Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Kester

Baubericht "Fairmount Alpine" von Kester

Empfohlene Beiträge

So, nun kommt (nach langer Zeit) wieder ein Update. Ich habe in erster Linie am Deckshaus gearbeitet und dort die ganzen Rohrleitungen erstellt. Daneben habe ich bei meinem Händler vor Ort die Motoren bestellt - es sind die robbe 755/40 geworden, andere konnte er nicht liefern. Die Motoren haben bei 12V eine Lastdrehzahl von ~5.600 U/min und sind von robbe für "ein- und mehrmotorige Direktantriebe von großen Funktions-Schiffsmodellen" vorgesehen. Mal sehen, ob die Motoren die richtigen sind ...

 

Hier die Fotos vom Deckshaus:

 

2013-02-18_01.jpg

 

2013-02-18_02.jpg

 

2013-02-18_03.jpg

 

2013-02-18_04.jpg

 

2013-02-18_05.jpg

 

Demnächst geht es mit dem Mast (und der Lichterführung) weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, wie versprochen, habe ich mit dem Mast weitergemacht :).

 

Ich bin aber momentan völlig ratlos, wo ich die passenden Lampen(gehäuse) in 1:75 für den Mast herbekomme ... LED's habe ich zur genüge, um den Mast (und noch einige Lampen mehr) zu bestücken, nur, was mache ich mit den Lampengehäusen? Habt Ihr da Tipps oder Bezugsquellen für mich?

 

Außerdem bin ich mir nicht ganz sicher, wo welche Lampe anzubringen ist (siehe Bild 4) - hat jemand Informationen dazu?

 

So, und hier nun die Fotos:

 

2013-02-24_01.jpg

 

2013-02-24_02.jpg

 

2013-02-24_03.jpg

 

2013-02-24_04.jpg

 

Gruß,

 

Kester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute habe ich nur ein wenig geschafft - die beiden Löschmonitore:

 

 

2013-02-26_01.jpg

 

Gruß,

 

Kester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen zusammen,

 

mittlerweile macht die Fairmount Alpine wieder Fortschritte - ich hoffe, heute das Deck und den Rumpf fertig lackieren zu können. Dann stelle ich auch wieder einige Fotos ein.

 

Für den Aufbau bewegt mich aber momentan die Frage, woher ich funktionierende Deckslampen in 1:75 o.ä. kaufen kann. Die Lampen sollen ja nicht zu groß sein und müssen ggf. noch lackiert werden. Der Durchmesser dürfte max. bei 2mm liegen und die Höhe der Lampen zwischen 3mm und 4mm.

 

Hat jemand von Euch eine Bezugsquelle?

 

Herzliche Grüße

 

Kester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, wie versprochen, jetzt die Bilder vom aktuellen Bauzustand. Es hat sich eine ganze Menge getan - aber es ist noch sooooo viel zu tun ...

 

2013-03-29_01.jpg

 

2013-03-29_02.jpg

 

2013-03-29_03.jpg

 

2013-03-29_04.jpg

 

2013-03-29_05.jpg

 

Daneben habe ich einige weitere kleinere Teile (Kräne, Winden, ...) schon fertiggestellt, die ich aber erst dann anbringen werde, wenn der Antrieb im Schiff ist (das ist das nächste, was ich angehen werde). Die neuen Wellen (wartungsfreie Wellenanlagen von Raboesch) sind auch schon da - bei den alten habe ich falsch gemessen (die waren zu kurz). Falls jemand zwei von diesen Wellen benötigt: Email genügt - ich komme im Preis auch entgegen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... und weiter gehts. Gestern habe ich mir die Rohrleitungen auf dem Deck vorgenommen:

 

2013-03-31_01.jpg

 

2013-03-31_02.jpg

 

Und heute habe ich mir dann die Rettungsinseln und die anderen Kleinteile im Deckssprung vorgenommen. Dazu habe ich die vorgesehene Befestigung für die Rettungsinseln etwas verfeinert:

 

2013-04-01_01.jpg

 

2013-04-01_02.jpg

 

2013-04-01_03.jpg

 

Und so sieht es dann fertig montiert aus. Wenn ich daran denke, dass ich die andere Seite auch noch erstellen muss ...

