Jump to content
micro magic 133

Titanic RTR von Graupner ausgepackt

Recommended Posts

Guest bennymaeker

Danke:). Ja hab ich. Ich weiß jetzt auch was mit Pb gemeint ist

Share this post


Link to post
Guest bennymaeker

Lol, Plei Bomben:lol:. Der ist gut.hehe.

 

@micro magic:

Komm schon, mach es nicht so spannend

Share this post


Link to post

Ja das Thema hatten wir ja schon: pfeifende und piebende Mot´s.

 

Hier nun endlich der Beweis:

 

Also der Videobeweis dauert scheint´s, da ich noch nicht weiß, wie ein Video eingestellt wird.

 

Egal, Abhilfe schaffen diese Teile:

 

IMG_3530.JPG

 

An einem Samstag vor zwei Wochen 4 Stunden Zeit nehmen und einen wie mich in Sachen Elektronik unerfahrenen Typen mal "schnell" 3 Regler zusammenschweißen:

 

Der 1. Regler dauerte 2 Std, der 2. Baugleiche nur noch eine Stunde (weil Muster ja schon da lag:idea:) und der 3. ebenfalls eine Stunde (zwar wegen BEC ein paar Bauteile mehr, dafür schon 3 Std in Übung!)

 

IMG_3533.JPG

IMG_3534.JPG

IMG_3535.JPG

 

Die Regler kann ich nur empfehlen!

Super einfach auf für Anfänger zu löten, geniale Bauanleitung, kann man eigentlich nix verkehrt machen.

 

Das Resultat nach 4 Stunden und 3 Reglern:

IMG_3537.JPGIMG_3539.JPG

 

Übrigens: sogar funktionieren tun sie auch 8-)

Share this post


Link to post

habe gerade eine 3/4 Std Text mit Bilder ins Nirvana geschossen!

 

Wäre wieder schön zu lesen gewesen!

 

:idea::keineIdee: :eek2: :cluebat::grummel::ohno:.

 

Sorry, hab für heute keinen Bock mehr damit neu anzufangen.

 

Gute Nacht Freunde...

 

Jürgen

Share this post


Link to post

das passiert nicht nur Dir Jürgen....

 

mein Tipp...Text in Word schreiben mit den Bilderlinks an der richtigen Stelle und dann einkopieren......mit Bilderlinks.

Dann vor die Links und nach dem Bilderlink jeweils einführen......

Share this post


Link to post

...:jawoll!:, Text in Word mit Bilderlink, wird erledigt.

 

(PS: schreibt man eiei wirklich Ei Ei oder doch ajaj oder aiai oder englisch I I also "Ich Ich" oder aye aye oder I eye also "Ich Sehe"???:keineIdee:; hat doch nix mit Eiern zu tun, oder?)

Share this post


Link to post

Klar, dass ich den Text noch mal so wie vorgestern hinbekomme, aber trotzdem.

 

Angefangen war ich mit dem Thema „„G“-wichtig!“

 

Wer sich diese Lady von Graupner anschafft, sollte man sich durchaus einmal die Frage stellen: wie kommt das Schiff zum Gewässer, wenn das nicht unmittelbar vor der Haustüre ist und die Museumsqualität nicht in einer Vitrine ihr Dasein fristen soll?

 

Diese Frage stellte auch ich mir, als ich die Lady für unsere Vereinsausstellung am Wochenende des 24.03.2013 einladen wollte:

 

 

IMG_3370.JPG

Natürlich habe ich mit leerem Karton ohne Inhalt geübt, wie ich das Schiffchen wohl in meinem Grant Vitara transportieren werde.

Aufrecht wie es sich gehört schaut das so aus:

IMG_3373.JPG

 

IMG_3371.JPG

Geht gar nicht.

Jeder Radfahrer würde sich bei mir bedanken, wenn ich an der Ampel stehe und er rechts an mir vorbeidrängelt und meinerseits dann bei Grün rechts abbiegen würde.

Also erste Überlegung:

Im Bugbereich ein Stück Karton ausschneiden, sodass ich über den Bug nach rechts schauen kann.

Habe ich aber wieder verworfen nachdem ich mir vorgestellt hatte, wie unser Kastenwagen, der unsere Modelle zu den Messen transportiert, beladen ist. Fehlendes Bugstück am Transportkarton würde unweigerlich Transportschäden am Modell hervorrufen!

 

Aber warum so umständlich, wenn die Lösung ist so nahe:

Die Dame einfach umlegen!

 

IMG_3375.JPG

 

IMG_3376.JPG

Ist kein Witz.

So wie die TITANIK im Karton wolkenähnlich gebettet ist, würde ich sie sogar „kopfüber“ transportieren; natürlich ohne Akkus drin!

 

Gesagt getan, Lady verpackt, flachgelegt und ab zur Ausstellung.

