Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Andy,

ich musste lange auf die benötigten Kabel warten.

Werde in den nächsten Tagen die Kabel an die Schalter, .. anlöten.

 

Werde vom Umbau Bilder machen

 

Ich habe auch die Beschriftung bestellt, dauert !!

 

Gruss Günter

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe im FPV-Forum einen Betrag gefunden über das Steuern von 2 Motoren.

 

Es ging um die Möglichkeit die beiden Motoren über einen Poti fein zu justieren, damit das Boot auch wirklich geradeaus läuft.

 

Die Motorgeschwindigkeit bei Ruderbewegungen zu beeinflussen geht aus meiner Sicht über eine Mischerzeile.

 

:- 20% Motor Quelle Ruder

 

Gruss Günter

bearbeitet von Holzi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Einbau der Schalter war einfach, da im Gehäuse eine Führung vorhanden ist.

 

An die Schalter die Dräthe anlöten und verschrauben.

Die Schalter anmelden und schon kennt die Anlage alle Schalter.

 

 

Die beiden 6 Stufen Potis habe ich noch nicht verbaut, da dafür die Bohrung im Gehäuse erweitert werden muss

 

 

Gruß Günter

 

post-11298-0-11828200-1452007222.jpg

 

post-11298-0-07998200-1452007236.jpg

 

post-11298-0-63349900-1452007245.jpg

 

post-11298-0-20166900-1452007255.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Günther,

 

Danke für die Bilder.

Woher hast du die Anschlusskabel für die Stecker?

 

Den Mischer hab ich schon eingestellt und Funktioniert auch sehr gut.

Allerdings bin ich noch nicht zum Testen an den See gekommen.

 

Servus, Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andy,

bei ebay, gib den Suchbegriff ein

 

4,64€ für 10 stecker mit Kabel, dauert ca. 14 Tg

 

JST 2.0mm PH 3-Pin Connector with Wire x 10 Sets

 

Gruß Günter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit man mit der Programmierung /Simulation der FrSky Anlagen vertraut wird, kann man am Computer mit der Software

Open TX Companion 2.1.7 und der Bedienungsanleitung arbeiten.

 

Und wenn man Probleme hat, wie ich dann kann man ins freundliche Forum von nebenan wechseln und Fragen stellen.

 

"FPV Forum" Fernsteuerungen FrSky.

 

Da hat man viel Lesestoff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier einige Bilder der Beschriftung und des Senderpults

 

post-11298-0-48437100-1453920783_thumb.jpg

 

post-11298-0-04602900-1453920817_thumb.jpg

 

post-11298-0-86582700-1453920853_thumb.jpg

 

post-11298-0-31128900-1453920887_thumb.jpg

 

post-11298-0-51912900-1453920924_thumb.jpg

 

Gruß Günter

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Günter,

 

gelungene Beschriftung.

Ist das eine Bedruckte Klebefolie?

 

Servus, Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Die Beschriftung ist in 0,5mm Alluminium gefrässt

Gruss Günter

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

wie meldet man die Schalter an der Funke an?

und kann man noch mehr potis einbauen und anmelden?

Grüsse, Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jan,

 

Das "Anmelden" erfolgt in den Sendereinstellungen (Menü lange drücken)

hier kannst du auch sagen ob es ein Schalter mit 2 oder 3 Positionen ist

oder ein 6-Stufen Schalter.

Wo du Potis anschließen kannst ist in diesem Menü ersichtlich.

 

Grüße, Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Anlage fing an zu spinnen, da ich mir die Aussetzer nicht erklären konnte schickte ich Sie an Engel Modellbau.

 

Nach 14 Tagen bekam ich die Anlage zurück mit einem netten Brief.

Dieser erklärte mir, dass ich beim Einbau der Schalter einige Stecker gelöst habe und dadurch wurden die Störungen verursacht.

 

Die Stecker wurden gesichert und mein Kabelwust aufgeräumt und mit Kabelbindern gesichert.

 

Diese Arbeiten und die Rücksendung war Kostenlos!!!!!  

 

Ich habe seit dem einige Flüge bis an die Sichtgrenze gemacht und keine Probleme gehabt. 

 

Selbstverschuldeter Schaden, aber ein toller Service.

 

Also Aufpassen bei arbeiten an Sendern,...  Also alles überprüfen und überprüfen,...

