Jump to content
Schiffsmodell.net

Stromaufsichtsboot Bussard (Robbe) Erfahrungen oder Infos?


Guest Eco_F83R

Recommended Posts

Guest Eco_F83R

Aloha :-)

 

Da sich der Bau meiner Diva leider auf unbestimmte Zeit verschoben hat bleibt mir nur noch die Möglichkeit ein RTR-Schiff zu kaufen bzw. kaufen zu müssen:

Mein Problem bei der Diva ist einfach das ich zwar Zeit aber im Moment absolut keine Ruhe habe vernünftig an ihr zu arbeiten :( (oder: wie bekomme ich Frau und Kind für mind. eine Woche hier weg und habe selber eine Woche frei? ;) )

Gefunden habe ich das Stromaufsichtsboot Bussard von Robbe. Es ist alles dabei was man benötigt, also Motoren, Servo usw., und trotzdem kann ich noch ein wenig basteln da einige Teile noch angebaut werden müssen ohne aber noch große Lackierarbeit leisten zu müssen. Also genau das was zu 100% meinen Vorstellungen entspricht. Nicht einfach nur RTR sondern Fast-RTR.

Außer ein paar wenigen Youtube-Videos habe ich leider nichts dazu im Netz gefunden, sprich Bauberichte oder irgendwelche Erfahrungsberichte :nixweiss:

Kann ich bei dem Schiff beruhigt zugreifen oder hat jemand von euch noch andere Vorschläge parat?

 

Bin ich mit dem Boot hier eigentlich richtig? Ist doch ein Behördenschiff!? Ansonsten bitte verschieben :mrgreen:

 

Gruß,

Christian

Link to post

moin Christian ,

Bau momentan die erste RTR Version um .Falls du auf FB sein solltest bzw. alle anderen User . Sven Fiege , als Titelbild so wie ich hier auftrete.Der Titel in meiner Bildergalerie :Umbau Stromaufsichtsboot Bussard ARTR 1´te auf Original Zustand.

 

 

Gruß Sven

Edited by sven 1405
Link to post
Guest Eco_F83R

Aloha :-)

 

WoW, klasse Bilder. Da werden Bastlerträume wach. Aber dann das Lackieren, das schaffe ich zeitlich einfach nicht :(

Wie im ersten Post schon erwähnt finde ich das Boot klasse. Kann man da mit Robbe-Nr. 1196 beruhigt zugreifen?

Der Regler sollte auch einen 7,4V 2S LiPo aushalten!? Natürlich mit LiPo-Warner da der Regler wohl nicht für Lipos gedacht ist.

 

Gruß,

Christian

Edited by Eco_F83R
Link to post

Hallo Christian,

 

mal ehrlich......was sollte man bei dem Modell falsch machen.....?

 

Ist ab 220€ zu haben, ist ein GfK Rumpf, Motoren und Wellen, sowie Ruder

schon eingebaut.....billiger kannste kein Baukasten bauen.

 

Vorraus gesetzt es gefällt......außerdem find ich hats ein schönes Fahrbild,

gibt da einige Videos, wobei man natürlich nie weiß, wie diese motorisiert

sind. Aber wenn du die Kiste mit 3s fährst , kannste den Kahn fliegen lassen,

fürs immer noch zügige, aber ein step gemütlicher eben dann 2s....8-)

Edited by JB007
Link to post
Guest Eco_F83R

Aloha :-)

 

Naja, es geht hier weniger um mich denn um meine Frau. Habe vor kurzem einen neuen 1:10 2WD Buggy geholt. Dann die Diva und jetzt schon wieder was neues -> :cluebat:

Bei der Bussard verhält es sich wie bei der Diva - das Preis - Leistungsverhältnis stimmt einfach.

fürs immer noch zügige, aber ein step gemütlicher eben dann 2s....

