Jump to content
Schiffsmodell.net

Baubericht "Yorkshireman", Hochseeschlepper


beku

Recommended Posts

Hallo

Mit meinem Baubericht möchte ich was dazu beitragen, dass unser Hobby weiter Bestand hat.

Hier möchte ich auch auf die Details eingehen, bei denen ich Fragen gelöst habe, auch über das Forum.

Zu guter Letzt ist das für mich Ansporn, das Projekt zu vollenden. :keineIdee:

 

Erster Punkt in dem ich mir Klarheit verschaffen musste war der Antrieb.

Hier habe ich mich dann doch für zwei Bühlermotoren und zwei Volksregler entschieden.

Beide Regler funktionieren auf Anhieb, ein Motor ist entstört und angeschlossen.

Hier mal ein paar Bilder:

attachment.php?attachmentid=14962&stc=1&d=1355664972

 

attachment.php?attachmentid=14963&stc=1&d=1355664972

 

attachment.php?attachmentid=14964&stc=1&d=1355664972

 

attachment.php?attachmentid=14965&stc=1&d=1355664972

 

Von Moderator antias bearbeitet

Bilderlinks mit dem insertimage.gif Symbol in den Bericht eingesetzt.

post-7794-1419862325,3614_thumb.jpg

post-7794-1419862325,4508_thumb.jpg

post-7794-1419862325,5406_thumb.jpg

post-7794-1419862325,6294_thumb.jpg

Edited by Antias
Schreibfehler im Titel korrigiert.
Link to comment

Da von aktuellen Renovierungsarbeiten noch Laminat übrig war, wurde daraus der Bau-Bootsständer gebaut.

Leider sind die Zeichnungen anders als der Bootsrumpf, wodurch das ganze nicht so passend ist.

Aber zum Bau wird es genügen. :lol:

 

 

attachment.php?attachmentid=14969&stc=1&d=1355667065

 

 

attachment.php?attachmentid=14970&stc=1&d=1355667065

 

attachment.php?attachmentid=14971&stc=1&d=1355667065

post-7794-1419862325,6862_thumb.jpg

post-7794-1419862325,7522_thumb.jpg

post-7794-1419862325,8094_thumb.jpg

Edited by beku
Probleme mit den Bildern.
Link to comment

Als erstes werden die Löcher für die Ruderwellen und Antriebswellen angezeichnet und mit 2mm vorgebohrt.

Danach mit größeren Bohrern und Feile auf Mass gebracht.

Nachdem ich dann in den diversen CNC-Platten die Teile lokalisiert hatte, werden die Ruder vorbereitet.

 

attachment.php?attachmentid=14973&stc=1&d=1355668230

 

 

attachment.php?attachmentid=14974&stc=1&d=1355668230

 

attachment.php?attachmentid=14975&stc=1&d=1355668230

 

attachment.php?attachmentid=14976&stc=1&d=1355668230

post-7794-1419862325,96_thumb.jpg

post-7794-1419862326,0454_thumb.jpg

post-7794-1419862326,1291_thumb.jpg

post-7794-1419862326,1931_thumb.jpg

Link to comment

Damit das Ruder außen glatt ist, muss man das Teil so ausrichten, dass der Schaft fest aufliegt.

5 Minuten Epoxy mit Baumwollflocken gemischt, damit verklebe ich erst mal die erste Seite.

Wenn der Keber fest ist die zweite Seite.

 

Die Kortdüsen sind mal provisorisch montiert um alle Teile zu kontrollieren.

 

Die Kortdüsen sind sehr grob gefertigt. Die müssen gespachtelt werden und dann auf die Drehbank, zum Glattschleifen, innen und außen. :(

 

attachment.php?attachmentid=14981&stc=1&d=1355678839

 

attachment.php?attachmentid=14982&stc=1&d=1355678839

 

 

attachment.php?attachmentid=14983&stc=1&d=1355678839

post-7794-1419862326,445_thumb.jpg

post-7794-1419862326,5278_thumb.jpg

post-7794-1419862326,6091_thumb.jpg

Link to comment

So, der Titel sagt es schon.

Fertig zu lackieren, aber in welcher Farbe? :keineIdee:

 

attachment.php?attachmentid=14988&stc=1&d=1355748081

 

Hallo Admin

Ist das so mit den Bildern richtig?

So mit Anhang und dann einfügen? Nicht zu viel Speicherplatz?

Konnte nicht per PN fragen, da ich nicht wusste wie und wen.

Sorry

Gruß Bernd

post-7794-1419862326,7537_thumb.jpg

Link to comment

Die Kortdüsen sind mal provisorisch zusammengesetzt.

Jetzt montiere ich die Teile so nach und nach.

Alles noch eine ziemlich wackelige Angelegenheit.

Habe die Teile verlötet, nicht geklebt.

Sollte man sehr vorsichtig machen, sonst schmilst mehr weg als verbunden wird. ;)

Oben am Rumpf sind die Teile vorerst mit Blechschrauben befestigt.

Werden erst zum Schluss mit 30 Minuten-Epoxy verklebt, damit es Wasserdicht ist.

