Jump to content
JB007

Graupner Seenotrettungsboot 9,5m V2.2

Recommended Posts

Hallo,

@JojoElbe hatte ja von seiner Süllranderhöhung berichtet....fande ich ne gute Idee. Denn die 5mm da rund rum und der Tatsache geschuldet dass die hinteren Ecken, des Aufbaus offen sind....lassen da keine Sturmfahrten zu.

20180423_184034_wm-1_wm.thumb.jpg.c405999920569f33c95d51e6b216ecb9.jpg

 

Also hab ich mal begonnen den Süllrand zu erhöhen. Bin noch am überlegen, ob ich dem einen inneren Rahmen spendiere, um eine Abdeckung ein legen zu können....die dann mittels Klebeband, das ganze zu 100% wasserdicht macht.

 

Im übrigen....fanden sich dann doch noch paar Teile, so dass ich doch noch zu meinen Opferanoden komme :pfeif:

20180422_171242_wm.jpg

20180423_184010_wm.jpg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Von Moderator Steinbeisser bearbeitet

Doppelpost entfernt

 

Weiter gehts. Dachte bevor ich den Süllrand erhöhe,  wäre es nicht schlecht Servo und Motor zu montieren, da das später doch etwas schwieriger wird. Also Servohalterung gebastelt, Servo montiert...und Anlenkung gebogen. Da diese schon fix eingebaut ist, war mir da schon etwas mulmig...aber hat geklappt :mrgreen: -!- Dazu hab ich das Ruder mittels Klemme fixiert, so dass mir dies dann auch während des Servos einpassen, nicht die Neutralposition verliert.

Den Motor habe ich auch mal lose eingeschraubt und ein Halter für den Regler aus Polystyrolresten zusammen geklebt. Später wird der Regler wie auf dem Bild zu sehen, mittels einem Kabelbinder fixiert und der Ein/Ausschalter mit doppelseitigen Klebeband,  an der Seite. 

20180502_150811_wm.jpg

20180502_180225_wm.jpg

20180502_175012_wm.jpg

Edited by Steinbeisser

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

In Minìschritten Richtung Lackierung Rumpf.... mittels einem Akkudummy die Position des Reglers und dessen Anschlüsse kontrolliert,  danach eingeklebt. Nun konnte auch der Süllrand eingeklebt werden. Verwendet habe ich dazu Stabilit, so auch beim verkleben, der inneren Kanten.

Jetzt hoffe ich nur, dass diese Woche noch meine Opferanoden kommen....

20180503_165945_wm.jpg

20180503_170013_wm.jpg

20180503_175533_wm.jpg

20180503_175603_wm.jpg

Edited by JB007

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh Schreck.....der Aufbau passt nicht über den Süllrand....:meckern:

20180506_095508_wm.thumb.jpg.75b22e9bd34613daccd71e7cb8f32753.jpg

Was war passiert.....:keineIdee:

20180506_095951_wm.thumb.jpg.242d7afee44e18a594e9dda975cdbff1.jpg

20180506_100233_wm.thumb.jpg.6c36731f6e9284f6a0b0d35bb93b4b7f.jpg

Na Gott sei dank....nur bissele schnippeln :pfeif:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

So....Kanten nachgearbeitet und was soll ich sagen....passt so stramm drauf, dass ich getrost auf weiter Arretierung eigentlich verzichten könnte. Werde aber wahrscheinlich noch zusätzlich mit Magneten arbeiten...sicher ist sicher -!!!- Die Opferanoden sind nun auch aufgeklebt und das sieht doch nun ganz anders aus. Gut ist, dass diese schon silber eingefärbt sind, so werde ich diese mittels flüssigem Maskierfilm, beim lackieren schützen und erspare mir so, diese selbst lackieren zu müssen. 

20180506_143025_wm.jpg

20180506_143119_wm.jpg

20180506_153438_wm.jpg

20180506_153546_wm.jpg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Leute,

 

nicht dass ihr denkt, ich hätte auf halber Strecke aufgegeben....nene bin nur die letzten 3 Wochen, zuhause am umbauen/renovieren :???:

 

Naja und meine gewünschten Akkus sind auch schon mehr als 4 Wochen im Rückstand...so hab ich mir anstatt 20C Lipos, eben 40C grholt....total überzogen fürs Rettungsboot, waren allerdings nicht soviel teurer und könnten gegebenenfalls später noch in kleinem Rennboot, ihren Dienst tun. Zumindest kann ich jetzt schon mal Akkuwannen bauen, die dann später, wenn alles austariert ist, fest eingeklebt werden.

