Jump to content

Empfohlene Beiträge

Guten Tag alle zusammen

Ich bin gerade in der Projektierungsphase einen Zerstörer der Fletcher Klasse US Navy 2 WK als Funktionsmodel im Maßstab 1.72 auszubauen. Dass Ding hat 5 Hauptgeschütze 5 Zoll und 5 Zwillingsflak 40mm.

Ich möchte nun diese Geschütze mit einer Simulation ausrüsten.

Dass heisst eine Kombination aus Schuss (Ton) und Mündungsfeuer (LED-Blitz).Dass ganze sollte in einer Art schleife wiedergegeben werden aber sehr authentisch sein Höchstens alle 6-7 Sekunden eine automatische Auslösungs Sequenz. daher möchte auch ich dass alle Geschütze einzeln zu b.z.w ausgeschaltet werden können. Mein Problem ist dass vorhandene Module (Sondmodul Beier) höchstens 3 Ausgänge für Ton und Blitz anbieten können. Vielleicht hat ja hier jemand eine Lösung oder Idee die auch Realisierbar ist. Ich möchte erwähnen ich bin was Elektronik angeht eine totale Niete.

 

würde mich über Ideen und Anregungen sehr freuen

 

Gruss

Peter67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

. Mein Problem ist dass vorhandene Module (Sondmodul Beier) höchstens 3 Ausgänge für Ton und Blitz anbieten können. Vielleicht hat ja hier jemand eine Lösung oder Idee die auch Realisierbar ist. Ich möchte erwähnen ich bin was Elektronik angeht eine totale Niete.

 

würde mich über Ideen und Anregungen sehr freuen

 

Gruss

Peter67

Da stehe ich wohl auf dem Schlauch... Wieso soll ein Beier nur 3 Ausgänge für Ton und Blitz haben? Ein normales Beier RC-2 hat 10 Ausgänge, zusammen mit einem EXM-2 20 Ausgänge. Melde Dich doch mal im Beier-Forum an, da wird Dir geholfen, wenn es überhaupt möglich ist. Ich bin da auch präsent.

http://www.beier-electronic.de/modellbau/forum/viewforum.php?f=18

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

. Mein Problem ist dass vorhandene Module (Sondmodul Beier) höchstens 3 Ausgänge für Ton und Blitz anbieten können. Vielleicht hat ja hier jemand eine Lösung oder Idee die auch Realisierbar ist. Ich möchte erwähnen ich bin was Elektronik angeht eine totale Niete.

 

würde mich über Ideen und Anregungen sehr freuen

 

Gruss

Peter67

Da stehe ich wohl auf dem Schlauch... Wieso soll ein Beier nur 3 Ausgänge für Ton und Blitz haben? Ein normales Beier RC-2 hat 10 Ausgänge, zusammen mit einem EXM-2 20 Ausgänge. Melde Dich doch mal im Beier-Forum an, da wird Dir geholfen, wenn es überhaupt möglich ist. Ich bin da auch präsent.

http://www.beier-electronic.de/modellbau/forum/viewforum.php?f=18

 

Guten Tag Ralph

Ich habe mich bereits mit Beier in Verbindung gesetzt und Sie haben dass für mich auch getestet (Top Service übrigens der Firma Beier). Dass Problem ist dass nur 3 Sounds Gleichzeitig abgespielt werden können. Ich bräuchte aber mit der Flak zusammen 10. Ich möchte dass es realistisch ist. Hab auch schon einige Videos gesehen wo ganze Kampf Abläufe Ab gespult wurden was dann ziemlich unrealistisch wirkte. Ich danke Dir trotzdem für denn Tipp

 

Gruss aus Winterthur

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo peter67,

 

wenn es realistisch und optisch ansprechend aussehen soll, dann solltest Du dich von der Idee mit dem LED-Blitz verabschieden. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann wurde ab ca 1943 auf Munition umgestellt, die beim Abschuss kein "Licht" mehr erzeugt. Ich glaube, der Leuchtblitz beim Abfeuern der schweren Artillerie wurde damals auch der Scharnhorst zum Verhängnis.

 

Wenn es realistisch sein soll, dann benötigst Du einen Kompressor, Rauchgenerator etc. Im Paralleluniversum hat das einer gebaut und der Effekt ist wirklich umwerfend. Darüber gibt es auch ein Video.

 

Bei Bedarf kann ich das raus suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier ein Video, bei dem Wasser statt Rauch benutzt wird.