Bei dem seitlich liegenden Transport ging auch tatsächlich nix zu Bruch, gell Michi?

 

 

Erster Teil beendet.

Werde also gemäß Empfehlung den Text aus Word als Forumsbeitrag transscryptieren;

Schau mer mal, ob´s funktioniert.

 

Bis gleich zum zweiten Teil!

Share this post


Link to post

Also Michael, über Bilderlinks einfügen und Kürzel dazu packen müssen wir uns noch unterhalten.

 

Puh, hab´s trotzdem reingekriegt.

 

Weiter im Text zum Thema: Gewicht oder wie oben schon bei dem Wortspiel „gewichtig!“

 

Die Lady bringt bekanntermaßen leer 7kg auf die Waage.

Als ich mir den kopf zerbrach, wie ich meinem Bad eine größere Badewanne verpasse oder im Garten einen Swimmingpool installiere und dies auch noch meiner Frau verkaufen müsste – zu Letzterem hätte sie wahrscheinlich sogar nichts dagegen gehabt - ,bin ich doch zu einer mit weniger Zeit- und Bauaufwand einfacheren Möglichkeit gekommen, das Schiff mit Gewicht zu bestücken und auszutarieren.

Ich wollte ja, wie in einem obigen Beitrag beschrieben, mit flachliegenden Biertischbänken einen Rahmen bauen und mit Folie ausgekleidet hantieren. Hab ich übrigens schon Bilder in einem Forum gesehen.

 

Als ich aber vor gar nicht allzu langer Zeit bei „meiner“ Feuerwehr durch die Werkstatträume durchging, fiel mir ein flaches, aber dennoch großes, auf Rollen fahrbahres Becken mit etwa 2,5m x 1,0m x 0,5m Höhe auf.

Auf die Frage, ob man das auch mit Wasser befüllen könnte bekam ich sogleich als Antwort: „Dafür ist ja da. In dem werden die Feuerwehranzüge gewaschen!“

 

Blink, blitzer!

 

Genau richtig!!!!!

Also schnell hinterher gefragt, ob ich da meine Schönheit darinbaden könne?

Mit der Unterstützung könne ich auf jeden Fall rechnen, wäre doch klar.

 

Also fix Termin vereinbart, Lady verpackt, flachgelegt und ab zu meiner Dienststelle.

Ausgepackt bekam sie sofort Bewunderung und die bekannten Fragen wurden gestellt.

 

Das mobile Becken ausgeräumt, mit einem B-Schlauch ruck zuck mit Wasser gefüllt und schon lag sie im Wasser:

IMG_3540.JPG

 

Natürlich viel zu hoch und saumäßig kippelig.

Ich hatte natürlich alle meine „Pb´s“ dabei, die ich im Fundus finden konnte.

Also Stück für Stück beladen, bis sie auf Wasserlinie kam. Hier das Ergebnis:

 

IMG_3541.JPG

 

IMG_3542.JPG

 

IMG_3543.JPG

 

 

Folgene „Blei“-Gewichte kamen zum Einsatz:

 

 

IMG_3563.JPG

1 x 12V/6,0Ah zu 2310gr = 2310gr

2 x 6V/10,0 Ah zu 2010gr = 4020gr

2 x 6V/9,0 Ah zu 1270gr = 2540gr

1 x 12V/3,4 Ah zu 1170gr =1170gr

Macht summasumarum 10.040gr somit punktgenau 10 kg!

 

Stolzes Gewicht von insgesamt 17kg also wiegt die Schönheit

 

Und nun zu den Bildern, auf die „bennymaeker“ schon wartet:

 

IMG_3543.JPG

 

IMG_3544.JPG

 

IMG_3548.JPG

 

IMG_3545.JPGIMG_3546.JPGIMG_3547.JPG

 

 

Die obigen zwei Beiträge spiegeln annähernd den Text wieder, den ich vorgestern in die Luft geschossen habe.

Gottseidank, weil ich mich mal wieder in Rage geschrieben habe, fiel mir so einiges wieder ein.

 

So, muss jetzt die Verkabelung der Mot´s, Regler und sonstiges an der Dame durchführen; schließlich soll sie kommenden Samstag jung fernfahren? Jungfern fahren? Zum ersten Mal benässt werden?

Wie schreibt man das?

Anderes Thema!Anderes Forum! Kopfkino!:bäh:

 

Schönen 1. Mai!

Gruß

Jürgen

Edited by micro magic 133
Bild hinzugefügt

Share this post


Link to post
Guest bennymaeker

yea, perfekt. Ich danke dir vielmals:that: Aber was ist mit den Aufbauten? Die wiegen ja auch noch einiges. Gewicht hab ich jetzt allerdings vergessen. Datt Ding musst du doch auch mit einberechnen.

