Jump to content
Intermodellbau 2024: Wir sind in Halle 3 dabei - schaut mal rein ×
Schiffsmodell.net

Schaltmodul 8-fach für Spektrum 2,4GHz


Guest Hobbybastler

Recommended Posts

Guest Hobbybastler

Hallo

 

Da es ja kaum Schaltmodule für 2,4GHz Anlagen gibt, hab ich mir mein eigenes gebaut. Die Vorgaben waren:

 

Einfacher Einbau. (nur die 3 Kabel die zu einen Poti vom Steuerknüppel führen)

Modul ein- bzw. ausschaltbar. (zum Fliegen brauche ich 4 Prop. Kanäle)

8 Schaltausgänge (4 mit max. 500mA Strombelastung und 4 mit potentialfreien Umschaltkontakte mit 10A Strombelastung)

Failsave (bei Unterbrechung der Funkstrecke alle Schaltkanäle aus)

System Watchdogüberwacht

8 Schalter (Schalter ein -> Kanal ein, Schalter aus -> Kanal aus)

 

Als Funke hab ich die Spektrum DX6i gewählt. Sie ist günstig, es können die Orange Empfänger verwendet werden (echt billig), es gibt 10 Modellspeicher und jede Menge Programmiermöglichkeiten. Endlich eine Funke für mehrere Modelle.

 

Es wurden mehrere Funktionsmodule. Ein Modul für den Sender, ein Empfangsmodul, ein Prüf- und Programmieradapter, sowie ein Leistungsmodul.

Und natürlich die Bilder dazu:

 

Gruß Franz

post-9702-1419862803,6673_thumb.jpg

post-9702-1419862803,7486_thumb.jpg

post-9702-1419862803,829_thumb.jpg

post-9702-1419862803,9092_thumb.jpg

post-9702-1419862803,9862_thumb.jpg

Link to comment
Guest udod

Hallo als neuling mit einer vorhandenen dx6i ist DAS! Genau das was ich seit über einem jahr gesucht habe! Ich glaube das du (hoffe duzen ist im forum ok) der erste bist der so etwas mit der dx6i geschafft hat! (Oder zumindest der erste der es in einem forum gepostet hat):that:

über eine nähere beschreibung (oder evtl ein angebot für die module) wäre ich total dankbar, denn eine neue mehrkanalanlage kommt für mich erstmal nicht in frage, da meine anderen modelle teils fest installierte empfänger haben und mein 1.grosses boot nun einfach zu viele funktionen hat :keineIdee: und noch weitere im bau sind:cluebat:

Mfg udo

Link to comment
Guest Hobbybastler

Hallo Udo

 

Ich brauch sowieso ein paar Beta Tester. Also du bekommst die Module von mir und schaust dafür, ob die Beschreibung passt, was eventuell zu ändern wäre, ausführlich testen der Funktionen. Schick mir deine Daten per Nachricht und ich sende dir Ende nächster Woche die Module mit der Anleitung.

 

Gruß Franz

Link to comment
Guest udod

Wow da bin ich ja baff! Und natürlich überaus dankbar! Ich verfasse gleich eine pm an dich

Ich werde natürlich dann sofort detailberichte an dich schicken und im forum berichten!:that:

 

Mfg udo

Link to comment
Guest Leviathan
Hallo Udo

 

Ich brauch sowieso ein paar Beta Tester. Also du bekommst die Module von mir und schaust dafür, ob die Beschreibung passt, was eventuell zu ändern wäre, ausführlich testen der Funktionen. Schick mir deine Daten per Nachricht und ich sende dir Ende nächster Woche die Module mit der Anleitung.

 

Gruß Franz

 

Hallo Franz,

 

falls Du noch mehr Beta-Tester brauchen kannst, melde ich mich ebenfalls gerne freiwillig. :lol:

Vielleicht kann ich mich ja mit irgendwas aus GFK revanchieren? :pfeif:

 

Viele Grüße

Matthias

Link to comment
Guest Hobbybastler

Hallo Matthias

 

Du bist Nummer 2. Bitte deine Daten per Nachricht. Schicke die Module Ende dieser Woche raus.

 

Wenn ihr nicht gleich eure Fernsteuerung durchlöchern wollt, habe ich mir folgende Lösung überlegt. Ein Plastikgehäuse sitzt mit einer Klemmverbindung auf dem Antennenfuß. Im Gehäuse das Sendemodul und die Schalter.

 

Franz

post-9702-1419862809,617_thumb.jpg

post-9702-1419862809,7014_thumb.jpg

Link to comment
meckisteam

Würde das Modul evtl. auch mit einer DX5e zusammen arbeiten ? Ich könnte dir für einen Test einen Sender und einen Empfänger leihweise zur Verfügung stellen. Wenn es nicht klappt könnte man die Bohrungen ja wieder mit einer Blende schließen.

Link to comment
Guest Leviathan
Wenn es nicht klappt könnte man die Bohrungen ja wieder mit einer Blende schließen.

 

So sehe ich das mit den Bohrungen auch... - außerdem sind 8 Löcher zum ersten Test vor dem Einbau auch schnell in eine ABS-Platte gebohrt. Sorgen mach ich mir diesbezüglich mal so gar nicht :)

 

PM is raus...