 

2013-04-01_04.jpg

 

Nebenbei habe ich noch 10 Poller gefertigt, matt schwarz lackiert und angebracht sowie die Lüfter für das Vorschiff begonnen. Fotos dazu gibts beim nächsten Mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und nun geht es mit den Lüftern und Kisten auf dem Vorschiff weiter. Weil ich keine Lust hatte, die Lüfter aus Holz zu bauen (und sie dann mit Spritzspachtel, Schleifen und Grundierung für das Lackieren vorzubereiten), habe ich aus dem Baumarkt "Stopfen" für Regale gekauft. Der Durchmesser passt zu den Angaben in der Bauanleitung, so dass ich das "Dach" nur noch entfernen musste und ein wenig die Plastikreste abschleifen musste. Das ging mit dem kleinen Handbandschleifer von Proxxon ganz gut, so dass die sieben Lüfter relativ schnell fertig waren. Der untere Teil der Lüfter ist aus Plastikprofilen von Evergreen erstellt und die Handräder auf den Lüftern sind Ätzteile von Saemann.

 

So sehen die Lüfter im Rohbau aus:

 

2013-04-02_01.jpg

 

Und so die fertigen Lüfter auf dem Vorschiff:

 

2013-04-02_02.jpg

 

In den nächsten Tagen werden weitere Decks-Kleinteile folgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, in der Zwischenzeit hat sich wieder einiges getan. Nachdem ich durch den Besuch der Intermodellbau wieder etwas Motivation getankt habe, ging es zunächst mit der Cargorail, den Treppen und diversen kleineren Teilen weiter:

 

2013-04-19_04.jpg

 

Anschließend war der Einbau der Stevenrohre und der Motoren an der Reihe. Ich habe mich dann doch für den Einbau der Bühler Starmax II entschieden. Diese wirken auf zwei 50mm-Messingschrauben von raboesch, die Stevenrohre sind wartungsfrei und ebenfalls von raboesch. Da es für die Bühler-Motoren keine fertige Motorhalterung gibt, habe ich aus 8mm Sperrholz einen Motorspant gefertigt und an einen vorhandenen Spant geklebt. Zusätzlich musste an der Seite des Originalspanten noch etwas Holz weggeschliffen werden, damit die Motoren ggf. auch wieder ausgebaut werden können. So sieht's aus:

 

2013-04-19_01.jpg

 

Zu guter letzt habe ich heute noch die Kortdüsen angepasst und mit Stabilit express und einer Schraube befestigt. Jetzt muss (nach der Trocknungszeit) nur noch das Stabilit express etwas in Form geschliffen werden und dann noch lackiert werden. Und dann ... wird es Zeit für einen ersten Test auf Dichtigkeit.

 

2013-04-19_02.jpg

 

Als nächstes wird das Arbeitsdeck fertiggestellt, bevor dann das Deckshaus komplettiert wird. Dazu später mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kortdüsen habe ich (gemäß Bauanleitung) mit einer Schraube und Stabilit Express befestigt. Das führte aber dazu, dass an den Seiten etwas Stabilit Express herausgelaufen ist (auf der anderen Seite sieht es noch etwas schlimmer aus):

 

2013-04-28_01.jpg

 

Da ich an dieser Stelle die Unebenheiten allerdings kaum wegschleifen kann, habe ich Holzleim als Spachtelmasse verwendet. Mittlerweile ist er auch durchgetrocknet, so dass ich die Stellen lackieren kann.

