Jump to content
Schiffsmodell.net

Steam Tug Hercules


Chris DA

Recommended Posts

Hallole,

als relativ Neuer hier erlaube ich mir mal zu fragen...... Kann man auch einen Baubericht machen über ein Projekt das schon länger in der Mache ist?

 

Ich baue seit Mitte 2012 an diesem:

Hercules plan 1.jpg

Quelle: http://www.loc.gov/pictures/item/ca1507/

Da gibt es Pläne und auch jede Menge Bilder:)

 

Gefunden habe ich das nach einem Urlaub in Cailfornien8-)8-)8-), und eines Besuches im Hafen von San Francisco:lol:

Da fällt einem der Schlepper schon mal auf :that:

P1010767.jpg

 

Viele Füsse

Chris

P1010766.jpg

Edited by Chris DA
Link to post

DANKE fürs feedback!!:DDas freut doch:p

 

Also dann mal:

Zuerst ein bisschen Geschichte zum Dampfer

 

Nachdem der Schlepper mal ins Auge gefasst wurde und auch kein absoluter Widerspruch (trotz ca 2-3h am Hafen..;)) von der besseren Hälfte kam, folgte der Gang ins Museum. Die Amerikaner haben da meistens ein paar Informationen parat:that:

Zur Info:

http://www.nps.gov/safr/historyculture/hercules.htm

San Francisco Marimitime Hercules page

 

Lohnt sich auf jeden Fall und wenn schön Wetter ist, kann man auch am Pier sitzen und die Sonne und die Bay geniessen8-);)

 

Leider war das ein bisschen dürftig:nerv:, aber dann: ein netter Herr gab den richtigen Tip:

Es gibt ein Broschüre über den Schlepper anlässlich einer Ausstellung (Quele: auch SF Maritime):

http://www.nps.gov/safr/historyculture/loader.cfm?csModule=security/getfile&PageID=284308

 

Und der Herr gab auch noch den Tip mit den Plänen und Fotos:

http://www.loc.gov/pictures/item/ca1507/

link zur homepage für Pläne etc

 

 

übrigens ein link der auch erlaubt, andere Pläne etc zu suchen.....ist nicht der komfortabelste aber dennoch...:that:

Die Copyrights etc sind übrigens klar definiert: JEDER kann die Infos runterladen!!!:D

Und die Infos sind super:that:schaut mal da:

Hercules plan 2.jpg

 

Hercules plan 3.jpg

 

Hercules plan 4.jpg

 

Damit habe ich zuerstmal beschäftigt:keineIdee: und ein paar Ideen gesammelt. Und weitere Informationen gesucht:idea:

Und gefunden:

http://www.grubbyfingersshop.com/walkaround_galleries/hercules_steam_tug_walkaround_san_fransico_2010/content/index.html

Photos Hercules – Quelle: Grubbyfingers

Das ist ne Sammlung wie man es sich wünscht:that:

 

Also wurde beraten (nachdem die ersten Bestellungen schon raus waren:mrgreen::mrgreen:) und im Familienrat "beschlossen":lovl:, das so etwas auch im Wohnzimmer gut aussehen würde:that:

 

....ich muss die Bilder kleiner machen, drum hier mal stop:?, aber es kommt noch mehr

 

Viele Füsse

Chris

Link to post

Und noch ein paar Infos:

Es gab da auch noch ein Schwesterschiff, die Goliath

goliah_herc.jpg

Und....die Hercules ist immer noch aktiv:

HerculesBay.jpg

 

Aber jetzt zum Modell:

Zuerstmal der Rumpf: als fauler Mensch und durch Zufall (dank eines amerikanischen Kollgen...:lol:) entdeckte ich einen GFK Rumpf der passt:

http://www.loyalhannadockyard.com/

Microglass Hulls nach Sequin guggen

 

Der wurde bestellt und kam nach 1 Woche an!!!!:that: Nur der Zoll wusste nicht, was ein Schiffsrumpf in so einem Paket macht...:bäh:

Und dann erst mal getestet was denn da so rein geht.....sind min. 6 Dosen Gemüse und ein bisschen Bleischrot...ca 4,8 kg