Mehr will ich auch nicht. Ich denke ich werde zugreifen. ... sobald meine Frau überzeugt ist ;)

 

Gruß,

Christian

Link to post
  • 11 months later...
Guest Eco_F83R

Aloha :-)

 

Auch wenn dieser Thread auf den Tag ein Jahr Alt ist:

Ich hatte mir die Bussard letztes Jahr erst kurz vor Weihnachten gekauft, bzw. zu Weihnachten schenken lassen, da der Preis zu diesem Zeitpunkt seit langem vorne keine "2" stehen hatte ;)

 

Die Frage die sich mir beim Zusammenbau stellt ist: sollte ich den Rumpf (oder auch den Rest des Bootes) vorher noch lackieren? Also mit Klarlack - so ist das Boot ja schon fertig lackiert :mrgreen:

 

Gruß,

Christian

Link to post

Hallo Christian,

 

wenn's dir gefällt wie sie jetzt ist, würde ich nicht lackieren; da kann nämlich auch Einiges schiefgehen (du kennst ja vielleicht diesen Herrn Murphy...) Falls aber doch lackiert werden soll, ist ein Test vorher angebracht - es sei denn, du weißt, welche Lacke verwendet wurden.

Link to post
Guest Eco_F83R

Aloha :-)

 

Ok. Dann lasse ich das Lackieren. Dachte das es vielleicht besser ist damit der Rumpf bzw. die Farbe auf dem Rumpf besser geschützt wäre.

Jop. Herrn Murphy kenne ich. Blöder Kerl der. Meldet sich immer genau dann wenn man ihn überhaupt nicht braucht  ;)

 

Danke  :)

 

Gruß,

Christian

Link to post

Hallo Christian,

aus dem gleichen Grund wie bei dir habe ich mir auch eine Bussard zugelegt.

Weil mir bei der Restaration meiner Paula ein Mißgeschick passiert ist (Riss im Rumpf im Bugbereich) habe ich mir kurzerhand ein fast fertig Modell gekauft.

Du wirst aber beim Zusammenbau feststellen, dass du noch sehr viel verändern und verbessern kannst. Aber alles nach und nach!

Ansonsten ein schönes Modell miteinem sehr guten Fahrbild.

 

P.S.: die Paula wird weiter repariert, aber das dauert noch!

 

Gruß

Dieter

Link to post
Guest Eco_F83R

Aloha :-)

 

Das ich da noch so einiges zu ändern / verbessern / umgestalten habe war mir eigentlich von vornherein klar :lol:

 

Aber alles nach und nach!

So sieht es aus! Erst mal fahrfertig machen das Dingen und dann all die Ideen schön auf ruhig umsetzten ;)

 

Abgesehen davon habe ich noch die Diva die für irgendwann geplant ist. Mit meiner 2,5 Jahre jungen Tochter ist da im Moment einfach nichts zu machen. Immer nur Abends kurz vor dem zu Bett gehen bringt es bei dem Modell absolut nicht. Die Diva soll schon so richtig klasse werden!

Und dann ist da noch die kleine Sally. Süßes Polystyrol (PS) Böötchen das auch noch im Dock liegt.

Jetzt ist aber erst mal die Bussard dran.

 

Ansonsten ein schönes Modell miteinem sehr guten Fahrbild.

Ohja! Darauf freue ich mich auch schon.

 

Ich habe auch irgendwo schon die richtigen Fahrtregler rumfliegen ... wenn ich nur wüsste wo :?

 

Ich hoffe ich schaffe die Fertigstellung noch irgendwie bis zum 09.05.2015 -> "Internationaler Tag des Schiffsmodellbaus" auf dem Phoenixsee mitfahren :D

 

Gruß,

Christian

Link to post
Guest Eco_F83R

Aloha :-)

 

Schöne Bilder  :!:

Wie groß sind die Figuren bzw. in welchem Maßstab sind die? Weil die passen ja echt perfekt!

 

Mit dem Zusammenbau habe ich heute angefangen. Zuerst das "Akkufach" ein wenig "optimiert". Meine 2S Akkus rutschten doch etwas durch die Gegend  ;). Schiffsschrauben sind angebracht, Ruder gefettet, werden aber noch mit einem Stück Klebestreifen an ihrer Position gehalten, die Schlitz-Madenschrauben gegen Inbus-Madenschrauben aus Edelstahl getauscht und mit ein bisschen Schraubensicherungslack gesichert.

