Jump to content
Schiffsmodell.net

Wünsche an die Firma Graupner


TVR2012

Welche Modelle wären interessant für die Classic-Line?  

428 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Guest Aurigarius

na daa haste Dir ja was angehangen :D

Aber ich finde es herausragend, daß "die Firma Graupner" den Weg geht und eine große Schiffsmodell-Community (ok...wir sind ja auch ein großer Teil der Zielgruppe) mit einbezieht. Das hat es meines Wissens nach SO noch nicht gegeben. Das ist unterstützenswert. Ich persönlich werde mich definitiv daran erinnern, wenn ich meine nächsten Projekte aussuche.

 

Also sowas hier für Einsteiger die mal was aus echtem Holz bauen wollen hatte ich ja schonmal erwähnt: Dampfschlepper Emma

 

Ausserdem wünsche ich mir ein einfaches kleines Arbeitsschiff, wie dieses, was man in vielen Binnenhäfen sieht. Lehnkering7 Sowas konnte man (wie im richtigen Leben) in vielen unterschiedlichen Versionen günstig aufbauen.

 

Da es im Moment (nach Einstellung der Robbe Najade) so gut wie nix mehr für Yacht-Freunde gibt, wünsche ich mir da mal was "modernes", schnittiges. Also nicht den nächsten Sunseeker-Clone sondern vielleicht mal eine Cooperation mit einer Firma aus unserem Lande. Meine Traumjacht wäre die Fjord 40

 

und wenn es dann doch einmal ein größeres Projekt sein sollte, würde ich mir den hier wünschen: Dampfeisbrecher Stettin da es ein noch lebendes Objekt ist und eine wahre Fundgrube für den Modellbauer.

Link to post
  • Replies 192
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Schiffchenbauer

    26

  • TVR2012

    21

  • meckisteam

    11

Zunächst mal Hallo und herzlich willkommen in unserem Forum!

 

Hier ganz praxisnah etwas Marktforschung zu betreiben, ist mal wirklich ein großartiger Ansatz, und ich wünsche uns allen hier viele sachliche Beiträge! :that:

 

Handlungsbedarf sehe ich bei Fernsteuerungen und Zusatzkomponenten. Da ist mir die Auswahl etwas zu Flieger- und Car-lastig. Die MX-Serie verträgt kaum Zusatzmodule, z.B. den 16k-Schaltbaustein.

Und die derzeitigen Pultsender sind allesamt Computergestützt und gehen in Richtung "unbezahlbar"... also, warum nicht einfache Pultsender (wie dunnemals die FM4014) mit 2,4Ghz-Technik anbieten?

Für mich persönlich ist klar, dass es die berühmte eierlegende Wollmilchsau nicht geben kann, aber viele Schiff- und Truck-Modellbauer würden das sicher danken, wenn nicht - sicher kostspielige - Flug- und Helifunktionen mit bezahlt werden müssen, die eh nicht gebraucht werden und meist noch im Weg rumgehen.

 

Ein Sorgenkind ist aus meiner Sicht auch das 16k-Nautic-System (4108 und 4159). Da bieten externe Hersteller wesentlich performantere Systeme für knapp ein Drittel des Preises. Tecchnisch gesehen befindet sich das Modul-System im Zeitalter der Microprozessor-Technik leider noch in der tiefsten Steinzeit - sorry, wenn ich das so direkt sage... ;)

Es würde mich nicht wundern, wenn die Verkaufszahlen bei diesen Artikeln kaum erwähnenswert sind.

 

Viele Grüße

 

Torsten

Link to post

Danke für die bisherigen Eindrücke ! Immer weiter.

Ich werde versuchen in unregelmäßigen Abständen etwas dazu zu sagen (wenn ich wie jetzt gerade mal Urlaub habe geht es besser)

 

Thema Eiswette und Hecht

- die Eiswette wird kommen, wie aber schon im anderen Thema erwähnt wird es leider noch etwas dauern, da ich das Projekt übernommen habe und noch nicht wirklich viel daran gemacht wurde ....

Hecht ist ein noch immer sehr gefragtes Modell, da kann man wirklich mal nachdenke den wieder zu bringen.....