 

https://www.youtube.com/watch?v=gIN4CdsnGdA

Guten Abend LostinSpace

Ich habe hier ein Video dass einen Fletcher Zersörer zum teil im Einsatz zeigt. Da siehst du sehr gut die Mündungsblitze der Hauptgeschütze und der Flak. Ich bin natürlich kein Fachmann was dass angeht und es mag sein dass irgendwann andere Munition verwendet wurde. Denke aber zu meinem Zerstörer passt dass so schon zumal diese bereits ab 1942 im Einsatz waren. Ich danke Dir natürlich für dass Video und die Info.

https://www.youtube.com/watch?v=HeZUfan_j4g

 

Gruss

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ot-pfeif-sp.gif Ich habe eine Broschüre der US Navy zur USS Wisconsin (Missouri-Klasse), das beim Abfeuern der Artillerie deutlich Feuer zeigt. Wenn man bedenkt, dass am anderen Ende des Rohres zur Beschleunigung des Projektils gerade ein Menge Explosivstoff gezündet wurde, hat das auch Sinn ;) ot-pfeif.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist nicht einfach ein wirklich realistisches Mündungsfeuer im Modell zu imitieren. Nur ein Blitz per roter LED bringt es nicht wirklich, sorry das sieht doch sehr spielzeughaft aus. Das Video mit dem Wassernebel finde ich schon sehr beachtlich, das kommt der Sache schon nahe.

Bisher habe ich ein wirklich gutes Ergebnis nur bei Modellen in den USA und Polen gesehen. Das lag wohl auch daran, das es tatsächlich kleine Kanonen waren. In D dürfte das aber zu erheblichen Ärger führen.

Mit der ganzen Thematik habe ich mich mal befasst, da eines meiner Modelle vom Maßstab schon so groß geraten ist, das funktionierende Vorderlader absolut möglich wären. Auch die Beschaffung von Pulver ist im Grunde kein Problem, wenn auch illegal.  Den Ärger brauche ich aber nicht, Ärger hab ich reichlich, muss beim Hobby nicht auch noch sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde den Mündungsblitz auch eher mit einer weißen, möglichst hellen LED realisieren.

Das mit der 'blitzlosen' Munition habe ich auch gelesen. Das Problem für die Hersteller dieser Munition war: Teilweise bis in die späten Jahre des WW2 wurde als Teilladung der Geschütze zusätzlich Schießpulver zugegeben.

Es gibt da einen Kollegen, der seine Kannönchen echt mit Knall und Rauch ausgestattet hat. Er benutzt dazu Armorces, die im Spielzeugfachhandel erhältlich sind. Er hat sogar eine Schnellfeuerkannone mit einer automatischen Feuersequenz gebaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Led nehm ich ein weißes extra helles Led und überziehs dann mit einen gelblich-orangen durchsichtigem Lack. Weiß geht gar nicht dass sieht dann eher nach Foto blitz aus. Hab auch schon Videos von Schuss fähigen Geschützen gesehen nur die waren dann vom Maßstab her um einiges grösser.

Dass mit Rauch hat ja immer denn Nachteil wegen der Rauchfarbe und bei meiner grösse vom Schiff kaum zu realisieren. Ich rede hier von zwischen 1-3 Millimeter Röhrdurchmesser. Ich sehs nicht als Ärgernis sondern als Herausforderung. Es soll so realistisch wie möglich!! werden. Schluss endlich ist es ja ein Modell und da muss man halt iwo Abstriche beim Realismus machen. danke trotzdem für die Inputs bis jetzt.

 

Gruss aus Winterthur

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...Armorces..

:74214: Da hab' ich mich doch gefragt: "Wat'n datt?" Aber das I-Net weiß Rat (wenn man ein "r" weglässt): Zündplättchen, auch als Amorces bezeichnet. Das waren diese komischen Dinger, die in meinen Spielzeugpistolen der frühen Kindheit meistens nicht und wenn doch, dann mit nicht besonderem Knall vor sich hin werkelten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

[.......] die in meinen Spielzeugpistolen der frühen Kindheit meistens nicht und wenn doch, dann mit nicht besonderem Knall vor sich hin werkelten

 

aber dafür rmit einem herrlichen Duft nach Schwarzpulver, der mir noch heute manchmal nostalgisch als Kindererinnerung in die Nase kommt........ ;)

