Jump to content
xoff

Kommentare zu «Stridsbåt90 - Ein BigWaveSurfer»

Empfohlene Beiträge

...Bei 1:10 würde ich dann doch auf die 40er Jets gehen. (Ich liebe dein Hang zum Größenwahn) ;)

 

 

:mrgreen:

 

...mehr muss ich dazu nicht sagen, oder...? ;)

 

Gibt es den Graupner Jet noch?

 

Ach, der ist (auch) auf der Abschussliste?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

bei uns in Brühl war einer der SeaLords mit dem selben Boot.

 

War in etwa 1,0-1,2m groß, Maßstab kann ich leider nicht sagen,

dieses war mit 2x28er Kehrerjets ausgestattet und richtig flott unterwegs.

 

Gesamtgewicht glaube ich lag bei ca 6kg.

 

Nur mal so als Alternativplan......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Oh, das ist aber ganz neu...:o

 

Danke! :that:

 

Ja nach der Umstellung auf die neue Homepage, waren etliche Modelle

nicht mehr aufgelistet, kommen wohl somnach und nach wieder. Bin selbst

an der Polis interessiert, gibts aber auch tolle Varianten davon. Wollte schon

nach Plan eine bauen, Sievers hat da einen im Programm. Auf einem Schaufahren

beiuns in Brühl, hatte mir aber der Erbauer von obrig genannten Modell, gesagt dass

der Plan wohl nicht ganz stimmig wäre.........naja ist halt die Frage bei was und

obs wirklich so wichtig ist.

 

Hier mal noch ein Bild von zivieler Art.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Moin, da gibt es in der Türkei einen kleinen, aber feinen Bausatz von:

 

http://turk-model.com/eng/?page_id=51

 

 

Maßstab: 1:35

 

 

Gruß

 

Andreas

 

Hatte mich nach der Vorstellung auch mal dafür interessiert, allerdings

ist dies als Standmodell konzepiert und wenn auch die Details toll sind,

200€ sind dann doch happig.

 

Eventuell könnte man hier Graupner MiniJets verbauen......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt noch von gleichen Hersteller in 1:16, ca. 100cm lang!

 

Wird wohl auch über Krick vertrieben!

 

 

Gruß

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hier das dazugehörige Bild:

 

[ATTACH]21323[/ATTACH]

 

 

Gruß

 

Andreas

 

Cool.......haste das von der Messe Dortmund.....?

 

Preis und Lieferdatum wären auch klasse........;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieses Infoblatt kommt von Mattias Krick persönlich:

 

Wann und wieviel Euro steht noch nicht fest. Kommt aber auf jeden Fall!

 

 

Gruß

 

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super! Das scheint ein vielbeachtetes Boot zu sein...:that:

 

Ich habe meine Pläne aus Polen...leider sind die Ausdrucke bisher nicht eingetroffen, aber die pdf-Dateien sind vielversprechend. Ob sie 100%ig stimmen weiss ich nicht...und es ist mir eigentlich auch egal. Hauptsache das Schiff fährt anständig!

Die Ausgestaltung werde ich eh nach Fantasie machen...für den BigWave-Surfer gibt's ja keine Vorbilder...;)

 

Mir ist wichtig, dass das Schiff gross ist, denn ich möchte es auf fliessenden Gewässern nutzen, vor allem auf dem Rhein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der "Krankenwagen" ist das Boot, das beim G8 Gipfel zum Einsatz gekommen ist. Zu der Zeit war es nur geliehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Der "Krankenwagen" ist das Boot, das beim G8 Gipfel zum Einsatz gekommen ist. Zu der Zeit war es nur geliehen...

 

Ja, ich weiss...das steht an einigen Orten im Netz...der G8-Gipfel war offensichtlich ein guter Werbeauftritt für das Stridsbåt90...;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wärs denn, wenn du einfach 2 richtige Jet´s ausschlachtest?

Da hängst du dann 2 X 7 PS Motoren dran und dann kannst du damit auch Wasserski fahren.

Die Antriebseinheit der Jet´s sind wirklich sehr klein.