 

Die 10% Rabatt bei Bestellung von Baukasten inkl. Zubehör wäre wünschenswert ist aber leider nicht zu machen, da wir nur über den Fachhandel verkaufen.... da müsste dann der Händler eine solche Aktion bringen.

 

Dampschlepper, Yachten und die Stettin

alles wirklich gute Ideen, da wird auch sicher etwas kommen, habe momentan viele Sachen an denen ich arbeite, ich denke da wird aus diesem Bereich sicher etwas dabei sein.

 

Fernsteuerung und Nautik

- das ist eigentlich nicht mein Gebiet, die RC Entwicklung ist bei uns eine eigene Abteilung, aber ich reiche die Wünsche weiter die hier kommen

 

Cap Arcona und Titanic

die Titanic wird im Oktober wieder lieferbar sein, ich kann da nur sagen, wer eine will muss schnell bestellen, weil die Nachfrage unglaublich ist. Es werden auch Modelle für Ausstellungen geordert, eine steht schon in Hamburg im Maritimen Museeum von Peter Tamm und eine soll nach Belfast, eine nach Berlin etc...

Die Cap Arcona war ein Projekt meines Vorgängers, ich habe leider keine Informationen dazu, mal sehen was da schon gemacht wurde und was man da noch machen kann.

 

Kreuzfahrschiffe, Dampfschiffe, Luxusyachten und Binnenschiffe

Kreuzfahrer haben demnächst so einige wieder Termine an denen es interessant wird....

Dampfschiffe ist immer eine Überlegung (nur schwierig ordentliches Zubehör anzubieten) Luxusyachten sind ganz klar in Überlegung und auch Binnenschiffe sind auf der Liste

 

Ich hoffe ich konnte jetzt mit meinen begrenzten Möglichkeiten ein bisschen Hoffnung auf die Graupner Zukunft machen ! Mein Ziel ist etwas zu bewegen in diesem Segment und nicht nur alte Sachen zu betreuen !

Link to post

Hallo,

 

zuerst wollte ich Graupner einmal für die Zusammenarbeit mit den Endverbrauchern sprich uns danken, ist vorbildlich und da könnten sich einige Hersteller sicher eine Scheibe von abschneiden. Wenn hinterher auch auf die Wünsche eingegangen wird und entsprechende Modelle im Fachhandel zu finden sind würde mich das umso mehr freuen.

 

Mein anliegen sind zum einen das wegbewegen von dem RTR Trend, dass es lieber wieder vernünftige Baukästen zu kaufen gibt. Zum einen kann ich mir die RTR Modelle gar nicht leisten und zum anderen will ich das auch gar nicht. Da greife ich persönlich dann lieber auf entsprechende Bauplanmodelle zurück.

 

Ansonsten würde ich mir noch die Hecht als Baukasten zu einen angemessenem Preis wünschen da ich das Modell schon immer toll fand doch die Zeit in der sie angeboten wurde noch vor den Anfängen meiner Modellbauzeit liegt. Und die Baukästen die ab und an in Ebay angeboten werden mit bis zu 500€ viel zu teuer sind.

 

Gruß Tim

Link to post

Oh Oh,

war gerade auf der HP.

 

Will nicht gerade als Obergescheiter gelten, aber Anhand der 10 % Aussage (Wobei wo ein Wille da ein Weg, da jede Firma, seine Händler diesbezüglich eine Vorgabe geben kann) wollte ich mal Wissen wo ein Händler ist.

 

 

Tja was soll ich sagen, Ihr habt keine.

In ganz Deutschland nicht und in Österreich schon gar nicht, von der Schweiz will ich gar nicht reden. (Habe nach mehrern PLZ gesucht pro Land) Es sollte zumindestens das große C aufscheinen der auch die Produkte vertreibt.

 

Das ist die kleinste Form von Datenbank Programmierung das man die Händler Daten einbindet.

Will gar nicht Anfangen groß weiterzusuchen, dann würden mir gleich noch ein paar Fehler auffallen.

 

Ich weis das Sie / Du gerade alles abbekommst, was mit deinem Arbeitsplatz zusammen hängt.