P1020215.jpg

Die Fische haben diesmal keine Panik bekommen:mrgreen:

 

In der Planung war auch der Antrieb: Motor BL (wollte ich mal probieren...es gibt auch Langsamläufer)

Link hier: http://www.faber-modellbau.de/index.php/katalog/artikelinfo/17611-1-show-roxxy_bl-outr_c35-30-45_300kv.html

BL für Hercules

und den Regler:

http://www.faber-modellbau.de/index.php/katalog/artikelinfo/3345-1-show-roxxy_bl_control_930.html

Regler für Hercules

 

http://www.faber-modellbau.de/index.php/katalog/artikelinfo/17611-1-show-roxxy_bl-outr_c35-30-45_300kv.html

BL für Hercules

 

 

Das Ganze wurde dann an einem Spant befestigt:

P1020877.jpg

Und mit einer Raboesch Welle verbunden

 

 

Das Ganze soll dann mit einer 4 Blatt Schraube von 50-60mm Durchmesser nach vorne gebracht werden. Spannung ist 14,4V, 4 Zellen Headway LiFePo mit 10 Ah.

P1020883.jpg

Link to post

und weiter gehts...oder besser gings:mrgreen:

Nach dem Test im Teich passierte ein "kleines" Unglück...in Kurzform: Rumpf aus der Hand gerutscht, auf den Boden geknallt, KRACK, und da war neue Arbeit! Also mal von innen mit Epoxi zugemacht und von aussen gespachtelt:grummel:

Klappte aber gut :D

Dann hab ich das Deck aus 1,5mm Sperrholz gemacht, kein grosses Problem.

Aber dann der Aufbau:grummel:...man (ich) sollte sich so etwas vorher genauer anschauen...Rundungen überall! Und dann auch ein starker Deckssprung.

Also... Schablonen aus Karton gemacht und angepasst. Und ein Innengerüst aus Sperrholz. Dann das Ganze mit 1 mm Sperrholz überzogen, angeheftet mit Sekundenkleber und dann nach nach geklebt...das ist Spannung drauf auf dem Holz wie man am Bild sieht:

P1020437.jpg

Und dann auch die innere Treppe reingebaut:

P1020439.jpg

so weit so gut..

Dann das Bootsdeck ausgesägt und mit einer Kopie des Planes mittels Prittstift (der ist wasserlösslich und lässt ich leich ablösen!!) draufgeklebt...so hatte ich alle Positionen der Beschläge sozusagen unterm Messer!

P1020441.jpg

Danach, nach gleicher Methodik die obere Aufbauten angefertigt:

P1020456.jpg

 

Der Schornstein sollte leicht sein, drum habe ich ein Carbonrohr bestellt und bearbeitet. Mit einer entsprechenden Wandstärke kann man da schön die Ringe etc nach bilden...und das ist stabil! Man findet immer wieder Abfallstücke, die wenig kosten und für so etwas super sind (z.B. http://www.carbonscout-shop.de/ )

ABER: Auf der Drehmaschine war das zuerst kein Erfolg:grummel:...Das Zeug ist hart wie Sau und der Meisel hat sich dementsprechend schnell verabschiedet..Habs aber tortzdem geschafft wie man auf dem Bild sieht.

Das grössere Problem war der Kranz am Fuss des Schornsteins...aber da hat mein Schiegervater den richtgen Tip gegeben (der drechselt und schnitzt gern): "Nimm dir ein Stück Lindenholz, und einen Bohrer aus meiner Werkstatt, boihr ein Loch im Durchmesser des Rohrs, spann es ein und dann mach das Teil einfach!"

?? Probiert und...klappt!:lol:

P1020449.jpg

Das Ergebnis war, zumindest für mich (und die "Kritik an meiner Seite"...sprich meiner Frau) ok!! Geht auch auf kleiner Maschine!!

...wird fortgesetzt...versprochen!!

Viele Füsse

Chris

Link to post
  • 2 weeks later...

