Jump to content

Empfohlene Beiträge

Liebe Modellfreunde,

 

ich bin neu in diesem Forum.

Der Grund ist mein Besuch auf der Passat in Travemünde.

Mein Großonkel, Hellmut Jebens,  war der Schiffsarzt auf ihrere letzten Reise und hat mich schon früh mit seiner Begeisterung für diese stolze Bark angesteckt.

Nun  hab ich einen Bausatz von Heller 1/150 ergattert.

Eigentlich baue ich Flugmodelle 1/32 und die fliegenden Modelle mit 10 ccm und Fernsteuerung; und ich weiß natürlich auch über die Vorbehalte gegen diesen Bausatz bzw. gegen den Bau von historischen Segelschiffen auf "Plastik - Basis".

Aber da ich selbständiger Architekten bin, muss es eben "schnell" gehen. Ich hätt so gern dieses Schiff auf meinem Schreibtisch (siehe vor).

Kurz, ich bräuchte natürlich Tips und Tricks von den echten Schiffsmodellbauern.

Ich fang mal mit einer Frage an:

Weiß einer die tatsächliche Farbe der Masten und Rahen??

Trotz guter Dokumentenlage und meines Besuches vor Ort, ist es mir nicht gelungen den Farbton zu definieren...

 

Gruß

 

Peter

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Peter,
das Thema "Farbe" und dann besonders auf Modellen ist recht speziell. Selbst der Originallack wirkt in einem Modell anders, soll heißen um den originalen Farbeindruck zu erreichen, musst du den Lack ohnehin anpassen. Im I-Net findest du dazu ganz viele Anleitungen, Informationen etc. so dass man (ich zumindest ) am Ende auch nicht wirklich weiter weiß. Ich würde mir ein aktuelles Foto hernehmen und damit vesuchen, den Farbton zu treffen. Selbst wenn es dir gelingen sollte, eine Farbaufnahme aus der Zeit ihres Einsatzes zu bekommen, kannst du nicht sicher sein, dass die Farbe stimmt, da Fotos sich mit der Zeit auch verändern. Insofern sähe ich das Ganze entspannt: Da dir voraussichtlich niemand einen aussagefähigen Beweis für eine bestimmte Farbe bringen kann, hast du in Maßen "künstlerische Freiheit" hinsichtlich der Farbgestaltung.

Zu bedenken ist auch noch, dass Lacke der damaligen Zeit sicher nicht mit hochwertigen und lichtechten organischen Pigmenten gebaut wurden, sondern aus Kostengründen eher mit Eisenoxid-basierten. Wenn du also aus dem Bereich einen halbwegs passenden Farbton wählst, sollte es schon passen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thema Farbe ist von JL ja schon soweit abgehandelt. Ist wirklich schwierig. Selbst wenn man eine RAL nummer hätte, sieht es am Modell irgendwie anders aus. 

Die Heller Bausätze sind wirklich nicht übel, bieten aber noch viel Raum zum aufrüsten (z.B. die tiefgezogenen Segel, die nutze ich nur als Form und Schnittmuster). Irgendwo hier im Forum unter Standmodelle findest du auch 2 Bauberichte von mir. Reale de France und Chebec. Beides aus Heller Bausätzen. Napoleon und Kaiwo Maru aus Aoshima Bausätzen sind bzw werden sogar ferngesteuert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jürgen, hallo San Felipe,

 

danke für die prompte Antwort.

Das Thema mit den Farben in Abhängigkeit zu den Maßstäben ist mir ja aus den Flugmodell Zeiten noch gut bekannt. Hier gibt es sogar echte Tabellen, aus denen man ablesen könnte, wie viel heller die Farbe bei welchem Maßstab sein sollte. 

Jedoch war es für mich immer einfacher, wenn ich den Farbton (z. B. RLM) genau kannte, um von der definierten Basis aus Verfremdungen vorzunehmen.

Tatsächlich habt ihr natürlich recht, dass wir die Modelle ja frei gestalten können, bzw wie JL es richtig nennt: Als Erbauer hat man die "künstlerische Freiheit".

Ich habe mich nur gewundert, dass bei einem so gut dokumentierten Schiff (ich hab z. B. das Buch von Böttcher, Thomas: Viermastbark Passat, eine Baudokumentation vorliegen) diese Farbe nicht zu ermitteln war.