Nur das sind genau die kleinen Dinge die jeden Endkunden sauer Aufstossen, diese halben Sachen.

Entweder Ganz oder Garnicht.

Link to post
Guest skipperdooley

Hallo,

 

grundsätzlich finde ich die Graupnerinitiative hier auch gut. Ich denke, man darf jetzt nur keine Wunderdinge erwarten, im Sinne von 80 % unserer Wünsche sind in x Monaten umgesetzt.

 

Ich sehe ähnlich wie Torsten den Bedarf nach einem günstigen Sender mit Ausbaumöglichkeiten. Kein High-End-Produkt, aber modern. Wenn ich sehe, dass man eine MX20 mit 10/12 Kanälen, 2,4 Ghz, umfassender Fliegersoftware und Telemetrie incl. eines 12 Kanalempfängers für gut 430,- anbieten kann, sollte doch eine günstige Pultanlage, die ich nach meinen Bedürfnissen ausbauen kann, möglich sein, die nicht 700,- Euro kostet.

 

Und die Ausbaumodule sollten nicht in der Tat um 270,- kosten, wenn ich sie beim Kleinserienhersteller für 90,- bekomme.

 

Ich hätte mir gerne ein Graupner Komplettpaket zugelegt, aber es passte immer nicht zusammen, da unsicher, ob Hott andere Multiswitches unterstützt. Das vorhandene NauticMC geht sicher nicht, Poltermann-Module wohl ja. Original-Multiswitches aber zu teuer. Also wochenlang googeln, gebrauchte MC19 mit Jeti kaufen und mit anderen Multiswitches ausgerüstet. Macht einen nicht dümmer, aber in Sachen Elektronik ginge ich persönlich gerne einen sichereren Weg als wochenlang in Foren zu forschen, ob das denn alles so funktioniert, um dann immer noch unsicher im Keller die Strippen zusammenzustecken.

 

Natürlich ist der Vergleich nicht ganz fair und wenn man damit vernünftig Geld verdienen könnte, wäre Graupner wohl auch selbst auf die Idee gekommen. Soll ja auch nur ein Denkanstoss sein.

 

In Sachen Baukästen fände ich es persönlich reizvoll, wenn ihr die Premium-Line alternativ auch als Baukasten anbietet, das sollte doch eigentlich vergleichsweise einfach möglich sein. Dann deutlich günstiger, würde ich mir ziemlich sicher als eines der nächsten Modelle so ein schönes Friedenssicherungsschiff gönnen.

Link to post
Guest LostInSpace

Hi,

 

zuerst meine Anerkennung und echten Respekt an Graupner dafür, das ihr hier in diesem Forum aktiv seit.

 

Meine Wünsche und Anregungen (nur ein Teil)

- Wiederauflage der Pegasus 3 (WP-2160)

- Wiederauflage der Carina (WP-2143) oder Nautik (WP-2121) speziell für Einsteiger

- Produktpflege/Facelift. ZB Elke, Tön12 im Bereich RC-Einbau, Teilezusammenstellung

- einen wirklichen Sender für Funktions- und Schiffsmodellbauer (*1)

- Einhaltung bei Ankündigungen (zB B. Gruben, erst Juli, jetzt September und dann ?)

- allgemeine Lieferfähigkeit der Modelle

- endlich mal neue Nautik/Mehrkanal Module, die auch für andere 2,4G Systeme funktionieren (außer HoTT, ifs, Jeti), preislich attraktiv sind und einbautechnisch flexibler sind.

 

 

(*1)

Ich hatte bereits in einem anderen Forum versucht, mit GraupnerInformation beim Thema mc20 (neu) über die Belange der Funktions- und Schiffsmodellbauer zu diskutieren. Völlig sinnlos. Ergebnis war, das eine mc32 doch alle Wünsche erfüllen würde. :nein:

Die RC-Abteilung hat den Bereich Schiffsmodell völlig aus dem Focus verloren.

Link to post

Die RC-Abteilung hat den Bereich Schiffsmodell völlig aus dem Focus verloren.

