Jump to content
Frank

Baubericht Dulcibella "Erstversuch"

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

mit einigen Monaten Verspätung hier mein Baubericht einer Dulcibella, bisken spät aber Versprochen ist Versprochen...

Vielleicht sollte ich mich zuerst kurz vorstellen?
Ich heiße Frank, 48 J., komme aus dem schönen Duisburg-Rumeln und dies hier ist nicht nur mein allererster Baubericht, sondern auch mein erstes Modell überhaupt...

Also, alles begann damit, das ich für meinen kleinen Sohn ein altes RC Modell (Motorjacht aus Plastik) auf einer bekannten Auktionsplattform ersteigerte. Dies hatte ein paar mechanische Probleme und wurde als defekt verkauft. Ich habe es dann aber wieder flott gekriegt und es hatte uns beiden riesig Spaß gemacht damit auf dem See zu fahren.
OK, das Teil ist min 30 Jahre alt und eher Spielzeug als Modell aber um den Virus zu pflanzen hat es gereicht... :) Zeitgleich bekam ich von einem Nachbarn einiges an Werkzeug und ein wenig Zubehör, was er aus einer Wohnungsauflösung eines anscheinenden Modellbauers bekommen hatte.

Nachdem ich dann viel im Inet zu dem Thema stöberte bin ich auch hier auf dieses Forum gestoßen und damit auch auf die Dulci. Im Februar diesen Jahres bestellte ich die Standardausführung der Dulci bei Uwe K.

Dann ging es erstmal auf Einkaufstour, da dies ja mein erstes Modell war hatte ich bis auf das Hellingbrett nichts an Material, weder Hölzer, Leisten, Kleber, Schrauben, Feilen, Schmiergel, usw.
Von daher war die erste Tour schon etwas kostspielig...

Los ging es also mit der Helling...

 

Kommentare bitte hier!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe es klappt mit den Bildern?

Als erstes wurde die Helling gebaut.
Man sieht auf dem Bild, das ich die 10x10 Kieferleisten schrauben wollte, die Löcher sind schon gebohrt. Nachdem sich aber die erste Leiste gespalten hatte und dann auch noch schief auf dern Helling war, habe ich die Idee wieder verworfen und die Leisten auf die Helling geleimt.

Wie fügt man eigentlich einen Kommentarlink ein?

 

Kommentare bitte hier!

post-8978-1419862546,8899_thumb.jpg

bearbeitet von Arno Hagen
Limk zum Kommentar hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem die Helling stand ging es schon los mit den Spanten aussägen. Hatte ich mir schlimmer vorgestellt, ging eigentlich ganz gut. Einzig die Laubsägeblätter hätten ein paar Nummern feiner gekonnt, das 4mm Pappelsperrholz ist an den Schnittkannten öfters gefranzt, also optisch nicht so toll geworden.

Die Spanten wurden ebenfalls an die Leisten geleimt, das Ausrichten mittels Geodreieck war einfach. Wie man auf dem 2. Bild erkennt ist mir der 6. Spant beim schleifen angebrochen und dadurch etwas wellig. Ich habe ihn nicht neu gemacht was sich später bei der Einpassung der Plicht noch rächen sollte. Aber als Anfänger möchte man ja schnell voran kommen und Ergebnisse sehen. So entstehen halt Anfängerfehler... :? Ob ein weiterer Fehler oder nicht weiß ich noch nicht, ich habe den Heckspiegel auch aus dem 4mm Sperrholz gemacht und nicht aus dem 1mm FSH...?

Im dritten Bild erkennt man dann die eingepasste Kielsektion, noch nicht 100%ig verschliffen.

Kommentare bitte hier!

post-8978-1419862546,9538_thumb.jpg

post-8978-1419862547,0416_thumb.jpg

post-8978-1419862547,1256_thumb.jpg

bearbeitet von Arno Hagen
Link zu den Kommentaren aktualisiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So gingen die Wochen und Monate ins Land...
Während der heißen Wochen und Urlaub hatte die Werft Blockstillstand und Baustopp... :)
Vom Beplanken habe ich keine Fotos mehr gemacht, erst als ich letztens hier wieder mehr las, erinnerte ich mich an den noch zu schreibenden Baubericht und holte die Kamera wieder raus...

