Jump to content
Schiffsmodell.net

Graupner Zeitenwandel :)


Schiffchenbauer

Recommended Posts

Schifferlfahrer

Ich will eure Euphorie ja nun nicht bremsen, aber für mich ist diese Mitteilung ungefähr genauso nichtssagend, wie der x-te Liefertermin für ein und das selbe Produkt, der immer wieder nach hinten verschoben wird...

Das einzige, was ich da herauslesen kann, ist, dass Graupner gemerkt hat, dass die Kunden etwas beunruhigt sind...

Link to post

Ich sag mal so: Totgesagte leben lang ;)

 

Graupner wurde reanimiert und befindet sich nun in der Reha.

Von mir aus sollen die sich Zeit lassen, für die nächsten Monate bin ich eh eingedeckt mit Material. Wenn Weihnachten 2014 was von Graupner auf meinem Wunschzettel stehen kann ist das für mich früh genug.

Link to post
Schiffchenbauer

Diese Mitteilung sagt viel aus !!

Vorallem ist sie offiziell!!!

 

Sie sagt aus, daß das Lieferprogramm NICHT geschrumpft wird und das aufkommende Gerüchte/Befürchtungen, daß Graupner/SJ zu einem reinen Lieferanten für die SJ-Teile verkommt und der Rest eingestampft wird, somit wiederlegt sind !!

 

Wenn DAS keine gute Nachricht ist, was dann??

 

:keineIdee::keineIdee::keineIdee::keineIdee:

 

Da sich viele einbildeten, daß bei einer Insolvenz und der kompletten Schliessung der Produktion in Deutschland die Verfügbarkeit der Baukästen nicht ändert und die Produktion nicht erst an einem fernen Ort wieder aufgebaut & eingerichtet werden muß, war solche Nachricht an die Kunden scheinbar bitter nötig.

 

Wir reden im Falle Graupner/SJ nicht von einer kontrollierten Produktionsverlagerung, oder gar einem von langer Hand vorbereitetem Outsourcing.

 

Wir reden von einer Insolvenz!!

 

Das haben aber scheinbar viele vergessen und zeigen sich enttäuscht darüber, daß Graupner nicht alles, wie gewohnt, oder gar schneller liefern kann.

 

Die Frage, die ich mir jetzt stelle ist: Was haben diverse Leute für eine Vorstellung von Insolvenz & Produktionsverlagerung?

Ich wundere mich, daß in diversen Foren Wortmeldungen kommen, die weiterhin nichts anderes machen, als Graupner zu kritisieren.

 

Wenn wenigstens die Kritik allgemein auf den Modellbausektor so wäre, dann würde es mich ja nicht jucken.

 

Aber gerade bei Graupner wird immer ein gewaltiges Fass aufgemacht und Forderungen gestellt, die andere Modellbauunternehmen nicht ansatzweise erfüllen !

 

Welche Information kam denn z.B. von Firma robbe zur kompletten Umstellung des Schiffsmodellbauprogramms?

 

Absolut keine !

 

Es wurde einfach gestrichen, was das Zeug hielt.

Es wurde über Monate hinweg keine Meldung an Kunden gegeben, wie, oder was denn nun überhaupt jemals wieder lieferbar sein würde.

Selbst die "Sylt" wurde auf den Mark geworfen, um rund 1 Jahr später wieder ohne Ankündigung zu verschwinden.

Das gesamte Zubehörprogramm im Schiffchensektor bei robbe wurde zusammengestrichen auf nur noch das, was man wohl grad noch als Restbestand am Lager hat.

Dann tauchen auf einmal auf der Messe ohne Ankündigng ein paar ARR Modelle auf und 1 ganzer Baukasten.

 

Beschwert sich jemand?

Nein!

 

Das sogar, obwohl es bei robbe keine Insolvenz gab und auch kein Besitzerwechsel stattfand.

 

Aber hauptsache das allseits beliebte Graupner-bashing findet weiterhin statt.??

 

:nein:

Link to post
U-Jäger D185

Hallo,

 

recht haste Lothar !!

 

"was kümmert mich mein Geschwätz von Gestern...."

