Zum Inhalt wechseln


Foto

Greenpeace Sirius


  • Bitte logge dich ein, um zu antworten
109 Antworten in diesem Thema

#51 nach oben Chris DA

Chris DA

    SchiffsModell.net e.V. Vereinsmitglied

  • 1.458 Beiträge:

Geschrieben 08 August 2016 - 19:39

So recht nach voll ziehen kann ich diese Kritik, dann auch noch per PN, auch nicht. 

So etwas trifft mich ja auch irgendwie. Ich bin so ein verrückter Modellsammler, einige selbst gebaut, davon die Masse aus Bausätzen, viele gekauft in allen möglichen Zuständen. Na und? 

Und DU bist nicht allein hier!

Ich zähle mich auch dazu!

Wie sagen/schreiben wir so schön: "Willlkommen bei den Verückten" oder so ähnlich!

 

Hier sind wir zuhause!!!

 

Ne blöde PN kann man, solltest DU Jester!!!; einfach mal ignorieren :mrgreen: . Da denke icke...... Der Schreiber sollte mal nachdenken, ob er/sie hier richtig ist!

Chris



#52 nach oben Jester

Jester
  • 322 Beiträge:

Geschrieben 08 August 2016 - 19:50

Hornhaut auf der Seele wachsen lassen - was für ein tolles Bild :that: Allein, es wird mir nicht gelingen. Musste ich in meiner Berufswelt lange lernen, aber nicht im Hobby-Bereich, das ist für mich ein hoch emotionales Thema. Während eines langen Telefonats mit einem Modellbauer, der hier auch von Zeit zu Zeit mitliest, schwafelten wir mal so über Sinn und Unsinn unseres Hobbys. Ja Ullie, Du erinnerst Dich bestimmt. Dabei ging es auch darum, wie ich über mein Lieblingsprojekt Aniella spreche oder schreibe. Der Ullie meinte: "Gell, Du sprichst auch mit dem Boot!". Stimmt, mache ich. So wie ich auch mit meinen ollen Autos spreche. Ich hab Ullies rhetorische Frage als Kompliment empfunden, weil ich verstehe es so: Er erkennt meine Wertschätzung.

 

Bitte nicht falsch verstehen, kann durchaus differenzieren. So muss ich immer schmunzeln, wenn mir jemand sagt, die Proportionen bei Aniella stimmen nicht. Weil für mich ist das nur die Bestätigung: Die kleine Lady hat Charakter. Sie ist für mich ein Porsche 928 S4 Clubsport: Ein fantastisch gutes Auto, an dem sich auch die Geister scheiden. Warum Aniella für mich so Besonders ist? Es ist das Boot, wo ich auch gestaltend im Sinne von Handwerk tätig wurde. Klar, nach den Maßstäben von den echt wirklichen Modellbauern, die mit einem Spantengerüst anfangen, ist das wirklich lächerlich. Mir rutschte das Herz in die Hose, als ich anfing am Bussard-Aufbau rumzudremeln oder als ich die erste Dose Belton in die Hand nahm, um den knallroten Düsseldorf Rumpf umzutünchen. Im Ernst, beim Schütteln der Sprühdose habbich drei mal das Wetter-Radar gecheckt, ob nach dem willkommenen Sommer-Gewitter noch ein unwillkommenes naht ;o)

 

