Jump to content
xoff

Kommentare zu «Stridsbåt90 - Ein BigWaveSurfer»

Empfohlene Beiträge

Hallo Xoff,

 

hab mir grad als Neuling hier im Forum, mal deinen Baubericht und die Kommentare dazu einverleibt und muss sagen, es ist und bleibt ein imposantes Projekt.

Werde dieses Projekt auch in naher Zukunft beginnen. Habe schon seit Jahren Bauplan, lasergeschnittene Spant und Bauteile in 1:10 bei mir in der Werft liegen. Werde aber 33er Jets von Kehrer benutzen, da ich die noch in der Ecke liegen hab, will ja nicht Wasserski damit fahren! ;)

Werde hier absolut dabeibleiben und deine Baufortschritte verfolgen. Gutes Gelingen!

bearbeitet von Fireblade

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mal ne algemeine Frage zur Stridsbåt, und zwar: Welche größe(Maßstab) des Schiffes habe ich wenn ich nur ein Kehrer 28mm Jet verbauen möchte und die Leistung reichen soll um zu fahren wie das Original. Und welchen Maßstab bei zwei Jets der selben Größe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kehrer verkauft (resp. würde verkaufen, wenn sie verfügbar wären) die Stridsbåt90 unter dem Namen «Polis» selber...und die ist für zwei 28er Kehrer-Jets ausgelegt...und ist rund einen Meter lang: Klick

 

Ich denke, das ist realistisch und die Fahrvideos, die es von diesem Boot gibt, sind absolut stimmig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Christoph,

schön wieder etwas von Dir zu lesen. Bin auf den weiteren Baufortschritt sehr gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist aber heftig viel. Schreib mir mal ne PN mit Preisvorstellung, die Größe bekomm ich auf meiner Fräse locker gespannt.

 

Gruß

Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau mal,bei Onlinelaserdiensten. Mein Vater hat seine Motorhalterung für die Drehbank aus 5mm Stahl lasern lassen, das war nicht die Welt an Kosten.

Und ansonsten gute Handarbeit :).

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

Schau mal hier.....der hat auch das Ganze in 1:10

 

http://www.ebay.de/itm/182408653343

 

 

Danke, Jens!

Aber hast Du mal die Baufotos mit den Fotos des Originals verglichen? ...da sind einige Details wie Knicke in den Flächen einfach weggelassen worden... :shock:

 

Ich habe jetzt, nach der Überarbeitung der Spanten, das Gefühl, dass sie einen stimmigen Rumpf ergeben werden. Mein «Problem» ist im Moment, wie ich die Spanten am einfachsten ausgesägt bekomme, denn ich vertraue meinen Laubsägekünsten nicht wirklich und bin auch ein wenig faul was das Sägen angeht... ;)

 

Ich werde mal Sascha anschreiben und schauen, ob's mit Fräsen günstiger geht... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...ich vertraue meinen Laubsägekünsten nicht wirklich und bin auch ein wenig faul was das Sägen angeht... ;)

Wenn ich mir die doch recht eckigen Spanten so anschaue, scheint mir eine Bandsäe (Stichsäge geht auch noch) eher geeignet zu sein. Wie dick planst du denn die Spanten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Xoff,

 

ich habe mir die nachfolgende Band/Tellerschleifmaschine gekauft : http://www.ebay.de/itm/Scheppach-Band-und-Tellerschleifer-Schleifmaschine-Bandschleifer-BTS-700-/301508918273?hash=item463354fc01:g:aFkAAOSwneRXRcNX

 

Und habe dann meine Spanten auf Papier ausgedruckt, diese dann auf Holz aufgeklebt und grob ausgesägt, dnach mit der Schleifmaschine bearbeitet - die möchte ich nicht mehr missen. Ich hatte 26 Spanten, wenn das Fräsen dich mehr kostet als die Maschine ware für mich der Businesscase schnell berechnet. Ich würde mich dann für die Erweiterung der eigenen Fähigkeiten entscheiden - meine 25 cent an Gedanken.

 

bis denne

 

Christian

post-10694-0-94726500-1484062668_thumb.jpg

bearbeitet von IRON
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hört sich doch gut an  Xoff, hätte ich auch nicht ablehnen können. Wenn Du mal was nacharbeiten mußt dann empfehle ich nochmal die oben gelinkte Schleifmaschine, die macht einen sehr unabhängig, auch eben wenn Du mal Fehler hast, dann einfach nochmal einen Spant grob aussägen und danach auf Maß schleifen.

 

Also viel Erfolg bei Deinem Spantensatz.

 

bis denne

 

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Christian, Deinen Tipp wegen der Schleifmaschine habe ich sehr wohl ernst genommen...da ich allerdings bereits einen Schleifteller von Proxxon habe, werde ich mir eher noch eine kleine Hand-Bandschleifmaschine kaufen (wenn wieder Zaster in der Kasse ist..)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Kiste wird ganz schön mächtig 8-)

 

Ja, das wird ein richtig grosses Schiff...es soll ja schön im Wasser liegen und was hergeben... 8-)

 

Die Spanten sehen schon mal super aus....ich freue mich RIESIG drauf... :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das wird ein richtig grosses Schiff...es soll ja schön im Wasser liegen und was hergeben... 8-)

 

Die Spanten sehen schon mal super aus....ich freue mich RIESIG drauf... :mrgreen:

Riesig ist das Richtige Wort :mrgreen:

Das Teil lässt hoffen, daß wird was tolles! :that:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja jetzt sieht man die Ausmaße wirklich gut, passt alles wie du es dir vorgestellt hast? Sieht auf den Bildern alles sehr gefällig aus.

