Jump to content
Guest mickeyb

MC 22 Hott mit Nautik ausrüsten (4108)

Recommended Posts

Guest mickeyb

Hallo!

 

ich habe eine MC 22 Hott und möchte dort nun das Nauticmodul zum Einsatz bringen.

 

Der eine Stecker ganz normal in die Erweiterungssteckplätze ist kein Problem. Mich schreckt eher das einsame orangefarbene Kabel am 4fach-Stecker, denn dies sollte laut Anleitung auf Position 7. Diese ist aber nun bereits durch einen Stecker hin zum Hott-Modul belegt.

 

Anleitung sieht als Lösung Schnittstellenverteiler 33305 und Kabel 33308 vor. Kostenpunkt > 50 Euro. Diese Lösung leuchtet mir nicht ein, ich hätte als Versorgung von 33305 das Kabel 33309 erwartet, das nicht mehr lieferbar ist (so ist die Versorgung auch bei der Erweiterung DSC).

 

Als workaround schwebt mir vor, das orangene Kabel möglichst in den bestehenden Stecker (33304) zu integrieren.

 

Macht das so Sinn? Welchen Kontaktstift bräuchte ich, damit ich das Kabel in den Stecker bekomme?

 

Danke für hilfreiche Antworten.

 

Michael:that:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wäre der Schnittstellenverteiler für die Hälfte ok?

http://www.ebay.de/itm/33305-Graupner-Schnittstellenverteiler-HoTT-f-mc-19-22-/141310081739?pt=RC_Modellbau&hash=item20e6bcbacb

 

Ist der Sender komplett auf HOTT umgerüstet, oder steckt da auch noch ein 40 MHz Modul drin?

Weil der Impuls für das Sendemodul eigentlich aus einem anderen Stecker kommt, gekennzeichnet mit RF auf der Unterseite der Platine.

 

In meiner MC22 wird der Imp. für die Modellbau City Module an Pin 13 des Steckers Ext. CN abgegriffen, nicht auf 7.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest mickeyb

Hallo!

 

es handelt sich um die MC 22 HOTT, die Serie, die von Graupner bereits mit HOTT komplett angeboten wurde (kein Umbau), somit auch kein 40 Mhz Modul vorhanden.

 

Der Steckplatz ( Bild von Marc):

 

http://www.schiffsmodell.net/attachm...4&d=1322404898

 

ist bei mir durch das Kabel 33304 belegt, dies geht zum HOTT-Modul.

 

VG

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu, ich habe in meiner 19 Hott (ohne Mhz Modul) den Schnittstellenverteiler 33305, Telemetriekabel 33307 und Verteilerkabel 33309 verbaut...

Ich steuere damit das Beier Modul an. Funktioniert einwandfrei.

Auf Uwe Bauers Seite wird auch noch die Einstellung beschrieben:

 

http://www.bauer-modelle.de/wcms/ftp//b/bauer-modelle.de/uploads/ansteuerungvonnautic-odersoundmodulenmithott.pdf

post-3825-1419862813,9083_thumb.jpg

post-3825-1419862813,9906_thumb.jpg

post-3825-1419862814,0646_thumb.jpg

post-3825-1419862814,1405_thumb.jpg

Edited by Boerni

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest mickeyb

Hallo Boerni,

 

so macht das für mich Sinn, dass das Kabel 33309 die Verbindung zwischen Sender und Schnittstellenverteiler 33305 übernimmt (in meiner Anleitung ist da das Kabel 33308 vermerkt :grummel:).

 

Allerdings wundert mich deine Aussage zu 33307, denn in der Anleitung steht doch man soll das 33307 gegen das 33304 ersetzen. Auch steckt doch in deinem verteiler (siehe Bild) das 33304 direkt über dem 33309. Aber trotzdem hast du auch sceinbar noch das 33307 drin ???

 

Leider ist das finanziell die Luxuslösung, denn ich bräuchte 33305 und 33309, wobei 33309 nicht lieferbar.

 

Jemand noch ne Idee wie ich das orangene Kabel direkt in den Stecker des Kabels 33304 bekomme (welcher Kontaktstift wäre das ?)

 

Vielen dank

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

33304 war bei mir original in der Funke. Es steckt zwar jetzt im Verteiler, hat aber keine Funktion. Ist da drin, damit es nicht verschwindet :mrgreen:.

