wirklich von ausgezeichneter Qualität. Leicht und bis auf die Mittelnaht vollkommen ohne Nacharbeit. Nach Billing Plan hatte die Renown am rückseitigen Ende je einen "Knubbel" in der Scheuerleiste. An diesen Stellen habe ich die Lextec Leiste abgeschliffen und die Knubbel aus dem Bausatz angebracht. 

Ansonsten wurden bisher lediglich einige tiefgezogene Teile der Aufbauten ausgeschnitten und in Form geschliffen sowie das Geschütz gebaut. Dazu dann später mehr. Für mich sehr erfreulich das sich alle weiteren Komponenten über Motor, Welle, Prop usw in der Grabbelkiste gefunden hatten. Lediglich ein Gang zum nächstgelegenen Molotov-Farben-Shop war notwendig, was vorhin erledigt wurde. Es sollte also zügig weiter gehen können. 

renown1.jpg

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.1.2019 um 21:28 schrieb San Felipe:

Es sollte also zügig weiter gehen können. 

Na gut, zügig war jetzt nicht. Zunächst wurde mal das Stevenrohr eingeharzt. Dann ging es an das außenliegende Ruder. Dabei hab ich dann direkt einen Fehler gemacht, bzw nicht auf den Plan geachtet. Angedacht war an den Ruderarm eine Stange zu löten, die dann in einem Schlitz (umgefrickelter Servoarm) läuft. Das ist einfach und funktioniert zuverlässig. Nun hat das Boot aber genau im Heckbereich so eine Art Pflicht oder Niedergang zur Kajüte. Kein Platz für einen Servo, der muss also weiter nach vorne und den Arm über Seilzüge bewegen die um die Pflicht herum laufen. Der Arm selbst muss natürlich auch noch gekürzt werden. 

Ansonsten Kleinkram wie die Hutzen und das Zurechtfeilen der tiefgezogenen Aufbauteile. War nicht ganz so einfach in die wabbeligen Dinger die Bullaugen auf gleicher Höhe anzubringen. Das Deck wurde mit leichtem Übermaß nach Vorbild der originalen Bausatzteile geschnitten und dann solange gefeilt bis es saugend passte. Das wird selbstverständlich noch beplankt bevor es auf die  Stützen aus Raketenleitstäben (seit Neujahr hab ich wieder Vorrat) geklebt wird. Immerhin habe ich dabei das Hirn mal nicht ausgeschaltet und den Abstand groß genug für Deck + Planken gelassen. Eine Besatzung gibts auch schon. 4 Figuren von Revell, Soldaten WK I. Je 4 Briten, glücklicherweise lagen Mützen bei, 4 Franzosen und Deutsche gibt es da als Set. Die waren der Hauptgrund warum es an der Renown nur so schleppend weiter ging, denn die restlichen und noch 5 weitere Briten wurden alle gebaut und bemalt weil die auch noch für ein weiteres Projekt gebraucht werden und ich nicht wieder halb leere Schachteln einlagern wollte. 

Zum Schluss dann eine Stellprobe der bisher angefertigten Teile.

Meckern dürft ihr auch:  

 

renown 3.jpg

renown 2.jpg

bearbeitet von San Felipe
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Beplankung wurde angefangen. Solange das Deck noch nicht eingebaut ist geht das noch recht einfach. Dabei leisten eine Schere aus dem chirurgischen Bereich (manchmal ist ein wenig Vitamin "B" doch sehr hilfreich) und dieses Werkzeug zum Plankenschneiden wertvolle Hilfe. Geklebt wird mit dickflüssiger Sekunde die mit einem Zahnstocher aufgetragen wird. 

renown 4.jpg

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Deck ist erst einmal soweit fertig. Das Stück zwischen Steuer, also da wo es mal hinkommen soll und der Pflicht wurde nicht auf Stoß gearbeitet. Das konnte ich mir sparen da der Bereich im wesentlichen von der noch zu erstellenden Kajüte verdeckt wird. Im Grunde müsste in diesem Bereich der Boden tiefer gesetzt werden aber irgendwo muss auch Platz für Servo. Motor und Akku bleiben. Ansonsten noch ein wenig Kleinzeugs verbraten, Zeit langsam aber sicher an die Lackierung zu denken.

Und hier der Link zur Meckerecke: 

 

renown 5.jpg

bearbeitet von San Felipe
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.