 

Gruß

Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja jetzt sieht man die Ausmaße wirklich gut, passt alles wie du es dir vorgestellt hast? Sieht auf den Bildern alles sehr gefällig aus.

 

Gruß

Sascha

 

Ja, soweit ich es im Moment beurteilen kann passt alles perfekt!  8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

 

der Rumpf sieht ja schon mal ganz gut aus......ganz schöner Brocken.

Nur.....und jetzt kommts.....zum besseren laminieren hätte ich die Spitze des Bugbereichs, ohne 

die vorstehenden Kanten erstellt. Somit hättest du es einfacher zu laminieren. Wenn dann laminiert

und geschliffen ist, hätte man dann diese, mittels Leisten etc. anbringen können. Und wenns um 

Stabilität geht.....na dann eben noch verstiften.

 

Das ist jetzt nur ein Gedankengang meiner Seits.....also ncht böse gemeint. Der Runpf ist top 

bearbeitet von JB007

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi xoff!

Toll, dass es weiter geht mit dem "Brocken"

Sag mal: die Düsen der Jets sollten aber parallel zur Wasseroberfläche/Wasserlinie ausgerichtet werden, nicht parallel zum Rumpfboden - oder? Sonst haste ja ein bisschen komische Lenkung imhv

Grüsse 

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Xoff,

ein absolut super genialen Rumpf hast du da mal wieder geschaffen, Respekt!

Gib dir nicht zuviel Mühe mit der Umkehrklappe.

Bei Harztec-Modellbau

http://www.harztec-modellbau.de/

gibt es die als 3D Druckteil, das er dir nach Belieben skalieren kann.

Ich  habe das äußerst erfolgreich ausprobiert:

http://www.schiffsmodell.net/index.php?/forums/topic/9261-buttunimogtrailer-gespann/&page=5

ab der Seite ab dem 15.Juli zu sehen.

LG.

Detlef

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 28.10.2017 um 11:45 , Chris DA schrieb:

Hi xoff!

Toll, dass es weiter geht mit dem "Brocken"

Sag mal: die Düsen der Jets sollten aber parallel zur Wasseroberfläche/Wasserlinie ausgerichtet werden, nicht parallel zum Rumpfboden - oder? Sonst haste ja ein bisschen komische Lenkung imhv

Grüsse 

Chris

Hallo Chris

Nein, da liegst Du mit Deiner Vermutung falsch...;)

Schau mal:

combat-boat-cb-90-h-fast-assault-craft.j

Auf dieser Zeichnung sieht man es nicht sehr gut.

Deshalb hier noch ein paar Fotos, von anderen Booten allerdings:

img_6105.jpg?itok=_YNs9WEU

Hier der Download-Link (4.4 MB) klick von Mannheim, einem Deutschen Jet-Anbieter.

Oder hier:

attachment.fphp?attachmentid=26314&d=115

attachment.fphp?attachmentid=426909&d=13

Erstaunlicherweise sind die meisten Beispiele, die ich grad so auf Anhieb gefunden habe, aus Deutschland...;)

Bei meinen Jet4 vom MHZ könnten die Umkehrklappen gar nicht ohne neue Bohrungen im Flansch waagrecht montiert werden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten, Steinbeisser schrieb:

Gib dir nicht zuviel Mühe mit der Umkehrklappe.

Bei Harztec-Modellbau

http://www.harztec-modellbau.de/

gibt es die als 3D Druckteil, das er dir nach Belieben skalieren kann.

Ich  habe das äußerst erfolgreich ausprobiert:

http://www.schiffsmodell.net/index.php?/forums/topic/9261-buttunimogtrailer-gespann/&page=5

 

Danke, Detlef, für die Komplimente!

Es macht wieder ungemein Spass, zu werkeln...:mrgreen:

Deine Umkehrklappe habe ich gesehen...gefällt mir sehr gut und ich hatte daran gedacht, Dich zu fragen wo und wie und so...und bei Harztec auf der Seite war ich auch. hmpf...stimmt, ist schon viel einfacher...aber ich glaub, ich werd's versuchen, eigene Umkehrklappen zu bauen...allein schon wegen der Herausforderung...der Prozess von Plastilin-Modell über Silikon-Negativ in zwei Teilen, Vakuum-GFK und die Verbindung der zwei Halbschalen...das reizt mich grad.

Am Ende werde ich wohl dann eh bei Harztec bestellen, weil sich meine beim ersten Bremsversuch aus Vollgas in ihre Einzelteile zerlegen...meine Jets erreichen bis zu 240 N Schub...:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:respektmeinlieber::respektmeinlieber::respektmeinlieber:

da fehlen mir echt die Worte,

und ein super 'Farbverlauf'

weil sich meine beim ersten Bremsversuch aus Vollgas in ihre Einzelteile zerlegen...

wär doch langweilig wenn alles funktioniert :)

VG

Joerg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super! Das Gefällt! :that:

Da muss man erst mal drauf kommen, mit den 2 Farben im Epoxi! Jetzt bin ich aber dann auf die Blumen gespannt!

Gruss

Chris

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.