Jump to content
Vegas70

Brigamo Titanic: Empfängerplatine defekt

Recommended Posts

Die Hersteller bieten links- und rechtsdrehende Schrauben an, aber kene Schrauben mit Linksgewinde. Der Händler sagte mir, dies wäre absolut unüblich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es nicht unbedingt Messing sein muß, bei Graupner gibt es einige Schrauben mit Linksgewinden, die habe ich selber hier an einem Modell montiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schrauben und Sender/Empfänger habe ich geordert. Ich bräuchte aber noch einen Tipp für einen Fahrtregler. Es handelt sich wohl um 12v Motoren, die aber auch auf 9v laufen (getestet).

Von vier Händlern wusste übrigens nur einer auf anhieb was für Gewinde die angeboteten Schauben haben...

Edited by Vegas70

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Vegas70:

 Ich bräuchte aber noch einen Tipp für einen Fahrtregler. Es handelt sich wohl um 12v Motoren, die aber auch auf 9v laufen (getestet).

Von vier Händlern wussten übrigens nur drei auf anhieb was für Gewinde die angeboteten Schauben haben...

Kommt darauf an, was die Motoren für einen Blockierstrom ziehen, und ob Du mit einem oder zwei oder gar drei Fahrtreglern arbeiten willst. Mit den entsprechenden Mixern, die die FlySky ja haben sollte, wäre es so möglich, "auf dem Teller" zu drehen.

Ja, die Händler - Etliche wollen auf Teufelkommraus verkaufen, haben aber selbst nicht viel Ahnung, was sie da anbieten. Und noch weniger sind bereit, das auch zuzugeben.

Zum Motor (oder den Motoren). Blockierstromaufnahme: Welchen Strom zieht der Motor, wenn man die Welle blockiert? Um das festzustellen braucht man ein Messgerät. Dymond bietet so etwas an: Dieses hier .Bekommt man bei Staufenbiel-Modellbau. Nicht ganz billig, aber nützlich.

Meine persönliche Erfahrung: Der (die) Regler sollte (n) 2/3 bis 3/4 des Blockierstroms abkönnen. Aber da gehen die Meinungen auseinander, auch hier im Forum. Was passendes solltest Du hier finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Bürstenmotoren kannste alle 3 zusammen anschließen, sofern der Stromverbrauch die max Leistung des Reglers nicht ubersteigt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Dumme daran ist: Wenn der Regler anfängt, nach "Ampere zu riechen", ist es schon zu spät. Ich glaube, der AS12 hat eine Thermoabschaltung, die das verhindern soll, aber ganz sicher bin ich mir da nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Nach langem tüfteln fährt das Schiff endlich wieder!

Letztendlich musste ich, bis auf die Motoren und Stevenrohre, alles rauswerfen und einen neuen Empfänger, Motorregler, Servo, neue Schrauben, LEDs + Schalter einbauen.

Weil alle weißen Kunststoffteile des Aufbaus, Kräne und Rettungsboote vergilbt waren (mieser, extrem zerbrechlicher Kunststoff)  habe ich alles demontiert, weiß lackiert und die Fenster ausgemalt.

Viel Aufwand für ein Spielzeugschiff "Made in China", aber mein Patenkind freut sich und das ist die Hauptache.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

P.S. Im Sommer kaufe ich mir die neue Titanic von Trumpeter in 1:200. Ein sehr schön detaillierten Bausatz, aus dem man sicher ein hervorragendes Modell bauen kann und der auch reichlich Platz für Technik bietet.

 

 

 

 

Edited by Vegas70
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

na dann ...

die soll so um 300 - 350 teuronen kosten...

gut, ich habe eine in 1/200 ;)

Edited by Tome

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.