Jump to content
Schiffsmodell.net

Spannungswächter für NiMH


titanicmax

Recommended Posts

Hallo Jungs,

ich suche einen Spannungswächter für NiMH-Akkus mit akustischer Warnung. Z.B. bei Conrad gibt's einige zur Auswahl, aber entweder wird die Spannung nur optisch angezeigt oder bei Unterspannung werden die Verbraucher abgeschaltet. Könnte man an den Baustein mit der optischen Anzeige evtl. einen Summer anschließen? Oder kennt jemand eine Bezugsquelle für NiMH-Spannungswächter?

Gruß

Max

Link to post

Hallo Max,

beide von dir verlinkten Bausteine sind zur Überwachung einer Spannung von genau 12V (Kfz) gedacht. Bist Du sicher, dass Du nur diese Spannung, also 10 Zellen NiMh, überwachen möchtest? Die Entladekurve von NiMh Zellen sieht deutlich anders aus als die von Blei Akkus wofür die Teile eigentlich gemacht sind, d.h. es wird womöglich zu einer falschen Abschaltung bzw. Warnung kommen.

NiMh Zellen sind im  Bezug auf eine Tiefentladung nicht so empfindlich wie z.B.  LiPo Zellen, deshalb sei die Frage nach dem Grund einer Zellenüberwachung gestellt.

Gruß Frank

Link to post

Hallo Frank,

danke für deinen Hinweis. Meine großen Modelle laufen alle auf 12 Volt und durch die Zellenüberwachung möchte ich auf die geringe Spannung hingewiesen werden und mein Boot mit einer gewissen Reserve zurück ans Ufer bringen. Dabei geht es mir weniger um die Akkus sondern um das Modell, grade bei Sturmfahrt.

Link to post

Um die Ausgangsfrage zu beantworten: Ja, natürlich kann man die rote LED durch einen Summer ersetzen, denn die Schaltung ist wie so oft bei Conrad online.

Das eigentliche Problem ist aber im Posting von Frank angesprochen: Die Entladekurven von NiMh und Bleiakkus sind fundamental unterschiedlich, auch wenn beide Akkus eine Nennspannung von 12V haben. Ein Akku liefert je nach Ladezustand, Temperatur und Belastungshöhe eine gewisse Spannung, die in Sonderfällen auch mal 12,00V ist.

Die Angabe der Nennspannung von 2V/Zelle für Blei und 1,2V/Zelle für NiMh ist einer Vereinfachung einerseits und einer genormten Messung andererseits geschuldet. Vereinfachung insofern, weil innerhalb der jeweiligen Technologien sich unterschiedliche Nennspannungen im Detail finden.

Die Entladekurve von NiMh - intakte Zellen vorausgesetzt - ist sehr plateauförmig (Bilder dazu kann man googeln). Es ist deshalb schwierig, eine Spannungs-Schwelle zu definieren - egal ob per Buzzer signalisiert oder per Telemetrie, weil einerseits die Höhe des Plateaus wie oben beschrieben von Belastung und Temperatur abhängt und andererseits beim Eintritt in den Entladeknick schon sehr schnell Ende Gelände ist. Es ist somit nahezu ausgeschlossen, dass die für 12V Bleiakku (vor-)definierte Schwelle zielführend ist. Und selbst wenn sie einstellbar ist (ist sie bei dem Conrad-Produkt) oder man weiß, wie man sie moddet, ist es heikel, sie seriös zu wählen.

Wenn du also Angst um dein Modell hast, hast du zwei Möglichkeiten

  • es machen wie die Flieger (oder auch die Rennbootfahrer ...): Timer mitlaufen lassen und deutlich rechtzeitig (basierend auf Erfahrungswerten) reinfahren
  • immer mal Vollgas geben und schauen, ob da noch ordentlich was kommt. Wenn es zu müde wird, reinfahren

 

Edited by MiSt
Link to post

Die Schaltung an sich ist völlig OK (und der Entwickler hat das Grundproblem der NiMh-Entladekurve übrigens ebenfalls thematisiert - einfach mal genau lesen?) ... denn das beschriebene Grundproblem würde auch eine noch tollererere Schaltung nicht lösen. Zumal ein Sender eine konstante Last darstellt, ein Boot bzw. sein Antrieb aber nicht. 

In der NiCd oder NiMh Zeit - also vor der Lithium-Ära - für handheld-Geräte war es ein Quell ständigen Ärgernisses, dass das Batterie-Monitoring ständig "alles bestens" gemeldet hat und 15-30(m)s später ging das Ding aus. Besonders krass war der Effekt bei Geräten, die eigentlich für Alkalizellen ausgelegt waren. 

  

Edited by MiSt
  • Like 1
Link to post

hallo Max,

da kann ich bezüglich NiMh den Vorschreibern nur Recht geben ! Da ich ja auch Amateurfunk mache, kann ich nur bestätigen, daß die NiMh's ziemlich schnell "abbauen". Man merkt, daß sie in die Knie gehen und dann ist auch schon (fast) zu spät.....deshalb stelle ich modellmäßig auch alles auf Li-Ion um, da die sich besser kontrollieren lassen. Da kommt ein Lipowarner dran, der auf 3,3V/Zelle eingestellt ist und wenn's piepst, hole ich das Schiff mit langsamer Fahrt rein und "et hätt noch immer juuht jejange" (Übers.: es hat noch immer gut gegangen). Was ich mit 12V betreibe einen 3Zeller, was ich mit 6V betreibe , einen 2Zeller. Hat sich gut bewährt. Wg. Li-ion's kannst du mal auf >>  Akkuteile.de << gehen, zum informieren. Viel Erfolg,

Link to post
Hafenschipper

Hallo Michael, 

vor 3 Stunden, MiSt schrieb:

(und der Entwickler hat das Grundproblem der NiMh-Entladekurve übrigens ebenfalls thematisiert - einfach mal genau lesen?)

ich hatte das schon genau genug gelesen, um den Abschnitt über die Entladekurve mit dem dazugehörigen Diagramm nicht zu übersehen ;) ... wobei der Entwickler sich da sogar noch auf einen NiCd-Akku bezieht.

Meine Frage zielte deshalb darauf ab, ob hier jemand Erfahrungen mit dem besagten "mnop Spannungswächter" in Kombination mit NiMH-Akkus hat. 
Das hätte ich deutlicher herausstellen können, aber da ich meinen vorigen Beitrag auf dem Mobiltelefon geschrieben habe, habe ich mich beim 'Touchscreen-Tippen' so kurz wie möglich gefasst. Vielleicht auch tatsächlich zu kurz. 

Nebenbei bemerkt muss die wechselnde Last bei der Überwachung eines Antriebsakkus doch nicht zwangsläufig ein negativer Aspekt sein: Wenn durch den Spannungseinbruch beim Beschleunigen nur kurzzeitig der Alarm ausgelöst wird, kann man das Modell ja noch sicher ans Ufer bringen, bevor die Akkuspannung dauerhaft unter die Schwelle fällt. Die Schwierigkeit, diese Schwelle fest- und einzustellen, bleibt natürlich bestehen - was der Entwickler der Schaltung mit "probieren geht über studieren" auf den Punkt bringt. 

Viele Grüße 
Norbert

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.