 

Gruß Günter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Infos zur Taranis. Ich bin erst vor ein paar Monaten auf MPX umgestiegen und werde daher sicher noch eine Weile dort bleiben. Aber da ich mittlerweile bei allen Großen über hässliche Leichen im Keller gestolpert bin, schaue ich immer wieder in Richtung FrySky und verfolge Berichte wie diesen neugierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Günther,

ich finde nichts zu den empfängerseitigen Schaltmodulen . Kannst du daqzu noch etwas sagen ?

 

Gruß

Günter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber da ich mittlerweile bei allen Großen über hässliche Leichen im Keller gestolpert bin, schaue ich immer wieder in Richtung FrySky und verfolge Berichte wie diesen neugierig.

Die Leichen in Frskys Keller sind m.E.

- keine Mikroempfänger

- Spannungs-Telemetrie an 1 s lipo nur bis 3.5v

- der Simulator bildet nicht alle Schalter und pots ab.(aber:welcher andere Hersteller hat einen Simulator?)

 

Allerdings: Mikroempfänger gibts für dsmx und der Einbau eines dsmx Moduls ist nicht sooo wild....

 

Ansonsten bin ich immer noch total begeistert...

 

Allein, das man sich mit der 9x für 100€ eine telemetriefähige 16 kanal Zweitanlage zulegen kann, z.b. für L/S Betrieb....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch, wenn ich jetzt in den Geruch gerate, Werbung zu machen: Wie wäre es mit kombinierten Sound- und Schaltmodulen? Beier hat so etwas, und Neuhaus wohl auch. Ich reite deshalb so auf dem Thema herum, weil solche Module viel von dem Eindruck eines Bootes ausmachen. Und in den meisten Fällen ist genügend Platz an Bord für so ein Modul und den dazugehörigen Lautsprecher.

Die Taranis sollte so etwas klaglos mitmachen - entweder mit Senderseitigen Schaltmodulen, oder auch mit der eigenen Software.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beier hatte vor einiger Zeit geschrieben, das sie den Nautik-Modus für nahezu alternativlos halten (etwas übertrieben formuliert!). Ich finde das auch ok, denn der Nautik-Modus ist seit über 20 Jahren Standard. Solange die klassischen RC HF-Hersteller nicht diese lächerlichen Kanalbeschränkungen von 16, 24 oder 32 Kanälen aufbrechen, gibt es keine wirklichen Alternativen.

 

Die FrSky X9D und X9E unterstützen seit November 2015 den Graupner-Nautik-Modus. Hierzu werden im Sender 2 zusätzliche Lua Scripte installiert. Die Bedienung erfolgt dann über das Display oder beliebige Schalter/Taster. Auf der Empfängerseite wird im Moment ein Konverter benötigt. Dieser bekommt auf der Eingangsseite das SBUS Signal aus dem Empfänger und liefert am Ausgang die "Signale" für 2 Nautik-Module. Somit kann ein Beier UMC direkt im Nautik-Modus vom Sender gesteuert werden. Alternativ gibt es den Decoder auch mit 16 Schaltausgängen, ähnlich einem Graupner 4159.

 

Warum ist das alles nicht weiter bekannt? Kann man das irgendwo kaufen?

Im Moment erfolgt die Datenübertragung über die normalen Kanäle der HF-Strecke. 2 Nautik-Kanäle benötigen einen klassischen Kanal, der über SBUS gelesen wird. Wenn OpenTx 2.2 verfügbar ist, soll die Übertragung über den S.Port (Telemetrie-Bus) erfolgen. Somit sind dann mehrere "Nautik-Kanäle" möglich, die nicht die normalen 16 Kanäle reduzieren.

 

Ich denke, wenn OpenTx 2.2 stabil läuft und die ersten Platinen produziert und bestückt sind, das dann einige die Sektkorken knallen lassen.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freunde, auf Anregung von Nils (NiBe) bin ich auch auf die FrSky-Sender gestossen....das tönt extrem interessant und gut!

Bin mir jetzt ernsthaft am Überlegen, auf dieses System zu setzen.

 

Bei mir sind verschiedene Robbe Multi-Switch/Prop/Switch-Prop Module in Betrieb, ausserdem ist das Bier USM-RC bereits in einer Version vorhanden. Das würde ich nach Möglichkeit - und wenn es sinnvoll ist - weiterverwenden können.