Als nächstes Foto also das komplett beplankte Boot, der Kiel ist bereits eingeklebt. Übrigens, dieses Bastlerglas ist ein wirklich fieses Zeug zum bearbeiten...
Weiters sind die Verstärkungen schon drin sowie die Vergrößerung der Klebeflächen durch Balsaholzleisten. Ich hänge mal Fotos an:

 

Kommentare bitte hier!

post-8978-1419862547,1931_thumb.jpg

post-8978-1419862547,2413_thumb.jpg

post-8978-1419862547,3045_thumb.jpg

post-8978-1419862547,3562_thumb.jpg

bearbeitet von Arno Hagen
Link hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun stand ich auch vor meinem ersten größerem Problem. Zwischen 2 Planken löste sich durch Spannung der Kleber und es entstand ein Riss...
Ich habe das nun nochmals mit Ponal mit Sägespänen verklebt und verschlossen, anschließend das gesamte innere Boot mit Kleberaupen versehen. Ich muss jetzt noch viel schleifen und beifüllen, aber es scheint zu halten.

Die Plicht habe ich inzwischen auch fertig geklebt, aber noch nicht lakiert und auch noch nicht eingebaut. Aktuell bin ich gerade an der Mastaufnahme. Danach wollte ich das Servobrett machen und das Boot von innen lakieren. Ich denke, ich werde den Yachtlack von Clou nehmen, da bei mir um die Ecke verfügbar, Erfahrungswerte habe ich ja keine...

Bilder vom Spalt vorher/nachher im Anhang.

 

Kommentare bitte hier!

post-8978-1419862547,4175_thumb.jpg

post-8978-1419862547,4814_thumb.jpg

post-8978-1419862547,5463_thumb.jpg

post-8978-1419862547,6057_thumb.jpg

bearbeitet von Arno Hagen
Link hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, es wurde ein wenig weiter geschafft.

Die Mastaufnahme wurde ohne Probleme fertiggestellt. Das Rohr habe ich absichtlich etwas länger gehalten, das werde ich nachdem das Deck montiert ist entsprechend einkürzen.

Die Plicht hatte ich schon fertig, nun auch eingepasst, aber noch nicht geklebt. Deutlich sieht man hier die "Beule" des angebrochenen Spant 6. Da musste ich einiges schleifen. Wenn das Deck drauf ist sieht man es dann nicht mehr.

Das Ruderblatt ist fertig (leider kein Foto). Das Bild zeigt die Durchbohrung des Kiels mit den Verstärkungs- oder Verbreiterungsklötzchen. Oben am Spant ist der Abstandshalter ebenfalls angebracht und durchbohrt. Das Lagerrohr oder auch Koker genannt habe ich nochmal neu besorgt. Das 4mm Messing Vollmaterial hatte in dem 6mm x 0,5 deutlich zuviel Spiel. Leider gab es in meinem Baumarkt kein anderes Messingformat, so das ich mich für ein 6mm x 1,0 Alurohr entschied. Das passt super, ich hoffe es gibt keine Probleme mit den 2 verschiedenen Materialien? Ich denke da an so etwas wie "Opferanode" (edel -unedel)...Weiß da jemand etwas genaues? Die Koker sind bis heute noch nicht eingeklebt, also im schlimmsten Falle kann ich das noch ändern...?

Zu guter Letzt ist auch das Servobrett fertig, noch nicht 100% eingepasst und noch nicht verklebt.

Als nächstes wollte ich das Innenschiff lackieren/versiegeln. Dazu habe ich in einem anderen thread schon meine Fragen gestellt. Ich werde nun den Bootslack von der Fa. Clou besorgen, zusammen mit der passenden Verdünnung der selben Marke werde ich verdünnt 1:1 vorstreichen, danach dann in höherer Konzentration fertig stellen. Damit ich überall gut dran komme, habe ich Plicht und Servobrett noch nicht eingeklebt.

Fragen und Anregungen gerne im Kommentarthread:

 

Kommentare bitte hier!

Bis demnächst VG Frank

post-8978-1419862559,0385_thumb.jpg

post-8978-1419862559,116_thumb.jpg

post-8978-1419862559,1681_thumb.jpg

post-8978-1419862559,2204_thumb.jpg

bearbeitet von Arno Hagen
Link aktualisiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ein Jahr ohne große Veränderungen ist vorbei. Eigentlich war geplant, das die Dulci diesen Sommer auf den Teich kommt, aber leider musste ich aufgrund anderer größerer privaten Projekten den Weiterbau hinten anstellen...

Zwischendurch hatte ich aber einen Kleinsegler so zwischendurch gebaut. Den Bauplan für die Passat hatte ich im I-Net gefunden. Aber das ist ein anderes Thema...

Zurück zur Dulcibella. Ich bin nun bestrebt, die erforderliche Elektronik anzuschaffen. Da dies ja mein allererstes Modell ist, habe ich ja quasi nichts... Auf Nachfrage hier im Forum wurde beschrieben, das ich keine besonderen Ansprüche an die Servos haben muss? Ich habe mir nun für kleines Geld 2 Servos bestellt, die heute ankamen. Die Dinger sind aber echt winzig wie ich finde und ich frage mich nun, ob ich die überhaupt verwenden kann? Es handelt sich um TowerPro SG90 9g
Technische Daten:
Maße: 23 x 12,2 x 29 mm
Spannung: 4,8 - 6,0 Volt
Geschwindigkeit: 0,3 sec/60 Grad bei 4,8 Volt
Kraft: 1,5 kg/cm
Gewicht: ~9g
Reichen die Winzlinge aus oder muss ich doch etwas mehr ausgeben?