Edited by bennymaeker

Share this post


Link to post

Geb ich Dir grundsätzlich recht.

Der Aufbau wiegt gefühlt nicht so viel.

Werde ich aber gleich prüfen und hier Bescheid geben, wieviel der Aufbau wiegt.

Share this post


Link to post

So Bennymaeker,

Du hattest recht, der Aufbau wiegt doch mehr als ich gedacht hatte:

 

IMG_3564.JPG

 

1600 Gramm!

 

Dann werde ich wohl einen Akku in der Gewichtsklasse draußen lassen.

 

Kommt mir aber auch ganz recht, weil ich Platz für die Regler brauche.

 

Baue und löte gerade nebenbei die Lady betriebsfertig für morgen.

 

Resultat folgt in Kürze.

 

Jürgen

Share this post


Link to post
Guest bennymaeker

Welchen Akku hast du denn draußen gelassen? Sorry, dass ich alles bis ins kleinste Detail wissen möchte.

Edited by bennymaeker
Rechtschreibung

Share this post


Link to post

Bei mir kommt eine Änderung bezüglich der Akkus zum Tragen:

 

so gut wie alle die als Gewicht dienten sind als Antriebsakku völlig untauglich, weil sie zum Teil nicht wieder aufladbar, kaum Spannung oder Kapazität besitzen.

 

Also hab ich mir 3 neue vom großen C liefern lassen. Diese haben aber wieder andere Gewichte.

 

Ich mach gerade die Verkabelung und Stromversorgung.

Sobald ich fertig bin werde ich hier bekanntgeben, wie ich das ganze umgesetzt habe und was wie verbaut wurde.

 

:that::that::that:ÜBRIGENS::D:D:D

:bäh::bäh::bäh:

 

die neuen Regler pfeifen nicht!!!!:pfeif::pfeif::pfeif:

Bin dann mal wieder löten

:bolt:

IMG_3565.JPG

 

Bis morgen is alles wieder gut

Share this post


Link to post
Guest bennymaeker

Wow, noch so ein Nachtschwärmer. Wie hast du denn das nun mit den neuen Akkus gemacht? Ich platze vor Neugier:mrgreen:

Share this post


Link to post

unter der Elektronik verbirgt sich ein Akku

 

IMG_3567.JPG

 

Dieses geflochtene schwarze Etwas ist Antirutschmatte.

 

Die Regler sind jeweils einzeln mit Strom versorgt und mit 15A, Flachsteckschmelzsicherung aus dem Kfz-Bereich, abgesichert.

 

In der folgenden Ansicht sieht man das hochgeklappte Elektronikbord mit

alles benutzten Akkus.

IMG_3570.JPG

 

Für Bennymaeker nochmal eine Skizze mit den Gewichtsangaben der Akkus

IMG_3572.JPG

 

Akkugesamtgewicht 8453gr + 1600gr Aufbau macht 10053gr.

 

Derfs a bisserl mehr sein?

 

Sollte reichen!

Share this post


Link to post
Guest bennymaeker

Jau, super, Dankeschön:that:

Share this post


Link to post

Hallo Jürgen,

das hast Du wirklich sehr fachmännisch gemacht, meine Gratulation, besonders weil es ja für Dich auch Neuland war.

Bin begeistert und hoffe nun, dass die Dame auch die Jungfernfahrt vor Publikum besteht......meine guten Wünsche dazu hast Du.

 

(Bilder wird es ja geben, oder ?)

Share this post


Link to post

Michi, Dein Wunsch war mir Befehl!:jawoll!:

 

Pünktlich um 14:00 Uhr war Stapellauf (-hub).

 

Aus Rücksicht auf Persönlichkeitsrechte möchte ich das Bild des Einhebens hier nicht einstellen. Ich brauchte dabei Unterstützung.

 

Ab da war die Lady ihrem Be-"Diener" überlassen und machte dabei ein gutes Bild:

 

Ich lass mal Bilder sprechen; Bilder sagen in dem Fall mehr als (meine) tausend Worte

P1110911.JPG

 

P1110912.JPG

 

P1110913.JPG

 

P1110922.JPG

 

P1110931.JPG

 

P1110935.JPG

 

Zum Gewicht:

da ich das Gewicht des Aufbaues vom Gewicht der Zuladung im Rumpfinneren abgezogen habe, war bei dem Wind heute eine starke Krängung zu erkennen.

Die Aufbauten dienen ähnlich einer Segelfläche.

 

Morgen werde ich mindestens nochmal 2 kg in den Rumpf packen und so lange mit den Gewichten spielen, bis die Lady richtig im Wasser liegt.

 

Das Endergebnis werde ich selbstverständlich hier wieder bekanntgeben.

 

Bis Morgen

Share this post


Link to post

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.