Jump to content
Kapitän Odin

Kommentare zum Bau der HADAG Fähre im Maßstab 1:25

Recommended Posts

Moin Thorsten!

 

Schön, dass wir Dich überzeugen konnten, doch den Baubericht zu schreiben! :that::that::that:

 

Ich sitze in der ersten Reihe und lese sehr aufmerksam mit :popcorn:

Share this post


Link to post

Hallo Thorsten !

 

Ich setze mich direkt neben Arno. Deine anderen Berichte habe ich immer mit Genuß mitverfolgt und sei dir sicher: Die Mühe für so einen anschaulichen Baubericht hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Ich war schon ganz traurig, dass du die Fähre ohne uns bauen wolltest - schön dass es anders gekommen ist.

 

Gruß,

Martin.

Share this post


Link to post

In Sachen laminieren kann ich dir gerne ein paar Tips geben. Da es dir nicht auf eine perfekte Holzoberfläche ankommt und du Fehler im Laminat letztlich durch Spachtelmasse ausgleichen kannst, bist du da schon mal wesentlich flexibler.

 

Zum Laminieren nimmst du am besten ein Harz mit langer Topftzeit (60min sind ganz gut, mehr schadet auch nicht), da du dann in aller Ruhe laminieren kannst. Als Bezugsquelle bietet sich R&G an, da bekommst du eine gute Qualität, hast viel Auswahl und findest auch viele Tips und Hintergrundinfos zur Verarbeitung. Einfach mal im Shop stöbern, welche Gebindegröße dir am besten zusagt.

Als Gewebe würde ich dir welches mit Köperbindung vorschlagen, das lässt sich gerade über stark gewölbte Oberflächen schön drapieren und zurecht ziehen. Welches Gewebe du konnkret verwendest, liegt im Grunde bei dir - aber da der Rumpf nur mit 1mm beplankt wird und durchaus ein gewisses Gewicht hat, kannst du ruhig Gewebe mit 160g/m² verwenden. Die äußerste Lage dann mit 60g/m², damit du eine etwas glattere Oberfläche bekommst. Grundsätzlich könntest du auch dickeres Gewebe verwenden, allerdings ist es besser, mehrere dünne Lagen aufzubringen, als eine dicke.

Wie viele Lagen du aufbringst, ist geschmackssache, du kannst auch mal mit 2 bis 3 Lagen 160er anfangen und sehen, ob dir das dick genug ist. Wenn du mehr möchtest, ist es auch kein Problem, auf das ausgehärtet Harz drauf zu laminieren, wenn man es vorher gut anschleift (sollte rau sein, also 80er Körnung) und sauber macht.

Vielleicht noch ein Wort zu den benötigten Mengen: du solltest ungefähr gleich viel Harz wie Gewebe verwenden. Für 1m² 160er Gewebe brauchst du also etwa 160g Harz. Das ist nur eine Faustregel, mit der du ungefähr abschätzen kannst, wie viel Harz du kaufen musst.

 

Das viele mir jetzt so auf Anhieb ein, wenn du noch mehr Fragen hast, immer her damit ;)

Share this post


Link to post

Bei allen meinen Ruempfen in 1:25 hat sich koepergewobene Matte mit 160g/m2 bewaehrt. Also wie Juergen. Ich schneide die Planken auch aus 1mm Sperrholz. Zuerst verschliesse ich die Spalten von aussen mit Tesa. Dann lege ich von innen besagte Matte zwischen die Spanten. Jetzt Spachteln und schleifen aussen. (Tesa weg:lovl:) Dann eine Lage Matte von aussen. Matte in weiterem Arbeitsgang mit Harz saettigen-geht aber auch mit Spachtel, wird schneller hart und riecht besser:lol:.Wird sehr steif. Ich lasse aber immer die Spanten drin. Falls du sie spaeter raushauen willst, braucht es wohl mehr Gewebe. Ich mache das nicht so gerne, weil ich dann beim Zeichnen der Spanten die Wandstaerke des Rumpfes beruecksichtigen muesste.

 

Schoenes Projekt :that:!

