Jump to content
JanHRO

Fischereiforschungsschiff "CLUPEA"

Recommended Posts

Ich lese jetzt hier im Forum schon eine ganze Weile mit und würde euch nun gern auch an meinem neuen Projekt teilhaben wollen.

Auf meiner Helling liegt gegenwärtig das Fischereiforschungsschiff "CLUPEA", das vom BMLE bereedert und vom Institut für Ostseefischerei Rostock betriebene Schiff ersetzte 2012 den gleichnamigen Forschungskutter.  Mit seinen knapp 28 Metern Länge besitzt es eine optimal Größe. Umgesetzt wird dieses Projekt im Maßstab 1:33. Damit entsteht ein recht handliches Modell mit einer Länge üA von 876 mm und einer Verdrängung von ca. 6 kg, welches in jedem Auto bequem an den Teich gebracht werden kann.

In den letzten Monaten habe ich intensive Recherchen bzgl. geeigneter Bauunterlagen im Netz betrieben, gefunden habe ich außer einem Genralplan in schlechter Auflösung als Pläne kaum etwas, dafür unzählige Bilder und Veröffentlichungen an denen ich mich entlang hangeln und Bauunterlagen erstellen konnte und kann. Da das Schiff praktisch vor meiner Haustür beheimatet ist, sind noch zahlreiche Detailfotos mit der eigenen Kamera entstanden, die mich in die Lage versetzen, entsprechend dem Baufortschritt die notwendigen Bauteile in 3D zu konstruieren und Zeichnungen davon abzuleiten.

Zeitlich wird es eine Herausforderung, da für dieses Modell doch eine Menge Ausrüstungen und Spezialequipment gebaut werden muss, die dieses Projekt erst interessant machen. Ob ich kontinuierlich zum Arbeiten komme, mag ich zu bezweifeln, da ich nebenbei auch noch Brötchen verdienen muss. Aber ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Die anstehenden Feiertage werde ich auf alle Fälle nutzen, den Rumpf zu erstellen, klassisch auf Spanten. Den Spantriß habe ich schon fertig gezeichnet und die Beplankung ist bereits drauf.

Aber seht selbst.

Kommentieren könnt ihr übrigens im parallelen Thread.

Schöne Weihnachten

 

Jan

 

beplankt.jpg

spante.jpg

planken.jpg

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

So hier auch noch ein Bild vom Vorbild.

ist zwar eine sehr schlechte Auflösung, aber größere Bilder kann ich leider nicht hochladen.

 

clupea.jpg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

So heute war noch etwas Computer Modellbau angesagt.

Der Signalmast ist auf dem Rechner in 3D und Zeichnung fertig.Signalmast.thumb.jpg.5df7968718a70c55bef42161b3f8538d.jpgmastdetail.thumb.jpg.a344963c91b486a9dc662195feb6018c.jpg

Jetzt geht es an die Erstellung der Vorlage für die Ätzteile. Mal sehen, wie weit ich morgen komme.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So die Beplankung ist fast fertig und das Schanzkleid angepasst.

Für das Überwasserschiff und das Schanzkleid habe ich 1 mm FSH verwendet.

Zuvor wurden mit Karton Schablonen angefertigt.

schablone1.thumb.jpg.ab4639e0994feabacd9d577212db081b.jpg

schablone2.thumb.jpg.c5e7c47f3d59c3df2455bb68aa1a537c.jpg

An den Spantpositionen habe ich auf den Schablonen jeweils Referenzmesspunkte abgetragen um die Maßhaltigkeit und Symmetrie der beiden Schiffsseiten zu prüfen. Wenn alles passt wird das Ganze auf das Sperrholz übertragen und ausgesägt.

schablone3.thumb.jpg.2e2030884f4a78cb1ac4c34e581ad2b5.jpg

Auf Grund des recht kleinen Biegeradiuses wurde das Schanzkleid mit Wasserdampf vorgebogen und über einem Rundholz fixiert und trocknen lassen. So lässt es sich anschließend einfacher Positionieren und Verkleben.

schablone4.thumb.jpg.7660ab9bb79aad5ff425e310482490c8.jpg

Das Ganze wird mit Malerkrepp fixiert. Mal ganz ehrlich, ein bisschen kann man schon erkennen, dass es die "CLUPEA" wird, oder?

clupea_2.jpg.1193f7dc54eb5406d85e182c95e200f5.jpg

Bei den Arbeiten, die nun folgen, frage ich mich immer, warum tust du dir das nur an? Ich sage nur Abziehen, Schleifen, Spachteln, Schleifen, Spachteln, Schleifen ... Ich hoffe, dass ich das dieses Jahr noch schaffe.

Jan

 

Edited by JanHRO

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine  wunderschönen Abend in die Runde.

Ich habe die freien Tage nutzen können und die ersten Schleifrunden gedreht .Die erste Fillerschicht ist auch aufgetragen und brachte natürlich noch einige Stellen zum Vorschein, die einer weiteren Bearbeitung bedürfen.

Allerdings musste ich an einigen Stellen doch mehr Material abtragen damit der Rumpf strakt, als gedacht. Die Planken sind teilweise so dünn, dass sie beim Schleifen nachgeben. Ich muss jetzt von Innen an ein paar Stellen Material aufbringen, damit es keine Beulen gibt.