Die naechste Runde:

Leider fehlen da ein paar Bilder....wer denkt auch an allles...ich nicht immer:grummel:

Die Einzelteile des Aufbaus wurden mal gelackt und dann gigs los mit der Installation der Beleuchtung: Ich habe SMD LEDs mit bereits angeloeteter Verkabelung verwendet (gibt es beim grossen C). Das sind insgesamt 10 LEDs fuer die Decksbeleuchtung und zusaetzlich die Positionsleuchten, hetrennt geschaltet. Ich benutze ein Modul vom grossen C, dass eigentlich fuer Zugbeleuchtung der Modelleisenbahner gedacht ist - funktioniert prima, ist spannungsunabhaengig und die LEDs flackern nicht (sind stabilisiert!). Die LEDs wurden in Lampen vom Modellbau Kaufhaus eingeklebt und dann montiert. Mit warmweissen LEDs und der Zugschaltung ergibt das ein truebes Licht...ich wollte auch keinen Christbaum auf'm See 8-)

Die Positionsbeleuchtung wurde genauso angefertigt, nur mit den farbigen LEDs.

Das Ganze sah dann so aus:

P1020502.jpg

Dann kam der Mast an die Reihe: Ich habe verschiedene Abfallstuecke aus Carbonrohr verwendet und zusammengeklebt. Mit einer Leiter versehen und die Lampen montiert sah das dann so aus:

P1020505.jpg

Tja...und dann kam ein Umzug dazwischen:nerv:..eine neue (und grossere...:pfeif.:) Werkstatt.....

Aber ein bisschen Verzug im Bau..

 

Geht weiter...ich lass nich locker

 

Viele Fuesse

Chris

 

Und hier der link zu den Kommentaren:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

Link to post

Und weiter gehts nach dem Umzug:)

Der Rumpf wurde mal mit Spritzspachtel behandelt um eventuelle Löcher und die Spachtelei nach dem KRACK zubegutachten.

P1020882.jpg

Dabei sieht man auch dass noch etwas dazwischen kam....die neue Werkstatt muss sich ja lohnen:mrgreen:. Da steht einer von den MISPRIs, der meiner Frau:p...aber das ist ein anderes Thema (macht aber tierisch Spass im Gartenteich - DANKE Micha für das Set!!!:that:)

Die Headways wurden längs ausgerichtet und mal probehalber reingelegt:

P1020884.jpg

Und dann mal kontrolliert wie es mit dem Gewicht aussieht: war ok mit Aufbau ca 3,5kg. Man sieht auch, dass die ersten Kontrollen der zukünftigen Besatzung durchgeführt wurden!

P1020886.jpg

Das Ruder wurde bis Deck durchgeführt und stabilisiert. Die Anlenkung erfolgt über eine Kinematik wie bei Original. Ist zwar aufwändiger, aber da die Ruderanlenkung sowieso sichtbar ist, dachte ich man könnte das mal probieren. Der Ruderquadrant wurde aus Messing hartgelötet, ebenso wie das Ruder. Das wird dann noch zusätzlich unten in einem Lager gelagert:

P1020914.jpg

Auf dem Bild sieht man auch die Schraube und die noch zu schleifende Ruderhacke...grobmotorisches Spachteln bringt Arbeit beim Schleifen:grummel:

 

So, und jetzt gehts dann an die Kleinteile auf Deck und den Aufbauten.

 

Geht weiter...ich lass Euch nicht in Ruhe8-)

 

Viele Füsse

Chris

 

Und hier der link zu den Kommentaren:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

P1020912.jpg

Link to post

Und weiter...nach einem crash des PC...:grummel:.

Am Rumpf habe ich die Scheuerleisten und Schlingerkiele angebracht, aus Buchenbiegeleisten. Am Heck ist das ein bisschen so ne Sache, drum habe ich die Leisten zusätzlich noch gewässert (warmes Wasser), dann langsam gebogen und fixiert mit Klemmen:

P1020924.jpg

Auch auf Deck kommen ein paar Dinge dazu: die Poller wurden angefertigt...aus Pleximaterial auf der Drehbank. Das Plexirundmaterial stammt vom Umzug :mrgreen:, da waren ein paar Gardinenstangen übrig :fies: und die wurden in der Werkstatt gelagert....und dann eingespannt:mrgreen:!