Da gebe ich Dir im Prinzip recht, nur gibt es ja grundsätzlich Alternativen, welche für unsere Nische gut geeignet sind. Die F-14 zum Beispiel lässt sich problemlos mit Jeti auf 2.4Ghz umrüsten und dabei kannst Du sämtlichen Multimodule weiterverwenden. Die programmierbaren Empfänger lassen dabei nicht mal den Computer im sender vermissen. Mit meiner Kombination FC-16 B&T plus servonaut zwo4 bin ich auch sehr zufrieden, auch hier werkelt das Multimodul problemlos. Natürlich sind diese Lösungen auch nicht ganz günstig, aber wir sind nun mal eine Nische im Vergleich zu den Fliegern...

Link to post
D

Dampfschiffe ist immer eine Überlegung (nur schwierig ordentliches Zubehör anzubieten)

 

Dampfmodellbau ist nochmals ein kleinerer Markt und hier denke ich, müsste eine Zusammenarbeit mit einem Spezialisten angestrebt werden. Wenn Graupner für ein Modell wie die Altona extra eine Dampfanlage entwickelt, kann ich mir vorstellen, dass das nie und nimmer rentiert (?). Hingegen gibt es zum Beispiel von der Firma Regner ein relativ breites Sortiment an marinen Dampfmaschinen, welche unter Umständen für ein entsprechendes Modell nur noch leicht modifiziert werden müssen. Wichtig wäre allerdings, dass ein Modell welches für Echtdampfantrieb vorgesehen ist, wenn möglich mit einem GFK-Rumpf produziert werden könnte. Ich habe eine Glasgow mit einer Dampfmaschine von regner und einem Kessel aus England in Betrieb. das Hauptproblem bei der Konfiguration der Dampfanlage waren das Spantengerüst, welches für den dünnen ABS-Rumpf notwendig ist, jedoch die Platzverhältnisse beengt. Eine Glasgow mit GFK-Rumpf ohne Spanten zum Beispiel würde den Einbau einer guten Dampfanlage (nicht das Wilesco-Teil...) erheblich vereinfachen. Da würde vermutlich sogar die von Regner erhältliche komplett-Anlage "Premium" ohne Modifikationen reinpassen.

 

Schöne Grüsse

Kaspar

Link to post
Ümminger Kapitän

Auf TVR2012 ´s Wunsch habe ich eine Umfrage an diesen Beitrag angehängt. Da dürft ihr mögliche Classic Line Produkte auswählen.

Es ist eine Mehrfachauswahl möglich, die diejenigen, die sich nicht auf ein Modell festlegen möchten. ;)

Link to post
Guest mistei

Hallo,

 

erstmal großes Lob, daß sich ein Produktverantwortlicher von Graupner den Fragen und Wünschen der Modellbauer stellt!!

Jetzt ein paar meiner Wünsche:

1. WP BOURBON ORCA Offshoreversorger, ist mit Best.-Nr. 2165 schon seit längerer Zeit auf der Grauper Homepage zu finden!! Aber leider gibt's sonst noch keine Infos

2. Wiederaufnahme der HECHT!!

3. Einfaches Anfängermodell als Komplett-Bausatz mit allem erforderlichen Zubehör zu einem günstigen Preis

4. Wiederaufnahme von CONDOR 9

 

Die anderen Wünsche (Eiswette, Pollux, usw.) wurden eh schon genannt.

Link to post

Wenn ich mir die Preise für die wenigen angebotenen Alt-Bausätze ansehe kann man mit der Rau IX und der Thyssen eh nichts falsch machen. Der Bedarf scheint weit höher als das Angebot zu sein.

 

Bei der (in der Umfrage nicht genannten) Stettin wäre ich (wenn das Modell nicht länger als 100 cm wird) auch dabei.

Link to post

Hallo zusammen!

