Jump to content
Chris DA

Kommentare zur Seahawk/ Clark County Fire Rescue

Empfohlene Beiträge

Einen Moment......kommt!
Hier

 

 

bearbeitet von Chris DA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alle Achtung hat was. Hab kurz mal gesucht und bin dabei über ein für mich interessantes gestoßen.

RiverHawk SeaStriker22

 

Also danke für die Inspiration. Aber ich sollte erstmal meine bestehenden Baustellen bis zum UT fertig bekommen. Zumindest eine davon :mrgreen::bolt:

 

Bin gespannt

 

Grüße

 

Daniel

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Daniel,

immer gerne:lol:
Du hast die Jetversion gefunden, ich bin mit Aussenbordern dran und es gibt auch Inborder - mit den Booten scheint alles möglich zu sein

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Chris,
interessantes Projekt - und deine Baugeschwindigkeit ist auch beeindruckend. Zum Thema Außenborder: Kennst du die hier? Oder bist du schon ausgestattet?
Bei diesen ganzen Booten mit zwei Außenbordern frage ich mich, warum die immer so eng nebeneinander montiert werden. Von der Strömung her würde ich vermuten, dass etwas mehr Abstand besser wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten, JL schrieb:

Hallo Chris,
interessantes Projekt - und deine Baugeschwindigkeit ist auch beeindruckend. Zum Thema Außenborder: Kennst du die hier? Oder bist du schon ausgestattet?
Bei diesen ganzen Booten mit zwei Außenbordern frage ich mich, warum die immer so eng nebeneinander montiert werden. Von der Strömung her würde ich vermuten, dass etwas mehr Abstand besser wäre.

Ja die kannte ich auch, aber die "Blauen" waren erstens billiger und zweitens haben die schrägverzahnte Kegelräder - mehr Flanke!

Es gibt auch Boote mit weit auseinanderstehenden AB's, aber die "Schnellen" haben die immer eng zusammen. Da muss es einen Grund für geben, obwohl mir da nix einfällt...

Grüsse

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

Mit einem Mixer allein ist es da nicht getan. Du brauchst schon einen Mixer, um im Normalbetrieb die Motoren zu syncronisieren. Und einen 2., um sie getrennt schwenken zu lassen. Am bsten spricht man hier sowieso von Steuerkanälen. Also: 1 Mixer, um die Drehzahl beider Motoren entweder syncron anzusteuern oder sie gegeneinander laufen zu lassen. Sind schon 2 Steuerkanäle. Nun zwei weitere Steuerkanäle und einen Mixer, um die Motoren entweder syncron schwenken zu lassen oder sie gegensinnig auszulenken. Das Ganze zu- und abschaltbar. Es würde auch einige Geber brauchen, Einen für die Differentialansteuerung der Drehzahl, und einen für die Getrennt-Ansteuerung des Motorschwenkens.

Gehen tut das alles, aber es zu programmieren würde wohl ganz schön dauern


 

Gruß aus Berlin vom

Ralph

bearbeitet von Chris DA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir gefällt bei der von mir verlinkten Version insbesondere der Aufbau. Ich bewundere zwar jeden, der sich die Mühe macht die ganzen Deteils nachzubilden, aber irgewndwie haben es mir generell Schiffe angetan, wo man nciht viel zu tun hätte :D

 

Grüße

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 52 Minuten, Chris DA schrieb:

Das wäre ja auch eine interessante Variante :weisnicht::lol:

Wenn du einmal dabei bist: Nutze die Synergieeffekte und bau beide ;) 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso? Hat der auch dieses süffsante Grinsen im Gesicht, daß immer in mir den Wunsch erweckt, ihm kräftig zwischen die Beine zu treten - nur damit ihm dieses Grinsen endlich mal vergeht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Chris,

bin eben erst auf dein neues Projekt gestoßen...was soll ich sagen...Megageil, genau mein Ding. Das sind ja mal richtig tolle Fischerboote und auch noch schnell :mrgreen: . Na da bleib ich am Ball...und Außenborder sind mal was anderes :that:.