 

die gab auch auf Streifen......aufgereit in rot und schwarzen Schwarzpulver-Punkten

bearbeitet von Schlossherr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Peter

 

die Idee mit koordinierten Wasser/Sound finde ich gut, wenn man das ganze statt mit Wasser mit Rauch aus einer E-Zigarette machen kann sollte das Prinzip vielleicht übertragbar sein u.U. sogar die Technik. Das der Rauch nun mal nicht schwarz oder grau ist, sondern weiß stört mich jetzt nicht, man ist da schon mal weiter als beim Trockenschuß. Thema wird immer noch sein den Rauch bei 1:35 durch die 105 mm SK durch den schmalen Tunnel  zu drücken. Ob man die kleinen Kanonen dann noch bewegen kann ich noch nicht abschätzen.

 

Würde mich aber interessieren hier mitzuarbeiten sofern das ein Gemeinschaftsprojekt werden kann !

 

bis denne

 

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

Amorces nennt man alles, was es an Spielzeugplatzmunition gibt. Die roten Rollen mit den aufgedruckten Punkten, waren natürlich Mist.

Die Plastik Amorces in Ringen, oder als Endlosstreifen sind da viel zuverlässiger und lauter.

In der Schiffsmodell 7.2016 gab´s dazu mal einen Bericht.

Das Mündungfeuer kann sich auch sehen lassen:

 

post-10236-0-52667500-1485169220_thumb.jpg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Würde mich aber interessieren hier mitzuarbeiten sofern das ein Gemeinschaftsprojekt werden kann !

 

Würde mich auch interessieren. Die beiden 11"-Dahlgrens der Monitor sollen später abwechselnd feuern und ein- bzw. ausrennen.

Ein Gemeinschaftsprojekt für eine legale und sichere Geschützsimulation wäre was.

 

 

die in meinen Spielzeugpistolen der frühen Kindheit meistens nicht und wenn doch, dann mit nicht besonderem Knall vor sich hin werkelten.

 

Bei den heimischen Zündplättchen ist das Klicken von Abzug und Hahn fast lauter.

Von der spanischen Firma Denix gibt's einzelne Zündhütchen die wesentlich lauter knallen, allerdings ist da die Blindgänger-Quote noch höher. Bei Dämmerung/Dunkelheit kommt das Aufblitzen recht nah an das Bild von Jürgen.

bearbeitet von titanicmax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mmm, das mit den Zündhütchen geht ja dann nur 1 mal pro Kanonen. Meine SK37 ist ja von hinten offen um beladen zu werden, das brauch ich etwas reproduzierbares was vom Schiffsinneren kommt. Und das kleine peng, peng past dan irgendwie nicht wirkjlich zum Kaliber was auf dem Boot steht. Von daher müsste ich mich zumindest von einer Schwarzpulver verabschieden - den einen 12 Schuß 105 mm SK37 mit Munitionstrommel gab es nicht...

 

bis denne

 

Christian

bearbeitet von IRON

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mehrschüssig geht das auch!

Meine Vollautomatic wiegt 60g mit Akku und genug Mun.

 

Aber für etwas neues wäre ich auch zu haben ...

Wie wärs mit Bärlauch...

Ich habe da einen netten Link gefunden. Im Video wird ein Schlauch benutzt. Wenn man das durch ein Röhrchen pusten kann (gehe ich mal von aus), lässt sich bestimmt was machen.

Dann fehlt nur noch ein dumpfer "Bumms" aus einem Lautsprcher.

 

Da ist der Link:

 

http://scienceblogs.de/nucular/2015/02/06/spiel-mit-dem-feuer/

 

Vollautomatic:

post-10236-0-59112100-1485180843_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gut aber dazu braucht es ja auch eine Feuerquelle Jürgen, mir würde für einen SK erstmal Rauch und Geräusch reichen, Wasser ist gut, Rauch wäre realistischer. Frage ist ob sich die Funktion nicht statt mit wasser mit etwas rauch nachamen last.

 

bis denne

 

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend zusammen.

Ich denke dass zumindest für meinen Massstab keine umsetzung mit Rauch möglich

ist. Auch schiessen mit denn Zündplätchen geht rein vom Platz her nicht. Viele vorschläge mögen ab einer gewissen Grösse sicher gut wirken aber daß auch nur am hellichten Tage und auf eine gewisse Distanz (nähe).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich finde die Rauch/Wasserlösung ziemlich gut.