 

Ich finde diese Art der Marktforschung auch sehr gut. Dadurch hat Graupner die Gelegenheit nah am Endverbraucher zu sein. Da scheint sich wohl im Management einiges getan zu haben ;)

 

Was Baukästen betrifft muss ich gestehen, dass ich gerade wunschlos glücklich bin. Seit 2 Jahren baue ich eine OTIMIST von Graupner aus einem alten Baukasten auf (die Passgenauigkeit dieses 40 Jahre alten Baukastens ist übrigens hervorragend) und letztes Jahr haben wir in Schwiegervaters Keller einen Bausatz der Adler von Lübeck gefunden. Ein Bausatz der Konkurrenz (Calypso von Billing Boats) liegt auch schon bereit, so dass ich da zur Zeit gut versorgt bin.

 

Wünsche kann man aber trotzdem haben und wenn man schon mal gefragt wird ...

Um auf die OPTIMIST zurückzukommen, so würde ich mir mal wieder einen Segler in diese Kategorie mit viel Holz in der Optik wünschen. Mittlerweile gäbe es durch die Fertigungstechniken viele wunderbare Möglichkeiten wie z.B. gelaserte Decksbeplankungen. Als Vorbild würde ich mir da einen Segler aus der Hochzeit der 1920er Jahre wünschen, wie sie z.B. von William Fife gezeichnet wurden. Wenn man sich dann noch mit einem guten Segelmacher zusammentut, wie z.B im Falle der Rubin, dann würden auch in dieser Beziehung kaum noch Wünsche offen bleiben.

 

Auch weiß ich aus einem andere Forum (Mini40), dass es z.B. ein großes Interesse an der Butterfly gibt. Ein Trimaran ist doch immer noch etwas besonderes und die zu erreichenden Segelgeschwindigkeiten sind einfach beeindruckend.

 

Auch eine Wiederauflage der Saphir, jedoch in besserer Qualität von Rumpf und Segel, würde sicher seine Freunde finden. Gerade die Saphir überzeugt durch sehr gute Segeleigenschaften.

 

In Bezug auf Motormodelle fände ich eine Wiederauflage der Taifun (die alte, nicht das Rennboot) mit verbesserter Optik ebenfalls sehr schön. Ein amerikanischer Hummerfänger wäre mal interessant. Ernest Hemingways Yacht wäre vielleicht auch mal was. Auf jeden Fall was handliches in einem großen Maßstab.

 

So, ich denke, das reicht fürs erste ;)

Jörg

Link to post
Guest Aurigarius
Um auf die OPTIMIST zurückzukommen, so würde ich mir mal wieder einen Segler in diese Kategorie mit viel Holz in der Optik wünschen. Mittlerweile gäbe es durch die Fertigungstechniken viele wunderbare Möglichkeiten wie z.B. gelaserte Decksbeplankungen. Als Vorbild würde ich mir da einen Segler aus der Hochzeit der 1920er Jahre wünschen, wie sie z.B. von William Fife gezeichnet wurden. Wenn man sich dann noch mit einem guten Segelmacher zusammentut, wie z.B im Falle der Rubin, dann würden auch in dieser Beziehung kaum noch Wünsche offen bleiben.

 

Jaaa...wie konnte ich das als Segel-Fan vergessen. Eine Optimist mit guten Segeln - das wär ja was. Grandios.

Link to post
Jaaa...wie konnte ich das als Segel-Fan vergessen. Eine Optimist mit guten Segeln - das wär ja was. Grandios.

 

Deshalb habe ich meiner Optimist Segel von Latsch gegönnt. Eine echte Augenweide.

Link to post
LongJohnSilver
Eine etwas ältere DGzRS Einheit so zum Beispiel Rickmer Bock

oder eine Hecht mit Zugmaschiene.

Natürlich in 1:20

 

Gruss Martin

 

Hecht und Zugmaschine vielleicht eher in 1:14,5 der normale Trucker Masstab. Die Hecht in 1:20 wäre ja nur 35 cm lang, das hieße, Graupner müsste nen Micro-Jet entwickeln und die gesamte Zugmaschine mit Antrieb usw. auf 1:20 verkleinern. Bischen viel Aufwand oder? Da wäre es doch viel einfacher den 1:15(oder 1:14,5) Maßsstab zu nehmen, da müsste dann nur die Hecht "verkleinert" werden, alles andere kann dann aus dem Bestand genommen werden.

 

Je länger ich darüber nachdenke, um so besser gefällt mir das!!