Ich vermute, das sich der "neue" Inhaber ganz genau überlegt, welche Sparte im Modellbau er bevorzugen will/muss um wettbewerbsfähig am Markt zu bestehen.

Die Schiffsmodellbauer sind nach meinem Empfinden genau die Leute, die sowieso das meiste an ihren Modellen selbermachen und ihre Fernsteuerkomoponenten nur dekadenweise erneuern, mit denen (uns) ist also nicht viel Geld zu machen.......

RTR-Flugzeuge, Hubschrauber und Autos gehen immer und sind fast überall sofort einsetzbar.

 

Aktuelles Beispiel aus meiner Familie:

mein Neffe wird jetzt 9 Jahre alt, ist bei uns im Verein und hat ein kleines Boot. Zum Geburtstag soll es nun etwas ferngesteuertes sein; ein Boot ? Jetzt im November ? RTR oder ARR ?? Das Gesicht könnt ihr euch vorstellen, wenn er nun ein Boot auspackt und du ihm sagen kannst: Kanst die Akkus schon mal aufladen, wir gehen im März zum See....

( Es gibt jetzt ein Auto)

 

MUNTER BLEIBEN !!

Link to post

Lothar,

 

grundsätzlich stimme ich dir zu, tendentiell wird Graupner stärker gebasht als alle anderen.

 

ABER,

 

wenn ich meine Produktion einstelle und verlagere, dann schiebe ich nicht alle 2 Monate den Liefertermin um 2 Monate und das ist, soweit ich mitgelesen habe, letztlich alles was in den letzten 3 Monaten kritisiert wurde.

Das ist kein seriöses Geschäftsgebaren!

 

Wenn ich nicht liefern kann, dann stell ich den Artikel auf nicht lieferbar und zwar so lange bis meine Produktionsverlagerung geklärt ist und ich solide Liefertermine abgeben kann und schreibe das in einem Hinweis dazu.

 

Wenn man durch solche Kunstkniffe einen konstanten Umsatz generieren will (und etwas anderes kann es nicht sein) oder muss, dann ist es für mich durchaus verständlich dass die Kunden unzufrieden sind.

Vor allem wenn da schon Zahlungen geflossen sind bekommt so eine Firma von mir Post und wenn dann nichts passiert trete ich vom Vertrag zurück.

Link to post
Schifferlfahrer

@Lothar:

Du verstehst das ein bisschen falsch. Es geht nicht darum, Graupner schlecht zu machen, es geht nur darum, diese Meldung auf der Graupner-HP realistisch, vor dem Hintergrund der letzten "Meldungen" zu betrachten.

 

Und nüchtern betrachtet muss man eben feststellen, dass die Aussage, "die Teile werden auch in Zukunft im Programm bleiben" schon sehr wage und noch dazu unglaubwürdig ist. Egal was SJ mit dem Laden vor hat, es wird sich auch im Produktsortiment einiges tun (müssen), was genau, davon steht da nichts. Du glaubst doch selber nicht, dass in einem halben Jahr alles wieder beim alten ist.

Vor dem Hintergrund dessen, dass schon bisher Liefertermine mehr oder weniger ins Unermessliche verschoben wurden, halte ich eben die Aussage, im 2. Quartal 2014 werde es wieder los gehen, für absolut wertlos - ähnliches wurde schon öfters versprochen. Mag schon sein, dass in einem dreiviertel Jahr wieder vieles lieferbar ist, kann aber auch sein, dass das nicht der Fall ist.

 

Was sagt uns also die Meldung von Graupner: Gar nichts! Außer, dass noch jemand Administrationsrechte für die Homepage hat.

 

Und vielleicht noch etwas zu der Insolvenz: Ja, der Produktionsumzug war/ist ungeplant, keine Frage. Allerdings lief die Produktion in Deutschland ja noch, wenngleich vielleicht ewas zu teuer. Da hätte SJ gut daran getan, die Produktion stückweise zu verlagern, anstelle alles komplett dicht zu machen und die Firma für ein Jahr de facto von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Das macht nämlich einen sehr schlechten Eindruck und kostet sehr viele Kunden. Da wäre es billier gewesen, aus marketingtechnischer Sicht die Produktion weiter laufen zu lassen, auch wenn die erstmal weiter Verlust eingefahren hätte. Das hätte das Kraut auch nicht mehr fett gemacht.

