Jump to content
Schiffsmodell.net

CNC Fertigungsmöglichkeiten


DJK94

Recommended Posts

Hallo Modellbaukollegen

 

Seit einiger Zeit stehen nun zwei CNC-Fräsen und eine CNC-Drehbank zur Verfügung.

Diese wurden immer wieder eingesetzt, aber eigentlich stehen sie doch noch zu viel still.

Bereits hergestellte Teile sind Bogengriffe aus Holz, Schiffspropeller aus Alu, Negativformen für kleine Tragflügel, kleine Stempel zum Prägen von Metallfolie und in Gummi, Gewindeeinsätze für Bögen, …

Als Maschinen steht eine Portalfräse mit Hochfrequenzspindel, Kugelumlaufspindeln, kräftigen Schrittmotoren und 500x300mm Bearbeitungsraum, eine Wabecofräse mit 450x150mm Bearbeitungsraum und eine Luxturn Drehbank mit 450mm Spitzenweite und 125mm Spanndurchmesser zur Verfügung.

Gegebenenfalls ist auch eine CAD-Konstruktion möglich.

Wenn also jemand mal Bedarf hat so darf er sich gerne Melden.

Kostenlos können wir das natürlich nicht anbieten, aber man wird sich bestimmt einig.

 

Bei Fragen einfach Melden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Daniel

Link to post

Klasse, Daniel, Danke für das Angebot da komme ich beim Drehen sicherlich auf Dich zu, den mir fehlen noch die Geschützrohre für meinen 105 mm Seezielgeschütze im Maßstab 1:35.

 

bis denne

 

Christian

Link to post
Ralph Cornell

Oh Mann, da hätte ich was: Reelingstützen! Da gibt es zur Zeit ein Problem. 40 mm Reelingstützen mit 3 Durchzügen sind zur Zeit gar nicht zu bekommen. Die nächsten soll es erst wieder im März nächsten Jahres geben. Und ich bräuchte sowieso eigendlich 35 mm Reelingstützen. Flache Reelingstützen, aus 1,5 mm Messing, 3 Durchzüge, 3-5 mm hoher Fuß (kann auch mehr sein). Ich hätte sogar Muster davon. Leider nur in Kunststoff. Und von denen habe ich die Nase voll!

Davon brauchte ich 60 Stück. Wenn ihr mir 'nen christlichen Preis macht, bin ich euer Kunde.

Link to post

Am besten schreibt ihr mal eine PM vielleichtt sogar mit Skizze oder Bild. Technische Zeichnung ist natürlich ideal. Ich geb das dann an meinen Vater weiter.

Dann machen wir uns Gedanken über die Fertigung und Preise.

 

Freut mich, dass Interesse besteht.

 

Daniel

Link to post
Ralph Cornell

Frage: Kannst Du mit so einer Zeichnung etwas anfangen?

post-13588-0-73791200-1478278867_thumb.jpg

Ich habe mal den weniger gemütlichen Teil des Nachmittags darauf verwendet, meine Kenntnisse in Fachzeichnen aufzufrischen. Ist schon lange her...

Übrigens - falls es fertigungstechnische Probleme mit dem Sockel gibt, könntest Du den Sockel auch in die Mitte des Bundes unten (Ausgangslinie) rücken. Dann allerdings würden unten an der Stütze nur je 2,5 Zehntelmillimeter auf jeder Seite bleiben. Ich könnte mit beiden Varianten leben.

 

Ach, ich habe in der Zeichnung vergessen, die Materialdicke und das Material anzugeben:

Dicke 1,5mm, Material Messing. Welche Art, ist mir Wurscht. MS 58, MS 60, Automatenmessing - ist mir alles recht.

 

Ach noch etwas: Die Stückzahl. Ich bräuchte von den Dingern 60 Stück.

Edited by Ralph Cornell
Link to post

Die Zeichnung sieht gut aus. Was fehlt sind die Bohrungsdurchmesser. Das aus Blech zu Fräsen sollte grundsätzlich kein Problem sein. Was allerdings wahrscheinlich nicht direkt geht sind die scharfen Ecken. EinFräser hat nunmal einen Radius und der bleibt in den Ecken stehen. Insofern wäre zu prüfen, ob du den Bund brauchst, oder das quasi eine Breite unten sein könnte. Klar ist ein Bund schön, weil man die dann einfach bis zum Bund versenkt und nicht bei jeder die Höhe kontrollieren muss.

Ich kann da mal Rücksprache halten, aber wie gesagt grundsätzlich sind scharfe Ecken nicht möglich. Was für ein Bund gehen könnte, wäre etwas wie einen "Freistich" vorzusehen, sodass man auf die Flächen kommt ohne durch den Radius blockiert zu werden.

 

Ich werds mal weitergeben und durchsprechen.

 

Daniel

Link to post

...

Was fehlt sind die Bohrungsdurchmesser.

...

 

 

Wenn ich mal wild raten darf: die Kleine 1mm und die obere größere Bohrung 1,5mm

Link to post

Moin Daniel,

Ich vermute das dein/euer Angebot nicht zeitlich begrenzte ist.Für meine Prof Penk.brauche ich noch Fensterrahmen und mein Multicat

wird auch noch einiges brauchen.

Aber ich brauche noch Zeit für die technischen Zeichnungen.