P1020921.jpg

Der grosse Poller am Heck ist aus Messing, da wollte ich später dann doch mal was ranhängen, drum verstärkt. Unter Deck ist ein Lindenklotz eingeharzt, so ist das Ganze (hoffe ich...:?) stabil und hält auch ein Ruck aus.

 

P1020923.jpg

Mit Scheuerleisten usw sieht das im Moment dann so aus:

P1020927.jpg

Am Heck habe ich dann noch das Schanzkleid abgenommen, die Hercules hat da eine Art Führung der Schlepptrosse und eine Heckrolle (damals schon!!! hat mich verblüfft;))

P1020930.jpg

Innen am Schanzkleid sieht man eine Leiste: das ist die Aufdopplung um dann den Handlauf aufzubringen. Der ist bei der Hercules realtiv breit, drum die Aufdopplung. Jetzt gehts mal zum Schleifen (Schanzkleid innen) und dann erstes Lacken and der Innenseite.

Bis denne..

 

Viele Füsse

Chris

 

 

Und hier der link zu den Kommentaren:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

Link to post

So...und weiter geht's:

Ich hab am Aufbau mit den Verfeinerungen angefangen..will heiseen, dass Türen etc dazugekommen sind. Die Teile dazu, wie auch die Relingstützen, Davits usw sind von HobbyLobby (da hab ich bis datao fast alles gefunden :D)

Das Ganze sieht dann so aus:

P1020937.jpg

 

Auch die Türgriffe angebracht, aus Messinnägeln ("gefunden" im Fundus der Werkstatt) die dann brüniert wurden. Löcher mit 0,5mm geborht und schon hatten die Türen eine Öffnungsmöglichkeit (....:mrgreen: leider angeklebt...geht nicht auf).

Un dann am Deck und Rumpf weitergewerkelt. Da gab as am Heck die Absenkung und die rolle zu installieren. Der runde Abschluss des Schanzkleides in diesem Bereich wurde aus der Isolierung einer Elektroleitung angefertigt - strippen und dann schlitzen und drauf. Ich hab mal ein Bild mit blauer Isolierung gemacht zur Anschauung:

P1020944.jpg

Und das Deck erstmaligig gestrichen......die Fraben an der Hercules sind schlicht und ergreifend ...... Aber die Bilder und mein persönlicher Besuch zeigen das so - Amis sind da ja ein bisschen eigen mit dem Geschmack nach meiner Meinung:)... naja, schau mer mal wie das am Ende aussieht, zumindest das Deck kann ich ja dann noch mal überdenken. Die Mannlöcher/Bunkerluken sind aus Neusilberätzteilen (auch von HoLo) und einfach aufgebracht. Poller sind wie bereits gesagt in der Mache, der grosse am Heck ist mal probehalber schon reingesteckt.

Mache weiter...;)

Chris

P1020936.jpg

Link to post
  • 1 month later...

Hat ein bisschen gedauert...aber hier bin ich wieder:mrgreen:

Mir kam da eine VELA dazwischen...zu Weihnachten...von meiner Frau...also eine Priorität8-)

Werde mal berichten...8-)

 

Aber hier geht's um die Hercules: Da hab ich auch ein bisschen was gemacht, auch wenn es hart war! Meine Finger sind für bestimmte Arbeiten einfach zu gross..:(

 

Der nächste Schritt war die Erstellung der Abspannungen des Kamins und des Mastes. Ich hatte so ne "blöde" Idee, da Spannschlösser und Stahlseile zu verwenden. Beides gab's bei http://www.modellbauschrauben.de/shop_index.php

Gibt es sicher auch wo anders, aber das liegt bei mir quasi vor der Haustür....angerufen....vorbeigefahren...abgeholt...und ok!

Soweit so gut...die Spannschlösser wurden brüniert und dann montiert:

P1020964.jpg

Man sieht......grobe Kräfte zerstören Spannschlösser mit M1 Gewinde:mrgreen:

Trotzdem hat es dann geklappt und sieht (in meinen Augen gut aus):

P1020983.jpg

Die Stahlseile (0,3mm) habe ich mit Humbrol "Metalgun" gestrichen nach Abspannung usw..