 

Also, ich bin für die Hecht in 1:14,5, klein, handlich und mit den LKW-Modellen kombinierbar!:that:

 

Grüße Silver

Link to post
Hmm...davon verkauft Graupner dann deutschlandweit keine 10 Stück pro Jahr. Wie teuer darf sowas denn dann werden?

 

Jo, man sieht immer wieder halbe Parat und Tito Neri in der Bucht.

Warum? Ich denke, die Leute haben sich überschätzt. Ich finde die Modelle

sehr schön, bin aber weit davon entfernt, sowas bauen zu können.

 

 

Martin's Oldie Feuerwehrschiff ist ja wohl mal ein Knaller. -> Begeisterung!

 

 

Jaaa! Schicke Sache ist das.

 

 

Nochmal zum Thema Dampfschiff: Man sollte - nein man muss - immer eine elektrisch angetriebene Alternative anbieten, da die Dampftechnik ja eher speziell ist und nur eine kleine Zielgruppe hat.

 

Du hast natürlich recht, aber "andersrum". Der Dampfantrieb wäre in meinen

Augen eine Alternative zum Elektroantrieb. So nach dem Motto

"Wers mag darf auch dampfen".

Aber serienmässig ist alles für Elektroantrieb vorbereitet und dargestellt.

Link to post

Zunächst mal ein ganz dickes Lob an unsere User für die sehr sachliche Diskussion! Weiter so, Leute! :that:

 

...

Fernsteuerung und Nautik

- das ist eigentlich nicht mein Gebiet, die RC Entwicklung ist bei uns eine eigene Abteilung, aber ich reiche die Wünsche weiter die hier kommen

...

 

Naja, eventuell gibt es da ja auch einen Produktmanager, der mal feststellen möchte, was abseits der Fliegerwiesen RC-technisch gewünscht wird?

 

Jeder Deiner Kollegen ist hier ganz herzlich zum Mitlesen/Mitdiskutieren eingeladen!

 

Noch ein paar Ideen zu den Fernsteuerungen:

 

Warum nicht eine Fernsteuerung auf den Markt bringen, die sich bei Bedarf mit Software-Modulen zielgerichtet erweitern lässt?

 

Also z.B. ein Pultsender in der Größenordnung MC19, 2,4 Ghz, der preisgünstig mit sagen wir mal 20 Modellspeichern und sonst nichts daherkommt.

 

Spezielle Software-Module für Heli, Fläche, Schiff, U_Boot, Truck etc. könnten per Download erworben werden.

 

So könnte dann jeder seine Anlage bedarfsgerecht ausstatten.

Wer nichts weiter braucht, kommt entsprechend günstig weg und muß sich nicht mit (oft überflüssigem) Ballast in der Funke rumärgern. Was soll ein Trucker oder Schifflebauer mit Heli-Programmen oder V-Leitwerk-Mischern anfangen?

 

Technisch gesehen, sollte eine solch modulare Lösung heutzutage eigentlich keine große Herausforderung sein. Und im Bereich der RC-Hersteller wäre das schon fast ein Alleinstellungsmerkmal...

 

Viele Grüße

 

Torsten

Link to post
Noch ein paar Ideen zu den Fernsteuerungen:

 

Warum nicht eine Fernsteuerung auf den Markt bringen, die sich bei Bedarf mit Software-Modulen zielgerichtet erweitern lässt?

 

Also z.B. ein Pultsender in der Größenordnung MC19, 2,4 Ghz, der preisgünstig mit sagen wir mal 20 Modellspeichern und sonst nichts daherkommt.

 

Spezielle Software-Module für Heli, Fläche, Schiff, U_Boot, Truck etc. könnten per Download erworben werden.

 

So könnte dann jeder seine Anlage bedarfsgerecht ausstatten.

Wer nichts weiter braucht, kommt entsprechend günstig weg und muß sich nicht mit (oft überflüssigem) Ballast in der Funke rumärgern. Was soll ein Trucker oder Schifflebauer mit Heli-Programmen oder V-Leitwerk-Mischern anfangen?