Habe damals mit Graupner (noch vor der Umstellung) telefoniert. Keiner konnte mir genau die richtigen Kabel nennen. Dank Uwe Bauer konnte ich alle möglichen Kabel testen. So ist es zu diesem Setup gekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest mickeyb

Hallo!

 

also ich fasse noch mal die Lösung von Boerni zusammen, da ich sie zuerst anders interpretiert hatte.

 

Benötigt werden:

  1. 33305 Schnittstellenverteiler ca. 25,-
  2. 33309 Schnittstellenkabel ca. 15,-- (nicht lieferbar)
  3. 33307 Telemetriekabel ca. 15,--

Macht also ca. 55,-- + Versand, WOW

 

Der Aufwand um ein Kabel zu versorgen :( Leider hat hier keiner andere Ideen, ich schnappe mir noch mal mein Kabel 33304 (ist ja im Sender verbaut) und frage mal bei Conrad nach, ob die einen passenden Pin haben.

 

VG

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest mickeyb

Hallo!

 

so bin nun von Conrad zurück, unglaublich, die kannten die Art des Steckers nicht. Bin also leider mit leeren Händen abgezogen.

 

Hat noch einer Ideen oder muss ich mir nur für über 50,-- Euro die von Boerni erläuterte Konfiguration an Kabel zulegen?

 

Für Hinweise die zur Ergreifung des richtigen Pins wird ein großes Lob ausgesprochen. Zur Sicherheit füge ich noch mal ein Bild des Kabels bei, da ich es ja für den Weg zu Conrad eh ausgebaut hatte.

post-5443-1419862820,6034_thumb.jpg

post-5443-1419862820,7116_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo!

 

also ich fasse noch mal die Lösung von Boerni zusammen, da ich sie zuerst anders interpretiert hatte.

 

Benötigt werden:

  1. 33305 Schnittstellenverteiler ca. 25,-
  2. 33309 Schnittstellenkabel ca. 15,-- (nicht lieferbar)
  3. 33307 Telemetriekabel ca. 15,--

Macht also ca. 55,-- + Versand, WOW

 

Der Aufwand um ein Kabel zu versorgen :( Leider hat hier keiner andere Ideen, ich schnappe mir noch mal mein Kabel 33304 (ist ja im Sender verbaut) und frage mal bei Conrad nach, ob die einen passenden Pin haben.

 

VG

Michael

 

Hallo,

 

mach dochmal von jedem Kabel ein Foto, dass man erkennen kann, welcher Stecker und welcher Pin wo hin geht.

In das Foto die Best.Nr. schreiben.

 

Kannst du nicht einfach ein Kabel anlöten?:idea:

 

Gruß Mani

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest mickeyb

Hallo Mani,

 

meine beiden Fotos zeigen jeweils das Kabel 33304 (war beim Kauf dabei), einmal Stecker in Großaufnahme und einmal das Kabel.

 

Anlöten? Die Buchse hat ja keinen freien Platz mehr da der Stecker vom 33304 die gesamte Buchse ausfüllt (siehe auch Boerni). Deswegen war ja meine Idee das zusätzliche Kabel in den abgebildeten Stecker zu integrieren. An den belegten Kabeln sieht man einen Metallpin, die freien Positionen haben diesen Pin nicht. Welcher passt dafür?

 

VG

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Hobbybastler

Hallo Michael

 

Mein Vorschlag: Rastermaß vom Orginalstecker ermitteln (wahrscheinlich 2,54mm) und den gesamten Stecker austauschen.

 

Gruß Franz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde auch schauen den kompletten Stecker auszutauschen, oder Du schneidest vom vorhanden Stecker das nicht gebrauchte raus und kannst so den Platz mit dem Kabel versehen.

#

Auch kannst Du einfach jedes Kabel direkt auf die Pins Löten so würde ich es machen wenn ich keinen anderen Stecker finde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt haben wir schon 4 verschiedene Nummern.

Kabel lötet man auch üblicherweise von unten auf die Leiterplatte. Da ist es egal, ob oben ein Stecker drin steckt.

 

Du schaffst das schon.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest mickeyb

Hallo!

 

so ich habe nun mal mit dem Stecker experimentiert. Nautic Modul in CH7 gesteckt und Sync-Kabel (orange) an Position 7 ( siehe auch Bilder weiter unten) einmal mit Telemetrie und einmal ohne. Leider hat das Nauticmodul nie reagiert.

