Jump to content
xoff

Kommentare zu «Stridsbåt90 - Ein BigWaveSurfer»

Recommended Posts

...kann es sein, dass du zeichnerisch etwas auf dem falschen Weg bist?...Hier http://www.schiffsmodell.net/showthread.php?t=38503 ist das Verfahren näher beschrieben.

 

Da liegst Du wahrscheinlich nicht falsch...:o

 

Da ich aber gar keine wirklich brauchbaren Zeichnungen habe, werde ich wohl anders an die Sache herangehen müssen.

Habe letzthin einen CAD-Plan im Internet gesehen und den Verfasser direkt angeschrieben...warte mal auf die Antwort...;)

Share this post


Link to post

Hallo Christoff,

 

Ich finde den Absatz am Bug und die Art wie er sich nach hinten fortsetzt nicht ganz plausibel und zwar auch in dem Plan von "Model-Plan" schon nicht.

Die hier (Link) gezeigten Spanten ist ja auch oft im Netz zu sehen, ich finde, das kommt dem Original näher.

 

Viele Grüße,

Martin

Share this post


Link to post

Ich habe einige Fotos der Stridsbåt90...die allerdings vom Internet geladen sind und von denen ich die Quelle nicht mehr eruieren kann.

Aber ich verlink mal hier zwei davon in meiner Dropbox: Klick klack

 

Da sind die Bordwände definitiv geneigt...ziemlich stark, dünkt es mich.

 

edit: noch eins....definitiv geneigt. klock

Edited by xoff

Share this post


Link to post

Moin Christoff,

 

Wenn du ein wenig Mühe mit der Rumpfform hast, macht das garnichts. Dann sind eben bis zum nächsten Usertreffen diesmal nur 5 neue Boote fertig...;)

 

Eigentlich hatte ich nur sagen wollen, dass der "Laurel-Plan" meiner Ansicht nach den Bug und die Kimm-Kante besser trifft. Der Bug war auf diesem Bild ganz gut zu sehen: Klick - drittes Bild von oben.

 

Wenn es nun um die Neigung der Bordwände geht, kann der "Laurel-Plan" aber auch wieder punkten. Hier (Bild in der Mitte unter Friday 13

The Lucky Day) ist noch ein prima Foto. Da ist der Fotostandort so gut gewählt, dass du das Bild in den Vergleich der Spantenrisse laden kannst, evtl. noch etwas in der Breite verzerren. Ob du deshalb deinen Plan änderst, bleibt natürlich freie Entscheidung, ich will damit nur sagen, wie es meiner Meinung nach näher am Original ist.

 

Falls du deinen Rumpf an den Laurel-Plan anpassen möchtest, ohne ganz von vorne anzufangen, kannst du den Plan als Hintergundbild in Freeship laden und den Rumpf dann "zurechtzuppeln".

 

Hier war noch ein Kollege von uns, der den Rumpf im 3D schon ganz gut hinbekommen hat, evtl. kannst du den auch anfunken.

 

Viel Erfolg weiterhin,

Martin

 

Share this post


Link to post

Danke Hajen! Vor allem das Bild vom Bug aus der Nähe mit dem Soldaten ist sehr brauchbar!

 

Walter, auch Dir vielen Dank!

Diesen 3D-Plan habe ich auch schon gefunden und eine Notiz hinterlassen (da ich den Autor nicht per Email erreichen kann)...aber da ist bisher nichts zurückgekommen.