Hier aber jetzt erstmal der Baufortschritt in Bildern.

schliff1.thumb.jpg.5ca7b32ec5ad0357a1aa52cefca97077.jpgschliff2.thumb.jpg.1ef66dd101f6b80a11be0c4f97f943f5.jpg

Eine Frage habe ich an dieser Stelle in die Runde. Ich zeichne gerade parallel am Windenhaus und würde die Wände, Fenster und Rahmen gern aus 1 mm Polystyrol fräsen lassen.

Die erforderlichen DXF Daten könnte ich bereitstellen. Kann mir jemand eine Adresse nennen oder hat vielleicht jemand hier aus dem Forum eine Portalfräse zur Verfügung und würde mir die Teile zuschneiden. Natürlich gegen eine entsprechende Aufwandsentschädigung.

 

Jan

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Urlaub gepaart mit Schietwetter bringt Baufortschritt bei unserem Hobby. Der Rumpf hat heute Abend die erste Farbe bekommen. Ich werde ab wohl noch eine Spachtel und Schleif Runde einlegen müssen. Außerdem habe ich mich entschieden, den Rumpf abzuformen. Teilweise steht nur noch ein Hauch der ehemals 3 mm starken Planken. Die Verstärkungen im Inneren haben zwar die gewünschte Verstärkung gebracht, aber mich stört's irgendwie.

rumpf_blau.thumb.jpg.bc918a79b24868de4780c827dba59f43.jpg

Außerdem ist das Windenhaus im 3D fertig und kann dann auch gebaut werden.

CAD_Windenhaus-vorn.thumb.jpg.d619ec4c62ce5aaf0e928e9e1fa029a8.jpg

CAD_Windenhaus-hinten.thumb.jpg.e134306621b442aa8574e0dda57e5307.jpg

Edited by JanHRO
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Allen schöne Neujahrsgrüße aus dem Heimathafen der CLUPEA.

b0a04499-4400-415a-8995-923e1a14833d.thumb.jpg.94fd6276c06148de9259093017f28396.jpg

Schöne Grüße aus Warnemünde

 

Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte euch natürlich auch im neuen Jahr, den Baufortschritt nicht vorenthalten.

Heute habe ich die Trennebene soweit fertig gestellt, so dass die Form abgeformt werden kann.

Allerdings ist heute mein letzter Urlaubstag und ab morgen hat mich der Alltag wieder.

Rumpfform.thumb.jpg.3e8171e2062acbeddafdb8cc0abb7378.jpg

Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die letzten beiden Tage habe ich die Hälften der Form laminiert und heute ausgeformt.

Leider hat der Rumpf das nicht überstanden. Wie oben schon geschrieben, stand an einigen Stellen nur noch ein Hauch der Planken.

form1.thumb.jpg.21fd90d7b1d04940d6b0e97f061472a0.jpg

Aber die Form ist brauchbar und muss nur an ein paar wenigen Stellen gespachtelt und verschliffen werden.

form2.thumb.jpg.d63dc153c8c26c0114a914d0f324c38e.jpg

Als nächstes folgt die Konstruktion aller Frästeile, die aus PS und / oder  FR4 Platten hergestellt werden sollen.

Für Tipps und Anregungen bin ich sehr dankbar. 

 

Edited by JanHRO
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach ein paar Tagen ist auch bei mir in der Werkstatt wieder ein bisschen was passiert.

Der Rumpf ist heute aus der Form gesprungen. Der Aufwand hat sich gelohnt, jetzt kann es weiter gehen. Zwei kleine Stellen müssen nachgespachtelt werden, aber das ist kein Hit.

Morgen wird verputzt und Ankerklüsen und Aufschleppe eingebaut. Mal sehen, wie weit ich kommen.

Rumpfschale.jpg.8f6e2d6ff552a0760cf5937b50f147ee.jpg

Rumpfschale2.jpg.8ffe67ae1ee930eaa1c7d192191ec6b4.jpg

Am Rechner ist auch wieder ein Fortschritt zu sehen.

Backdeck.jpg.14dd45eeff6ace36af52d39d65c35a43.jpg

Backdeck_bug.jpg.203580719d6c588b462198948cd1e341.jpg

Die ersten Ätzvorlagen sind auch schon zum Belichten. So langsam wird's

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo liebe Schiffsmodell.net Gemeinde. Ich melde mich wieder zurück. In den vergangenen Monaten ist direkt am Modell nich sehrt viel passiert, aber die Werft hat aufgerüstet.
Mit der Weile werkelt ein modifizierter Anet A8 3D Drucker in einer Qualität, die zufriedenstellend, aber noch nicht vollends meinen Vorstellung entspricht und eine kleine Portalfräse.

Den ursprünglichen Ansatz, die Aufbauten aus Polystyrol zu fräsen, habe ich mit der Weile verworfen. Die erzielten Ergebnisse waren nicht besonders. Der Fräser verklebte immer wieder und machte unschöne Fräsbilder. Dies lag wohl daran, dass mein Fräsmotor leider nur 5000 Umdrehungen hat. Bessere Ergebnisse habe ich mit FR4 hinbekommen, die mich hoffnungsvoll stimmen.

Ein Drucker, der meinen Vorstellungen entspricht, steht kurz vor der Fertigstellung.

Wenn das System es wieder zuläßt, dass ich Bilder posten kann, werde ich dies gern machen und melde mich jetzt auch in regelmäßigen Abständen wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.