Schrauben bleiben nachher mit drinn.

 

attachment.php?attachmentid=14999&stc=1&d=1355852783

 

attachment.php?attachmentid=15000&stc=1&d=1355852783

 

attachment.php?attachmentid=15001&stc=1&d=1355852783

 

attachment.php?attachmentid=15002&stc=1&d=1355852783

post-7794-1419862327,4783_thumb.jpg

post-7794-1419862327,5617_thumb.jpg

post-7794-1419862327,6489_thumb.jpg

post-7794-1419862327,7142_thumb.jpg

Link to comment

Heute nur Murks beseitigt.

Der Stabilisierungsflügel war erstens zu wabbelig und zweitens zu klein.

Habe neuen aus Platinenmaterial neu gemacht.

Dabei habe ich festgestellt, dass etwas mit der Position der Kortdüsen nicht stimmt.

Die Zapfen am Halter der Kortdüse sind etwa 2,5mm unterschiedlich.

Musste aus einer Bohrung im Rumpf ein Langloch machen.

Murks!!!! So eine Qualität?!:(

 

Ab jetzt alles kontrollieren was eingebaut wird. :evil:

 

url]

 

url]

 

Außerdem waren am Ruder etwa 4mm Luft.

Zwei Distanzhülsen gedreht und eingebaut, jetzt ist das Ruder richtig.

 

url]

 

url]

post-7794-1419862328,6301_thumb.jpg

post-7794-1419862328,7131_thumb.jpg

post-7794-1419862328,7964_thumb.jpg

post-7794-1419862328,873_thumb.jpg

Link to comment

Alles war montiert und mit 30 Minuten Epoxydharz verklebt.

24 Stunden Wartezeit bis alle richtig fest war.

Dann das:

 

attachment.php?attachmentid=15112&stc=1&d=1356626703

 

Abstand oben: 122mm, unten 130mm

Mitte an den Bohrungen 124mm

Habe ich erst beim umdrehen gesehen!

Die O-Ringe waren auch gequetscht, was sicher nicht Dicht geworden wäre!

 

attachment.php?attachmentid=15113&stc=1&d=1356626703

 

Und nun: Alles NEU macht der Mai!

2 Messinghülsen gedreht und nun gerade eingelötet.

Dadurch entfällt auch der O-Ring, da das nun dicht verlötet ist.

 

attachment.php?attachmentid=15114&stc=1&d=1356626703

 

 

attachment.php?attachmentid=15115&stc=1&d=1356626703

 

Jetzt steht der Antrieb auch gerade: Oben und unten 124mm.

:lol:

 

attachment.php?attachmentid=15116&stc=1&d=1356626703

post-7794-1419862334,1553_thumb.jpg

post-7794-1419862334,237_thumb.jpg

post-7794-1419862334,3007_thumb.jpg

post-7794-1419862334,3658_thumb.jpg

post-7794-1419862334,4316_thumb.jpg

Link to comment

Jetzt kommt das nächste Problem.

Habe die Wellenabdeckungen ausgeschnitten.

Einfach den Rand beschnitten und an den vorgezeichneten Stellen gebohrt.

Das ganze passte nicht.

Langloch gefeilt bis es passte.

Das gleiche an der anderen Seite.

Doch was ist das?? Dort passt das genau, aber ohne Langloch.

Vergleich der beiden Teile: Die sind fast 5 mm unterschiedlich!

 

Also dieser Bausatz ist nicht was für Experten, sondern was für Leute die starke Nerven haben!! Die verliere ich gerade!

Hier noch ein paar Bilder.

 

attachment.php?attachmentid=15117&stc=1&d=1356627843

 

attachment.php?attachmentid=15118&stc=1&d=1356627843

post-7794-1419862334,5149_thumb.jpg

post-7794-1419862334,5833_thumb.jpg

Link to comment

Die Antriebswellen haben im Original zwei Kunststoffbuchsen.

Das schwarze kleine Teil auf dem Bild.(Nicht der Prop):D

Da die Wellen unter Wasser liegen, fürchte ich, dass dort Wasser eindringt.:nein:

Also habe ich die Wellen umgebaut. Eine ist bisher fertig.

Die Bilder sollten selbst erklärend sein!

Zeichnung für ein Lager mit den Maßen 13X5 habe ich als PDF angehängt.

Der Innendurchmesser ist 6 mm, die Welle nur 4 mm, daher wurde eine Hülse gedreht und eingesetzt.

 

Das Röhrchen für die Fettfüllung sitzt zwischen der kleinen Messinghülse und der Kunststoffhülse.

So wird nicht das ganze Rohr mit Fett gefüllt, sondern nur der kleine Bereich von 10 mm dazwischen.

 

 

attachment.php?attachmentid=15227&stc=1&d=1357056595

 

attachment.php?attachmentid=15228&stc=1&d=1357056595

 

attachment.php?attachmentid=15229&stc=1&d=1357056595

 

attachment.php?attachmentid=15230&stc=1&d=1357056595

post-7794-1419862343,4079_thumb.jpg

post-7794-1419862343,5149_thumb.jpg

post-7794-1419862343,5986_thumb.jpg

post-7794-1419862343,6813_thumb.jpg

Antriebswelle_Yorkshirerman.pdf

Link to comment
  • 2 weeks later...