Kleine Druckluftpumpen gibt´s z.B. bei Pollin. Damit einen kleinen Tank füllen und dann per Ventil "schalten" und angesammelten Rauch auf einmal aus dem Rohr drücken.

Das sollte auch bei einem 1mm Messingrohr funktionieren.

 

Wenns überhaupt nicht reinpasst bleibt eigentlich wirklich nur die LED Lösung.

Was ich auch schon gesehen habe war eine kleine Elektronik, die das Servo welches für für die "Höhenverstellung" des Geschützes zuständig war bei Auslösung kurz hat Zucken lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich finde die Rauch/Wasserlösung ziemlich gut.

Kleine Druckluftpumpen gibt´s z.B. bei Pollin. Damit einen kleinen Tank füllen und dann per Ventil "schalten" und angesammelten Rauch auf einmal aus dem Rohr drücken.

Das sollte auch bei einem 1mm Messingrohr funktionieren.

 

Wenns überhaupt nicht reinpasst bleibt eigentlich wirklich nur die LED Lösung.

Was ich auch schon gesehen habe war eine kleine Elektronik, die das Servo welches für für die "Höhenverstellung" des Geschützes zuständig war bei Auslösung kurz hat Zucken lassen.

Toll wäre natürlich Led ,Rauch und Sound aber eben da fehlt eindeutig der platz und bei nem Flak Geschütz ginge dass dann schon bald mal in Nano Technik und dass alles auch noch zu steuern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke wenn man sowas mit Rauch umsetzen möchte dann bräuchte man sicher eine gut, wenn nicht sogar super ausgestattete Werkstatt.

Was halt leider nicht jeder hat. Ich hab mir die Sache mit dem Rauch durch denn Kopf gehen lassen.

Da bräuchte man ja so etwas wie eine Pumpe die kurz dafür heftig Rauch (pusten) kann. Dann die Steuerung dass sie dass auch in gewissen abständen tut. Da müsste auch ein Tank mit genug Rauch Reserven vorhanden sein. Gerade bei ner Flak wird dass dann schon ne Herausforderung bei ner hohen Takt (schuss)Frequenz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

Christian mit der Zündung hast du natürlich Recht, da habe ich nicht dran gedacht.

 

Ich hätte da noch 2 andere Ideen:

 

Statt Drucktank und Ventilen, einen Druckkolben der über eine Pleuel stänig gespannt wird und im Scheitelpunkt über eine Feder zurückschnellt.

Am Ende eine Art Druckventil, damit der Druck schlagartig entweichen kann.

In etwa so wie bei einem Korkengewehr.

Kurzer Schlauch zur Flak und ein zweiter Schlauch der einen Tropfen Wasser in die Flak bringt.

Sollte für etwas "Dampf" reichen.

Hinter dem Flakrohr eine Power LED mit 3W, ohne Kühlung, das sollte für einen sehr hellen Blitz reichen.

Besonders wenn die Led den Wassernebel anstrahlt.

Für den Lichtblitz, kann man auch ne rote, oder orangefarbene Led nehmen.

 

Oder so etwas wie ein Schnellverdampferröhrchen!

Einen Tropfen Petroleum, Diesel oder Salatöl in ein winzig kleines glühendes Röhrchen spritzen.

So heiss, daß es nicht nur verdampft, sondern sich beim Austritt an der Rohrmündung, mit dem Luftsauerstoff entzündet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt ja schon sehr gute Rauch Generatoren hab da nen interessanten Lieferanten aus Australien im Ebay gefunden. Desen Generatoren machen Extrem viel Dampf dass reicht sogar um sich fast Einzunebeln. Dass Problem bleibt aber immer noch denn Dampf Puls artig auszustoßen besser gesagt dass auch in Mega kurzen abständen tun zu können . Mir ist Dampf lieber als Wasser.

Dass mag ich nur wenns ums Schiff herum ist :-)

Mfg

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reines Wasser ist für einen Raucherzeuger problematisch, weil nach kurzer Zeit die gelösten Salze und/oder Kalk den Verdampfer zusetzen. Besser wäre dafür destilliertes Wasser. Oder noch besser: Nebelfluid aus dem Discobedarf. Besteht aus destilliertem Wasser, Isopropylalkohol und Glycerin (zur Stabilisierung des erzeugten Dampfes). Das sogenannte Fluid P hält sich besonders lange, ehe es sich auflöst.

Pulsartiger Ausstoß könnte mit einem Kolben gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.