In der Größe bestimmt auch billiger, als extrem große Modell Jet´s.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Sievers hat da einen im Programm.

 

Beim Plan von Sievers handelt es sich nicht um das CB 90.

Das Testboot der Bundespolizei war (glaub ich) ein IC 16.

Die Polis ist ein "CB 90 HEX" und unterscheidet sich leicht vom H. Da sind aber nur kleine Unterschiede der Inneneirichtung und z. B. der Länge der Scheuerleisten und der Haltegriffe am Bugausstieg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Xoff,

der Großteil deiner Fragen wird schon in meinem Laminierworkshop http://www.rc-modellbau-schiffe.de/wbb2/thread.php?threadid=19194

beantwortet.

Aber, bei einer Rumpfgröße von 160cm, da kommen mir bei einem "Anfänger" im Formenbau gewisse Zweifel. Es kann, muss aber nicht gut gehen. Ich würde ja raten mit einem kleineren Modell erst mal zu üben. Wenn da was schief geht, geht es nicht ganz so in's Geld. Bei 160 cm geht doch einiges an Harz und Gewebe drauf. Und wenn dann was nicht aus der Form geht, nicht richtig härtet oder sonst was passiert, dann ist das Lehrgeld teuer bezahlt. Ich will dir nicht abraten, auf keinen Fall, aber du musst wirklich wissen, was tu tust - und das richtig.

Auch die Meinung ein Knickspanter ist einfacher zu bauen als ein Rundspanter, da muss ich dir auch widersprechen. Gerade das CB90 ist ein Paradebeispiel für aufwändigen Knickspanter. Und Knicke machen den Formenbau auch nicht einfacher.

Lies dich erst mal ein, überschlage den Materialverbrauch (Form und Abformung) und erstelle in Ruhe dein Urmodell. Vorzugsweise in Sperrholz, gerade weil das Boot so viele Flächen hat.

Gruss Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Micha

 

Vielen Dank für Deine kompetenten Zeilen! :that:

 

Deinen Tipp mit dem kleinen Modell werde ich selbstverständlich ernst nehmen. Bis ich mit der Stridsbåt beginnen kann wird noch etwas Zeit ins Land gehen...da liegt locker ein kleiner Rumpf (oder eine andere kleinere Form) als Übungsstück drin.

 

Auf der anderen Seite muss ich auch eingestehen, dass es durchaus zu mir passen würde, wenn ich die ganze Schose zweimal machen müsste, weil mir ein Fehler unterlaufen ist...von solchen Geschichten sind meine Bauberichte gespickt...;)

 

Für den Link zu Deinen Workshop ebenfalls vielen Dank! Den werde ich gleich studieren...:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frage: Warum überhaupt der Formenbau?

 

Ganz ehrlich, in der Grösse hat man doch eigentlich Reserven, so das es nicht auf jedes Gramm ankommt. Ich würde da doch einen ganz normalen Holzrumpf bauen und den laminieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Vicci ist ja auch 1,60m lang. Wir hatten auch überlegt da eine Form zu bauen haben uns aber dann doch dagegen entschieden. Ein Rumpf reicht.

Unbezahlbar war auch die Unterstützung durch unseren Cheflaminator. Teamwork war da Gold wert.

 

Wir hatten uns für Polyesterharz entschieden weil man da mit Zusatzstoffen die Topfzeit verändern kann. Auch nach Aushärten der ersten Lagen ist ein weiterarbeiten problemlos möglich. Steht aber alles im laminierbericht. ;)

 

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Christoph,

 

kann es sein, dass du zeichnerisch etwas auf dem falschen Weg bist? Ich habe das Rumpfzeichnen noch nicht in 3D versucht, in 2D ist aber auf jeden Fall die Seitenansicht, die Draufsicht und die Frontansicht zueinander passend zu zeichnen. Wenn du nur mit den Spanten (also der Frontansicht) arbeitest, bekommst du unter Umständen nicht passende Punkte in der Zeichnung gar nicht zu Gesicht. Hier http://www.schiffsmodell.net/showthread.php?t=38503 ist das Verfahren näher beschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.