 

Technisch gesehen, sollte eine solch modulare Lösung heutzutage eigentlich keine große Herausforderung sein. Und im Bereich der RC-Hersteller wäre das schon fast ein Alleinstellungsmerkmal...

 

Viele Grüße

 

Torsten

 

Das wird ja bei den Graupner Fernsteuerungen mc-12; mc-16 und mc-20 gemacht. Die Multikanal Funktionen sind laut Anleitung bei diesen FS serienmässig dabei.

Gewisse Funktionen können freigeschaltet werden. zB. mp3 player

 

Gruss Martin

Link to post

...

Das wird ja bei den Graupner Fernsteuerungen mc-12; mc-16 und mc-20 gemacht. Die Multikanal Funktionen sind laut Anleitung bei diesen FS serienmässig dabei.

Gewisse Funktionen können freigeschaltet werden. zB. mp3 player

...

 

Hi Martin,

 

genau das meine ich ja - alles drin, was von uns keiner und kaum einer wirklich komplett braucht. Sämtliche Heli- Flächen- und was-weiß-ich für Programme.

 

Wozu? :nixweiss:

 

Lieber die Fernsteuerungen günstiger anbieten und zusätzliche Software-Module separat verkaufen.

Ein Flächenflieger wird sich wahrscheinlich auch nur sehr begrenzt für drei verschiedene Taumelscheiben-Mischer interessieren... ;)

 

Grüße

 

Torsten

Link to post
Dampferkapitän

Mir würde es gefallen, wenn das Hafendienstboot "FUCHS" wieder erhältlich wäre.

Auch der alte Lotse von Graupner war ein sehr schönes Modell.

Eine Wiederauflage der Zweimast-China Dschunke wäre auch toll!

Link to post
Schiffchenbauer

Ich kann nur immer wieder auf die MARINA von Graupner verweisen.

Die CARINA ist zwar auch ein schönes Modell, aber wenn ich so ansehe, wie schnell und vorallem zu welchen Preisen eine Marina, oder gar ein unberührter Baukasten der Marina bei Ebay über den Ladentisch gehen, dann übersteigt das den Wert einer Second Hand Carina um locker 100%.

 

Das ist für mich ein Zeichen dafür, daß genau das Modell gefragt & gesucht ist.

(liegt wohl auch an der kurzen Bauzeit)

 

Wenn man die wieder auflegen würde und gleich dabei mit einplant, daß der gesamte Aufbau abnehmbar ist und nicht nur die Plicht, dann wäre das wohl ein Renner auf dem Modellbau Markt.

 

Klein-nett anzusehen-mit günstiger Technik ausrüstbar und die Pläne müßte Graupner ja wohl noch im Archiv haben.

 

Wenn man jetzt noch weiter denkt, dann wäre der Rumpf auf jeden Fall auch geeignet, um mehrere Aufbauvarianten anzubieten.

 

Das kann gehen vom Behördenschiff über einen Fischkutter bis hin zu eben der (vorallem optisch gleichen) Kutter Yacht.

 

Mit der neuen Technik - sprich kleinerer Servo & elektronische Regler - wäre die tief in den Rumpf geführte Plicht auch kein Problem mehr.;)

 

Sollte die CARINA neu aufgelegt werden, dann eine Bitte von mir:

Bringt sie Up to Date!

Soll heißen: Kein Rudergestänge quer über die Plicht, sondern mit einem Servostandort möglichst nahe am Ruder und alles vollkommen verdeckt.

 

Ganz simpel zu realisieren, mit einer Sitzbank in der Plicht und darunter verbirgt sich der Ruderservo und das dann sehr kurze Rudergestänge.;)

 

Eines sollte man auch nicht ausser Acht lassen:

Die Brushed Regler.

Pfeifen, wie der Teufel und dann die Kabelanordnung beim V40R.

Wieso kommen die nach oben heraus und nicht zur Seite?

Das erhöht das reale Einbaumaß nur unnötig.

Gut an dem Regler ist der Kühlkörper und die simple Nachrüstung mit Wasserkühlung.

Da hat jemand richtig gut mitgedacht :)

Edited by Schiffchenbauer
.
Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.