 

2013-04-28_02.jpg

 

Danach ging es dann mit den Decksaufbauten weiter. Ich habe die Suchscheinwerfer aus einer Kombination von Evergreen Profilen und den Messingscheinwerfern aus dem Bausatz erstellt und mit LED versehen:

 

2013-04-30_01.jpg

 

Und hier noch ein paar Fotos vom aktuellen Bauzustand:

 

2013-04-30_02.jpg

 

2013-04-30_03.jpg

 

2013-04-30_04.jpg

 

2013-04-30_05.jpg

 

Es geht jetzt weiter mit vielen Kleinteilen und irgendwann dann der Stapellauf ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, in den letzten Tagen hat sich einiges getan. Einerseits sind die meisten Deckdetails jetzt fertiggestellt, so dass eigentlich nur noch die Reling fehlt. Dazu habe ich mir ja die Stützen in 1:75 von Saemann-Ätztechnik bestellt. Mal sehen, wann ich Lust dazu habe ...

 

Andererseits ist die Elektrik (mit Ausnahme von Bug- und Heckstrahlruder - da muss ich mich in den nächsten Tagen heranwagen) fast fertiggestellt. Die Motoren drehen sich, die Ruder bewegen sich - eigentlich steht einer Testfahrt (ausser dem Wetter :evil:) nichts mehr im Wege.

 

Doch genug geschrieben - hier kommen die Bilder:

 

2013-05-18_01.jpg

 

2013-05-18_02.jpg

 

2013-05-18_03.jpg

 

2013-05-18_04.jpg

 

2013-05-18_05.jpg

 

2013-05-18_06.jpg

 

2013-05-18_07.jpg

 

Die Kabel für das Heckstrahlruder und das Ruderservo liegen in einem Kabelkanal aus dem Baumarkt - ich glaube, das war ein Mikro-Kabelkanal, von dem ich noch einige Reste hatte. Als nächstes werde ich mir wohl kleine Fahrtenregler (entweder Thor von Hobby Lobby oder ASW... von Modellbauregler) für Bug- und Heckstrahlruder besorgen und entsprechend anschließen. Und dann kommt (wohl noch morgen) die LED-Beleuchtung der Positionslichter und der Suchscheinwerfer an die Reihe.

 

Bis demnächst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute habe ich die Lichterführung und die Suchscheinwerfer verkabelt. Dazu habe ich Mikro-Konstantstromquellen verwendet. Die LED's für die Lichterführung sind direkt an die 12V angeschlossen und leuchten, sowie die Stromversorgung eingeschaltet ist (so habe ich einen Indikator, ob die Stromversorgung funktioniert). Die Suchscheinwerfer sollen über ein Multiswitch-Modul geschaltet werden. Und so sieht's aus:

 

2013-05-20_01.jpg

 

Worüber ich mich heute dann geärgert habe waren die "Aufkleber" für die Schiffsnamen und die Logos. Das sieht so schrecklich aus, wenn der Schiffsname am Heck angebracht ist (ich habe das Gefühl, dass die Folie 1mm dick ist :evil:), so dass ich glatt überlege, entweder Aufreibebuchstaben oder eine spezielle Folie zu verwenden. Mal sehen, was ich damit mache ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute ging es mit etwas "Kleinkram" weiter - die drei Strahler am Deckshaus (einer in Richtung Bug, zwei in Richtung Heck). Dazu habe ich ein U-Profil etwas aufgebogen und die Seiten mit Polystyrolplatten verschlossen. Dann noch eine SMD-LED herein, Deckel aus durchsichtigem Kunststoff 'drauf, ein Messingbügel für die Befestigung gebogen und Farbe aufgetragen - und schon waren die Strahler halbwegs maßstabsgerecht fertig. Hier die Bilder des Baus:

 

2013-05-21_01.jpg

 

2013-05-21_02.jpg

 

2013-05-21_03.jpg

 

So langsam neigt sich der Bau dem Ende zu ...

bearbeitet von Kester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wie so oft ... liegt die Tücke im Detail. Ich habe vor ein paar Tagen festgestellt, dass die Deckslöcher für die Ankerkette offen sind und so die Gefahr besteht, dass Wasser in den Rumpf gerät und der dort dann gammelt. Also was tun, wenn man das Problem nicht gleich zu Anfang des Baus (in der Baustufe, in der das Deck mit dem Spantengerüst verklebt wird) bemerkt.