 

Morgen geht es dann weiter. Dann mit mehr Zeit. Schon sch... wenn man am nächsten Tag arbeiten muß  :(

 

Gruß,

Christian

Link to post
Guest Eco_F83R

Aloha :-)

 

Noch eine Frage:

Hast du die Originalmotoren im Modell oder hast du andere Motoren eingebaut? Ich find die Dinger irgendwie recht klobig, groß, schwer, hässlich und sicher haben die einen Wirkungsgrad der selbst jenseits moderner Brushed Motoren liegt. Bisher habe ich einen Baubericht gefunden wo jemand darauf eingeht (http://hannemaenner.de/bussard.html). Der Erbauer hat ROXXY Navy Außenläufer eingebaut, schreibt aber nicht um welche Motoren es sich genau handelt.

Wie viel Umdrehungen machen die Originalmotoren (steht das irgendwo)? Daran könnte man dann erkennen was ein Außenläufer an kV haben sollte.

Wenn in der Beschreibung "Schiffsmodelle bis ca. 1500 g" steht, heißt dass das zwei Motoren 3000g schaffen oder sollten eher 2x3000g gewählt werden (bezogen auf ein Boot das als Beispiel 2500g wiegt!)?

Gibt es alternative Motoren? Wenn welche?

 

Gruß,

Christian

 

Edit:

Gefunden habe ich in einem anderem Forum folgendes:

"in der ARR Version der aktuellen Bussard sind 2x Robbe Power 600/21 Vent Motoren verbaut. Die haben auch eine Drehzahl (max.): 14000U/min, Strom / max. Wirkungsgrad: 11.3A"

Danach bräuchte ich Außenläufer die 1800-1900kV haben - 7,4V*1850kV=13690U/min. Was kein Problem sein sollte solche zu finden. Kann ich da nehmen was ich will oder müsste ich auf weiteres achten?

 

Weiteres Edit:

Conrad zu dem Original Motor:

  • Abmessungen: D 38 x 57 mm
  • Gewicht ca.: 220 g
  • Leistung (W): 70
  • Max. Wirkungsgrad: 72 %
  • Spannung: 6...12 V
  • Strom / max. Wirkungsgrad: 11.3 A
  • Wellendurchmesser: 3,17 mm.

Also so schlecht ist der Wirkungsgrad nicht. Laut den Angaben für einen Brushed Motor sogar sehr gut :shock:

Gut, ausprobieren werde ich die originalen Motoren eh. Telemetrieempfänger rein, Temperatursensoren anschließen und das Ganze schön überwachen :mrgreen:

Edited by Eco_F83R
Link to post

Hallo Christian,

 

mit den Motoren hast du völlig recht, die sollten gegen bessere getauscht werden.

Habe ich auch noch vor, bin mir aber noch nicht sicher welche.

Ich hatte den SPEED 600 ECO 7,2 V im Auge.

Nennspannung 7,2 V

Betriebsspannungsbereich 6 ... 9,6 V

Leerlaufdrehzahl 11000 min -1

Leerlaufstromaufnahme 1 A

Stromaufnahme bei max. Wirkungsgrad 7,5 A

 

Den hatte ich für meinen Springer Tug vorgesehen. Wenn der mal fertig ist, werde ich ihn erst einmal darin testen.

 

Die Daten für die Original Motoren habe ich auch gefunden. Das sind die Power 600/21 Vent Motoren mit den von dir genannten Daten.

 

Ganz empfindlich ist der Beleuchtungsmast. Ist mir beim Zusammenstellen 3x gebrochen.

Habe ihn deshalb nicht aufgeklebt, sondern geschraubt, weil der bei Gelegenheit nochmal komplett neu gebaut wird.

 

Die Figuren sind 70 mm gross und M. 1:25

 

Gruss

Dieter

Link to post
Guest Eco_F83R

Aloha :-)

 

habe mich bei der Stadt Dortmund über eine Genehmigung zum Fahren auf dem Phoenixsee bemüht. Jetzt wollen die von mir wissen wie schnell (km/h) die Bussard ist ... kann man das ausrechnen? Wenn wie? Oder weiß vielleicht jemand wie schnell sie ist - Original Motoren, Schrauben, 7,4V LiPo.

