Jump to content
Kapitän Odin

Schaltung damit Getriebmotor langsam anläuft

Recommended Posts

Kapitän Odin

Hallo Modellbaufreunde,

wie einige wissen, war ich ja mit meiner Smit Bronco auf der Intermodellbau in Dortmund. Bei uns am Stand von SchiffModell.Net zahlreiche Besucher fragten mich nach den Funktionen der Bronco unter anderem auch nach dem Kran.

Durch zahlreichen Vorführungen hat der mittlere Getriebemotor der den kompletten Kran hebt den Dienst aufgegeben, ja das Getriebe mog nicht mehr. Ich denke es liegt an dem Gewicht der Ausleger, da der Motor über einen ein und aus Schalter gesteuert wird denke ich ist die ruckartige Belastung zu groß.

Ich kann aber auch keinen anderen Motor mit stabileren Getriebe Verbauen, meine Frage nun gibt es eine Möglichkeit eine Schaltung dass der Motor langsam anläuft so das nicht eine ruckartige Belastung auf das Getriebe haut. Gleich vor ab Fahrtenregler geht nicht kein Kanal ander Funke mehr frei. Der Motor wird mit einem Umpolschalter angesteuert also müsste die Schaltung auch Arbeiten wenn die Polung getauscht wird.

So vielleicht hat, da ja einer eine Idee ob man das Realisieren kann.

Share this post


Link to post
Frankenmatrose

Es gibt soweit ich weiß Heißleiter, die durch ihren erhöhten Widerstand im kalten Zustand Einschaltströme begrenzen. Obs sowas aber bei Reichelt/Conrad/Pollin einfach in einer geeigneten Form zu kaufen gibt weiß ich nicht.

Share this post


Link to post
ManfredBochum

Hallo Thorsten

 

Wuerde ueber eine rampengesteuerte PWM gehen.

Gruss Mani

Share this post


Link to post
Time Bandit

Ja würde ich auch so machen, kleiner Mikrocontroller und ein Motortreiber (da reicht ja ein ganz popliger L293D) und per PWM hochrampen.

 

Was genau ist denn der Schaden an dem Getriebe? Zahnausfall?

Dann könnte eine Beschleunigungsrampe helfen.

 

Wenn das Verschleiß ist, dann hilft eigentlich nur das Moment/und oder Drehzahl reduzieren.:|

Share this post


Link to post
Kapitän Odin

Ich muss in den nächsten Tagen erst einmal den Getriebemotor ausbauen und genau unter die Lupe nehmen, im moment denke ich mal das es daran liegt.

Sobald ich genaues weis werde ich mich melden. Auf alle fälle ist es möglich das mir geholfen wird :that:

 

Danke

Share this post


Link to post
ManfredBochum

Auf alle fälle ist es möglich das mir geholfen wird :that:

 

Soll da in Bochum eine Pommesbude geben wo Dir geholfen wird.Geht mit einem IC, brauchst nichts programmieren.

Share this post


Link to post
Schifferlfahrer
Soll da in Bochum eine Pommesbude geben wo Dir geholfen wird.Geht mit einem IC, brauchst nichts programmieren.

Das macht mich jetzt auch neugierig! Schon alleine von der Optik würde es manchen Funktionen gut stehen, wenn der Motor langsam auf Touren kommt.:that:

Share this post


Link to post
San Felipe
Das macht mich jetzt auch neugierig! Schon alleine von der Optik würde es manchen Funktionen gut stehen, wenn der Motor langsam auf Touren kommt.:that:

 

Zweifelsohne, das ist ja bei nahezu allen mechanischen Funktionen der Fall.

Share this post


Link to post
frank-s

Ich will jetzt von den E-Technikern nicht geprügelt werden :mrgreen:, aber als Maschinenbauer würde ich einfach ein Getriebe mit Motor so auslegen / auswählen, dass es das erforderliche Drehmoment ab kann. Im Zweifel hebt der Kran halt ein bisschen langsamer, aber eine passendes Getriebe sollte doch zu finden sein.

Ich hoffe, ich sehe die Sache nicht zu einfach 8-)

 

Grüße, Frank

Share this post


Link to post
Arno Hagen

Moin Frank!

 

Da ich in meinem Leben sehr oft mit der Programmierung meiner Steuerungen die Probleme der Maschinenbauer lösen musste, gebe ich Dir Recht!

 

Besser die Ursache beseitigen als mit der Steuerung zu tricksen.

 

Aber aus rein optischen Gründen würde ich trotzdem einen Sanftanlauf realisieren.