 

Danke, dass Du mir Mut machst, den bestehenden Plan anzupassen...das werde ich gerne versuchen...:that:

Share this post


Link to post

Es ist getan....der 3D-Plan ist erstellt und ist in der ersten Fassung gar nicht mal so schlecht herausgekommen...:mrgreen:

 

Link zur dfx-Datei: klick

Link zum Linienplan in dfx: klack

Link zum Linienplan als Bitmap: klick

 

Schaut Euch das doch einmal an, wenn's beliebt...;)

 

Bitte bedenkt dabei, dass der Plan (vor allem an Deck, sowie an Heck und Bug) nicht endgültig und supergenau sein muss, da es mir «nur» darum geht, Spanten herausziehen zu können...der ganze Rest wird dann Scratch gebaut...;)

Share this post


Link to post

Hier nochmal ein kleiner Ansporn:

Bin gespannt, wann Dein PUBJ (Party-U-Boot-Jäger) aufs Wasser kommt. :lol:

 

Das Boot steht bei mir auch immer noch ganz weit oben auf der Liste. :that:

 

Gruß

Frank

Share this post


Link to post

Danke, Frank, für den Link...zwei, drei schöne Fahrszenen...:that:

 

Ich habe CAD-Hilfe erhalten: ein Kollege aus einem Nacharuniversum hat mich angeschrieben und mir seine Hilfe und gar eine fertige Zeichnung angeboten...:freu:

 

Jetzt freu ich mich auf's Vergleichen, wenn immer möglich weiterzeichnen und hoffentlich bald die Kleidung meines nächsten Rumpfes.

...merke grad, dass ich ein bisschen auf Rumpfbau-Turkey bin...:o

Share this post


Link to post

Wie bereits geschrieben habe ich eine wunderbare CAD-Zeichnung (hergestellt in Delftship Professional) erhalten, mit dem Recht, sie vollumfänglich zu verwenden.

Wolfgang, der sich in Foren «Schaumburger» nennt, erzeugt scheinbar solche CAD-Zeichnungen so leicht und locker wie ich mit ein T-Shirt überziehe...oderso...;)

Vollprofi, jedenfalls...:that:...und so sieht auch die Zeichnung aus...:respekt:..schlicht grossartig! :mrgreen:

 

Die will ich Euch natürlich nicht vorenthalten - zumindest Screenshots davon (die Dux-Datei werde ich hier nicht öffentlich einstellen...vermittle aber gern den Email-Kontakt)

attachment.php?attachmentid=23613&stc=1&d=1414085292

 

attachment.php?attachmentid=23614&stc=1&d=1414085292

 

...und zum Vergleich meine Zeichnung - noch nicht ganz fertig...ein Anfängermodell daneben...hihi

attachment.php?attachmentid=23615&stc=1&d=1414085292

 

attachment.php?attachmentid=23616&stc=1&d=1414085292

 

...der Bug stimmt bei meiner Version gar nicht, da ich ihn versuchsweise spitzer gemacht habe...;)

post-4638-1419862940,448_thumb.jpg

post-4638-1419862940,5552_thumb.jpg

post-4638-1419862940,6626_thumb.jpg

post-4638-1419862940,7699_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Moin Xoff,

 

das sieht ja schon spitze aus.

 

Ich weis, wie weit der Weg bis dahin schon war.

Bei mir gingen viele Stunden ins Land, um einen brauchbaren Rumpf zu zeichnen...:mrgreen:

Share this post


Link to post
Guest burnie

:that:

Wolfgang hat es echt drauf!

Share this post


Link to post

Ich nochmal...

Auf der Hanse Sail 2012 habe ich eine zivile Ausführung gesehen, von der mir leider -noch- die Fotos fehlen, weil meine Festplatte sich ins Datenträger Elysium verabschiedet hat. Durch Zufall ist mir aber der Name wieder eingefallen. Vielleicht ist das ja auch eine Variante für Dich --> klick

Sollte ich wieder an meine Fotos kommen, kann ich sie Dir gerne zur Verfügung stellen.

 

Gruß

Frank

  • Like 1

Share this post


Link to post

Spraykleber ist sicher die beste Lösung. Man könnte es mal so probieren:

 

Es gibt selbstklebendes Papier, z.B. für Etiketten. A4 ist kein Thema, gibts günstig, ob sich das in A3 noch rechnet??? Im Zweifel kannst du aber auch in der Mitte teilen. Gesünder als das Spray ist es auf alle Fälle.  