Zur Fernbedienung: Ich hatte mich schon fast für das Hausmodell von Conrad entschieden, Modelcraft 4-Kanal 2,4 GHz, nun hatte mir ein Bekannter eine Funke von so einen Quadkopter-Paket angeboten, die er nicht mehr benötigt. Die sollte doch auch gehen, oder?

VG
Frank

 

Kommentare bitte hier!

bearbeitet von Arno Hagen
Link hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nächste Wasserstandsmeldung:

Das Ruderblatt ist fertig, Koker ist eingeklebt. Ich habe aus einen kleinen Reststück Aluminium ein Ruderhorn gefeilt. Mal sehen ob es zum Einsatz kommt, Der Hebelarm von unter 4 cm könnte ein wenig knapp sein oder? Ich werde es im Trockenversuch testen.

Das Innenschiff ist mit Clou Bootslack gestrichen, außen ebenfalls 2x verdünnt vorgestrichen.
Ich warte nun auf die Elektronik, bzw. Sender und Empfänger...dann geht's weiter.

Kommentare gerne hier: Kommentare bitte hier!

post-8978-1419862971,0765_thumb.jpg

post-8978-1419862971,1957_thumb.jpg

bearbeitet von Arno Hagen
Link aktualisiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Obwohl es hier ziemlich still war ist es mit der Dulci etwas weitergegengen. Ausgebremst wurde das alles, da ich 1. noch an einem anderen Projekt dran bin und 2. allgemein wenig Zeit fürs Hobby habe.

Nun, die Elektronik ist komplett und muss nun eingebaut werden.

Ich habe eine 4-Kanal Funke 2,4 GHz von Modelcraft mit passenden Empfänger besorgt, Servos habe ich mehrere zur Auswahl/testen, einen Akkupack für 4x 1,2V NiMH .

 

Wo habt ihr Empfänger und Akku verbaut und habt ihr ein zweites "Servobrett" dazu gebaut oder einfach in den Rumpf gelegt?

 

Kommentare bitte hier!

bearbeitet von Arno Hagen
Link hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurze Wasserstandsmeldung. Langsam aber stetig geht es weiter.

Bild 1: Bild von meiner Idee der Plicht, noch ungestrichen.  Auf dem Boden das Gitter mit Rührstäbchen nachgeahmt.

Bild 2: Draufsicht der Ruderanlenkung mit den eingeklebten Holzklötzchen mit Umlenkösen. In einem Trockenversuch habe ich die Ruderanlenkung schon getestet. Ich bin mir noch nicht

so 100%ig sicher ob mir das so gefällt? Aus dem Bauch heraus empfinde ich den Rudereinschlag sehr gering? Wie sind denn da die Erfahrungs- oder Richtwerte, wieviel Grad sollte das Ruderblatt 

ca drehen?

Bild3: Eingeklebte Plicht, der damalige Anbruch des Spantes gut erkennbar, die rechte untere Ecke mit einem kleinen Stück Alu-Rohr als Scheuerschutz versehen.

Bild4: Das Deck ausgeschnitten und mit den Bohrungen für Mast und Ruderpinne versehen.

Bild5: Blick in die Techniköffnung. Das Servobrett ist noch nicht eingeklebt, es fehlt mir noch das Segel-Servo. Deck auch nur aufgelegt, lediglich die Öffnungen für Technik und Plicht sind rausgearbeitet.

 

Der nächste Besuch bei Conrad oder ähnlichem wird mir dann das noch benötigte Servo bescheren. Dann kann ich alles einkleben und ggf. auch die Seilzüge für die Ruderanlenkung fertigstellen.

 

Ich brauche auch dringend neuen Yachtlack, die letzte Dose ist mir tatsächlich eingetrocknet.... :-(

 

Dann folgt auch schon der Einkauf für die Aufbauten. Da habe ich mich in diversen Läden Umgesehen aber nichts passendes finden können. Ich habe in irgendeinen Baubericht dunkles Furnier gesehen, 

das fand ich optisch sehr gelungen. Woher kann man soetwas beziehen?

 

So long

Frank

 

 

post-12198-0-32636700-1471959342_thumb.jpg

post-12198-0-20614100-1471959365_thumb.jpg

post-12198-0-06688100-1471959381_thumb.jpg

post-12198-0-16863100-1471959393_thumb.jpg

post-12198-0-82392100-1471959402_thumb.jpg

bearbeitet von Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.