 

PS; gerade mal den Link mit den Plänen angeschaut....top. Jetzt müsste man nur noch CAD zeichnen können 

bearbeitet von JB007

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da gibt es ja Leute hier im Forum......
Ich werde aber zuerst mal den Rumpf wie er ist probieren, mit der derzeitigen Ausstattung, also ohne die Stringer etc. Das ist das Nette an diesem Modell: einfach mal probieren, modifizieren kann ich dann immer noch 
Gruss
Chris

PS: Falls es reinpasst im Tetris.....vielleicht am UT 2018 :weisnicht::weisnicht:

bearbeitet von Chris DA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, Chris DA schrieb:

Da gibt es ja Leute hier im Forum......
 

NaNa....da werde ich doch nicht jemand auf den Schlips getreten haben....:fies:

:bolt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 15.4.2018 um 08:55 , Chris DA schrieb:

...Es gibt auch Boote mit weit auseinanderstehenden AB's, aber die "Schnellen" haben die immer eng zusammen. Da muss es einen Grund für geben, obwohl mir da nix einfällt...

Ich denke, es hat wahrscheinlich mit der Rumpfform (Deep-Vee) und der Tatsache zu tun, dass, je schneller, desto mehr hebt sich das Boot aus dem Wasser...bei flotter Kurvenfahrt würde wohl der kurvenäussere AB in der Luft hängen. Enger stehende ABs haben sicher den Vorteil, dass das Boot wendiger ist.

Aber vielleicht täusche ich mich auch...:?

***

Warum ich aber überhaupt bei Dir, Chris, gelandet bin ist eine Frage im Zusammenhang mit den LiFePos von Headway. Nimmst Du da ein BMS zu? Ist das notwendig, wenn man dem Akku höhere Ströme entlocken will?...oder schont das einfach den Akku falls hohe Ströme entnommen werden? Geladen wird logischerweise mit Balancer...dafür brauche ich das Teil nicht. Aber für meine grossen Brushless für die Jets könnte durchaus etwas mehr Saft vonnöten sein...:mrgreen:

bearbeitet von xoff

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo xoff

Nee, ich hab nirgends ein BMS an den Headways dran. Was ich verstanden hatte bzgl BMS wird das hauptsächlich bei hohen Impulsleistungen nützlich sein, also bei Starterbatterien etc. Sonst brauchste das nicht

Grüße 

Chris

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden, Chris DA schrieb:

...BMS wird das hauptsächlich bei hohen Impulsleistungen nützlich sein...

Oder bei dummen Ladegeräten, die den Strom nicht balancieren können bzw. nicht über die richtige Ladekurve verfügen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jens,
das waren 20GBP. Hängt aber vom Marktpreis ab, die machen das nicht so einfach pauschal. Ich würde einfach ne Anfrage an models-by-design stellen. Die sind normalerweise schnell im Antworten

Chris
 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Chris....

 

cooles Vorbild....bin seid längerem selbst am überlegen,  mit welchem Rumpf/Modell ich dies amerikanische Feuerlöschboot realisieren könnte

http://www.capecodfd.com/pages appar/unit 808.htm

Na da bin ich mal auf deine Umsetzung gespannt....

PS:Hat der Feuerlöschmonitor noch vorn ne Lochkreissäge mit integriert :weisnicht::muahaha:

 

 

 

bearbeitet von JB007

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden, JB007 schrieb:

..... mit welchem Rumpf/Modell ich dies amerikanische Feuerlöschboot realisieren könnte

http://www.capecodfd.com/pages appar/unit

 

 

 

ot-pfeif-sp.gif

Da würde ich dir das hier vorschlagen: https://www.sarikhobbies.com/product/pilot-726-mm2113/

Oder gut bei http://www.steinhagen-modelltechnik.de nach dem Motorboot oder "satte 1m Schüssel" 

ot-pfeif.gif
bearbeitet von Chris DA
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.