Dein Rumpf ist etwas kantig. Bei meiner Faehre bekam ich die Matte nicht sauber um die Kante Rumpf/Schanzkleid gelegt. Wuerde ich in deinem Fall testen.

Edited by Kitty

Share this post


Link to post

Hallo Jürgen und Kitty,

 

erst einmal danke für die Tipps, dann kann ja nichts mehr schief gehen werde es dann im Urlaub mal angehen ob es klappt werde ich berichten.

Share this post


Link to post

Nein, blso nicht!:mrgreen:

Abreißgewebe sorgt letztlich dafür, dass du eine sehr rauhe und griffige Oberfläche bekommst. Das ist gut, wenn du nochmals eine Lage auflaminieren möchtest und für diese einen möglichst guten Untergrund brauchst.

 

In deinem Fall bringt dir die abschließende Lage Abreißgewebe nur eine Menge mehr Arbeit beim Spachteln und schleifen, schließlich musst du die raue Oberfläche irgendwie wieder beseitigen.

 

Einziger sinnvoller Einsatzzweck wäre, wenn du eh den ganzen Rumpf mit einer vollständigen Schicht Spachtelmasse überziehen möchtest, also eine Art Gelcoat aufbringen möchtest. Ich denke aber, das hast du nicht vor.

Share this post


Link to post
Guest Schiffsfan

Hallo Kapitän Odin,

 

irgendwie kommt mir der Spantenriss bekannt vor!:mrgreen:

 

Viel spass beim bauen, werde Deinen Bericht zur grossen 2000er interessiert verfolgen.:that:

 

Gruß

Hartmut

Share this post


Link to post
Guest burnie

Platz da, ich drängel mich mal in die erste Reihe.

Der Traummassstab, aber zum üben erstmal eine Kleine. ;)

Share this post


Link to post
Platz da, ich drängel mich mal in die erste Reihe.

Der Traummassstab, aber zum üben erstmal eine Kleine. ;)

 

 

Na na mal nicht drängeln es ist genug platz für alle da, und bei einem Maßstab von 1:25 ist es auch groß genug das alle etwas sehen können.

 

-----------------------------------------------------------

Jungs eine Frage hab ich noch,

 

da der Rumpf ja sehr Eckig ist kann ich das gewebe auch stückeln und dann überlappent verkleben oder muss ich unbedingt alle Lagen aus einer Matte machen dürfte bei den ganzen Kanten und Ecke eine große aufgabe werden.

Daher meine frage wäre das ein oder andere mal vieleicht einfacher.

Ich rechne im moment mit dreimal 160g Lagen

Ja Fragen über Fragen sorry

Edited by Kapitän Odin

Share this post


Link to post

Du kannst nach Herzenslust stückeln. Solange die Lagen jeweils gut überlappen, macht das absolut nichts aus. Würdest du jetzt Teile für die Manntragende Fliegerei bauen, würde ich das anders sehen, aber in unserem Fall ist das völlig unkritisch.

 

Ein Arbeiten mit kompletten Lagen macht eigentlich nur Sinn, wenn man später die Holzoptik des beplankten Rumpfes noch sehen möchte (wie es z.B. Xoff bei seinem Scherenkreuzer macht), weil natürlich eine gestückelte Stelle anders aussieht, als eine vollständige Lage.

Schleift, spachelt und lackiert man den Rumpf aber abschließend, dann spielen die Nahtstellen auch optisch keine Rolle.

Share this post


Link to post

Das freut mich!:that:

 

Lässt du das Holz eigentlich im Rumpf oder willst du einen reinen GFK-Rumpf? Ich kann mich dumpf erinnern, du hattest da mal was geschrieben...

 

Für einen reinen GFK-Rumpf sind drei Lagen u.U etwas dünn, gerade bei der Größe. In dem Fall müsstest du halt einfach von innen nochmals die eine oder andere Lage reinlaminieren. Das ist aber absolut kein Problem - gut anschleifen, sauber machen und gut ist's. Im Gegenteil, das ist vielleicht sogar leichter, als zu viele Lage übereinander zu laminieren, weil man irgenwann mit dem Pinsel nur noch das ganze Laminat hin und her schiebt.