 

Wie gesagt, was SJ konkret macht ist mir eigentlich relativ egal, es ging mir mehr darum, aus einer nichtssagenden Wortmeldung weiß Gott welche Freudenbotschaften heraus zu lesen.

Link to post
Schiffchenbauer

....wenn man mit solch einer Einstellung an Graupner herangeht, dann ist eh alles falsch, was die machen :mrgreen:

 

Leute Leute...erinnert euch:

Insolvenz - Produktion dicht - Lagerpersonal für 6 Monate restbeschäftigt, weil man einen externen Logistiker sucht - neue Produktion muß gesucht-gefunden-eingerichtet-probegelaufen sein.

 

....und es beschweren sich nun ein paar Leute, daß sich Liefertermine verschoben haben und mäkeln, daß man nicht SOFORT nach Übernahme Zeitrahmen und Daten nennen konnte???

 

Laßt die doch erstmal Arbeiten, bevor ihr Ergebnisse einfordert !!!

Nun ist ein offizielles Ergebnis da und.....es wird genöhlt....

 

Anstatt dem neuen Hausherren und der neuen Geschäftsleitung eine Chance zu geben, wird gleich gebasht, daß sich eh nie was ändert...:lol:

Link to post
....wenn man mit solch einer Einstellung an Graupner herangeht, dann ist eh alles falsch, was die machen :mrgreen:

 

Leute Leute...erinnert euch:

Insolvenz - Produktion dicht - Lagerpersonal für 6 Monate restbeschäftigt, weil man einen externen Logistiker sucht - neue Produktion muß gesucht-gefunden-eingerichtet-probegelaufen sein.

 

....und es beschweren sich nun ein paar Leute, daß sich Liefertermine verschoben haben und mäkeln, daß man nicht SOFORT nach Übernahme Zeitrahmen und Daten nennen konnte???

 

Laßt die doch erstmal Arbeiten, bevor ihr Ergebnisse einfordert !!!

Nun ist ein offizielles Ergebnis da und.....es wird genöhlt....

 

Anstatt dem neuen Hausherren und der neuen Geschäftsleitung eine Chance zu geben, wird gleich gebasht, daß sich eh nie was ändert...:lol:

 

Genau darum geht es doch gar nicht. Ich persönlich z.B. bin ein ganz großer Fan von Graupner. Ohne Graupner wäre ich kein Modellbauer geworden und ich möchte nicht wissen, was ich in den letzten 20 Jahren so an Umsatz in Kirchheim gebracht habe. Zugegebenermaßen hat mich das Programm in den letzten Jahren nicht wirklich "angemacht".

 

Trotzdem, wenn ich nicht produzieren kann und auch nicht absehen kann wann ich wieder produzieren kann, dann DARF ich nicht verkaufen (und Kunden ewig vertrösten und hoffen dass niemand sich beschwert, genau das verlangst du nämlich) sondern muss warten bis ich wieder produzieren kann.

DAS gilt auch für Graupner, so wie für jeden anderen Industriebetrieb auch.

 

Mir ist schon klar, dass man auch nach der Insolvenz (Insolvenzgeld wird schließlich nur 3 Monate bezahlt) Umsätze generieren muss und Mitarbeiter bezahlen muss. Trotzdem, dann braucht Graupner einen geordneten Plan wie die Produktion verlagert werden soll und kann eben nur die Reste die ich noch am Lager liegen verkaufen.

Auch in einer Insolvenz besteht die Möglichkeit so etwas geordnet abzuwickeln. Die meisten Insolvenzverwalter sind da eigentlich auch dahinterher, dass die Kunden die noch da sind nicht vergrault werden.

 

Ich glaube es hätte schon ein Hinweis gereicht, "sorry Leute, wir verlagern die Produktion, wir können derzeit keinen vernünftigen Liefertermin nennen, wir aktualisieren sobald wir planen können. Reservieren könnt ihr aber trotzdem".