Und ich ich habe das Schanzkleid weitergebaut. Der Handlauf wurde montiert. Der ist aus 1,5x7 mm Buchenleisten (Biegeleisten). Eingeweicht in warmes Wasser und dann angepasst und fixiert zum Trocknen:

P1020972.jpg

Durch das Einweichen werden die butterweich und dann klapp's auch mit dem Anpassen:D

 

Es geht weiter...

Chris

 

 

:nerv:Ihr meckert ja gar nicht...

der link zu den Kommentaren:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

P1020963.jpg

P1020967.jpg

Link to post
  • 4 weeks later...

und weiter geht es...bin nur ein fauler Schreiber, gebaut wird trotzdem8-)

 

Die Scheuerleisten und Schlingerkiele sehen dann so aus:

P1020974.jpg

 

Und den Handlaus auch aus Biegeleisten auf das Schanzkleid aufkleben nachdem die Form gebogen wurde. Die Klebefläche ist durch die Leiste am oberen Rand des Schanzkleides ausreichend. Geklebt mit dickflüssiger Sekunde, da kann man noch ausrichten:

P1020975.jpg

Dann die grosse Klüse am Bug anzeichnen (wird später ausgefräst):

P1020970.jpg

Im Schanzkleid eingearbeitet sind an Backbord und Steuerbord je 2 Poller und, zumindest in der derzeitigen Ausstattung (auch auf den Bildern von 2011 http://www.grubbyfingersshop.com/walkaround_galleries/hercules_steam_tug_walkaround_san_fransico_2010/content/index.html )

auch noch eine Art Reling auf Stützen (Stahlseil).

 

Spätestens jetzt musste ich mich entscheiden welchen Bauzustand ich bauen wollte, da diese Details auf verschiedenen Fotos im Internet unterschiedlich sind. Also..Zustand 2011:p

 

Und hier der link zu den Kommentaren, falls Ihr wollt:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

P1020969.jpg

Link to post

Die Stützen der Hilfsreling auf dem Schanzkleid sind aus Carbonrohr 2mm mit 1 mm innen. Da passen dann Splinte 1mm rein und dann habe ich ein Stahlseil 0,3mm durchgezogen

P1020978.jpg

Das Seil wird an den Enden mit Decksösen aus Neusilber (Hobby Lobby) befestigt. Die Poller sind aus Plexirundmaterial gedreht.

P1020980.jpg

So sieht das dann aus, wenn man auch noch einen der Besatzung neben dran stellt:

P1020981.jpg

Am Bug wurde der Falggenstock eingesetzt (auch aus dem Carobonrohr).

P1020986.jpg

Und dann die Winschköpfe, die zur Führung der Ankerkette bzw des Ankertaus durch die grossen Bugklüsen dienen angebaut:

P1020988.jpg

Die Winschköpfe wurden auf dem Drehmaschinchen gemacht und dann mit M1,5 Sechskantkopfschrauben befestigt.

Ihr seht auch ein grosses Loch für den grossen Bugpoller der Hercules. Durchgebohrtdurch das Deck soll das Teil dann einsetzt werden und stabil verankert sein (klappt hoffentlich;))

 

Geht weiter....will bis zum UT soweit sein, dass man sich mit der Hercules sehen lassen kann:lol:

 

Chris

 

 

Und hier der link zu den Kommentaren:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

Link to post

und ...

bevor ich weiter berichte....fauler Schreiber:mrgreen:

Ein paar Bilder der Hercules heute, hab die trockenen Momente ausgenutzt undas Teil mal in den Gartenteich gesetzt. Sah gut aus und ging prompt schief!!! Muss da was machen zwecks Antrieb...so funkt das nicht!!:grummel: Nicht weit genug gedacht:cluebat:

 

Aber sonst gefällt's mir und auch die bessere Hälfte war zufrieden :D:D

Start der Schwimmprobe: P1030050.jpg

Dann:

P1030046.jpg

P1030044.jpg

 

Soweitsogut oder auch nicht:grummel::nerv:

 

Geht weiter!!

