Jump to content
chripsch

Kommentare zu "Noch eine Wilma Sikorski"

Empfohlene Beiträge

und ich sach noch "schmeiss den Motor weg" aber er hört wieder nicht :cry:

Wenn auch die Details schwierig erkennbar sind hast du mit der Halterung aber die Möglichkeit den Motor später leichter gegen brushless auszutauschen...

...........

War heut' auf der Gillis Gullbransson .... und wieder ein paar mehr Infos...

Viel Spassmit dem Bausatz,

joerg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je, wieder ein 400'er... Meiner unmaßgeblichen Meinung nach sind die 400'er eine glatte Fehlkonstruktion. Im normalen "luftgekühlten" Betrieb werden sie heiß - so heiß, daß man unbedingt eine Wasserkühlung braucht. Aber auch die ist nicht gerade sehr wirksam, und man hat immer das Gerödel mit den Schläuchen. Und wie das Kühlwasser durch die Alu-Rohr-Spirale befördern? Mit dem Abstrom der Schiffsschraube? Nicht sehr wirksam, und es verursacht Störungen in der Abströmung, die dazu führen können, daß der Kahn nicht mehr richtig geradeaus laufen will.

In der Jugendgruppe, die von Freund Thandor und mir betreut wird, sind wir dazu übergegangen, die 400'er gar nicht erst zu verbauen, sondern von vornherein 500'er zu nehmen. Seither ist Ruhe und diese "Schiffsheizgeräte" bleiben außen vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

MoinMoin zusammen,

Am ‎01‎.‎09‎.‎2018 um 21:52 schrieb JojoElbe:

und ich sach noch "schmeiss den Motor weg" aber er hört wieder nicht :cry:

hatte mir leider schon einen Normalfahrtregler besorgt gehabt.  Umrüstung auf bürstenlos wär sicher noch möglich. Aber da müsste ich eventuell meinen mühsam abgedrechselten Ständer wieder rausreißen :roll: Zudem hätte ich dann nach den Erfahrungen mit der Bock ein Speedboot, selbst wenn ich eine kleinere Motorgröße nehme. Allerdings waren die Erfahrungen mit dem Außenläufer der Bock positiv. Muss ich mir nochmal genau durch den Kopf gehen lassen...

Bei der Bock hab ich den da verbaut. Der wär für die Wilma bestimmt deutlich zu groß wenn bereits die Bock so aufdrehen kann, dass bei Vollgas das Heck unter Wasser liegt so stellt sich der Rumpf auf...

Am ‎02‎.‎09‎.‎2018 um 10:34 schrieb Ralph Cornell:

Oh je, wieder ein 400'er...

Hab grad bei der Boulogne Etaples aus diesen Gründen den durch einen 500er ersetzt... Hmmm... Hat mich mal wieder jemand erwischt...  Nur vom Durchmesser bzw. Gewicht dürfts bei der Wilma eng werden für einen 500er. 

Am ‎02‎.‎09‎.‎2018 um 10:34 schrieb Ralph Cornell:

Mit dem Abstrom der Schiffsschraube?

Ja, exakt. Bei der Bock hat der Fahrtregler ebenfalls eine eben solche. Wirkt nur ab einer gewissen Mindestgeschwindigkeit.  

Viele Grüße,,

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb chripsch:

Bei der Bock hab ich den da verbaut. Der wär für die Wilma bestimmt deutlich zu groß wenn bereits die Bock so aufdrehen kann, dass bei Vollgas das Heck unter Wasser liegt so stellt sich der Rumpf auf...

Hi Christian, 

damit scheint er eindeutig zu stark zu sein für die Bock. Die Schiffe haben eine Rumpfgeschwindigkeit um die 8 Knoten, alles mehr gräbt sie hinten ein. Musst du den Vollgaspunkt eben so setzen, dass sie sich nicht zu tief eingräbt.

So oder so, sobald das Boot dicht ist, die Kühlung funktioniert mach mal eine 15min Badewannenprobe, vielleicht reichen auch 5.... wenns raucht hats du den schlechten Part der Serienstreuung erwischt.

vor 2 Stunden schrieb chripsch:

dürfts bei der Wilma eng werden für einen 500er. 