Die beiden Antriebswellen sind fertig.

Die Kortdüsen fertig lackiert.

Die Langlöcher in den Wellenhosen sind wieder geschlossen.

 

attachment.php?attachmentid=15395&stc=1&d=1357751522

 

 

Jetzt haben die Wellen einen Bereich von etwa 20 cm, in denen ich sie mit Gelenkwellenfett gefüllt habe.

Sollte eine Zeitlang dicht sein.

Auf der Antriebsseite das Kugellager ist mir lieber als dieses Plastiklager.

Dieses dient nur noch als Begrenzung für die Fettfüllung.

 

attachment.php?attachmentid=15396&stc=1&d=1357751522

 

attachment.php?attachmentid=15397&stc=1&d=1357752125

 

attachment.php?attachmentid=15398&stc=1&d=1357752125

post-7794-1419862354,6511_thumb.jpg

post-7794-1419862354,7363_thumb.jpg

post-7794-1419862354,8217_thumb.jpg

post-7794-1419862354,9076_thumb.jpg

Link to comment
  • 2 weeks later...

Weiter ging es mit dem Bugstrahlruder oder das Runde muss in das Ovale. :D

attachment.php?attachmentid=15523&stc=1&d=1358611941

Am Bootsrumpf waren zwei Markierungen um die Löcher für das Bugstrahlruder in den Rumpf einzubringen.

Da die Markierungen nicht für mein Bugstrahlruder passten wurde der Mittelpunkt mit dem Zirkel gesucht und die Mitte angebohrt.

 

Danach den Lochkreis mit Zirkel angezeichnet.

 

Irgendwo hatte ich aber mal gelesen ,dass das so nicht geht.

 

 

attachment.php?attachmentid=15522&stc=1&d=1358611941

 

 

Zuerst wurde eine 6 mm Bohrung in den Bootsrumpf eingebracht, da ich noch einen 6 mm Stahlstab hatte.

An diesem habe ich den Bleistift so befestigt, dass der Radius zu meiner Öffnung für das Bugstrahlruder passte.

 

Das zweite Anzeichnen ergab eine ovale Form. :keineIdee:

 

 

attachment.php?attachmentid=15524&stc=1&d=1358611941

 

 

Hier mal die zwei Markierungen übereinander.

Einmal mit Zirkel, einmal mit der Zeichenstange.

 

 

attachment.php?attachmentid=15525&stc=1&d=1358612802

 

So, weiter geht´s im zweiten Teil, da hier nicht alle Bilder reinpassen.

post-7794-1419862364,9175_thumb.jpg

post-7794-1419862365,0111_thumb.jpg

post-7794-1419862365,1013_thumb.jpg

post-7794-1419862365,1657_thumb.jpg

Link to comment

So hier noch das Ergebnis.

Da ich der Sache nicht getraut habe, wurde erst mal das runde Loch ausgearbeitet. Leider passte das so nicht.

Also komplett oval ausgeschliffen und nun sieht es so aus.

 

attachment.php?attachmentid=15528&stc=1&d=1358613268

 

Und passt.

So sieht`s von innen aus

 

attachment.php?attachmentid=15526&stc=1&d=1358613268

 

Und so von außen:

 

attachment.php?attachmentid=15527&stc=1&d=1358613268

 

So, mal sehen was nun als nächstes vorbereitet wird.

Kortdüsen, Ruder, Antriebswelle, Bugstrahlruder fertig zum einkleben.

 

Vielleicht jetzt erst mal sehen, wohin das Deck kommt und damit den Platz ausloten, den man später nicht mehr so einfach im Rumpf erreicht.

 

Vielleicht hat ja noch einer Tipps und Anregungen für mich.

 

Kommentar :D

post-7794-1419862365,2284_thumb.jpg

post-7794-1419862365,2917_thumb.jpg

post-7794-1419862365,3544_thumb.jpg

Edited by beku
Alles nicht so einfach :-)
Link to comment

Die beiden Wellenhosen habe ich nun mit Auto-Glasfaserspachel verklebt.

Super, das ganze Haus stinkt nach dem Zeug. Gesund ist das nicht.

 

Irgendwas scheine ich mit dem 5 Minuten Epoxydharz falsch zu machen.

Das neue, das ich da gekauft habe, wird nach dem Aushärten nicht richtig hart.

Es wird eher wie Gummi und lässt sich nicht schleifen.

Hat das auch schon mal jemand gehabt?

 

Kommentar

 

So sieht das nun aus, einmal verschliffen und einmal noch frisch verklebt.

Wenn die zweite verschliffen ist, wir der Rumpf mal grundiert.

 

Gruß Bernd

 

 

attachment.php?attachmentid=15547&stc=1&d=1358675267

post-7794-1419862366,6942_thumb.jpg

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.