Chris

Und hier der link zu den Kommentaren:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

P1030047.jpg

P1030045.jpg

Link to post
  • 4 weeks later...

Musste ne Denkpause einlegen nach dem Test:grummel:

Was passierte: lief soweit alles gut, Test an Land okay, aber im Wasser stotterte der Motor dann nur noch und hörte dann ganz auf Lebenszeichen zu geben:Bahnhof:

Also raus aus dem Wasser, aufgemacht und....nix, war alles ok:o:evil: noch mal probiert....auf dem Trocknen lief das prima. Wieder im Wasser der gleiche Effekt wie oben beschrieben....

 

Zurück in den Keller und denken......

 

Nach ein paar Gedanken und Versuchen dann die Lösung: wo 10-12 V draufsteht ist nicht unbedingt 10-12V drin!!!:grummel: Der Motor läuft zwar schön ohne den Wasserwiderstand, aber sobald er gebremst wird fängt er an zu stottern. Hatte ich noch nicht gehabt mit den BL. Anscheinend findet der dann seine Synchro nicht und stellt dann den Betrieb ganz ein:Beule:

Ich hatte die Hercules noch nie im hausinternen Testbecken (manche verwechseln das und nennen es Badewanne:lovl:) auf Motorfunktion getestet. Naja, wieder was dazugelernt....sollte ich beim nächsten Mal machen...

 

Auf jeden Fall läuft der Motor ohne stottern unter Belastung prima, sobald die Spannung über 16V ist. Auch das Datenblatt sagt, dass er mehr Spannung will http://www.faber-modellbau.de/index.php/katalog/artikelinfo/17611-1-show-roxxy_bl-outr_c35-30-45_300kv.html. Naja....man lernt: Lesen bildet :D

Ich wollte aber nicht noch einen Akku reinnehmen, also wurde ein anderer Motor bestellt.

Gleiche Serie, aber ne Nummer kleiner:

http://www.faber-modellbau.de/index.php/katalog/artikelinfo/17610-1-show-roxxy_bl-outr_c35-29_500kv.html

Gestern kam der dann und wurde gleich getestet und :that::that: es hat geklappt!!! Dann eingebaut und dann im Wasser ausprobiert!

......muss die Bilder noch hochladen und umformatieren....

 

Chris

Link to post

Wie ihr vielleicht gesehen habt, ist die Hercules schon relativ weit gediehen...meint, das doch schon ein paar Details dran sind.

Die Namensschilder habe ich mir bei http://www.clickandprint.de/ bestellt, ein Tip hier aus dem Forum - DANKE!!!:lol:

Die Namensschilder am Turm wurden aus Messingbleck, brüniert mit Brünierbeize, hergestellt. Das erlaubt dann, dass man mit einer Nadel kratzen kann, so dass dann so etwas entsteht:

P1030012.jpg

 

P1030079.jpg

 

P1030073.jpg

 

P1030015.jpg

 

P1030016.jpg

 

 

Chris

Und hier der link zu den Kommentaren:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

Link to post

Die Ankerwinde, ziemlich dominant auf dem Vordeck, habe ich aus einem Set von Krick (http://www.krickshop.de/Produkte/Zubehoer/Schiffszubehoer/Anker-Ankerketten-Ankerwinden/Ankerwinde-York-1-48-Bausatz.htm?shop=krick&SessionId=&a=article&ProdNr=28203&t=35&c=160&p=160

zusammengebastelt/modifiziert. Erstaunlicherweise, zumindest für mich, ist die sehr einfache Bauart an Deck. Auf Nachfrage wurde mir dann mitgeteilt, dass die gesamte Technik unter Deck liegt!! Mal was Neues und macht das Leben des Modellbauers einfacher...:mrgreen:

P1030041.jpg

 

P1030057.jpg

 

P1030071.jpg

 

P1030070.jpg

Der grosse Frontpoller trägt einen Davit, mit dem der Amker ausgeschwenkt und zu Wasser gelassen wird. Ich hab den Poller aus Plexi Rundmaterial gebaut und den Davit von HL oben drauf gesetzt. Die "Ankerkette" besteht im Original aus einen Stück Kette und dann ist ein starkes Tau angeschäkelt. So auch bei meiner Hercules.