Link to comment
Guest Hobbybastler

Hallo

 

Zur Frage ob das Modul auch mit einer DX5 arbeiten würde, wäre die Kanalauflösung der DX5 hilfreich. (1024 Bit oder weniger) Bei 1024 Bit würde ich aus dem Bauch heraus sagen, daß es geht. Sollte man aber trozdem testen. Nach hinauf (DX7, DX8, DX10) mit höherer Kanalauflösung sehe ich keine Probleme.

 

Ich habe es heute nicht mehr geschafft, die Pakete zur Post zu bringen. Schuld war das traumhafte Wetter und ein Gastgarten. Da am Montag Feiertag ist, schicke ich sie aber sofort am Dienstag auf die Reise.

 

Franz

Link to comment
Guest udod

Puh da hab ich ja glück gehabt! :mrgreen: hab über pfingsten auch viel um die ohren wenn das paket schon da wäre hätten meine kinder aber sofort hinter mir gestanden wenn ich in den kelller verschwunden wäre :Beule::cluebat::lol:

Link to comment
Guest Leviathan

Hallo Franz,

 

kein Problem, danke für die Info. Was mich betrifft - ich werde auch frühestens am kommenden Wochenende zum Einbau und Testen kommen.

 

Viele Grüße

Matthias

Link to comment

Hallo

 

Die Module sind eben angekommen.

Ich warte noch auf die EL-Folie für das Display dann werde ich den Einbau vornehmen.

 

bis dahin befasse ich mich mit dem wasserdichten Einbau des RX und Leisungsmoduls.

 

mfg,udod

Link to comment
Time Bandit

Die dürfte auch 1024 haben.

Die Standard ADC Eingänge an den Atmels haben alle 10bit. Und da gehe ich mal davon aus, dass da auch einer in der Dx5 verbaut ist.

 

Wobei sich Hobbybastler dazu vielleicht mal äussern müsste, warum es das braucht. Leuchtet mir im Moment nicht wirklich ein.

Wenn es auf 1/1024 des Propkanals ankommt, dann kann die Schaltsicherheit nicht sonderlich hoch sein.

Meine Dx6i jittert am Empfängerausgang z.B. schon im Bereich von 9bit, echte 10bit Auflösung kann da gar nicht erreicht werden.

Link to comment
Guest Hobbybastler

Hallo Tobias

 

Ich weis nicht wirklich, ob ich die 10 Bit Auflösung brauche, aber ich weis, daß es an der DX6 funktioniert und die hat nun mal 10 Bit. (laut Beschreibung??) Ich habe es nicht an der DX5 getestet und deshalb ist die Funktion an der DX5 fraglich. Bei einer echten 10 Bit Auflösung wäre es ein total cooles 512 Kanal Schaltmodul. Es ist aber nur ein 8 Kanal Modul.

 

Franz

Link to comment

Wie komplziert ist der Einbau denn ? Wir könnten es ja mit meiner DX5e durchaus testen.

 

Sag mal, wäre das Modul evtl. auf mehr Funktionen erweiterbar ? Oder wäre das sehr aufwändig ?

Link to comment

also ich meine aus einem kanal 8 schaltfunktionen herauszufriemeln ist genug.. man könnte bestimmt über einen anderen kanal und einem weiteren modul bestimmt noch mal 8 schaltbare funktionen erreichen.. oder steigt da die fehlerrate beim "decodieren" ? oder ist das überhaupt machbar?

Link to comment
Time Bandit

Ist also einfach eine Aufsplittung des Kanalspektrums in 8 Bereiche?

 

Dann geht das auch mit der Dx5, da spielt die eigentliche Kanalauflösung gar keine Rolle.

 

Die Frage ist nur, wie lernt der Dekoder die entsprechenden Impulslängen?

Eine 12-fache Aufsplittung ist ohne Probleme möglich, hab ich in meiner Dx6i auch laufen http://www.schiffsmodell.net/showthread.php?t=42521&highlight=multiswitch+dx6.

 

Mittlerweile hab ich das sogar auf 16 Kanäle aufgebohrt, dann allerdings schon mit anderer Schaltlogik. Dafür funktioniert das effektiv von der Bedienung so wie ein üblicher Multiswitch von Robbe oder Graupner .

 

Wenn man eine halbwegs vernünftige Software im Hintergrund laufen hat, die Störungen zuverlässig rausfiltert, dann funktioniert das vermutlich aber auch noch mit 16 Einzelimpulslängen sauber. War mir aber zu risikoreich.

Link to comment
Guest Hobbybastler

Ich gehe den umgekehrten Weg. Nicht der Dekoder lernt die Impulslängen, sondern es werden die Impulslängen im Sendemodul hinterlegt. Da am Sendermodul sowieso schon Schalter angeschlossen sind, entfällt zusätzliche Hardware.

 

Eine Erweiterung auf 16 Kanäle ist möglich, aber das Impulsbreitenfenster wird beteutend enger, was sich auch auf die Störanfälligkeit auswirkt.

 

Mehr als 8 Schalter lassen sich in einer Dx6 ja eh nicht mehr sinnvoll unterbringen. Die Schalter haben zwei Vorteile: 1. die einfache Bedienung (Schalter ein, Verbraucher ein und umgekehrt) 2. nach einer Funkstreckenunterbrechung oder einen Störimpuls wird der eingestellte Zustand wieder automatisch aufgenommen, da die Schalter ständig gelesen und gesendet werden.

 

Franz

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.