Nun werd ich also mal meine ganzen Bilder und alles was ich so an Dokumenten finde in meinem Kopf zusammenmischen und dann sehen wir mal.

Auch werd ich gleich mal nach Deinen Bauberichten schauen, nen neuen Airbrush Kompressor bestellen und dann meinerseits einen Baubericht starten... :-)

 

Ich hoffe ihr bleibt mir gewogen, denn ich hab bestimmt noch hundert Fragen.

 

Gruß aus Hannover

 

Peter



 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb F-16 Pit:

...diese Farbe nicht zu ermitteln war...

Ich spekuliere mal: Die Schiffe wurden für Massengutfracht eingesetzt und waren dafür mit der kleinen Mannschaft und ohne Treibstoffkosten wirtschaftlich. Da wird beim Bau vermutlich an den nicht so wichtigen Dingen auch gespart worden sein. Vermutlich wurde ein preiswerter Posten Lack eingesetzt. Und der Farbton wird sich dann auch schnell auf See verändert haben - Also hat's niemand aufgeschrieben.

vor 3 Stunden schrieb F-16 Pit:

...denn ich hab bestimmt noch hundert Fragen...

Nun, genau dafür gibt es dieses Forum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht nur das. Die Farbe verändert sich auf See auch unglaublich schnell. Ich hatte mal eine gute Dokumentation eines Seenotkreuzers, da waren sogar die RAL angegeben. Unter anderem mit einer Farbtabelle ausgerüstet wurde der Pott dann besucht. Die Farben sahen komplett anders aus. Eigentlich treffen die RAL Töne nur zu, wenn der Pott noch in der Werft liegt. Einmal die Salz-Gischt drüber und es ist vorbei. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Peter,

ich habe das zweifelhafte Vergnügen, mit meinem Segelboot den ganzen Sommer DIREKT an der Passat zu liegen. Zweifelhaft deswegen, weil die Passat eine Eventlocation geworden ist und Freitag bis Sonntag im Laderaum der Bär tobt. Schlafen an Bord unseres Segelboots unmöglich.

Aber egal: Du willst die Farbe der Masten wissen. Diese sind schmutzgelb, in etwa RAL 1002:
https://www.ralfarbpalette.de/ral-classic/ral-1002-sandgelb

 

Gruß, Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry Leude, ich war etwas unterwegs...

Danke für die rege Beteiligung.

Inzwischen habe ich tatsächlich wieder einen Airbrushkompressor im Hause und meine Werkstatt aufgeräumt. Damit habe ich eigentlich die größte Investition und den größten Berg Arbeit schon hinter mir und freue mich jetzt auf die ruhigen Tage, um zu starten.

@Skip, das hatte ich schon bei meinem Besuch im Oktober festgestellt, man kann sogar heiraten auf der Passat...

Das mit dem Party Lärm tut mir Leid und die Partygäste treiben wohl auch viel Unfug auf der Passat. Wobei es u. U. Geld einbringt und somit das Denkmal am Leben hält.

Habe viele Folkeboote in Passat Hafen liegen sehen. Mit den kleinen "Oldtimern" war ich oft in der Ostsee unterwegs.

Danke für die Farbe.

Gruß

 

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
16 hours ago, F-16 Pit said:

Inzwischen habe ich tatsächlich wieder einen Airbrushkompressor im Hause und meine Werkstatt aufgeräumt.

Welchen Kompressor verwenden Sie? Ich möchte einen neuen kaufen. Ich habe einen aus einem Kühlschrankkompressor verwendet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Airbrush Kompressor AF196AW Lufttank 2 Zylinder Kolben 6 bar 2 Stufenschalter

 

Der heiß: AF196AW und kommt für 140 € von WilTec.

Preis Leistung scheinen erstaunlich gut, er läuft sehr leise und mit 1,8 Bar Arbeitsdruck auch sehr selten, da er einen 3 Liter Tank hat. Der Druckregler scheint etwas spartanisch, aber er tut genau das was er soll.

Wie lange das gute Stück durchhält kann ich natürlich noch nicht sagen. Er hält aber seit 14 Tagen konstant den Druck, obwohl er aktuell nicht am Strom ist.

Wenn ich bedenke, dass mein letzter Kompressor locker das 5 fache gekostet hat, nur um nach 4 Jahren durch zu rosten (Ersatzteile ca. 300 €).

Ich bin (bis jetzt) entzückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.