 

Chris

 

 

Und hier der link zu den Kommentaren:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

Link to post

...versteht bitte...das war das ERSTE Video, dass ich auf UTube hochgeladen hab:fies:

 

Im Baufred geht's weiter, will ja schliesslich zum UT fertig werden!

 

Die Besatzung braucht auch ne Lüftung bzw ne Klima....:keineIdee: Damals war das eine einfache Lüftung mit 2 schwenkbaren Lüftern:

P1030052.jpg

 

P1030059.jpg

 

P1030057.jpg

Dadurch wurde Frischluft nach unten in den Rumpf geleitet und damit ein bisschen kühl erreicht....

 

Zwecks Antrieb:

Der Motor wurde ausgetauscht und dann probiert:

P1030077.jpg

Klappte diesmal und alles war ok! Aber oder besser oooohhh: zuviel Power:?

Also wurde der Akku "gekürzt", meint auf 3S zurückgenomen. Bei den headways ist das einfach, da die Schraubanschluüsse haben! Nur die Balancerkabel müssen umgelötet werden.

So sieht das jetzt aus und es funktioniert!!!!

P1030081.jpg

 

Jetzt bin ich mit dem "Kleinen" auf einer 55mm Schraube und mit 3S habe ich im Leerlauf an Land ca 100mA (alles zusammen und Vollgas) und im Wasser (festgehalten..) bei ca 7A alles zusammen.

 

Was mir noch nicht gefällt, ist dass das Unterwasserschiff einfach zu sauber ist :grummel: Auf den Bilder sieht das anders aus und irgendwie passt das auch nicht zumr Hercules. Xoff hat ja schon mal angefangen einen Fred aufzubauen zwecks Alterung und so:that::that:. Da sind schon einige sehr gute und hilfreiche Tips drin...muss ich mal probieren:that:

 

Chris

 

Und hier der link zu den Kommentaren:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

Link to post

Hey, das geht wie's Katzen machen.....sorry, der Schwabe schlägt durch wenn es denn so schnell klappt:mrgreen::mrgreen:

 

Die Tipps auf dem Fred von Xoff sind super (schaut mal rein : http://www.schiffsmodell.net/showthread.php?t=44530&highlight=alterung

)

Einfach grade mal ausprobiert: Trockerner Pinsel, grün-graue Farbe und dann reiben!!!!:that:

Ich finde, das sieht schon gut aus für einen Anfänger im "Altern von Modellen"(....im normalen Lebenhab ich mich gewöhnt ich an den Effekt "ohne Haare" und in der Kategorie uhu :mrgreen::mrgreen:)

 

So sieht das im Moment aus:

P1030083.jpg

 

Muss in den Keller, das muss ich "gesamt" sehen...

Chris

 

 

Und hier der link zu den Kommentaren:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

Link to post

So, und das ist jetzt der Stand der Dinge....Unterwasserschiff ist dreckig :mrgreen:

P1030085.jpg

P1030094.jpg

 

Muss aber noch weiter bearbeitet werden an der Grenze rot zu schwarz. Vielleicht mit einem helleren Grau...muss ich probieren;)

 

Ausserdem ist die Besatzing an Bord gegeangen und hat den weiteren Ausbau bzw das Aufräumen übernommen:

P1030095.jpg

P1030096.jpg

Und auch wie im richtigen Leben: Einer arbeitet und der Rest schaut zu...:lovl:

P1030099.jpg

 

Die Flaggen sind aus Seide, bedruckt. Die mag ihg am liebsten, die flattern richtig gut und nach einer gewissen Zeit werden die dann richtig schlaff und hängen dann schön nach unten im Ruhezustand. Gibt's bei:

http://www.cap-maquettes.com/contents/en-uk/d1301_pavillonnerie_drapeau_soie.html

In fast jeder Grösse und fast alle Designs. Selbst aussergewöhnliche, wie z.B. die Flagge Californiens am Mast war kein Problem:that:

Chris

 

Und hier der link zu den Kommentaren:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

Link to post

Falls sich aus Versehen jemand schon mal gewundert hat was der Davit auf dem Schornstein macht...:hahaha:

P1030097.jpg

...das ist die Hilfe zum "Zudecken", meint, dass die Hercules als Museumsschiff im Hafen den Schornstein verschliesst. Dann regnets nicht rein und der Kessel etc. werden geschont, bzw rosten nicht so schnell. Das war die Auskunft eines der Herren, die am Schiff arbeiten und das in Stand halten. Also brauchte auch meine Hercules so einen Deckel:

P1030098.jpg

Aus Alusperrfolie (das ist die Alufolie, die man z B in der Küche im Bereich der Spülmaschine anbringt als Dampfsperre), selbstklebend und relativ steif...aber nicht zu sehr.

 

Chris

 

 

Und hier der link zu den Kommentaren:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

Link to post

So langsam wird's dann... Auf jeden Fall wird die Hercules für's UT fertig. Stapellauf und Taufe wird aber hier am Weiher gemacht....ich hoffe der Rumpf hält die Pulle aus wenn sie ranknallt..:mrgreen::lovl:

Heute habe dann mal alles probiert, auch die Lichter. Die werden angesteuert durch einen kleinen Schalter, der aus 1 dann 4 macht:

http://www.cti-modellbau.de/CTI-Schaltmodule/PS4a-Schaltmodul-4-fach.html

Mit den Kippschaltern meiner Funke klappt das super!!

Wie oben schon erwähnt werden die LEDs aus einer Steuerelektronik aus dem Bereich Modelleisenbahn versorgt (http://www.conrad.de/ce/de/product/219705/Steuerungselektronik-fuer-Waggon-Innenbeleuchtung/?ref=detview1&rt=detview1&rb=1

)

Ich probiers mal mit Bildern, sind aber nich so dolle:

P1030092.jpg

 

Und dann noch:

P1030100.jpg

 

Chris

 

 

Und hier der link zu den Kommentaren:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

P1030089.jpg

P1030091.jpg

Link to post
  • 3 weeks later...

Eigentlich wollte ich ja mal an den See zur Jungfernfahrt, aber ......:grummel: sch.... Wetter hat das bisher verhindert!!

Dann kommt man auf so ein paar Ideen, dass man ja noch was an der Hercules machen könnte :lol:

Also hab ich einen Wasserschlauch und den Anschluss dazu mal zusammen gebastelt....nix Besonderes, einfach helle Schnürsenkel genommen, ein Stück Messingrohr gebogen, Handrad drauf und lackiert

P1030101.jpg

Im Original ist so ein Schlauchanschluss direkt vorne an der Kajüte. Also da installiert und den Schlauch bis zum Männeken am Bug verlegt

P1030121.jpg

 

Und dann doch noch die Abdeckung der Ruderkinematik angefertigt auf Wunsch aus der Familie ("....da auf dem Bild sieht man das doch, warum haste das nicht gemacht??":keineIdee:). Aus Sperrholz mit einfrästen Schlitzen:

P1030118.jpg

 

Tja, und wenn der Regen mal aufhört und ich nicht gerade sonstwie beschäftigt bin :nerv: könnte die Hercules jetzt getauft, der Erbauer etc von innen erfrischt werden mit nem Schluck Prosecco oder Champus...8-)

 

Auf jeden Fall ist die Hercules jetzt ready-to-go zum UT und braucht sich IMHV nicht zu verstecken:that:

 

Chris

 

 

Und hier der link zu den Kommentaren:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

P1030120.jpg

P1030116.jpg

Link to post
  • 2 weeks later...

Bei schönem Wetter und guter Laune ist die HERCULES nun getauft worden...hat auch einen Schluck auf den Bug bekommen :mrgreen:

DSC03470.jpg

Und dann gings auf den See....und alles klappte:that:

DSC03489.jpg

 

Und hier noch ein paar Fahrimpressionen

 

Hoffe es gefällt, wenn nicht...naja, dann halt nicht:lovl:

 

Chris

 

 

Und hier der link zu den Kommentaren:

http://www.schiffsmodell.net/showthr...924#post483924

DSC03483.jpg

DSC03484.jpg

DSC03511.jpg

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.