Share this post


Link to post

Hallo Jürgen,

 

ja eigendlich wollte ich das Holz raus machen aber ich denke auch das es besser ist wenn es drin bleibt.

 

Nachdem der ein oder andere Spanten raus ist kommt innen auch eine Lage

Gewebe rein das sollte dann ja wohl halten.

 

Wünsche dir und deinen Lieben ein Frohes Fest.

Share this post


Link to post

Hallo Thorsten,

 

mal wieder echt spitze, was du da ablieferst! :that:

 

Ich finde allerdings den Draht der Bestuhlung etwas zu dick. Gerade im Vergleich mit den Originalbildern fällt deren "filigrane" Art doch auf. :pfeif:

Share this post


Link to post

Ich verfolge Deinen Baubericht gespannt und begeistert!

 

Toll, was Du wieder baust! :that:

 

...die Antriebe interessieren mich besonders...da schaue ich Dir gerne zu...;)

Share this post


Link to post

Moin Thorsten,

schön zu sehen, dass auch eine "große" 2000er entsteht.

Dein Werk sieht bisher richtig vielversprechend aus, weiter so!

 

Wenn ich dich bei deinem Pod ein wenig einbremsen darf.

Wir versuchen auch gerade Ruderpropeller für Schlepper in 1:50 zu fertigen und sind anfangs bei den gleichen Bauteilen wie du hängen geblieben.

Erst einmal lief alles problemlos, bis dann Wasser an das ganze kam.

Die Gummidichtungen in den Muffen dehnen sich bei Kontakt mit Wasser aus und lassen den Schottel dann nicht mehr leicht drehen!

Diese ließen sich nur mit viel Kraft per Hand drehen, an eine Steuerung mit Servo oder Schrittmotor war garnicht erst zu denken!

Teste diese Konstruktion lieber vorher ordentlich bevor du sie entgültig einbaust. Nicht dass du dich dann hinterher ärgerst.

Mein Kollege musste leider alles wieder rausreißen :-(

Das war dann bei uns viel Arbeit mit tragischem Ende.

 

Dir aber sonst weiterhin viel Spaß beim Bau meines täglichen Verkehrsmittels.

Karsten

Share this post


Link to post

Hallo Karsten,

 

 

danke für deinen Hinweis werde das mal ausführlich Testen und mich mit Viega in Verbindungsetzen ob es wirlich an den ist. Da ich bei meinen Installationsarbeiten diese noch nicht bemerkt habe. Aber im Januar kommt ja ein Viega Aussendienstler zu uns in die Firma.

Eventuell gibt es ja andere Dichtelemente.

 

 

Wäre nur intressant zu wissen wie ihr das gelöst habt, oder war es das

Ende eures Projektes.

Share this post


Link to post

Nachtag zu dem Thema Dichtring:

 

Zur Not könnte man auch die Dichtringe aus den Fittings die für Gasleitungen sind mal Testen diese dürften nicht aufquellen da ja für Gas.

 

 

Mal schauen werde das Testen.

Edited by Kapitän Odin

Share this post


Link to post

Moin Thorsten,

nein das Ende war es nicht, nur mussten wir den Ansatz mit den Gummiringen und der Muffe aufgeben.

Jetzt haben wir uns die Koker drehen lassen und sind dem Ansatz gefolgt mit Fett zu arbeiten.

Funktioniert bisher 1A :D:D:D

Habe aber bisher noch keine Test unter Last fahren können.

Ich hoffe das kommt im neuen Jahr.

Lasse ggf. aber von mir hören.

Gruß

Karsten

Share this post


Link to post

Ja das wäre schön wenn du davon berichten würdest.

 

 

Ich werde es mal mit diversen Dichtringen versuchen zur not habe ich da auch noch so eine Idee im Hinterkopf, sprich Plan B.

 

 

Aber erst Teste ich diese Version.

Share this post


Link to post

Christoph,

danke für den Tipp,aber ich möchte da erst noch was anderes versuchen,

wenn das in die Hose geht dann werde ich mit Hans (Whisper)kontakt aufnehmen.

 

aber trotzdem Danke

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.