Eine kleine Anekdote dazu aus dem Bereich des anderen Hobbys, die mich seinerzeit sehr beeindruckt hat: Ein Old- und Youngtimertreffen in einer niedersächsischen Kleinstadt. War etwas früh da, aber hab meinen BMW Achtender E34 ordnungsgemäss auf dem mir zugewiesenen Standplatz in der Fussgängerzone abgestellt und bin in einer Bäckerei frühstücken gegangen. Als ich wieder kam, kullerte mit fast ein Tränchen runter: links von meinem nichtsagenden Allerwelts-Auto ein Lambo Miura SJ, rechts davon ein Audi 50, ihr wisst - das damalige VW Polo Derivat in einem traumhaften Zustand. Was für eine Mischung! Wir wurden schnell Freunde. Das ältere Schweizer Ehepaar mit dem Lambo und Uhren am Handgelenk, die im Wert dem Lebenseinkommen eines Facharbeiters entsprechen, bewunderten den Audi, dessen etwas beschämter Besitzer stilecht in nem völlig abgerockten, mindestens 40 Jahre alten Schlosser-Overall da stand. Wir hatten aus der Kühlbox der Schweizer grad feinen Champagner und frische Erdbeeren, als Klaus, der Audi-Fahrer fragte: "Öhm, ich kenn den Miura nur als Modell - ist das echt so, dass man hinten die halbe Karosserie hochklappt um an den Motor zu gelangen?" Das nette Päärchen lächelte nur, ging zu der wunderschönen Diva. Auf beiden Seiten knackten die Verschlüsse auf und ja, rein Karosserie-mässig klappt das halbe Auto hoch. Aber was da zum Vorschein kam, war wirklich atemberaubend. Einen so schönen Maschinenbau hab ich vielleicht mal bei einem Horch oder Bugatti gesehen. Schnell versammelte sich eine kleine Menge um das Auto, aber nur leises Gemurmel zu hören. Dann, wie unvermeidbar so ein Graf Silberlocke. Dunkelblaues Mass-Jacket mit goldenen Knöpfen, auf der linken Seite ein kunstvoll gesticktes Wappen, Bentley Owners Club. Der dröhnte los: "Die linke Treibstoff-Pumpe ist nicht Original!"

 

Das Schweizer Paar klappte wortlos das Auto wieder zu, hakte den Audi Besitzer und mich unter. Sie sagte: "Kommt Jungs, da vorne riechts nach Currywurst, wir geben einen aus!"

 

Später am Nachmittag traute ich mich zu fragen wegen der Spritpumpe. Die originale trägt ein Schildchen Lamborghini. Sie ist aber baugleich mit einer Fiaam aus dem Fiat 132. Um überhaupt an dem Event teilnehmen zu können wurde der Ersatz vor der Abreise montiert. Man wollte nicht riskieren, den unersetzlichen Zwölfzylinder zu killen, weil eine Zylinderbank zu mager läuft...

 

Aber auch ein allgemeines Dankeschön für Euren Zuspruch. Aber auch hier ein kleines Aber: Der Autopilot ist für mich nur EIN Gimmick, dass ich nun im Griff habe. Bester Witz unter Golfern: "Ich kanns!" :muahaha:

 

Ich seh das als Teil eines Systems. Ganz einfaches Beispiel, wie schon von nem Vorredner beschrieben: Schiffe auf dem Wasser parken und solange mit nem anderen Schiff spielen. Auch wenn es noch nicht so ideal läuft wie ich mir das vorstelle: Kann ich gerne in Diepholz mal vorführen. Frank hat mir neulich erzählt, wie in dem Vereinsteich ein abgesoffenes Schiff gesucht wurde. Mit Hilfe eines von Ufer zu Ufer gespannten Seils - ich find, das geht eleganter. Aber der eigentliche Antrieb: Mit mehreren Schiffen gleichzeitig auf dem Wasser zu spielen, wenn man alleine ist. Und ja - mag gern Vids machen von meinen Schiffen, aus mehreren Perspektiven. Springender Punkt: Wie soll ich das zu filmende Schiff, zwei filmende Schiffe und ne Drohne gleichzeitig lenken? Glaub da kann dann auch der Frank was zu sagen, nachdem er das grundsätzliche Prinzip neulich live gesehen hat ;)



#53 nach oben Chris DA

Chris DA

    SchiffsModell.net e.V. Vereinsmitglied

  • 1.458 Beiträge:

Geschrieben 08 August 2016 - 20:53

.....

 

Aber auch ein allgemeines Dankeschön für Euren Zuspruch. Aber auch hier ein kleines Aber: Der Autopilot ist für mich nur EIN Gimmick, dass ich nun im Griff habe. Bester Witz unter Golfern: "Ich kanns!" :muahaha:

......

Jetzt bin ich sprachlos...... :o :roll: :weisnicht:

 

:mrgreen: "....spielst DU Golf.....oder haste noch SEX??? ......"

