San Felipe

usrLevel4
  • Content count

    6,348
  • Joined

  • Last visited

About San Felipe

  • Rank
    SchiffsModell.net e.V Vereinsmitglied

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    historisches
  • Wohnort
    duisburg
  • Interessen
    Oldtimer, Modellbau, Oper
  • Beruf
    kaufmann
  1. Kommentare zu Aeronaut Jonny

    dito Wenn ich jetzt nicht eh schon viel zu viele Baustellen hätte, könnte ich glatt schwach werden. Na mal sehen, aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.
  2. Gruß aus Aachen

    Salzwasser ist im Grunde kein Problem, du solltest dein Boot nur nach jedem Einsatz gut mit Süßwasser reinigen. Florianopolis? Da hast du doch die große Lagune mit Brackwasser. Der Salzgehalt ist also deutlich geringer als im Meer. Zum anderen kann man da doch prima in der Kneipe sitzen und von da sein Boot steuern.
  3. Diese kleinen Bausätze sind eher was für Kinder. Die Gulnara ... da kommt schnell der Wunsch auf die aufs Wasser zu bringen.
  4. Dieses Einsteiger-Paket ist gar nicht mal so verkehrt. Da ist schon einmal ein nettes Modellchen dabei und das beste Werkzeug zum Holz biegen was ich kenne. Für den Einstieg in die Welt der historischen Segler empfehle ich immer dieses Modell: https://www.besserepreise.com/index.php?page=productDetails&productNo=902452-art&portal=94511215 Die San Francisco ist eine spanische Galeone. Das Modell ist nicht zu klein, nicht zu groß, relativ günstig und es wird eine sehr gute Schritt für Schritt Anleitung mitgeliefert. Das Modell macht sogar was her wenn es fertig ist. Mach auf keinen Fall den Fehler direkt mit Victory, Santissima Trinidat, Solei Royale, Wasa oder ähnlichen Modellen zu starten. Das geht oft in die Hose, war bei mir auch so. Was bleibt ist verdammt teures Feuerholz. Zum Thema Planbau: Wenn es nicht unbedingt ein Modell sein soll was es auf dem Markt nicht gibt, lass es. Die Bausätze sind zwar auch nichts anderes als eine Wertstoff-Packung, außer den Spanten und dem Kiel liegen da auch keine vorgefertigten Teile bei aber diese sind in aller Regel deutlich günstiger als einzeln zusammen gekauft. Man will ja nicht jeden Block selbst bauen. Natürlich kann und sollte man diese Bausätze weiter verfeinern. Die Takelage ist z. B. fast immer rudimentär. Da hilft weiter führende Literatur. Absolut empfehlenswert die blaue Serie aus dem Hinstorff Verlag oder "The Anatomy of ....." Für den Anfang bau aber erst einmal die San Francisco oder ein ähnliches Modell. Da lernt man dann alles vom Planken biegen bis zum Wanten knüpfen. Wenn es hakt, einfach hier fragen.
  5. Suche passenden Antrieb

    Also wird das Modell rund 1m lang. Platz und Verdrängung sollten da reichlich vorhanden sein. Zudem bietet es sich an den ein oder anderen Leichter gleich mit zu bauen. Schnell ist so ein Ding nicht aber du brauchst Moment. Also schöne dicke Langsamläufer, warum nicht gleich Lüftermotoren vom Schrottplatz? Die sind günstig und haben Power ohne Ende.
  6. Schiffsbesatzung / Figuren 1:32

    Es gibt auch noch einige Figuren bei den Spritzguss Herstellern im Maßstab 1:35. Die müsste man zwar ummodeln, dafür sind die deutlich günstiger. Also ist Jonny jetzt wohl lieferbar. Schönes Weihnachtsgeschenk von mir an mich.
  7. Akkuschalter mit BTS555

    Also ich bin ja nun vollkommener Laie auf diesem Gebiet. Würde es aber nicht helfen nicht nur mit der Breite der Bahnen zu spielen, sondern auch mit der Dicke der Kupferauflage. Je dicker diese Auflage ist, je mehr "Saft" sollten die doch auch aushalten.
  8. Akkuschalter mit BTS555

    Jo, mach das. Selbstverständlich darfst du mich auch direkt mit einplanen.
  9. Kommentare zum Teufels Boot

    Du könntest die vorderen Spanten noch löchern. Das ein oder andere Gramm wird es bringen, viel wohl aber nicht. Obs den Aufwand lohnt sei mal dahin gestellt. Aber gut, mit max Aufwand...usw usw. Deshalb machen wir das ja auch.
  10. Kommentare zum Teufels Boot

    Hab mal gemessen, das Hauptgeschütz hat Kaliber 11,5 mm, steht aber im Bug. Eine Breitseite könnte ich dir leider nur mit Kaliber 5 mm verpassen. Du hast also gute Chancen. Deine Spanten sehen jetzt so nach Mäusefrass aus. Hast du denen keine Sollbruchstelle verpasst? Da hätte ja schon eine wenig tiefe, mit dem Skalpell gezogene Furche im Material gereicht. Kann man natürlich auch lassen, wenn man gerne schleift bis zum umfallen.
  11. ?Festmacherboot 1:33 - geht das gut?

    Die kleinen Bühlers sind schon klasse. Die nutze ich sogar in deutlich größeren Modellen, allerdings 3 oder 4 Stück davon. Schraube würde ich aber auf 20-25 mm reduzieren. Da gibts von Billing sogar eine günstige Version.
  12. Kommentare zum Teufels Boot

    Soll ich das jetzt als Aufforderung verstehen die Vorderlader der Galeere nun doch funktionstüchtig zu machen?
  13. Kommentare Butt/Unimog/Trailer Gespann

    Logisch aber in der zweiten Hälfte des Videos gehts ja auch flott vorwärts und die Kursstabilität im Rückwärtsgang hast du ja schon vorher demonstriert. Ich denke schon das Klappe und Kreisel im Zusammenspiel das Fahrverhalten des Modells in jeder Situation stark verbessert haben.
  14. Kommentare Butt/Unimog/Trailer Gespann

    Da bin ich aber ausgesprochen positiv überrascht. An meinem Hecht ist ja noch die alte Klappe angebaut, das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Das wird wohl nicht nur an der Klappe liegen, sondern auch am Kreisel. Beides ist inzwischen bei mir eingetroffen. Herbst und Winter kann also kommen.
  15. ?Festmacherboot 1:33 - geht das gut?

    Nö, da braust du dir nun wirklich keine Gedanken machen. 35 x 10 dürfte so circa das Pollux-Maß sein und die fahren ja schon seit Generationen ohne Probleme. Es geht auch noch viel kleiner. OK, bei Sturm und Hagelschauer würde ich damit nicht mehr am Teich stehen aber das will ich sowieso nicht auch wenn es das Modell vertragen würde,