Nun wird das Forschungsboot Polarfuchs erst einmal zu Ende gebaut.

Wie gesagt brauche ich noch ein bisschen.Ich werde mich zu gegebener Zeit dann bei dir melden.

Schönes Wochenende.

Gruß Mathias.

 

Ach ich hätte so gerne ein paar Maschinen.

Edited by mathias
Link to post

Das Angebot bleibt erstmal bestehen. Ich hoffe, dass die Maschinen und Möglichkeiten noch lange erhalten bleiben.

Wer die Möglichkeit hat kann auch gerne direkt DXF oder IGES abgeben. STL geht auch soweit ich weiß.

IGES kann im Zweifel nur besser nachbearbeitet werden, falls das nötig sein sollte.

 

 

Daniel

Link to post
Ralph Cornell

Hallo, wegen der Unmöglichkeit, unten am Bund scharfe Ecken hinzubekommen, mußt Du Dir keinen Kopf machen - das kriege ich händisch hin, einfach mit 'ner Feile. Sind ja nur 60 Stück.

Ich wünschte, Graupner hätte die Mistdinger von Anfang an aus Messing konzipiert, als Stanzteile. Mir wäre all der Ärger über diese scheußlichen Spritzgußteile aus ABS erspart geblieben...

Edited by Ralph Cornell
Link to post
Guest Tijgerhaai

Hallo zusammen,

 

die Relingstützen bei meiner TOW 5 habe ich auch aus Kupferkaschiertem GFK gefräst. Ist sehr stabil und kann mit Messingzügen verlötet werden. Auftragsarbeiten CNC fräsen biete ich auch an, gerne mal im Shop vorbei schauen.

 

 

Gruß

Sascha

Link to post

@Ralph: Da kam eine Rückfrage ich zitiere:

"hatte ich das richtig verstanden, dass diese Stützen aus Flachmaterial sind? Ich kannte die bisher immer nur in Rund. Wie macht er denn dann die ganzen rechteckigen Ausschnitte ins Deck?"

 

Wie ich das verstanden habe sind das tatsächlich platte Versionen.

 

Daniel

Link to post
Guest Tijgerhaai

Hi,

 

ja die sind natürlich flach, ich bohre dazu 2 kleine Löcher und öffne die etwas mit der Feile. Der Kleber füllt das wieder auf beim Einkleben der Stützen.

 

Gruß

 

Sascha

post-14142-0-45385000-1478371888_thumb.jpg

Link to post
Ralph Cornell

Hmm. Ich wollte eigentlich zum Befestigen (einlassen im Deck) eine andere Lösung verwenden: Einlassen in kleine "Fundamente" ähnlich wie Aderendhülsen. Oder direkt solche.

Leider bin ich - das ist kein Geheimnis - Diabetiker und muß Insulin spritzen. Die Kanülen der Einmalspritzen werden durch Teile geschützt, die aussehen wie solche Aderendhülsen. Innendurchmesser 3 mm. Deshalb auch die etwas überdimensionierten Sockelstücke in meiner Zeichnung - die sollen in diese Hülsen hineinpassen. Und dann wäre diese verdammte Diabetes endlich mal auch zu etwas gut!

Aber ich könnte auch echte Aderendhülsen nehmen, und dann könnte man die Sockel kleiner machen.

Link to post
  • 1 year later...

Die Portalfräse hat eine zusätzliche Funktion bekommen. Derzeit noch in den ersten Testzügen. Mal sehn, was da noch alles mit möglich ist, wenn das weiter ausgereift ist. Dazu muss auch noch etwas an der Arbeitssicherheit gearbeitet werden. Die ersten Teststücke sehen schonmal ganz gut aus.

Wenn ich das OK bekomme gibts auch noch ein kleines Video zum ersten Teststück.

 

Bis dahin lass ich euch mal über das Verfahren schmoren. Auch wenn der eine odere Andere eine Idee haben dürfte :D

 

Grüße

Daniel

IMG_20012018_190531_0.jpg

Edited by DJK94
  • Like 1
Link to post

Entschuldigung. Die waren auf Privat. HAb das mit den Einstellungen noch nicht ganz raus. Ih habs geändert und jetzt funktionierts bei den Tests auch.

Danke für den Hinweis.

Und auch so schon Ideen was es ist? :)

 

Grüße Daniel

Edited by DJK94
Link to post

So siehts aus. In den Weihnachtsferien mal etwas rumgesponnen und das kommt dabei heraus :D
Da soll dann noch eine Abschirmung davor und eine Absaugung dran. Ich hoffe ja dann, dass wir damit auch das Schneiden zu einer angemessenen Qualität hinbekommen. Für einige Teile mit Sicherheit schön, da das Aufspannen als Schwierigkeit weg fällt.

Ansonsten sind Gravuren auf gewölbte Flächen wie Bogengriffstücke angedacht. und was sonst noch so kommt (Lasersintern :pfeif::bolt:).

 

Daniel

Link to post

Hallo Daniel,
kannst du uns auch noch ein paar Daten zu dem verwendeten Laser geben? Leistung? Steuerung?
Wie sieht das bei reflektierenden Oberflächen aus, z.B. Kupferblech. Schafft er das oder muss man da in Deckung gehen, weil der Strahl überall hin gestreut wird?

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.