 

Chris



#54 nach oben Jester

Jester
  • 322 Beiträge:

Geschrieben 08 August 2016 - 21:25

Nee Chris, hab Golf ausprobiert. Auch schon vor meinem Unfall. Es ist mit einem glücklicherweise nur teilversteiften Handgelenk aber nicht möglich: Jeder Kraftimpuls steigert die Wahrscheinlichkeit einer Arthrose. Was ich aber mag, ist im ersten Flight auf einem Turnier zum Beispiel meine Freundin Francie zu begleiten, Hast Du je erlebt, wie die Natur erwacht? Morgens um sieben diese ultimative Wechselwirkung zwischen Anspannung und Wandern zu erleben, dazu wenn eine Spielerin mit Handicap vier die dicke Bertha schwingt und über so ein paar Bäume aus nem Dogleg abschlägt? Du findest den Ball dort, wo er idealerweise liegen sollte. Keine Diskussionen, kein sinnloses gegenseitiges Behüpfe wie in der Bundesliga. Man wackelt mit den anderen Dreien der Bahn nach, und was folgt nach dem putten ist ein "well done redhead" wenn sie den eagle geschafft hat...


  • Chris DA mag dies

#55 nach oben Arno Hagen

Arno Hagen

    Moderator, IG RuhrPiraten

  • 8.866 Beiträge:

Geschrieben 08 August 2016 - 21:30

So meine Damen und Herren.

 

Bitte wieder zurück zum Thema!

 

Wir sind hier im Fachbereich Arbeitsschiffe.

 

Alles weitere kann im Klönschnack erfolgen.


Dieser Beitrag wurde von Arno Hagen bearbeitet: 08 August 2016 - 21:30


#56 nach oben Jester

Jester
  • 322 Beiträge:

Geschrieben 11 August 2016 - 19:12

Hab grad so einen netten email Kontakt zu Greenpeace, vorsichtshalber mal nachgefragt wegen Markenrechten usw...

 

Dieses Thema könnte noch richtig spannend werden.

 

Find das ganz erstaunlich, wie persönlich man eine email beantworten kann - immerhin ist das eine grosse Organisation, sie werden bestimmt gut zu tun haben.

 

Eins ist mal klar: Meine Sirius wird sich fürs Wattenmeer einsetzen und stolz entsprechende Banner an der Reling tragen.

 

Und damit übernehm ich einen Spruch von Greenpeace:

 

Der Einzige, der hier bohrt, bin ich!

 

Greenpeace meint damit wahrscheinlich die Wattwürmer. Meinereiner denkt dabei an Abende an der Nordsee, wenn man einfach nur da sitzt und den dicken Zeh in die Erde rammt (damit der 4,99 Campingstuhl von Amazon wenigstens etwas Halt hat) und man Wind schön spürt.

 

Was in dem Moment um mich herum geschieht, war schon vor 5.000 Jahren so. Es wird auch in den nächsten 5.000 Jahren so sein, wenn wir nicht den ganz grossen Shyce mit diesem Planeten machen.

 

Also wackel ich da rum mit meinem dicken Zeh im Sand. "He Du Sandkorn, warst Du zufällig dabei als Antonius und Octavian sich vor Actium geprügelt haben, mit so ganz vielen Schiffen?" Das Sandkorn nickt beflissen.

 

Also nehme ich den Haufen Sand in meine Hand, und lass mir die Geschichte erzählen...


  • Torsten und Chris DA gefällt dies

#57 nach oben Ralph Cornell

Ralph Cornell
  • 728 Beiträge:

Geschrieben 11 August 2016 - 20:46

Hab grad so einen netten email Kontakt zu Greenpeace, vorsichtshalber mal nachgefragt wegen Markenrechten usw...

 

Dieses Thema könnte noch richtig spannend werden.

 

Find das ganz erstaunlich, wie persönlich man eine email beantworten kann - immerhin ist das eine grosse Organisation, sie werden bestimmt gut zu tun haben.

 

Eins ist mal klar: Meine Sirius wird sich fürs Wattenmeer einsetzen und stolz entsprechende Banner an der Reling tragen.

 

Und damit übernehm ich einen Spruch von Greenpeace:

 

Der Einzige, der hier bohrt, bin ich!