Share this post


Link to post

Ich verwende Fixogum. Lässt das Papier in Ruhe und es bleibt ausreichend Zeit, das Papier in Position zu schieben. Unschlagbar auf Epoxid. Hält fest und lässt sich rückstandslos wieder entfernen. Auf Holz ist es da schon hartnäckiger, geht aber auch wieder ab, wenn es sein soll. Kann ich nur empfehlen.

 

Grüße

Chris

Share this post


Link to post

Danke Frank, für den Link und - falls sich Deine HD retten lässt - für die Fotos... :that:

 

Peter, ich denke, dass ich mit Sprühkleber werde kleben müssen...alles andere ist schlicht nicht zahlbar.

Da gibt's Spezialkleber für Papier aus dem Künstlerbedarf...aber der verkauft sich in ml-Gebinden zum Preis einer Sprühkleber-Dose... :shock:

 

...und wenn ich merke, dass ich bei Ebay.de 3 Dosen Kleber zum Preis von einer in der Schweiz erhalte...schlage ich doch zu.

 

Das Problem mit dem Kleber hat sich also soeben erledigt: ich habe Sprühkleber geordert und werde logischerweise draussen kleben... ;)

 

edit:

@Chris: Dein Post ist beim Schreiben meines Posts hereingekommen...

Ja, den habe ich auch gefunden...ist aber auch ziemlich teuer, vor allem bei meiner Menge... ;)

Share this post


Link to post

Wie wäre es mit der guten, alten Bügelmethode? Ich habe das zwar noch nie probiert, soll aber gut funktionieren: Wenn die Spanten mit Laserdrucker ausgedruckt sind, legst du sie mit der bedruckten Seite auf das Holz und bügelst mit einem Bügeleisen feste drüber. Mit welcher Temperatur musst du vorher irgendwie ausprobieren. Der Toner des Laserdruckers schmilzt dann an und bleibt auf dem Holz kleben. Natürlich klebt dann nicht das Papier auf dem Holz, sondern nur der Umriss des Spants, aber mehr brauchst du ja nicht. Das geht schnell, muss nicht trocknen, kostet nicht viel und giftig ist es auch nicht. :that:

Edited by Schifferlfahrer

Share this post


Link to post

Hallo Xoff

 

Ich stand vor einiger Zeit auch vor dem gleichen Problem. Zuerst habe ich es mit Holzleim versucht, aber das Papier ist dabei aufgequollen.

 

Meine Lösung war dann so ein Klebestift.

 

Der ist einfach zu handhaben und kostet nicht viel.

Allerdings hat man so seinen Probleme das Papier nach dem Aussägen der Spanten wieder ab zu bekommen, wenn man das möchte.

 

Grüße

 

Manfred

Share this post


Link to post

Hallo Xoff,

 

schön dass es hier weiter geht.

 

Die Kosten für den Ausdruck sind aber gewaltig hoch!

Falls du noch so ein paar Ausdrucke benötigen solltest, ich habe hier einen Rollendrucker mit 106 cm breitem Papier und theoretisch beliebiger Länge. Schick mir die Datei zu und ich bringe dir die Zeichnung dann zum UT mit.

Share this post


Link to post

Moin , zum Aufkleben von Papier auf Spantenholz nehme ich immer Klebestifte! Die weichen das Papier nicht auf!

 

Gruß

Andreas

  • Like 1

Share this post


Link to post

Moin , zum Aufkleben von Papier auf Spantenholz nehme ich immer Klebestifte! Die weichen das Papier nicht auf!

 

Gruß

Andreas

 

Dito! Geht wunderbar! Und da es da wie mit den Tempotaschentüchern ist: Es ist ein "Prittstift" gemeint. Gibt es aber auch von vielen anderen Herstellern....

  • Like 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.