 

Auch ist das zittern in der Servoübersicht nicht vorhanden.

 

Im Telemetriemenü habe ich den Kanal 07 zugeordnet, sorry da bewegt sich nichts.

 

Aus Frust habe ich mir nun die Kabel und Adapter bestellt (von Boerni empfohlen). Mals sehen, ob es damit funktioniert. Stay tuned. Angeblich kann Hobby direkt das Schnittstellenkabel nun in 2-3 Wochen liefern.

 

Gruß

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest mickeyb

Hallo!

 

leider hat die Beschaffung der Kabel doch länger gedauert. Nun alles zusammengebaut und siehe da es funktioniert.

 

Konfiguration nun genau wie bei Boerni.

 

Danke für die vielen Vorschläge

Mickeyb

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo, ich weiß, das hier ist ein alter Thread, aber ich möchte gerade meine MC22 HOTT mit einem Nautic Modul ausstatten und bekomme es nicht wirklich zum laufen.

Habe alle hier gelisteten Kabel gekauft und eingebaut, habe alle Einstellungen laut Anleitung und laut Baier Seite vorgenommen, aber dennoch spinnt das Modul nur rum.

Es ist nicht so, dass es gar nichts tut. Aber wenn ich z.B. einen Schalter umlege am Nauticmodul, dann geht das daran hängende Licht erst an, wenn ich irgendeinen anderen Steuerknüppel am Sender bewege. Ich denke es hat irgendwas mit dieser SAME Einstellung zu tun, die man wohl am Empfänger tätigen muss, aber genau kann ich das auch nicht sagen.

Jedenfalls hab ich mich hier durchgelesen: https://www.beier-electronic.de/modellbau/forum/viewtopic.php?f=8&t=387

Und die Kanalanzeige am Sender flackert, wenn ich ein Servo an diesen Kanal stecke, dann zittert es auch pulsartig, so wie es soll und verändert sich, wenn ich Schalter umlege, es scheint also prinzipiell richtig eingestellt zu sein. Dennoch, wenn ich den Nautic Decoder auf diesen Kabal stecke und will eine Lampe damit einschalten oder mein Radar oder eine Pumpe über ein Relais, dann geht das nicht. Sobald ich den entsprechenden Schalter umlege passiert erstmal gar nichts. Lenke ich dann z.B. mit dem Ruderkanal geht das Rader, Pumpe oder was auch immer eben an dem Kanal hängt an, aber auch nur so lange, wie ich an dem Ruderservo rüttle.

Irgendwas muss noch falsch eingestellt sein oder keine Ahnung. Ich muss dazu sagen, dass die Lampen z.B. einfach direkt auf dem Ausgang des Nauticdecoders hängen - ohne einen Memoryschalter oder so was dazwischen. Bisher hat das unter 40MHZ auch immer bestens funktioniert. Solange der Schalter umgelegt war war das Licht an und wenn der eben mittig steht ist das Licht aus, fertig. Geht das bei 2,4GHZ nicht mehr?

Danke und Grüße

Marian

Edit: Sender, Empfänger und HF-Modul sind auf der neuesten Firmware.

Edit2: Ich hab die alte Version von dem Decoderbaustein.. habe gelesen, dass das mit HOTT nicht funktioniert. Stimmt das?

Edited by schwarzsurfer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 19.6.2014 um 14:22 schrieb Gast mickeyb:

Hallo!

 

so bin nun von Conrad zurück, unglaublich, die kannten die Art des Steckers nicht. Bin also leider mit leeren Händen abgezogen.

 

Hat noch einer Ideen oder muss ich mir nur für über 50,-- Euro die von Boerni erläuterte Konfiguration an Kabel zulegen?

 

Für Hinweise die zur Ergreifung des richtigen Pins wird ein großes Lob ausgesprochen. Zur Sicherheit füge ich noch mal ein Bild des Kabels bei, da ich es ja für den Weg zu Conrad eh ausgebaut hatte.

post-5443-1419862820,6034_thumb.jpg

post-5443-1419862820,7116_thumb.jpg

Wusstes Du denn nicht, daß Conrad jetzt umbenannt wurde - in "Conrad - haben wir nicht, müssen wir bestellen"?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 22 Stunden schrieb schwarzsurfer:

Hallo, ich weiß, das hier ist ein alter Thread, aber ich möchte gerade meine MC22 HOTT mit einem Nautic Modul ausstatten und bekomme es nicht wirklich zum laufen.