 

Greenpeace meint damit wahrscheinlich die Wattwürmer. Meinereiner denkt dabei an Abende an der Nordsee, wenn man einfach nur da sitzt und den dicken Zeh in die Erde rammt (damit der 4,99 Campingstuhl von Amazon wenigstens etwas Halt hat) und man Wind schön spürt.

 

Was in dem Moment um mich herum geschieht, war schon vor 5.000 Jahren so. Es wird auch in den nächsten 5.000 Jahren so sein, wenn wir nicht den ganz grossen Shyce mit diesem Planeten machen.

 

Also wackel ich da rum mit meinem dicken Zeh im Sand. "He Du Sandkorn, warst Du zufällig dabei als Antonius und Octavian sich vor Actium geprügelt haben, mit so ganz vielen Schiffen?" Das Sandkorn nickt beflissen.

 

Also nehme ich den Haufen Sand in meine Hand, und lass mir die Geschichte erzählen...

Oh, ein Romantiker...



#58 nach oben Jester

Jester
  • 322 Beiträge:

Geschrieben 14 August 2016 - 01:30

Mag es so empfinden: Die Sirius hat heute eine gute Figur gemacht auf ihrem ersten öffentlichen Auftritt in Diepholz. Weiss ja gar nicht, obs der Erste war, aber sie wurde immer schick von anderen Booten begleitet, wenn sie geplanscht hat im Wasser. Das mag auch damit zusammenhängen, dass andere Modell-Skipper sehr schnell erkannten: Weia hat das Teil einen Wendekreis - Wird das eine neue astronomische Einheit? Die Ellipse von Erde über eine ungefährliche Umlaufbahn um die Sonne hin zu Proxima Centauri?

 

Alles gar nicht so schlimm. Hab rausgefunden: Man kann sie in dem kleinen Hafenbecken drehen, wenn es grad nich von Franks Endeavour belegt wird. Physikalisches Phänomen: Die Endeavour ist länger als die mittlere Entfernung Sonne - Mars und dreht auf dem Fleck. Sehr gekonnt gesegelt mein Freund!

 

Sirius kann Radeffekt beim AK zurück, goil. Man kann es nutzen wie ein Heckstrahlruder.

 

Klar, das übliche - teilweise aber auch interessierte Gebrabbel - warum hängt der nen Segelboot-Kiel unter den Verdränger? Es gab nur eine Antwort, den Stahlblech-Aufbau abnehmen und in die Hand legen, besser in zwei Hände. Antwort: "Ähm, wie jetzt? PLUMPS!"

 

Was mich sehr freut: Greenpeace hat mir Informationsmaterial zur Verfügung gestellt, das habe ich nur neben die Sirius gelegt wenn sie auf dem Tisch stand und dann aufgefüllt. Es war am Ende des Tages fast vergriffen.

 

Was mich noch mehr freut: So vielfältige Kommentare. Kinder erfreuen sich an der bunten Bemalung um dann von Mammies oder Umstehenden aufgeklärt werden, welchen Zweck dieses Schiff hat. Die Kids staunen. Modellbauer, eben noch mit Schiffen auf dem Wasser, die ich nie so bauen könnte, interessieren sich für das Modell und klopfen mir auf die Schulter beim Verladen ins Auto. Und auch wenn ich betont hab, dass ich sie nicht gebaut hab und die Probleme mit der Toplastigkeit angesprochen hab, Reaktion: Lächeln. Freundliches Lächeln.

 

Und wie mickrig wirkt sie neben der Marwede, obwohl der Masstab ähnlich sein dürfte :mrgreen:

 

Hier ein paar Bilder:

Angehängte Miniaturbilder

  • k-WP_20160813_11_26_23_Pro.jpg
  • k-WP_20160813_11_26_37_Pro.jpg
  • k-WP_20160813_11_26_48_Pro.jpg
  • k-WP_20160813_11_26_59_Pro.jpg
  • k-WP_20160813_14_35_41_Pro.jpg
  • k-WP_20160813_14_36_12_Pro.jpg
  • k-WP_20160813_14_40_05_Pro.jpg
  • k-WP_20160813_14_40_22_Pro.jpg
  • k-WP_20160813_15_13_44_Pro.jpg
  • k-WP_20160813_15_15_15_Pro.jpg