Ich hab ein altes  V1 9.5m Boot mit dem Speed 500.... mit 'ner Rennschraube, sollte man vielleicht nicht Vollgas fahren, oder das Boot verlängern ... Vom Gewicht geht's noch, das sparst du vielleicht wieder an anderer Stelle ein (LiPo?).  Klar, wenn alles festgeklebt ist passt der 500er nicht mehr an die Welle...

VG

Joerg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb JojoElbe:

Hi Christian, 

damit scheint er eindeutig zu stark zu sein für die Bock.

Hi Joerg,

ita est. Leider habe ich keine Computerfernsteuerung. Sonst könnt ich den Motor drosseln.

vor 1 Stunde schrieb JojoElbe:

o oder so, sobald das Boot dicht ist, die Kühlung funktioniert mach mal eine 15min Badewannenprobe, vielleicht reichen auch 5...

Für einen 500er bräuchte ich eine neue Motorhalterung. Für meine Wellenkpplungslänge wär zudem der Durchmesser des Motors zu groß. Ich müsste den Motor mit Versatzwinkel einbauen. Den 400er kann ich exakt fluchtend und widerstandsoptimiert einbauen. 

vor 2 Stunden schrieb JojoElbe:

Ich hab ein altes  V1 9.5m Boot mit dem Speed 500....

So wie die Boulogne Etaples. Mit 400er ein lahmes Enterl - mit 500er geht sie ab mit Lumpi. :mrgreen: Wuuuuuuuuuuuuuuuuschhhhhh.... :muahaha: Ich denke die Wilma hätt damit deutlich zu viel Power wenn sie analog fährt. Die DGzRS fährt Wasserski. Ja, in den LiPo-Apfel wird ich eventuell beißen müssen ;)

Viele Grüße,
Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb chripsch:

Leider habe ich keine Computerfernsteuerung. Sonst könnt ich den Motor drosseln. 

6V....  sonst hilft nur eine kleine Schraube, 2Flügel 29mm??

vor 13 Minuten schrieb chripsch:

Die DGzRS fährt Wasserski.

kommt aufs Boot an:

https://www.youtube.com/watch?v=r5cL4yPNtiU

J;0)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallole,

Warum nicht mal mit weniger Drehzahl probieren? Der Roxxy hat 1380KV, das scheint doch viel zu sein.... Guggst mal da rein: http://hobbybull.com/shop/Elektro-Motoren/BLU-Marine-Serie/COSMO-BLU-Marine-Brushless-Motor-BC28-34-60-600-kV.html gibt es auch noch in anderen Varianten. Gleicher Durchmesser wie der Roxxy

Grüsse 

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

MoinMoin,

Am ‎03‎.‎09‎.‎2018 um 16:47 schrieb JojoElbe:

kommt aufs Boot an:

ja, da könnte man tatsächlich Wasserski fahren :that: :mrgreen:

Am ‎01‎.‎09‎.‎2018 um 21:52 schrieb JojoElbe:

und ich sach noch "schmeiss den Motor weg" aber er hört wieder nicht :cry:

 

Am ‎04‎.‎09‎.‎2018 um 05:24 schrieb Chris DA:

Guggst mal da rein

Nachdem es zwei zu eins stand hab ich den Motor mal kurzentschlossen samt Fahrtregler bestellt. Brauch hierbei auch nur einen neuen Kupplungsadapter für die Stegkupplung, der Ständer sollte von den Dimensionen her passen. Die Bohrstellen für die Wasserkühlung brauch ich ebenfalls nach wie vor - allerdings für den Fahrtregler. Bei diesem dürfte der schlechte Wirkungsgrad der Kühlung über Staudruck bei langsameren Geschwindigkeiten nicht ganz so ins Gewicht fallen. Bei der Bock hatte ich mit einer gleichartigen Fahrtreglerkühlung jedenfalls noch nie ein Problem.

