Jump to content
Kester

Kommentare zum Baubericht der "Admiral Levchenko"

Empfohlene Beiträge

Hallo Kester,

 

ist ja mal ein beeindruckendes Schiff, die ganzen Winkel und Kanten Unterstände in den Aufbauten - kein Stealth sondern oldschool. schönes Teile. Schade das mit der mangelnden Passform. Wie willst Du das boot antreiben? 2 Brushless?

 

Gab es zum Schiff auch noch ein paar Hubschrauber?

 

bis denne

 

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hammer Teil. Allein schon durch die Größe. Bin mal gespannt, was der Bausatz noch für Tücken hat. 

Meine Vosper von Hooben, die scheinen ja auch irgendwas mit Ark zu tun zu haben, hat ähnliche Probleme. Super Ätzteile aber der Rest ist grausam.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Christian,

 

ja, ein Hubschrauber ist auch mit dabei - ein Kamov KA27. Ich habe nur einen bestellt, da zwei gleichzeitig garnicht auf das Helideck passen. Den Antrieb habe ich mir noch nicht überlegt - es wurden zwei Motoren mitgeliefert, von denen ich aber die Spezifikationen nicht kenne. Dabei waren auch zwei sehr schöne fünfflügelige Schrauben aus Messing - da muss ich mal sehen, welcher Motor am besten geeignet ist. Irgendwo habe ich mal etwas über einen Antriebsrechner gelesen ... allerdings werde ich wohl keine Lipos verwenden.

 

Gruß, Kester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Motorisierung?

 

Moin zusammen,

 

bevor ich mich an die Lackierung des Rumpfes mache, wolle ich die Motoren einbauen. Allerdings habe ich noch keinen Plan, welche das am Besten sein könnten.

 

Im Bausatz wurde zwar Motoren und zwei schöne fünf-flügelige Schrauben mitgeliefert, aber so richtig vertraue ich den Motoren nicht ...

 

Was wäre Eurer Meinung nach eine gute Motorisierung für ein solches Schiff (1,70m lang, geschätztes Gewicht vielleicht 5-6 kg, Originalgeschwindigkeit über 30kn)?

 

Bisher habe ich in meinen Schiffen immer Bleiakkus und Brushed-Motoren verbaut - zumindest LiPo's kommen mir nicht in das Schiff.

 

Danke für ein paar Tipps!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Christian,

 

ja, ein Hubschrauber ist auch mit dabei - ein Kamov KA27. Ich habe nur einen bestellt, da zwei gleichzeitig garnicht auf das Helideck passen.

 

Gruß, Kester

Eines wäre lustig: Die Koax-Helis funktionieren doch alle nach dem Kamov-Prinzip. Und Horrizon-Hobby hatte (oder hat) doch den Blade CP im Angebot. Der Maßstab müßte ungefähr passen...

Allerdings - das würde nur in der Halle funktionieren, da der kleine Heli ungemein windempfindlich ist. Selbst der leichteste Wind treibt ihn ab. Also - entweder Halle (Schwimmbad, Ausstellungsbecken) oder Totalflaute. Dafür aber ist der Blade CP absolut anfängertauglich. Selbst ein grobmotorisches Kind kann ihn fliegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ralph,

 

ein wirklich tolles Modell was du da in der Mache hast.

 

Aber bei der Masse an Teilen denke ich, muss man schon etwas an Erfahrung

mit bringen.

 

Hast du außer der Bauanleitung auch noch anderes Plan-/Fotomaterial -?-

bearbeitet von JB007

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ralph,

 

ein wirklich tolles Modell was du da in der Mache hast.

 

Aber bei der Masse an Teilen denke ich, muss man schon etwas an Erfahrung

mit bringen.

 

Hast du außer der Bauanleitung auch noch anderes Plan-/Fotomaterial -?-

 

Moin Jens,

 

ich habe mr nahezu jedes Foto, das ich im Internet finden konnte, heruntergeladen (auch von den übrigen Schiffen der Udaloy I-Klasse) und dann festgestellt, dass immer wieder Abweichungen bei den gleichen Schiffen zu sehen waren -  der Bauzustand variierte je nach Datum der Aufnahme. Ich habe mich dann entschlossen, nur ganz offensichtliche Fehler des Bausatzes ein wenig auszubügeln und ansonsten die Bausatzteile zu verwenden. Das Modell wird (auch durch die 13 Platinen mit Fotoätzteilen) auch so schon aufwändig genug zu bauen :). Und die Farbgebung ist auch von Schiff zu Schiff verschieden ...

 

Daneben hatte ich mir mal einen Plan im Maßstab 1:100 besorgt - den habe ich aber nicht weiter verwendet.

 

Gruß,

 

Kester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das mit den Details ist nicht immer leicht, je nach Rüstzustand

unterschiedlich....da muss man sich eben für einen entscheiden,

falls man überhaupt genug Material/Infos zusammen tragen kann...

Und sollte da dann doch etwas nicht ganz stimmen....wer solls merken,

außer jemand, der sich selbst bis ins Detail damit befasst hat....

 

Auf jeden Fall gefällt mir dein Werk bisher außerordentlich gut und

bleibe mit an Bord.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Orgie in Ätzteilen, bin begeistert. 

Bewundernswert auch dein Stehvermögen. Sich da durch zu kämpfen...alle Achtung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

3 oder auch 4 Zellen (das vertragen die Bühlers)  Lipos wären eine Überlegung wert.

Ansonsten Kompliment, richtig tolles Modell. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

seid März 2016 im Bau.....und doch so wenige Kommentare. Liegt wohl an dem doch sehr ausführlichen und detaillierten Baubericht. Sauberes chronologisches vorgehen und Durchhaltevermögen, vor allem bei den pfrimligen Ätzteilen....dafür mein größten :respektmeinlieber:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zunächst einmal muss ich mal wieder meiner Bewunderung Ausdruck verlein. Diese Orgie in Ätzteilen, ganz großes Kino aber auch nur was für den echten Modell-Masochisten. Sogar die Farbe passt, also so schön Grey ;)

Tja diese seltsame Decksfarbe bei russischen Dampfern. Schau dir mal die Palette von Citadel an, damit habe ich es gemacht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.