Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ralph Cornell

"Boat and Fun"

Empfohlene Beiträge

 

Ziemlich überraschend und kurzfristig erhielt unser Verein "Sail and Road" eine Einladung zur diesjähriger "Boat and Fun", einer Messe für alles, was mit Wassersport zu tun hat - auch Angeln. Es war mal ganz interessant für uns, von Nahem zu sehen, wie die "Großen" es machen...

Durch einen zeitlich günstigen Zufall war unser "Testbecken" kurz zuvor fertig geworden. Es handelt sich um ein Becken aus dicker Teichfolie, bei dem die seitlichen Stützbretter in Taschen eingeschoben werden und dann mit den Verstrebungen und Verbindungsbrettern am Objekt verbleiben. Gerade Ende Oktober/Anfang November hatten wir in der "Weißen Rose" Berlin, einem Jugendzentrum am Wartburgplatz, wo die Jugend-Modellbaugruppe ihren Treffpunkt (und die "Werft" hat), die Einweihung des Beckens feiern können.

Und nun diese Einladung, und das Becken stand immer noch im Hof und war gefüllt... Zum Glück hatten wir genügend Manpower zur Verfügung. Das Becken war abgepumpt worden, und beobachtet von den neugierigen Wildkaninchen, die hier im Hof ihre Baue haben, wurde das Becken zusammengelegt und in einem Transporter verladen. Dann hin zur Messehalle, Grundfolie ausgelegt, und das Becken wieder aufgebaut. Zusätzlich wurde noch Filzteppich am Boden verlegt und die Ausstellungs- und Aufstelltische aufgebaut.

DSCN0632.thumb.JPG.c4a1e6939f38a6028727b9d3df8e381e.JPG

Auffüllung des Beckens war dann am Mittwoch und wurde duch die Messeeigene Feuerwehr vorgenommen. Abends Gala für die Aussteller. Die lächelten - noch...

Am Donnerstag war dann Messeeröffnung. Und Kindertag. Der Hauptzweck des Beckens und der darin aufgebauten (kleinen) Hafenanlage war natürlich Kinderbespaßung. Einige der Boote waren ausdrücklich zum Kinderfahren bestimmt. Und das fand rege Annahme, über alle Messetage hinweg. Während die Eltern durch die Messehallen schlenderten und sich das Angebot rund um den Wassersport besahen, konnten die lieben Kleinen bei uns mal ausprobieren, wie es so ist, ein "Boat" zu steuern. Besonderen Anklang fand mein "Neptun", weil man mit dem über das reine Fahren hinaus auch was damit tun konnte: Andere Boote schleppen und Krach zu machen (dank eines Beier Soundmoduls). Die anderen Aussteller waren regelrecht begeistert, weil der Krawall Besucher anlockte. Und da ich auch "Ambiente" (Wellenschlag und Möwengeschrei) und "Seemannslieder" gespeichert hatte, war der "Neptun praktisch ununterbrochen in Betrieb. Aber auch die anderen Kinderfahrboote wurden gern angenommen. Einige Kids durften sogar (mit besonderer Vorsicht und Aufsicht") die große "Tyssen" mit den Voith-Schneider-Propellern und dem großen Schubleichter steuern.

DSCN0637.thumb.JPG.b11993d0317a76cd4a962a57c1dcd8f2.JPG

DSCN0641.thumb.JPG.c8d1cf56f7576f4c590f527425c6059c.JPGDSCN0639.thumb.JPG.ba81a0503532fa7deb30f9175c2bfd77.JPGDSCN0635.thumb.JPG.10dddbd03981edf1a87c5c0f96c39051.JPG

Alles in allem war die Messe ein großer Erfolg für unseren Verein. Wir erhielten Einladungen zu anderen Events und wir sollen nächstes Jahr unbedingt wiederkommen.

 

  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.