 

2013-05-28_01.jpg

 

Also bin ich auf die Lösung gekommen, Kunststoffrohre mit geschlossenem Boden in die Kettenlöcher einzubauen und entsprechend zu verkleben. Glücklicherweise hatte ich noch Profile mit dem passenden Durchmesser. An das eine Ende einen "Deckel" geklebt und plangeschliffen soll dieser Einsatz dafür sorgen, dass kein Wasser an das Rumpfinnere gerät.

 

2013-05-28_02.jpg

 

Hier ein Test, ob es passt:

 

2013-05-28_03.jpg

 

Das nächste Problem betraf dann die Strahler für das Arbeitsdeck. Durch die Konstruktion war es mir nicht möglich, die Kabel der LEDs direkt bei den Strahlern in das Schiff zu führen. Also musste ich sie außenliegend anbringen. Glücklicherweise sind sie relativ dünn, so dass es kaum auffällt bzw. auch als "Original" durchgehen könnte:

 

2013-05-28_04.jpg

 

Mal sehen, was mich sonst noch alles erwartet :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, mittlerweile hat sich wieder einiges getan. Zum einen war die Fairmount Alpine zu einem Dichtigkeitstest auf dem Wasser (genauer gesagt: in der Badewanne) - es scheint so, als wäre der Rumpf dicht. Was mir dabei aufgefallen ist, dass mir wohl noch so 3 kg bis 4 kg Ballast fehlen (trotz zweier robbe Modelbat, die ja jede für sich ca. 1 kg wiegen). Vielleicht kaufe ich auch einen stärkeren 12V Bleigelakku mit höherem Gewicht, wenn ich die Preise für Bleigranulat sehe ....

 

Oder habt Ihr noch Vorschläge, was ich noch als Ballast nehmen könnte?

 

Ansonsten habe ich einiges fertiggestellt und bin momentan dabei, die Reling (von Saemann Ätzteechnik) anzubringen. Das ist vielleicht eine elende Fummelarbeit. Aber es sieht wahnsinnig gut im Vergleich zu den mitgelieferten Stützen aus. Aber seht selbst:

 

2013-06-26_01.jpg

 

2013-06-26_02.jpg

 

2013-06-26_03.jpg

 

2013-06-26_04.jpg

 

2013-06-26_05.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So laaangsam wirds was :D

 

Die letzten Tage habe ich mit der Reling und einigen weiteren kleineren Teilen verbracht. Die Reling ist fertig, es fehlen jetzt nicht mehr viel (außer 4 kg ... aber darum kümmere ich mich demnächst). Hier kommen die Bilder:

 

2013-07-09_01.jpg

 

2013-07-09_02.jpg

 

2013-07-09_03.jpg

 

2013-07-09_04.jpg

 

2013-07-09_05.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich habe mich entschlossen, das Modell als "fertig" zu deklarieren :)

 

Ich habe bestimmt noch ein paar Kleinigkeiten vergessen - die werden dann eben peu á peu abgearbeitet. Ich habe Fotos mit voller Auflösung auf meine Website gestellt. Morgen kommt das Blei in das Schiff und mit etwas Glück werde ich es nächste Woche wassern.

 

Als nächstes wartet die Adolph Bermpohl (als Arwed Emminghaus) oder ein Udaloy-Zerstörer oder ...

 

Hier ein kleiner Vorgeschmack der Bilder auf meiner Website:

 

2013-07-19_01a.jpg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.