Dann wären imho Alle glücklich gewesen und niemand würde sich wegen ständig verschobener Liefertermine ärgern. Das ist aber halt eine Frage von Stil und Anstand.

Link to post

Ich habe da so meine Zweifel,

ein Produktion zu verlagern geht nur, wenn auch noch die Werkzeuge zum Produzieren vorhanden sind. Und genau dazu habe ich auf einigen Veranstaltungen anderes gehört, von Leuten die selbige z.T. jetzt ihr eigen nennen. Wenn keine Werkzeuge mehr vorhanden sind, dann steckt man da sehr viel mehr Arbeit und Geld zum NEUAUFBAU einer Produktion rein.

 

Gruß Klaus

Link to post

Hallo Zusammen,

 

ich möchte hier nur kurz sagen, die Werkzeuge sind alle in unserem Besitz, jegliche Gerüchte darüber sind FALSCH.

Was den Rest betrifft, es tut mir Leid wenn ihr ein schlechtes Bild habt, wir bemühen und sehr hier bei Graupner/SJ gute Arbeit für euch zu leisten. Ich bin für jede Anregung sehr dankbar, ob persönlich, am Telefon per Mail oder PN.

 

Grüße

Sebastian Vees

PM Graupner/SJ

Link to post
kuddellmuddell

Hallo Sebastian, könntest Du denn mal ein Statement abgeben, was denn so auf diesem mysteriösen Ausverkauf denn alles verkauft wurde.

Es ging ja die Story durch die Foren, das da alles mögliche verramscht wurde. Z.B. die Eider mit Formen, Baupläne usw. die es ja offiziell nie im Handel gab.

Es ist doch irgendwie merkwürdig, das nun im Netz haufenweise Graupner Rohlinge angeboten werden. Gillis Gulbranson, Eider usw.

Wir es jemals wieder Schiffszubehör von Graupner geben? Ich rede hier nicht von Fernsteuerungen, sondern die Rettungsboote, Relingstützen, Rettungssringe, Bullaugen und dieses ganze Kleinmaterial, das uns die letzten Jahre das bauen von Schiffsmodellen doch erleichtert hat.

Link to post

Hallo Zusammen,

 

also um hier die Anfrage zu beantworten:

 

1. Was wurde verkauft:

 

Lagerbestand aus der Fertigung (unfertige Teile)

Teile aus dem Showroom (Modelle usw)

 

2. Was nicht verkauft wurde:

 

Baupläne

Formen aller Art

 

3. Was wieder kommt:

 

Beschlagteile werden wieder gefertigt, siehe Zeitenwandel Anzeige sollte im 2 Quartal wieder einiges verfügbar sein.

Baukästen werden auch wieder gefertigt, alle die es zuletzt noch im Programm gab und bei genügend Nachfrage auch älter Bausätze in der Classic Line.

 

Ich hoffe ich konnte etwas Licht ins Dunkel bekommen. Bei weiteren Fragen, bitte einfach melden.

Link to post
Diese Mitteilung sagt viel aus !!

Vorallem ist sie offiziell!!!

 

Dann frage ich mich, was all die Aussagen auf der Web-Site in diesem Jahr bezgl der nicht eingehaltenen Liefertermine waren. Inoffiziell? Was ist denn an der jetzigen Aussage anders?

 

@TVR2012 Du interessierst Dich für Anregungen?

Gerne. Spreche doch mal mit deinen Kollegen (Web-Admin, Vertieb, ...) und sag ihnen evtl folgendes: "Macht keine Aussagen, die ihr nicht auch verbindlich einhalten könnt". Ihr habt durch diese leeren Versprechungen seit der Pleite völlig unnötig sehr viel Vertrauen verloren.

Im Moment sehe ich bei den Schiffsmodell-Bausätzen als Liefertermin den 19.3.2014. Gibt es irgend einen, der den Termin wirklich glaubt? Ach nee, der Termin wird von der Software vorgegeben.

 

Langsam hat sich auch bei mir die Erkenntnis breit gemacht, das andere auch Beschläge und Bausätze produzieren können. Leider.