Jetzt brauch ich nur noch ein bisserl mehr Zeit zum bauen.

Viele Grüße,
Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Christian,

wegen dem Servo überleg erstmal welche Akkus du WO hinpacken willst, günstiger ist es die Lenkstange vom Servo unter der Plicht durchzuführen, dafür sollte aber klar sein, wo der Akku öiegt bzw. die Akkus liegen!!!

VG
joerg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Christian,

Rundungen in der Plicht? Das ist eine Graupner Phantasie....

Aber was anderes: Ich habe gerade nochmal gesehen, dass dein  Kühlwassereingang direkt hinter der Schraube sitzt, wäre da nicht zuviel Verwirbelung? (keine Ahnung, nur so ein Gedanke)

J

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Servus Joerg,

ich mein die Rundungen oben am Heck :mrgreen: Alles geschwungen... 

Den Kühlwasserausgang hab ich bei der Bock genauso und soweit ich es beurteilen kann funktioniert er ab einer gewissen Mindestgeschwindigkeit. 

Nachdem die H.-O. kein Rennboot ist sollte sich die Erhitzung des Fahrtreglers eh in Grenzen halten.

Viele Grüße,

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Christian, 

 

schön dass du auch dich des Seeenotrettungsbootes angenommen hast.....handlich und Schwerwetter tauglich, machen das schon zum Klassiker. Aber....und nimms mir nicht krumm....mit dem Stabelit kann man auch sparsamer arbeiten....hebt garantiert auch ;-)

 

20180503_175603_wm.jpg

bearbeitet von JB007

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

MoinMoin,

vor 11 Stunden schrieb JB007:

Aber....und nimms mir nicht krumm....mit dem Stabelit kann man auch sparsamer arbeiten....hebt garantiert auch ;-)

Kann man ;) Aber auf Grund der verdunkelten Fenster sieht man von innen eh nichts :mrgreen: 

@JB007: Wie hoch ist Deine Süllranderhöhung? 

vor 11 Stunden schrieb JojoElbe:

Was mich bei dem Bild darauf bringt: Nicht die Süllranderhöhung vergessen!

Danke für den Hinweis, Joerg, hätt ich glatt echt nicht gemacht :that: 

@JojoElbe: Hast Du noch den Link für die Magnete?

Viele Grüße,

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Christian,

mit der Süllranderhöhung könnte es Probleme mit den Verstärkungsecken hinten im Aufbau geben, also bevor du alles finalisierst....

https://www.magnetversand.de

allerdings in der Bucht gekauft... --> Neodym Scheibenmagnete 10 x1,5 mm war meine Größe, je nachdem wie du die Erhöhung oder Befestigung machst und wie eng der Aufbau in der Plicht sitzt musst du dir was passendes suchen.

Bei mir sind die beiden vorn völlig ausreichend zusammenmit der Plicht. Nur für starkes Wetter kann ich den Aufbau hinten noch festschrauben aber da gibt's ja noch genug Lösungen nur mit Magneten hier im Forum. (ich bin halt nur ein Schisser, so ne gute analoge Schraube hält auf jeden Fall. die Magnete sind nur geklebt....)

VG

Joerg

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Servus beinand,

Danke für den Link. 

vor einer Stunde schrieb JojoElbe:

mit der Süllranderhöhung könnte es Probleme mit den Verstärkungsecken hinten im Aufbau geben, also bevor du alles finalisierst....

...aus diesem Grund sind die bei Deiner Wilma hinten abgeschliffen 8-) Danke für den Hinweis :that:

vor einer Stunde schrieb JojoElbe:

Bei mir sind die beiden vorn völlig ausreichend...

Ich tendiere dazu die Magneten hinten einzubauen und vorne eine Sicherungsschraube zu verwenden. So zumindest der vorläufige Plan.  Sie soll ja zumindest schwerwettertauglich sein ;) Noch idealer wären 2 Verschraubungen. Aber hier habe ich mich noch nicht festgelegt. @JB007 Wie machst Du den Aufbau fest?