 

Gruß,

Christian

Edited by Eco_F83R
Link to post

Die Absprache mit der Stadtentwässerung Dortmund Betrieb Phoenixsee ist: Maximal 20 km/h

 

Dies ist auch die Geschwindigkeitsgrenze, ab der die privaten Haftpflichtversicherungen nicht mehr mitspielen und eine extra Versicherung abgeschlossen werden muss!

 

Ich denke Deine Bussard wird deutlich unter 20km/h liegen. Wenn Du denen das schreibst, reicht denen das. Du darfst die auch gerne von mir sehr freundlich grüßen.

 

Im zweifel reicht auch ein kurzer Anruf - die sind alle ausgesprochen nett!

 

Wie schnell das Boot ungefähr ist, kann man gut am See ausprobieren: Wenn man einen normalen Radfahrer überholt ist das Boot wohl schneller.... ;)

Edited by Arno Hagen
Link to post
Guest Eco_F83R

Aloha :-)

 

Wie schnell das Boot ungefähr ist, kann man gut am See ausprobieren: Wenn man einen normalen Radfahrer überholt ist das Boot wohl schneller....  ;)

Ja, nee. Is klar. Und dann kommt der Mitarbeiter des Ordnungsamtes: "Wo issn ihre Genehmigung? Wie? Keine vorhanden? Dann zahln se ma!"  :lol:

Wir wissen doch wie die drauf sind  ;)

Nee, mal im ernst. Ich hatte denen ja schon geschrieben. Antwort:

Lt. Seesatzung der Stadt Dortmund vom 20.04.2012 ist die Nutzung des PHOENIX Sees 

mit Modellbooten, ausgestattet mit Elektromotoren und/ oder Modellsegelbooten
(Funktionsmodelle) mit Genehmigung der Stadt Dortmund (Stadtentwässerung), erlaubt.

1. Der Antrag zum Einsatz von Modellwasserfahrzeugen kann, wie bereits geschehen,
    formlos erfolgen. Für die Ausstellung der Genehmigung senden Sie uns die
    wichtigsten Bootskenndaten:

    Länge, Breite, Höhe, Gewicht, Geschwindigkeit
    und ein Bild (JPG) des Modellbootes.

3. Es werden nur Modelle deutlich unter 20 km/h genehmigt.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben.  

Also eigentlich alles kein Thema. Die Bussard wird unter 20km/h liegen. Hatte mir überlegt im Fachforum zu fragen da ich dann eine genaue Angabe hätte machen können. Mal abgesehen davon das die Bussard kein Schnellboot ist und ich auch kein Schnellboot daraus machen möchte (Hobby! Stress kann ich auf der Arbeit haben  ;) ).

Meinst du das ich max. 14km/h schreiben sollte?

Grüße werde ich von dir ausrichten. Bisschen Vitamin B hat noch nie geschadet  ;)

 

Gruß,

Christian

Link to post
Hansen-Bengel

Gib doch einfach die sog. "Rumpfgeschwindigkeit" als Wert an.

Die Bussard ist ja wohl kein Gleiter, und wenn sie normal motorisiert ist, wird sie auch nur in Verdängerfahrt unterwegs sein.

 

Und dann ist die Höchstgeschwindigkeit eben nur abhängig von der Länge des Schiffes. (Daher "Rumfgeschwindigkeit")

 

Sie berechnet sich zu: 224383087430a4afd412afa9f48c10fa.png (© Wikipedia)

 

Und wenn deine Bussard die RTR mit 90cm Länge ist, ergibt das ungefähr 4,3 Km/h.

Link to post

Schick denen am Besten gleich die Formel von Olli mit. Dann haben die auch wieder was gelernt ;)

 

@Hansen Bengel:

 

Danke für die Formel Olli! :that:

Link to post

Hallo Christian,

 

du kannst das Ganze auch pragmatisch angehen: Komm am 9.5. zum Phoenixsee (an dem Tag sind keine Genehmigungen erforderlich), wir bestätigen, dass es sich nicht um ein Rennboot handelt; dann fährst du eine Strecke ungefähr bekannter Länge mit Vollspeed, nehmen die Zeit und rechnen die Geschwindigkeit aus.