Habe alle hier gelisteten Kabel gekauft und eingebaut, habe alle Einstellungen laut Anleitung und laut Baier Seite vorgenommen, aber dennoch spinnt das Modul nur rum.

Es ist nicht so, dass es gar nichts tut. Aber wenn ich z.B. einen Schalter umlege am Nauticmodul, dann geht das daran hängende Licht erst an, wenn ich irgendeinen anderen Steuerknüppel am Sender bewege. Ich denke es hat irgendwas mit dieser SAME Einstellung zu tun, die man wohl am Empfänger tätigen muss, aber genau kann ich das auch nicht sagen.

Jedenfalls hab ich mich hier durchgelesen: https://www.beier-electronic.de/modellbau/forum/viewtopic.php?f=8&t=387

Und die Kanalanzeige am Sender flackert, wenn ich ein Servo an diesen Kanal stecke, dann zittert es auch pulsartig, so wie es soll und verändert sich, wenn ich Schalter umlege, es scheint also prinzipiell richtig eingestellt zu sein. Dennoch, wenn ich den Nautic Decoder auf diesen Kabal stecke und will eine Lampe damit einschalten oder mein Radar oder eine Pumpe über ein Relais, dann geht das nicht. Sobald ich den entsprechenden Schalter umlege passiert erstmal gar nichts. Lenke ich dann z.B. mit dem Ruderkanal geht das Rader, Pumpe oder was auch immer eben an dem Kanal hängt an, aber auch nur so lange, wie ich an dem Ruderservo rüttle.

Irgendwas muss noch falsch eingestellt sein oder keine Ahnung. Ich muss dazu sagen, dass die Lampen z.B. einfach direkt auf dem Ausgang des Nauticdecoders hängen - ohne einen Memoryschalter oder so was dazwischen. Bisher hat das unter 40MHZ auch immer bestens funktioniert. Solange der Schalter umgelegt war war das Licht an und wenn der eben mittig steht ist das Licht aus, fertig. Geht das bei 2,4GHZ nicht mehr?

Danke und Grüße

Marian

Edit: Sender, Empfänger und HF-Modul sind auf der neuesten Firmware.

Edit2: Ich hab die alte Version von dem Decoderbaustein.. habe gelesen, dass das mit HOTT nicht funktioniert. Stimmt das?

Die Einstellung muss SAME sein, das ist richtig. Der betreffende Ansteuerkanal darf mit nichts anderem belegt sein - kein Mixer. Guck mal zuerst ins Menue "Modelltyp". Eingestellt sein muss "ein Querruder"  und nichts sonst - das übliche Flieger-Blabla. Da werden oft Mixer aktiviert, die man gar nicht haben will. Dann gehst Du ins "Telemetrie"-Menü, "Einstellen/Anzeigen". Menü öffnen und "blättern". Eine der Einstellmöglichkeiten für den Empfänger ist der Modus. Falls er auf "Once" steht, Feld anwählen und mittels der Pfeil-(oder Scroll-) Tasten auf SAME wechseln. Exit.

Es mus auch gesagt werden, daß nicht alle 2,4-Gigahertzanlagen mit NAUTIC gut zusammenarbeiten. Manchmal muss man die Übertragungsgeschwindigkeit herabsetzen - dazu bedarf es einer Lötbrücke. In der Funktionsbeschreibung des Beier-Moduls steht, wo und wie das geht.

Nautic ist m.E. ein ziemlich altes und fehlerbehaftetes Verfahren, das nur den Vorteil hat, daß man zwei Schalter zugleich betätigen kann. Was ziemlich sicher funktioniert, ist ein EMS, bei dem das allerdings nicht geht  (hier sollte man gleich die 24-Version wählen, die bietet mehr Schaltmöglichkeiten) oder die Summensignalmöglichkeiten ausschöpfen.

Auch die IMTH bietet Schaltmodule an, die ziemlich gut funktionieren; die allerdings reagieren auf die im Sender verbauten Schalter. Ob Du so ein Ding mit einem Nautic ansprechen kannst, weiß ich leider nicht.

Edited by Ralph Cornell
Zusatz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.