Denke mit 4,4Ah an Bord lässt sichbganz gut leben und vom Gewicht her, bin ich immer noch unter dem angegebenen Limit.

20180521_114738_wm.jpg.b8687926a5afc6f5887f2f98f46f15a2.jpg20180521_114911_wm.jpg.9fcf03cc32946044e6001174fd33cf31.jpg20180521_181856_wm.jpg.da89ebb4b309f12cb77e6e60d2471e07.jpg

Edited by JB007

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Leute,

nach dem ich immer noch durchs renovieren ausgebremst bin, hab ich zumindest mal im Geschäft....während meiner Pause natürlich....die Akkuhalterungen gefertigt. Erst wollte ich die ja ganz simpel mit Plattenmaterial machen....der erste Entwurf hat mir dann aber nicht gefallen. Auch war meiner Idee das Kabel im Weg....na wer mich kennt, dass ich dann immer was pfrimeln muss. Hab schon lange nix mehr gefräst....also ein 40x40er PCV Stab  genommen und los gelegt....

Der Akku wird dann mittels Klettband gehalten....

 

 20180528_183419_wm.jpg.ee49810baa2c04ad0b58fe3ec0bb9e1c.jpg20180528_163548_wm.jpg.a204b766cb2bb56e3e5bbe22eeeb5776.jpg20180528_163520_wm.jpg.f6d10ab48714554b6748866dddfaa9c6.jpg

Edited by JB007
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

So nach einiger Abstinenz mal wieder was getan.....nach einer Abklebeorgie
den rutschhemmenden Decksbelag aufgebracht. Bis auf eine kleine Fehlstelle, 
die ich nachbearbeiten werde, bin ich ganz zufrieden ;-)20180610_215448_wm.jpg.dd63180117407b325650d3b51e4ed5d1.jpg20180610_194607_wm.jpg.824c0f0057b911c309de64df6fb6e0b5.jpg20180610_215538_wm.jpg.d93f8d0f1cde2a9794327854ed144146.jpg20180610_230739-1_wm.jpg.5daa699685549cc039beec76c07ad5da.jpg

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

So....Plicht und Rumpf (ohne Deck) mit Spritzspachtel gebrushed. Als nächstes steht dann schleifen an, sowie die kahle Stelle vorn auf dem Deck nach sanden....

Ach ja.....Farben muss ich ja auch noch besorgen :pfeif: 

20180611_200526_wm.jpg.09ced004b9f9009673f69c1925389a79.jpg20180611_200412_wm.jpg.7d27c80615171ff8e793bc91196d2b91.jpg

Edited by JB007
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Nach dem ich nun den Rumpf geschliffen habe, widmete ich mich der Fehlstelle des Decks. Ein nachträgliches besanden war hier nicht von Erfolg gekrönt. Auch muss ich sagen, auf den 2.Blick bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Einzig der Auftriebskörper ist gut geworden. Und da gerade solch Details über Top oder Flop entscheiden muss ich erst mal wieder mein Chi finden und mir überlegen wie ich weiter verfahre...

Edited by JB007

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

den ganzen Mist wieder runter gekratzt/geschliffen,  nun muss nur nochmal das Deck fein geschliffen werden, um dann einen neuen Belag aufbringen zu können. Jaja....hab da ne Lösung gefunden, die da heißt " selbstklebendes Antiruschband". Da das von mir gewählte, auch in Nassräumen Verwendung findet, sollte es hier auch beständig sein.

Verwenden werde ich das transparente, breite...was ich mal zum Test grundiert habe, um zu sehen wie gut denn da auch die Farbe hält.

20180614_164220_wm.jpg.a033cc4ddae20d220ff27c0a85d60f86.jpg20180614_161105_wm.jpg.ffaea06ff0a3b85443e91cda7638ee06.jpg

Edited by JB007

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.