Dieser Beitrag wurde von Jester bearbeitet: 14 August 2016 - 01:31

  • sven 1405 mag dies

#59 nach oben Chris DA

Chris DA

    SchiffsModell.net e.V. Vereinsmitglied

  • 1.458 Beiträge:

Geschrieben 14 August 2016 - 15:16

Jau dat war doll!
Hat spass gemacht, bis auf den Stahlblech Aufbau aufm Zeh...... :mrgreen:
Neeeeeeeee, ist nich runtergefallen, aber das Teil wiegt kann ich euch sagen!
Grüsse
Chris

#60 nach oben Jester

Jester
  • 322 Beiträge:

Geschrieben 15 August 2016 - 17:58

Hier noch ein paar schicke Bilder, die mir der Martin/coriolis zugesandt hat *freu*

 

 

Angehängte Miniaturbilder

  • k-IMGP9322.JPG
  • k-IMGP9323.JPG
  • k-IMGP9325.JPG
  • k-IMGP9326.JPG
  • k-IMGP9341.JPG
  • k-IMGP9355.JPG

  • sven 1405 mag dies

#61 nach oben Jester

Jester
  • 322 Beiträge:

Geschrieben 15 August 2016 - 18:06

Hab auch mal eine Frage: Wie beschrieben, hab ich wegen diesem Schiff ja regen und sehr freundlichen Kontakt zu Greenpeace. Wie ist Eure Meinung dazu, dass ich in Diepholz Informationsmaterial von Greenpeace neben dem Schiff ausgelegt habe? Mag dazu sagen, dass es am Ende des Tages fast vergriffen war und ich auch einige Leute beobachten konnte, die die kleine Broschüre zum Thema Wattenmeer offensichtlich aufmerksam gelesen haben.

 

Ist das für Euch okay oder stört sich jemand daran?


  • Chris DA mag dies

#62 nach oben Chris DA

Chris DA

    SchiffsModell.net e.V. Vereinsmitglied

  • 1.458 Beiträge:

Geschrieben 15 August 2016 - 18:28

:that:
Haste denen auch die Bilder geschickt?
Würde Sinn machen imhv...
Chris

#63 nach oben Jester

Jester
  • 322 Beiträge:

Geschrieben 15 August 2016 - 18:29

Jupps habe ich Chris :that:


  • Chris DA mag dies

#64 nach oben Torsten

Torsten

    SchiffsModell.net e.V. Vereinsmitglied

  • 4.127 Beiträge:

Geschrieben 15 August 2016 - 20:46

Wo ist das Problem, Jester?

 

Wieso sollte da nicht etwas Greenpeace-Infomaterial ausliegen?

 

Ich finde das gut, stellt einen schönen Bezug vom Modell zur Realität her.

 

Grüße

 

Torsten


  • Jester mag dies

#65 nach oben Jester

Jester
  • 322 Beiträge:

Geschrieben 15 August 2016 - 21:01

Torsten, mag einfach nur mal fragen ob das irgendwo aneckt.

 

Meine Meinung: Als Modellschiffer erlebt man sowas wie den Dümmer See. Ein traumhaftes Gewässer, leider völlig verseucht durch die Überdüngung der umliegenden Felder. Den fiesen Algenmatsch, nee da stell ich mein RC-Segelboot nie wieder rein. Es bedurfte wiederum fieser Chemie, um den angetrockneten Schmadder zu entfernen.

 

Als Modellschiffer sollte man doch eigentlich interessiert sein an naturbelassenen Gewässern. Nun hat nicht jeder die Chance, sein Boot im wunderschönen Wattenmeer fahren zu lassen. Bei mir passiert das regelmässig und das letzte, was ich bei meiner Träumerei da sehen mag: Fördertürme die Gas abfackeln.