 

Die Startrampe von fast Null Verzögerung ist etwas unrealistisch ;)

Share this post


Link to post
Frankenmatrose
Da ich in meinem Leben sehr oft mit der Programmierung meiner Steuerungen die Probleme der Maschinenbauer lösen musste, gebe ich Dir Recht!
ot-pfeif-sp.gif Sowas is out.... Bau ein ***Produkt und lass es von der Steuerung funktional machen. Heißt hochgestochen mechatronisches Prinzip... ot-pfeif.gif

 

Wenn das Getriebe das Maximalmoment des Motors abkann ist natürlich besser (dann geht auch nix kaputt, wenns mal hakt).

Maschinenbauer hin oder her, ich halte die Anlaufsteuerung hier auch für die sinnvoillste Variante - eine Strombegrenzung wär aber natürlich besser.

Share this post


Link to post
ManfredBochum

Schaltung ist fertig, zumindest auf dem Papier.

Ein IC, zwei Transistoren und bisschen Huehnerfutter.

 

Gruss Mani

Share this post


Link to post
Schiffchenbauer

Jetzt will ich Manfred ja nicht dazwischenfunken, aber ich meine, sowas gibt es bereits fertig.

Schaut mal hier: http://www.sgs-electronic.com/index.php?page=shop.product_details&flypage=flypage.tpl&product_id=98&category_id=10&option=com_virtuemart&Itemid=1〈=de

 

Es gibt auch Einzelfahregler für kleine Motörchen dort.

Haben zwar einen stolzen Preis, aber das sollte funktionieren, oder?

Vorraussetzung ist natürlich dann ein Prop-Kanal.

Share this post


Link to post
Kapitän Odin

Hallo noch mal,

ich wollte eigendlich nicht die ganze Smit Bronco umbauen, Prop Kanal geht nicht ist keine Kanal mehr frei. Such einfach nur eine schalteung die ich in die zuleitung setzen kann so das der Motor langsam anläuft.

 

@ManfredBochum wo finde ich den diese Ölranche wo man sollche infos bekommt. oder besser wir Telebimmeln mal. Du hast ja glaube ich meine Nummer noch, aber ich sende sie dir via PN noch mal sicherheitshalber.

Share this post


Link to post
ManfredBochum

Hab heute die Schaltung mal aufgebaut.

Funktionierte auf Anhieb.

Kontinuierliche Drehzahlzunahme wie gewünscht.

Nach 5 Sekunden ist Vmax erreicht.:mrgreen:

 

Danke Thorsten, so mußte ich endlich mal meinen Labortisch aufräumen.:hahaha:

 

Gruß Mani

Share this post


Link to post
seegurke

Erklärung für alle wäre noch cool... ;)

Oder hab ich das auf dem Smartphone jetzt übersehen?

Share this post


Link to post
ManfredBochum

Datei mit Bestückungsplan und Stückliste ist heute an Thorsten verschickt.

Thorsten möchte das selbst aufbauen, was ich auch gut verstehen kann.

 

Hier die gewünschte Erklärung.

Durch Schalten eines Schaltkanals wird eine konstante Spannung über einen Integrator auf einen Komparator gegeben.

Dieser vergleicht die Eingangsspannung mit einem Referenzwert, gebildet aus einer Spannungsform, welche einer eFunktion folgt.

Da diese Flächensymmetrisch ist, ergibt sich für Anzug und Abfallzeit erstmal gleiche Dauer.

Zusätzlich hab ich die Abfallzeit jedoch um ca. Faktor zwei verkürzt. Somit ist ein weiterer sanfter Anlauf nach erneutem Start gewährleistet.

Der Anschluß erfolgt einfach an ein bestehendes Schaltmodul. Es wird einfach in die Leitung eingeschleift.

Ich glaube, damit hab ich alle Vorgaben erfüllt.

 

Gruß Mani

Edited by ManfredBochum
Erklärung zugefügt

Share this post


Link to post
seegurke

Ich hatte gehofft, die Schaltung selbst wäre kein Geheimnis. Aber danke für die Theorie.

Share this post


Link to post
Bossix

... dürfen wir den Schaltplan auch sehen - dann könnten wir auch die Erklärung zur Raum-Zeit-Krümmung besser verstehen ... :D

 

... und das mit der Halbwertszeit - geht das genauer ?

 

Grüßle

Gerhard

Share this post


Link to post
Schifferlfahrer

... auch Suchscheinwerfer mit LED sollten sich damit schön langsam hochregeln lassen, so, wie ein echter HQI-Strahler auch langsam heller wird.

Share this post


Link to post
ManfredBochum
... auch Suchscheinwerfer mit LED sollten sich damit schön langsam hochregeln lassen, so, wie ein echter HQI-Strahler auch langsam heller wird.

 

Gute Idee,

werde ich mal für meine Deckscheinwerfer probieren.

 

Gruß Mani

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.