Viele Grüße,
Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Minuten schrieb chripsch:

..aus diesem Grund sind die bei Deiner Wilma hinten abgeschliffen 8-) Danke für den Hinweis :that:

Wobei ich mich erinnere, dass die eh nicht beide in gleicher Höhe (laut Plan) passen, da die Plichtkannte ja schräg von links nach rechts hoch läuft.

 

vor 25 Minuten schrieb chripsch:

ch tendiere dazu die Magneten hinten einzubauen und vorne eine Sicherungsschraube zu verwenden.

 Jeder wie er Lust hat. Hinten wird es bei mir durch die Plicht gehalten, daher vorne die Magneten, d.h. ich kann bei schönem Wetter auch ohne Schraube fahren.  (und wenn ich sie vergessen habe reicht ein abgeknipster Ohrputzer...  Es war eine relativ spontane Entscheidung die Schraube an der Stelle des Niro-Lüfters zu machen, wie auch die Position der Magneten.
Mach es, wie es dir am sinnvollsten vorkommt, auch wegen Akkuwechsel usw.

J

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

naja mal davon abgesehen dass der Kleber nicht gerade billig ist....darf ruhig auch das Innere clean aussehen. Aber da legt jeder andere Schwerpunkte....und das ist ja auch OK.

Ich hätte gar nicht mit Magneten arbeiten müssen.....bei mir hat der von mir erstellte, innere Rahmen saugende über den Süllrand gepasst. Durch den Rahmen habe ich die Versteifungsecken, die dem Baukasten beiliegen erst gar nicht verbaut.

 

20180506_100233_wm.jpg

 

Bezüglich der Höhe des Süllrandes.....so hoch, wie es der vordere Aufbau erlaubt....Maß habe ich nicht mehr im Kopf

 

20180506_153546_wm.jpg

bearbeitet von JB007

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb JB007:

....darf ruhig auch das Innere clean aussehen.

bevor du draussen lackierst einmal drinnen mit grundieren, dann siehste die Kleberstreifen auch bei klaren Fenstern nicht mehr.

J

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb JojoElbe:

bevor du draussen lackierst einmal drinnen mit grundieren, dann siehste die Kleberstreifen auch bei klaren Fenstern nicht mehr.

J

Oh....da  muss ich dir aber leider wiedersprechen,  mit überlackieren kannst du nichts kaschieren,  im Gegenteil da kommt's erst recht ans Tageslicht. Aber wie gesagt, da legt jeder andere Prioritäten.  War auch von meiner Seite nur ein gut gemeinter Tipp.... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb JB007:

Oh....da  muss ich dir aber leider wiedersprechen,  mit überlackieren kannst du nichts kaschieren,  im Gegenteil da kommt's erst recht ans Tageslicht.

Wenn du von aussen durch die Fenster schaust sollte es schon einen Unterschied machen, ob du orange Klebenähte siehst oder nur Unebenheiten.  Mehr meinte ich nicht. Dicke Klebeunebenheiten schafft auch Sprühspachtel nicht.  Wie gesagt, es geht nur um den Inneraum, natürlich wenn er nicht ausgebaut wird.

J;=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Christian,

wenn du das nicht flatterig baust, dann brauchst du im Heck keine Magnete mehr. Allenfalls als Ersatz wenn von der Schraubenhalter während der Fahrt bricht.

Hinten klemmt der Aufbau eigentlich ganz gut.

VG

Joerg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Joerg,

der Schraubenhalter aus 1 mm PS ist recht biegsam. Er hat dadurch zwar unbeschadet meine Montageprobleme überstanden, aber der hintere Aufbau hüpft sehr leicht. Hier muss ich noch nachbessern.  Vor allem was höheren Seegang oder das Durchkentern betrifft.

Ich könnte allerdings analog auch hinten in der Plicht noch eine zweite Mutter anbringen  und z.B. unter einem 1:20 Putzkübel von z.B. Playmobil verstecken, wobei das in der Tat eine Idee wäre. Muss ich nur noch bei Sohnemanns einen auftreiben.

Viele Grüße,

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.