 

Mag einfach in der Düne sitzen, Aniella spielt mit den Wellen - das rockt :that:



#66 nach oben Joerg_B

Joerg_B
  • 307 Beiträge:

Geschrieben 16 August 2016 - 11:31

Hallo Jester,

ich sehe darin überhaupt kein Problem. Wenn Du dadurch eine Organisation unterstützt von der DU überzeugt bist und die im Interesse unserer Umwelt handelt, ist das doch etwas sehr positives. Das mag vom Diskussionsbedarf vielleicht etwas anders sein, als jemand der mit seinem Seenotkreuzer Werbung für die DGzRS macht. Und letztendlich kann die Sirius ihre Herkunft ja eh nicht verbergen und macht damit ja so oder so Werbung für Greenpeace ;)

Gruß
Jörg
  • Chris DA und Jester gefällt dies

#67 nach oben Jester

Jester
  • 322 Beiträge:

Geschrieben 16 August 2016 - 14:51

Dankeschön Jörg,

 

damit hast Du alles zusammen gefasst, was zu dem Thema in meinem wirren Hirn so rumkreist :that:



#68 nach oben Jester

Jester
  • 322 Beiträge:

Geschrieben 22 August 2016 - 15:54

Sitze hier und komme mit ner Grübelei nicht weiter - vielleicht hat jemand von Euch eine Idee?

 

Mag die Sirius möglichst "stimmungsvoll" beleuchten, dazu gehört imho eine gescheite Auswahl verschiedener Weisstemperaturen. Zudem soll die Beleuchtung der Bullaugen gemächlich ein regelrechtes Programm durchlaufen, also eine Abend- Nacht- und Morgenphase. Dabei bleiben einige Bullaugen die ganz Zeit beleuchtet (Niedergänge), andere über längere Zeit an und gehen dann aus (Pantry, Messe) und wiederum andere schalten in unregelmässiger Frequenz (Unterkünfte).

 

Das bedingt, dass ich die Bullaugen lichtmässig gegeneinander abschotte - aber wie? Erster Versuch, die LED einfach in die Bullaugen zu stecken war ein völliger Reinfall - das sieht mal so richtig kagge aus. Es müsste also pro Bullauge eine Art Hülse sein - aber halt nicht so direkt aufs Fenster strahlend. Hab ne ungefähre Vorstellung, aber sowas anzufertigen übersteigt meine Möglichkeiten.

 

Fällt jemandem von Euch eine einfach darzustellende Lösung ein? Dachte schon an Aderendhülsen - aber das würd dann ja wieder direkt aufs Fenster strahlen :ohno:


Dieser Beitrag wurde von Jester bearbeitet: 22 August 2016 - 15:55


#69 nach oben Jester

Jester
  • 322 Beiträge:

Geschrieben 22 August 2016 - 17:51

Hat sich erledigt, grad am Telefon nen astreinenen Tipp bekommen: Dankeschön Kuddelmuddel :that:

 

Fingerhüte, genug Platz drinne um die LED abzuschatten und obendrein sehr günstig :mrgreen:



#70 nach oben Jester

Jester
  • 322 Beiträge:

Geschrieben 22 August 2016 - 20:36

Weia was es es alles gibt :mrgreen:

 

Auf dem Treffen in Diepholz wies mich ein lieber User hier vom board auf LEDs mit integrierten Controllern hin... DAS ist ja mal ein extrem faszinierendes Thema :that:

 

Bis zu 1024 LED, die quasi über ein BUS-System hintereinander geschaltet werden können und dabei kann jede individuell programmiert werden, auch in der Farbe. Das System kommt auf jeden Fall bei der Sirius zum Einsatz *lechz*

 

Die Programmierung per Arduino ist ja ein Kinderspiel und damit gehören dann solche Verdrahtungen der Vergangenheit an:

 

 

 

 

 

IMG_1221.JPG



#71 nach oben lab

lab
  • 181 Beiträge:

Geschrieben 28 August 2016 - 14:27

Mich interessiert das Thema "autonomes Fahren" auch ziemlich. (Wenn ich erst einmal den "Projektrückstau" in meiner Werft abgearbeitet habe) würde ich mir gern eine Seabex One vornehmen und dort eine Funktion zum Halten der Position per Autopilot realisieren. In wie weit das mit den aktuellen Ungenauigkeiten von GPS & Co geht, wird dann die spannende Frage sein... Angesichts des o.e. Rückstaus wird das aber ganz sicher noch eine Weile auf sich warten lassen. Insofern lese ich interessiert mit, habe aber selbst noch nichts beizutragen.