Link to post

Gib doch einfach die sog. "Rumpfgeschwindigkeit" als Wert an.

Die Bussard ist ja wohl kein Gleiter, und wenn sie normal motorisiert ist, wird sie auch nur in Verdängerfahrt unterwegs sein.

 

Und dann ist die Höchstgeschwindigkeit eben nur abhängig von der Länge des Schiffes. (Daher "Rumfgeschwindigkeit")

 

Sie berechnet sich zu: 224383087430a4afd412afa9f48c10fa.png (© Wikipedia)

 

Und wenn deine Bussard die RTR mit 90cm Länge ist, ergibt das ungefähr 4,3 Km/h.

Ein Freund von mir hatte noch die alte Bussard. Ich weiß nicht mehr was er für Motoren und Props drunter hatte, aber die Rumpfgeschwindigkeit hatte sie deutlich überschritten, ohne, dass sie instabil wurde ;). Ist mit dem Modell also kein Problem etwas schneller unterwegs zu sein ;)

Link to post
Sgt.Pepper

Hallo Christian,

 

ich habe für meinen Segler AC60 und die Bussard die Genehmigung ohne Angabe von Geschwindigkeiten problemlos erhalten.

Im Genehmigungsschreiben steht unter den Hinweisen auch nichts von einer max. Höchstgeschwindigkeit.

 

@Arno:  wahrscheinlich steht diese Angabe irgendwo in der allgemeinen Seesatzung (was ja auch Sinn macht, wenn keine Rennboote erlaubt sind!)

 

Danke auch für den Hinweis mit der Haftpflichtversicherung ...... wusste ich auch nicht!

Ist schon verrückt, worauf man alles achten muss, wenn man seinen Versicherungsschutz nicht verlieren möchte!

 

Gruß

Dieter

Link to post
  • 1 year later...
Guest Larsu Pilami

Hallo und Guten Abend!

 

Na sieh mal einer an... die Bussard lebt ja doch nochmal so richtig auf. Auch wenn der Fred hier schon über ein Jahr alt ist,so dachte ich,dass man doch ruhig mal etwas "Reaktivierungsarbeit leisten kann.

Ich habe die "alte" Bussard vor ca 1 Jahr erstanden... für einen Spott-Preis, hab aber in Kauf nehmen müssen,dass hier und da ein Teil fehlt und ca 30 teile in einer extra-Kiste lagen.

Die Reling mit Strick hab ich schonmal wieder verbaut, der Vorgänger hat stümperhafte Bohrungen für die Relingstangen gemacht... aber mit Geduld und Spucke hält es jetzt recht gut.

Einziges Problem: Der Mast! Ich bau ihn gerade aus einer 13 mm Buche- Rundstange selber nach, mit einem dremel hab ich schonmal Schlitze für die Elektro-Leitungen gemacht. Lieber wäre mir allerdings ein neuer Mast.

weiß zufällig jemand wo man so einen noch herbekommen könnte?

 

Und.... ich möchte gern einen Radar haben der sich auch dreht... hat DA zufällig jemand eine Adresse für ein fertiges Modell?

Mit selberbauen hab ich es bereits 3 Mal probiert... das kann ich irgendwie nicht.... :(

 

 

Lieben Gruß,

 

Lars

Link to post
Ralph Cornell

Hallo, Lars!

Das mit dem Radar - da ist Selbstbau angesagt. Fertige drehende Radarantennen gibt es meines Wissens nicht. Aber - da gibt es etwas, was m.E. äußerst nützlich ist: Rufe doch mal die Website von KK Produkcja auf. Und gib als Suche ein: G324M660P. Das ist ein winziger Getriebemotor aus POM mit zwei Schneckentrieben, der 1:324 untersetzt ist. Die 1 mm Abtriebachse steht rechtwinklig zur maximalen Länge von Getriebe und Motor (ein 6mm Coreless). Ich benutze die Dinger immer für Radarantennen. Das Dingelchen zieht 0,01 Amperé bei 1,2 Volt. Die Drehgeschwindigkeit lässt sich ganz einfach mit einem Spindeltrimmer (47 Ohm) einstellen.

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.