 

Zuerst zieh ich mir aber die verschiedenen, hier verlinkten Dokumente zu dem System rein, steige da nämlich noch gar nicht durch...Computer bei der Fernsteuerung...das ist mir irgendwie nicht so ganz geheuer... :weisnicht:

 

..ich werd' dann schon mit den Fragen kommen... ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, da komm ich schon mit den ersten Fragen:

 

Gehe ich recht in der Annahme (ich hätte gern das orange Schwindel!  ;) ), dass es am besten wäre, der Sender wäre in der Version OpenTX 2.00 bis 2.018 mit CompagnonTX bis V 2.018 (das ist die Version vor Herbst 2016)? Also die von Hobbyking angebotene NON-EU-Version?

 

Oder anders gefragt: ist diese ältere Version 2.0.18 (resp. die seit Sept. 2016 angebotene 2.0.20) nur notwendig, um ältere Empfänger und Telemetrie zu betreiben? (Ich habe z.B. Jeti Duplex-Empfänger und verschiedene Jeti Duplex Telemetrie-Module)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

dann will ich versuchen, einige Antworten zu geben.

 

FrSky baut HF-Module, Empfänger, Sender und andere Komponenten. Also ähnlich zu Graupner HoTT, Jeti usw. FrSky ist aber nicht kompatibel zu anderen Systemen. Telemetriekomponenten von Jeti, HoTT etc können nur in Verbindung mit Konvertern benutzt werden. Die erfordern aber Knowhow im Bereich Microcontroller, Elektronik, Protokolle etc. Die Firmware (EU oder None-EU) hat keinen wirklichen Einfluss auf den Einsatz von Schaltmodulen. Wir in der EU sind eh auf die EU-Version festgelegt und leben trotzdem noch.

Die Software, die auf dem Sender läuft, nennt sich OpenTx (bei der X12 gibt es auch eine FrSky Soft) und hat im Moment die Version 2.1.9. Das große Update auf die 2.2 lässt auf sich warten, weil das Entwicklerteam sich teilweise in einigen Nebenschauplätzen etwas verzettelt hat. Die 2.1.9 ist eine gute Software und es gibt keinen wirklichen Grund, ältere Versionen zu nutzen.

 

Leidensthema Schalt/Propmodule

FrSky unterstützt direkt keine Mehrkanalmodule. Von Multiprop Modulen kann man sich eigentlich grundsätzlich verabschieden, sofern man nicht HoTT Sender oder Futaba nutzt. Für Schaltmodule gibt es dank Lua und einer Schaltung am Empfänger eine Lösung. Das funktioniert auch stabil. Wenn die OpenTx Version 2.2 frei gegeben ist, dann wird das Thema auch mehr gepusht.

 

Sender und Computer

Wenn man ein Beier Soundmodul programmiert, benötigt man einen Computer. Ohne geht es nicht. Bei OpenTx braucht man nur für Softwareupdates einen Computer. Ansonsten kann man alles am Sender erledigen. Ich habe seit 2016 einen Subnotebook mit entsprechender Software für die ganzen RC-Sachen. Nun kann ich auch am Teich Einstellungen am Boot oder Sender ändern. Das sieht dann so ähnlich aus, wie vor dem Start bei Formel 1 Rennen. Das ist nun mal der Trend, wenn man höhere Ansprüche an die RC-Technik hat.

 

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke vielmals für die aufschlussreichen Erklärungen...wie froh bin ich als blutiger Anfänger um diese Gehhilfen... :that:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du schon gesehen, das du dir den Open-TX Companion runter laden kannst. Damit hast du die Möglichkeit mit der SW schon einmal am PC zu spielen. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bei meiner X9E 2 Module mit insgesamt 32 Servossteuermöglichkeiten verbaut.

Das 2. Module FrSky, Yeti,.... Kann gleichzeitig mit dem ersten Aktiv sein, muss aber nicht.

Das bedeutet 4 8Kanalempfänger in einem oder mehreren Booten,..

 

Wer mehr Funktionen braucht, nimmt die 4 Kanalschalter von Graupner. Dadurch kann man ziemlich viele Funktionen steuern.

 

Ich habe keine Nauticmodule und ich glaube z.Z. habe ich auch keine Verwendung.

 

Gruss Günter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.