Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo!

 

Leider sind die Abmaße der Kehrer-Jets nicht vollständig dokumentiert. Das einzige, was ich gefunden habe ist folgendes:

 

28-riva-explosion-einbauanleitung.png

 

Da wir gerade einen Rumpf im CAD planen, wäre es toll ein Dummy mit den Haupt- und Anschußmaßen zu haben. Ist das hier im Forum verfügbar?

 

In jedem Fall bräuchten wir die Abmessungen des Flanschringes. Könnte den vielleicht dankenswerterweise aufmessen?

 

Danke und beste Grüße!

 

Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Holger,

 

mir ist nicht ganz schlüssig, für was du die Abmessung des Flanschringes, um einen Rumpf zu zeichnen, brauchst...? Wobei der äußere Durchmesser angegeben ist. Und die Art und Weise deiner Anfrage ist auch etwas dürftig....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil ich zwei Jets nebeneinander bekommen möchte und in Folge des geringen Tiefgangs des Originals, diese möglichst eng zusammensetzen muss (V-Rumpf). Der engste Abstand wird durch die zueinander geneigten Adapterringe bestimmt.

Ich denke meine Anfrage ist dennoch relativ klar formuliert: hat jemand ein CAD Dummy bzw kann jemand den Adapterring ausmessen....

 

bearbeitet von dg3feh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, dg3feh schrieb:

...Ich denke meine Anfrage ist dennoch relativ klar formuliert...

Ja, das denke ich auch...Da bin sogar ich draus gekommen...:mrgreen:

Leider kann ich Dir nicht dienen. Ich weiss aber, dass die Firma Harztec-Modellbau Umkehrklappen zum 28er von Kehrer herstellt. Vielleicht sind dort diese Masse verfügbar.

...sonst muss Dir halt so'n Teil kaufen oder ausliehen und selber ausmessen...:?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durchmesser 42mm wie oben bemaßt, Höhe 47mm, Flanschbreite 29,2

Drei Löcher mit 3,2mm Durchmesser, eines in der Mitte, zwei je 10mm nach außen versetzt. alle auf einer Linie, diese Linie liegt in einer Höhe von 44mm .

 

Man kann die Ringe übrigens frei auf den Jets drehen, also auch senkrecht montieren. Im Hinblick auf das Schwenken der Düsen ist das ja nach V überlegenswert bzw. ein Kompromiss wünschenswert. Den Stator logischerweise mitdrehen ... der hat ja auch die zugehörigen Bohrungen auf halb 11, halb 2, halb 4 und halb 8 

bearbeitet von MiSt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

 

Vielen Dank! Das war die Info, die ich gebraucht hatte! Kehrer reagiert leider nicht auf eMails. Ich hoffe die gibts noch ;)

 

BG Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na biß auf den Impeller sieht das doch 1A nach einem 3D Druckteil aus. Vorteil wäre, das man dort seine Motoren einsetzten könnte und nicht auf die "vorgeschriebenen" Motoren angewiesen ware. Aber Zeit braucht das trotzdem  und das ist glaub ich unser aller Hobbyproblem für das wir keine digitale Lösung haben.

Ansonsten kann man natürlich auch einen Motoreflansch designen der zwischen der Kehrer Motoraufnahme (2 Schrauben) und dem gewünschten Motor (vielleicht 4 Schrauben) vermittelt.

 

bis denne

 

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.