 

Und was desktruktive Kommentare betrifft: die sagen regelmäßig mehr über den Kommentatoren als über den Kommentierten ... Insofern: einfach reden lassen.



#72 nach oben lab

lab
  • 181 Beiträge:

Geschrieben 28 August 2016 - 14:28

Hat sich erledigt, grad am Telefon nen astreinenen Tipp bekommen: Dankeschön Kuddelmuddel :that:

 

Fingerhüte, genug Platz drinne um die LED abzuschatten und obendrein sehr günstig :mrgreen:

 

Falls es die noch irgendwo zu finden gibt: die Verpackungen für Diafilme (in schwarz) sollten auch gut geeignet sein...



#73 nach oben kuddellmuddell

kuddellmuddell
  • 553 Beiträge:

Geschrieben 28 August 2016 - 18:27

Falls es die noch irgendwo zu finden gibt: die Verpackungen für Diafilme (in schwarz) sollten auch gut geeignet sein...

Ja das mag sein, doch sind die relativ groß vom Durchmesser und nicht hitzefest. Die Abstände der Bullaugen ist wohl etwas kleiner.



#74 nach oben San Felipe

San Felipe

    SchiffsModell.net e.V Vereinsmitglied

  • 5.868 Beiträge:

Geschrieben 30 August 2016 - 22:05

Hat sich erledigt, grad am Telefon nen astreinenen Tipp bekommen: Dankeschön Kuddelmuddel :that:

 

Fingerhüte, genug Platz drinne um die LED abzuschatten und obendrein sehr günstig :mrgreen:

 

Fingerhüte sind ja mal eine feine Idee. Nicht nur für Bullaugen auch z.B. um die Löcher in Deck und Rumpf für die Ankerketten dicht zu machen. 

Gibts aber in der Bucht direkt vom Chinesen noch einmal deutlich günstiger (2,70€ incl. Versand). Werde mir in Zukunft immer welche auf Lager legen. 



#75 nach oben Jester

Jester
  • 322 Beiträge:

Geschrieben 01 September 2016 - 18:14

Weia, wo krieg ich quadratische Profile mit einer möglichst geringen Wandstärke her, idealerweise unter 0,2mm? Irgendein leicht zu bearbeitendes Material wie PS oder NE-Metalle, Muss wohl für jedes Bullauge eine Sonderlösung dremeln weil:

 

- Die üppig dimensionierte Leiste unter dem Deck, halb angebohrt durch die bestehenden Bullaugen wird weiter geschwächt wenn die Bullaugen massstäblich aufgebohrt werden.

 

- Es knirscht eh schon im Gebälk, hab mal per Telemetrie die Daten von ein paar Dehnungs-Messstreifen aus dem Kranbau erfasst - an den Spanten. Die auswertende Software kann die Werte gar nicht darstellen, zackt nur wild rum.

 

Alles gar nich schlimm - die Struktur muss von innen versteift werden, das ist mal klar. Als nächstes eine gescheit von den Rumpfseiten eingeleitete Spannung ins Deck umlenken um erstmal sowas wie den idealen Zustand zu schaffen: Den Rumpf ähnlich einem Rohr zu gestalten.

 

Vielleicht muss ich danach auch nicht mehr so viele Holzteile vom Deck aufsammeln - die fluppen grad so hoch. Die Freundin vom Nachbar-´Grundstück am See hat Spass dran, sie puzzelt gerne ;o)

 

Nach und nach zerlegt sich das Modellschiff grad in seine Einzelteile, offensichtlich sind viele Stahl-Drähte einfach nur mit Cyan-Acrylat geklebt.

 

Sirius - Du bist ein schönes Schüff. Einzigartig. Und ja, ich werd Dich gut aussehen lassen - spannendes Original.

 

Und wenn es fümpf Jahre dauert Dich perfekt zu machen - Die Programmierung der Lichtsteuerung für de Bulleyes per Arduino und LED mit intergriertem Controller macht Spass ;o)




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0