Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich wollte mich mal vorstellen. Ich heisse Christian, bin 50 und komme aus Hungen / Hessen.

Schon als kleiner Bub hatte ich mit dem Vater an der Modellbahn gebaut. Immer im Winter. Irgendwann kamen dann die Mädels und das Feiern - und der Modellbau war vergessen.

Vor vielleicht 7 Jahren hatte ich was Langwieriges am Fuß, Langeweile wegen unüblichem vom-Motorrad-absteigen und dachte an das alte Hobby Modellbau. Eine Bahn braucht doch zuviel Platz - aber Schiffe fand ich ganz nett. Also holte ich mir eine Hermann Marwede von Revell. Später die Queen Mary. Die ganze Plastepapperei fand ich doof und holte mir einen Raddampfer von Krick. Der Rumpf ist fertig, bis auf die Steueranlage. Das Erdgeschoss ist in Arbeit. Diese Baustelle ruht Zurzeit - der Holzbau ist im Wohnzimmer unerwünscht und in der Garage ist es eng, kühl und voller Motorräder.....

Also sitze ich im Warmen und baue wieder Plasteschiffchen. Das nächste Projekt wird die Black Pearl von Revell.

Um im Sommer zwischenzeitlich auch mal wieder ein Holz-Erfolgserlebnis zu bekommen, wollte ich noch ein Holzprojekt anfangen: der Fischreiher

Leider schaffe ich es nicht, meine Bilder hochzuladen, also muss der Link ausreichen....

Mit diesem Stahlverdränger waren wir im Frühjahr unterwegs*. Ich wollte das Schiffchen ca 50 cm groß werden lassen (1/25), als Holz- und Standmodell, wasserfest vorbereitet für eventuellen zukünftigen RC Einbau**. In Spantenbauweise, mit Planken. Viele Daten und Bilder oberhalb der Wasserlinie habe ich, aber wie soll ich das Unterwasserschiff ausführen? Das Original ist für Binnengewässer (Plattboden?) und hat 90 cm Tiefgang und eine Schraube. Vielleicht sollte ich einfach die Rumpfform bei einem Binnenfrachtschiff abgucken.

* angenehm und führerscheinfrei zu fahren im Revier Friesland, Kojen für bis zu 8 Personen in drei Kajüten

** hab ich noch nie gemacht - RC fahren oder gar einbauen - das grenzt für mich schon an Utopie

 

Schönen Abend noch,

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christian,
erst einmal "Herzlich Willkommen" hier...

Wenn dein "Stahlverdränger" nicht ein exakter Nachbau werden soll, dann schau doch einfach nach Sportbootrümpfen der 50 cm Klasse. Auf die Schnelle mal diesen und diesen. Weitere lassen sich bestimmt auch noch finden, in der Linkliste sind noch ehr Hersteller zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Christian!

Auch von mir ein "Willkommen!"

Unsere Forenregeln besagen, daß Du erst 5 Beiträge erstellen musst, ehe der Editor Deine Bilder akzeptiert. Ein Rat zum Start: Mache die Bilder so "klein" wie möglich, unter 150 KB. Sonst ist Dein Account bald erschöpft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Rückmeldungen. Dann muss ich noch was schreiben, damit ich Bilder zeigen kann.

Den Rumpf wollte ich aus Balsaleisten und Spanten selber bauen. Vom Krick Raddampfer hab ich schon Erfahrung.

Die ersten Skizzen sind fertig in 1/50, das passt aufs A4 Papier. Wenn es mir gefällt, kommt es auf Millimeterpapier. Das Holz Material ist auch schon da. Tische und Stühle auch. Ruderrad und Schraube hole ich noch im Fachhandel.

Für das Geländer oder Reling hab ich 3mm Kupferrohr, halbhart. Biegen und löten bekomme ich hin, hoffe ich. Aber das verchromen? Da hab ich noch keine Idee.

Auch im weiten Internet habe ich kein Geländer in 1/25 gefunden. Unter Reling kommen nur die Stangen für Segler mit Draht.....

Gruß Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christian,
das mit der Reling ist wahrscheinlich nur in Handarbeit sprich selbermachen zu bewerkstelligen. Biegen und Löten ist angesagt. Und das mit dem Verchromen oder auch vernickeln ist dann noch ein Schritt mehr.....
Vernickeln: da findeste noch was für die eigene Werkstatt: zB https://www.tifoo.de/anwendungen/nach-metall/nickel
Auch gut beschrieben: https://youtu.be/7kC4TGpxs1M

Verchromen musste wahrscheinlich zu einem Galvanikbetrieb gehen. Für Kleinteile gibt es da ein paar Anbieter, ich hab gute Erfahrung mit dem hier gemacht (ist mein Nachbar :mrgreen:): http://www.breidert-galvanik.de
Ist aber nicht billig.... 

Gruss

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christian,

die Alternative zu Messing mit Nachbehandlung ist die Verwendung von Edelstahl-Schweißdraht. Der ist schon ziemlich blank, kann aber per Polieren noch etwas glänzender gemacht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch ein Tipp, ist allerdings nicht so glänzend wie vernickelt oder verchromt.  Allerdings kann man das gut löten (im Gegensatz zu den Edelstahl Stäben): Neusilber (zB hier klickern)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Ralph Cornell:

@JL Ich glaube, selbst polierter Edelstahl wird rasch wieder "blind" - es sei denn, man schützt ihn irgendwie; mit Klarlack?

Nach einiger Zeit stellt sich so ein matter Silbereindruck ein. Da meine Modelle eh' nicht "hochglanzpoliert" sind, passt das schon. Aber so spiegelnd wie eine perfekt verchromte Oberfläche wird das nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vernickeln mit den Tifoo-Sachen klappt nach eigener Erfahrung (Nickel-Star) sehr gut.

Den Glanz-Grad bestimmt (wie auch beim Verchromen) ganz stark die vorhergehende Oberflächenpolitur.

Nickel erzeugt einen Look, der wie Edelstahl wirkt.

Viele Grüße

Torsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.12.2018 um 11:08 schrieb Chris DA:

Noch ein Tipp, ist allerdings nicht so glänzend wie vernickelt oder verchromt.  Allerdings kann man das gut löten (im Gegensatz zu den Edelstahl Stäben): Neusilber (zB hier klickern)

Hmmm, das bringt mich auf den Gedanken, dass hier noch Silberlot liegt. Wenn es für die Reling nicht zu dünn ist. Aber 45% Silberanteil glänzen jahrelang ausreichend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.