Link to post
Schiffchenbauer

Bei welchem Hersteller für Schiffsmodellbaukäsen bekommst du denn die Informationen, die wesentlich besser sind, als bei Graupner?

Klär den Rest der Welt doch bitte mal auf Lost....

 

Ich würde mir dann gern selber ein Bild von einem vorbildlichen Unternehmen machen, bei dem dann nichts auszusetzen ist 8-)

Link to post
Hallo Zusammen,

 

ich möchte hier nur kurz sagen, die Werkzeuge sind alle in unserem Besitz, jegliche Gerüchte darüber sind FALSCH.

Was den Rest betrifft, es tut mir Leid wenn ihr ein schlechtes Bild habt, wir bemühen und sehr hier bei Graupner/SJ gute Arbeit für euch zu leisten. Ich bin für jede Anregung sehr dankbar, ob persönlich, am Telefon per Mail oder PN.

 

Grüße

Sebastian Vees

PM Graupner/SJ

 

http://www.ebay.de/itm/Schiffsrumpf-Graupner-Gillis-Gullbransson-/291025127686?pt=RC_Modellbau&hash=item43c2730906

 

Da wuerde ich, wenn ich das Angebot dieses Verkäufers so anschaue trotzdem nochmal nachfragen wollen.

Ihr habt keine Tiefziehformen verkauft:(

Link to post

Ich denke das sind Rohlinge aus der Graupner-Produktion die mit der Auflösung der Produktion verramscht wurden. Der wird wohl groß zugeschlagen haben und verkauft das Material nun gewinnbringend.

Link to post
Schiffchenbauer

Mal unter uns...ich habe vor rund 1 Jahr einen Händler bei Ebay gesehen, der verkaufte erstklassige Marina & Carina Rümpfe aus schwarzem Polystyrol.

Ich bezweifel mal, daß die von Graupner hergestellt wurden...

 

Man muß nicht seine Formen verkaufen, damit Kopien im Umlauf sind.

Link to post

Ich finde es in diesem Thread besonders stossend, dass von einigen immer von einem für Graupner negativen Setting auszugehen.

 

Gerade bei diesen Rümpfen ist doch überhaupt nicht gesagt, ob es Rümpfe sin, die Graupner hergestellt und am Ende verkauft hat oder ob es Kopien sind. Und wenn es Kopien sind, ist immer noch sehr gut möglich, dass einer einen Rumpf abgeformt und so reproduziert hat.

 

Statt einem unserer Hauptlieferanten und wichtigen Begleiter unserer Modellbauentwicklung mindestens moralisch die Stange halten. Ich meine damit nicht, dass «alles gut ist wie es ist»...aber wenigstens eine positive Einstellung zum Versuch die Marke zu retten wäre angesagt, meine ich.

 

Just my 50¢...;)

Link to post
aber wenigstens eine positive Einstellung zum Versuch die Marke zu retten wäre angesagt, meine ich.

 

Das sehe ich ähnlich.

 

Graupner SJ hat ja auch nicht Graupner übernommen, sondern aus der Masse Rechte, Pläne, Formen, usw...... gekauft. Das nun Restteile aus der alten Produktion vermarktet werden war zu erwarten. All das wurde vom Insolvenzverwalter ja nicht eingestampft sondern verkauft.

 

Gaupner gibts nicht mehr, Graupner SJ hat mit der alten Firma formal nichts am Kopf. Das Namesrechte verkauft werden ist doch nicht ungewöhnlich, man denke nur mal an Bugatti oder Rolls Royce. Weder VW noch BMW hat die Firmen übernommen, nur die Namen gekauft.

 

SJ steht jetzt vor der Aufgabe die Produktion und den Verrieb neu aufzubauen. Dazu kann ich nur viel Erfolg wünschen und hoffe auf eine ähnliche Palette wie früher vom alten Graupner.

 

Das das alles nicht innerhalb von ein paar Tagen geht sollte eigentlich klar sein. Gut Ding will Weile haben. Warum sind Mdellbauer eigentlich immer so ungeduldig.

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.